Wenn wir den Sport im Osten beleuchten, nehmen wir natürlich den Fußball ins Visier. Hier haben wir von der 1. Bundesliga bis zur 3. Liga einige Clubs, die eine genauere Betrachtung verdienen. Ganz oben auf der Liste unserer Prioritäten steht natürlich RB Leipzig. Denn wenngleich erst drei Spieltage absolviert sind, so haben sich die Bullen doch vorerst an der Tabellenspitze festgesetzt. Mit dem 1. FC Union Berlin stammt ein weiterer Bundesligist aus dem Osten der Republik. Der Aufsteiger hat es sich derzeit im Mittelfeld gemütlich gemacht – ebenfalls ein Erfolg.

Natürlich können wir von Ostfußball uns nicht nur auf das Oberhaus beschränken. Wenn wir vom Sport im Osten berichten, gilt es das Augenmerk ebenso auf die 2. Liga zu legen. Erzgebirge Aue hält hier die Fahne für den Osten hoch. Denn Dynamo Dresden rangiert nur knapp oberhalb der Abstiegszone. Womit wir zur 3. Liga kommen. Dort müssen wir den Halleschen FC loben, welcher aktuell Zweiter in der Tabelle ist. Magdeburg und Zwickau halten sich im Mittelfeld auf. Rostock ist auf dem Weg dorthin. Allerdings belegen Chemnitz und Jena die letzten Plätze.

Tipico: Dank dem Wegfall der Steuer und hohen Quoten ein Top-Buchmacher

1. Bundesliga aktuell: Wo der Osten stark auftrumpft

RB Leipzig steht in der Tabelle ganz oben

Die ersten drei Spieltage sind absolviert. Und RB Leipzig steht ganz vorne. Eingangs erwähnen wir, dass diese Platzierung durchaus nicht unverdient ist. Doch wie kommen wir zu dieser Annahme. Zunächst einmal handelt es sich bei RasenBallsport um den einzigen Verein der 1. Bundesliga, der bislang alle Spiele hat gewinnen können. Hinzu kommen die Gegner. Zunächst stand die Auswärtsfahrt zu Borussia Mönchengladbach an, wo mit 3:1 gewonnen wurde. Danach ging es gegen Europa-League-Teilnehmer Eintracht Frankfurt. Schlussendlich gab es den 2:1 Sieg. Zuletzt wurde die Hürde gegen Aufsteiger Union Berlin ein wenig gesenkt. Doch gewissermaßen hat es sich dabei um ein Derby gehandelt, welches mit 4:0 für die Bullen zu Ende ging.

Betfair Sportwetten BonusAm nächsten Wochenende dürfen die Leipziger zuhause ran. Doch mit dem FC Bayern München kommt der Meister der letzten Jahre zum Gastspiel. Innerhalb der Länderspielpause konnten einige Spieler die Abläufe trainieren. Andere waren mit ihrer Nationalmannschaft unterwegs. Fest steht jedoch, dass die Leipziger erst eines von acht Spielen gegen München gewinnen konnten. Doch dies ist das erste Aufeinandertreffen unter der Aufsicht von Julian Nagelsmann als „Oberbulle“. Und die Bayern sind nicht unangreifbar, wie sie beim 2:2 zum Auftakt daheim gegen Berlin gezeigt haben. Doch gab es darauf folgend das 3:0 auf Schalke und das 6:1 über Mainz.

Schon in den vergangenen Jahren gelang das Under 3.5 gegen München relativ häufig. Und in dieser Saison scheint die Abwehr von RB sehr sicher zu stehen. Daher setzen wir für die Partie am Samstag, den 14. September 2019, um 18.30 Uhr auf das Under 3.5 Tore. Bei Tipico erhalten wir dafür eine 1,75 als Wettquote.

Union Berlin will dem Abstiegskampf aus dem Weg gehen

Wenn wir vom Sport im Osten reden, haben wir seit der Saison 19/20 einen neuen Vertreter in der 1. Bundesliga. Und Union Berlin hat sich gar nicht mal so schlecht eingefügt. Immerhin starteten die Eisernen mit vier Punkten aus den ersten drei Spielen. Nachdem der Auftakt gegen Leipzig mit 0:4 in die Hose ging, holten die Berliner in Augsburg ein 1:1. Die große Überraschung gelang jedoch beim Gastspiel in Dortmund. Denn im Signal Iduna Park konnte der Aufsteiger mit 3:1 gewinnen. Daraus resultiert aktuell der elfte Tabellenplatz. Und somit steht der Club einen Punkt und zwei Plätze über dem SV Werder Bremen – dem nächsten Gegner.

Bislang trafen sich der 1. FC Union Berlin und der SV Werder Bremen nur zwei Mal. Im DFB-Pokal 2009 gewannen die Bremer mit 5:0 relativ deutlich. Doch schon 2011 beim Testspiel stand es am Ende immerhin 2:2. Und wenn wir die Bremer in dieser Saison betrachten, so müssen wir die Ergebnisse ein wenig von der Leistung treffen. Denn die Auftritte des Teams von der Weser waren meist gut. Dennoch ging die Partie gegen Düsseldorf mit 1:3 verloren. Und in Sinsheim gab es das 2:3 gegen die TSG 1899 Hoffenheim. Zuletzt holte Werder dann doch den ersten Saisonsieg. In Augsburg reichte es zu einem 3:2. Bleibt Bremen ein Garant für Tore?

Wir wollen hier auch Union Berlin nicht vergessen. Wenn wir die Ligaspiele beider Clubs addieren, so endeten fünf von sechs Partien sogar mit Over 3.5 Treffern. Wir setzen für das Spiel am Samstag, den 14. September 2019, um 15.30 Uhr dennoch „nur“ auf das Over 2.5. Hier erhalten wir von William Hill eine 1,73 als Quote.

2. Bundesliga: Sport im Osten mit Aue und Dresden

Erzgebirge Aue kann gegen Osnabrück einen vielversprechenden Start ausbauen

Tatsächlich müssen wir erst einmal einen groben Blick auf die Liga werfen. Der Hamburger SV ist stark gestartet. Sie holten 13 Punkte aus fünf Spielen. Stuttgart kommt mit elf Zählern dahinter. Anschließend ist die bislang größte Überraschung zu nennen: Der SV Sandhausen ist Dritter. Doch generell liegt das Feld noch dicht beieinander. Denn vom sechzehnten Platz bis zu Rang vier sind es nur vier Zähler. Trotzdem könnte Aue mit einem Sieg im nächsten Ligaspiel und etwas Mithilfe der anderen Clubs, in die Aufstiegszone springen. Eine Niederlage und das untere Mittelfeld droht. Da sich die Veilchen sicherlich keine Aufstiegshoffnungen machen, sind sie einfach mit dem bisherigen Saisonstart zufrieden.

Bwin Bonus Banner 100 EuroAm Sonntag, den 15. September 2019, um 13.30 Uhr muss Erzgebirge Aue gegen den VfL Osnabrück ran. Hier startet der Sport im Osten also in der 2. Bundesliga durch. Die Auer gewannen mit 3:2 über Wehen Wiesbaden. Weiterhin konnte im Pokal Meuselwitz mit 2:1 geschlagen werden. Doch in Bielefeld gab es die 1:3 Pleite. Dafür konnte gegen den VfB Stuttgart ein 0:0 Unentschieden geholt werden. Zuletzt sprang das 1:1 gegen Holstein Kiel heraus. Osnabrück holte den 1:0 Sieg über Sandhausen und unterlag im Pokal RB Leipzig nur knapp mit 2:3. Dafür wurde mit 4:0 über Darmstadt gewonnen. In Nürnberg kam es zum 0:1. Dafür holten die Osnabrücker das 3:0 zuhause gegen Karlsruhe.

Das gute Torverhältnis spricht für Osnabrück. Allerdings hat Aue daheim aus zwei Spielen vier Punkte geholt. Osnabrück feierte auswärts einen Sieg und musste eine Niederlage hinnehmen. Generell gestaltet sich eine Sportwette schwierig. So endeten die letzten Spiele von Aue: 1:1 und 0:0. Und auswärts spielte Osnabrück zuletzt 0:1 und 1:0. Das Under 2.5 Tore bei Tipico mit einer Quote von 2,00 ist daher durchaus eine Überlegung wert.

Dynamo Dresden braucht den Erfolg gegen den VfL Bochum!

Wenn wir mit unserem Sport im Osten weitermachen, kommen wir zu Dynamo Dresden. Fünf Punkte aus fünf Spielen sind ein gefährlicher Weg. Das Torverhältnis ist ebenfalls im negativen Bereich zu finden. Dennoch gibt es einen Hoffnungsschimmer. Denn nach zwei Niederlagen zum Auftakt, endeten die letzten drei Spiele mit einem 2:1 über Heidenheim, sowie mit einem 0:0 in Darmstadt und dem 3:3 gegen St. Pauli. Und zuletzt konnte dabei sogar ein 0:3 Rückstand aufgeholt werden. Doch ausgerechnet in dieser aufstrebenden Phase kam die Länderspielpause dazwischen.

Danach geht es dann gegen den VfL Bochum. Dabei handelt es sich um einen Verein, der nur zwei Zähler auf dem Konto hat. Dass reicht aktuell für den vorletzten Platz der Tabelle. Aber schon ein Sieg mit nur 1:0 würde ausreichen und Dresden wäre überholt. Dies zeigt sehr deutlich auf, wie weit die Dresdener mit einer Pleite fallen können. Für die Bochumer ist es hingegen eine Chance die Abstiegszone zu verlassen oder zumindest ein wenig Morgenluft zu schnuppern. Eines steht in jedem Fall fest: Wer nicht über länger Zeit gegen den Abstieg spielen will, der sollte hier nicht ohne Punkte den Platz verlassen. Doch die Bochumer schlossen ihre letzten Spiele mit 0:1 (Hamburg), 3:3 (Wiesbaden) und 1:2 (Stuttgart) ab.

Dresden mit ansteigender Form – aber auswärts. Bochum in schlechter Verfassung – aber zuletzt mit zwei Niederlagen gegen Stuttgart und Hamburg. Kurzum: Das Spiel ist schwer zu tippen. Erneut entscheiden wir uns daher für die Tore-Wette. Das Over 2.5 bringt bei Betsafe eine 1,62 als Quote ein.

3. Liga: Mehr Sport im Osten geht wirklich nicht

Magdeburg und Halle sind die Hoffnung des Ostens in Liga drei

Schon am Freitag, den 13. September 2019, um 19 Uhr startet der 1. FC Magdeburg in sein Heimspiel gegen den MSV Duisburg. Und die Magdeburger holten aus ihren letzten drei Spielen fünf Punkte. Zuhause gewannen sie sogar mit 5:1 über 1860 München. Doch Duisburg hat schon vier Siege aus sechs Spielen auf dem Konto. Wenngleich sie zuletzt in Mannheim mit 3:4 verloren, so haben sie doch die drei Spiele zuvor gegen Münster (2:0), in Braunschweig (3:0) und über Zwickau (3:1) gewonnen. Sogar im Pokal kamen sie mit 2:0 über Fürth weiter, wo Magdeburg mit 0:1 nach Verlängerung gegen Freiburg ausschied.

Halle ist Tabellenzweiter. Nachdem in der letzten Saison der Aufstieg schon nur knapp verpasst wurde, soll es in dieser Spielzeit gelingen. Doch die Auswärtsfahrt zum FC Ingolstadt 04 wird eine Herausforderung. Wobei die Schanzer zuletzt bei Viktoria Köln mit 0:3 verloren und daheim gegen Rostock nur das 2:2 erreichten. Insgesamt stehen dennoch vier Siege, zwei Remis und eine Pleite, bei 13:8 Toren niedergeschrieben. Sie stehen mit 14 Punkten somit nur einen Zähler hinter Halle in der Tabelle. Der Hallesche FC gewann seine letzten zwei Begegnungen sehr deutlich. Mit 3:0 wurde Unterhaching aus dem Weg geräumt. Und mit 4:0 gab es einen überzeugenden Sieg über Großaspach.

In beiden Spielen ist es schwer einen Sieger zu ermitteln. Doch im Spiel zwischen Ingolstadt und Halle glauben wir an das Over 2.5 Tore. Außerdem bekommen wir dafür bei Tipico eine Wettquote von 2,00 geboten.

Zwickau, Rostock, Chemnitz und Jena runden die 3. Liga ab

Von den genannten Teams steht der FSV Zwickau mit zehn Punkten noch im sicheren Mittelfeld der Tabelle. Rostock hat sich inzwischen auf acht Punkte gesteigert – liegt damit aber nur zwei Zähler vor der Abstiegszone. Chemnitz (3 Punkte) und Jena (1 Punkt) sind abgeschlagen auf den letzten Rängen zu finden. Da Rostock beim Tabellenführer in Braunschweig ranmuss, streichen wir die Kogge aus unserer Liste der zu empfehlenden Tipps. Chemnitz muss auswärts in Unterhaching ran, was uns ebenfalls zu unsicher ist.

Es bleiben also das Heimspiel von Zwickau gegen Uerdingen und die Partie von 1860 München gegen Carl Zeiss Jena übrig. Jena ist auswärts noch ohne Punkt, so dass die Wette auf die Münchener Löwe einfach von der Hand gehen sollte. Uerdingen hat auswärts immerhin noch nicht gewonnen. Wenngleich die Zwickauer daheim nicht vollends überzeugen, ist eine Wette eventuell nicht die schlechteste Option.

Kurios ist, dass es die besten Quoten jeweils bei Betway Daher ist sogar eine kleine Kombi-Wette überlegenswert. Wir setzen also auf die Heimsiege von 1860 München (1,60) und Zwickau (1,90) und bekommen dafür die Gesamtquote in Höhe von 3,04 gutgeschrieben.

Sunmaker: Als hauptsächlicher Sponsoring-Partner für die 3. Liga eine gute Wahl

Artikel:
Sport im Osten: Darum ist RB Leipzig verdient Spitzenreiter!
Datum:
Autor:
10.00 / 10 von 2 Stimmen1