Ostfussball.com

Eine subjektive Sichtweise unserer Ostvereine sowie Ostclubs

Autor: Ralf Schneider (Seite 1 von 89)

Neuer Trainer und alte Probleme beim 1. FC Magdeburg

Steht der 1. FC Magdeburg am Abgrund? Seit sieben Spielen hat der FCM nicht mehr gewonnen. Seit dem 1. Januar 2020 hat Claus-Dieter Wollitz das Ruder übernommen. In seinen bisherigen vier Ligaspielen kam er mit den Magdeburgern auf zwei Unentschieden und zwei Niederlagen. Die Lage spitzt sich zu. Tabellarisch geht es maximal noch fünf Plätze nach unten. Doch bis zum Abstiegsplatz ist nur noch ein Rang dazwischen. Anders ausgedrückt, sind es lediglich drei Punkte, die den 1. FC Magdeburg aktuell vom vermeintlichen Abstieg trennen. So langsam wird es Zeit die Trendwende einzuleiten. Hat Wollitz noch ein Ass im Ärmel?

Für uns von Ostfußball ist natürlich nicht nur die Lage des 1. FC Magdeburg bedenklich. Einen Platz darunter und somit noch knapper an einem möglichen Abstieg, finden wir den Chemnitzer FC. Für Carl Zeiss Jena auf dem letzten Tabellenplatz und mit elf Punkten bis zum rettenden Ufer, sieht es schon relativ finster aus. Und auch der Hallesche FC, der längere Zeit oben mitspielte, ist inzwischen auf den elften Platz abgerutscht. Zwickau findet sich auf dem Dreizehnten wieder. Der gesamte Osten scheint in der 3. Liga in der Krise zu stecken. Weiterlesen

Transfer-Theater: Wechselt Timo Werner zum FC Liverpool?

Obwohl Timo Werner im Sommer 2019 bei RB Leipzig verlängert hat, geht die Geschichte um einen Transfer des deutschen Stürmers unverändert weiter. Im Sommer war die Ausgangslage relativ klar. Wäre der Angreifer der Leipziger gewechselt, wäre sein neuer Arbeitgeber der FC Bayern München gewesen. Hatte Werner in der Vergangenheit einen Auslandswechsel meist als eher unwahrscheinlich bezeichnet, scheint sein Respekt davor inzwischen gesunken. Und jetzt kommt allem Anschein nach noch ein Interesse des Champions-League-Siegers und aktuellen Spitzenreiters der Premier League dazu. Der FC Liverpool und Jürgen Klopp sollen interessiert sein. Wird Timo Werner schwach und geht im Sommer zu den Reds?

Doch wieso kann in die Personalie Werner im Februar Bewegung kommen? Einerseits hat der Stürmer eine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag. Je nach Abschneiden in der laufenden Spielzeit, müssen abwerbende Clubs 55 bis 60 Millionen Euro auf den Tisch legen. Andererseits gab ein kürzlich einen Tweet, welcher von einem Interesse des FC Liverpool am Offensivspieler der Leipziger spricht. Wir von Ostfußball wollen genauer hinschauen. Weiterlesen

1. Bundesliga Wett-Tipps Prognose: RB Leipzig vs. Werder Bremen

Es bleibt dabei: Auch im vierten Gastspiel an der Isar glückte Bundesligist RB Leipzig kein Tor beim FC Bayern München. Das ist die schlechte Nachricht für die Sachsen. Die gute News: Nach drei Niederlagen schafften es die Roten Bullen immerhin, dem deutschen Rekordmeister ein torloses Unentschieden abzutrotzen.

Und der erste Punktgewinn in der bayrischen Landeshauptstadt ist buchstäblich Gold wert. Aus zweierlei Betrachtung. Zum einen, weil die Bayern dadurch nicht auf dann schon vier Punkte einteilen konnten. Zum anderen, weil die Leistungen der Leipziger zuletzt auch nur bestenfalls mittelprächtig waren. Hinten wackelte die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann bedenklich oft. Was zur Folge hatte, dass die Bullen so manches Mal Rückständen hinterherlaufen mussten. Nach dem 0:0 beim FC Bayern soll nun also die Wende endgültig gelingen. Am 22. Spieltag in der 1. Bundesliga 2019/20 erwarten die Sachen am Samstag (15. Februar) das krisengeschüttelte Team von Werder Bremen. Der Anpfiff in der Red Bull Arena ertönt um 15.30 Uhr.

Weiterlesen

3. Liga Wett-Tipps Prognose: 1. FC Magdeburg vs. Chemnitzer FC

Viel los war am letzten Wochenende im Tabellenkeller der dritten Liga. Das lag auch am Schlusslicht. Denn mit dem erst vierten Saisonsieg überhaupt schickte Carl Zeiss Jena durch ein 2:1 Gegner FSV Zwickau endgültig zurück in die gefährliche Region der Abstiegsplätze.

Während für Jena, wo nach wie vor die Rote Laterne leuchtet, dennoch das rettende Ufer elf Punkte entfernt ist, gelang den Chemnitzer FC ein kleiner Befreiungsschlag und der Sprung auf Platz 16. Der würde am Saisonende zum Klassenerhalt reichen. Die Abstiegsregion beginnt unterdessen mit Rang 14, den nach wie vor der 1. FC Magdeburg inne hat. Im direkten Duell treffen nun am 24. Spieltag der Saison 2019/20 in der 3. Liga der 1. FC Magdeburg und der Chemnitzer FC aufeinander. Angepfiffen wird die Partie am Samstag (15. Februar) um 14 Uhr in der MDCC-Arena. Der MDR überträgt übrigens Magdeburg gegen Chemnitz live im Free-TV.

Weiterlesen

2. Bundesliga Wett-Tipps Prognose: FC St. Pauli vs. Dynamo Dresden

Einmal abgesehen von der Tatsache, dass sowohl die Hamburger als auch die Dresdner um den Klassenverbleib in der 2. Bundesliga bangen müssen – das hat natürlich seine Gründe. Einer davon trifft auf beide Teams zu. Sowohl der FC St. Pauli wie auch die SG Dynamo Dresden haben auswärts als einzige Mannschaften nämlich noch überhaupt keinen Sieg einfahren können. Bei jeweils schon zehn Gastspielen.

Insofern dürfte klar sein, dass die Kicker vom Kiez froh sind, am Freitag Abend (14. Februar) ihre Begegnung am heimischen Millerntor austragen zu dürfen. Dort wird das Match nämlich dann um 18.30 Uhr angepfiffen. Beide Vereine gehen mit Misserfolgen in dieses Duell. In einer dramatischen Schlussphase verpasste St. Pauli bei Holstein Kiel zumindest noch das 2:2-Unentschieden und unterlag bei den Störchen mit 1:2. Derweil konnte Dresden trotz einer ganz schnellen 1:0-Führung schon nach vier Minuten davon nicht gegen Darmstadt 98 profitieren. Dynamo unterlag mit 2:3. Die Sachsen bleiben also Tabellenletzter, während der FC St. Pauli auf Platz 15 abrutschte.

Weiterlesen

Dresden und der VAR werden keine Freunde mehr

Kaum ein anderes Thema hat den Fußball in den letzten Monaten so dominiert wie die Arbeit der Video-Assistenten. Diese sollten den Schiedsrichtern eigentlich Arbeit abnehmen und zugleich bei Fehlentscheidungen korrigierend einschreiten. Das jedoch gelingt nicht immer. Insbesondere Dynamo Dresden kann davon seit dem letzten Spieltag ein Lied singen. Obwohl der Club fristgerecht Einspruch gegen die Wertung einlegte, bleibt ein fader Beigeschmack.
Weiterlesen

RB Leipzig mit Ruhe aus der Nicht-Krise

Eine Krise wollen sich die Macher bei RB Leipzig nicht andichten lassen. Tatsächlich gibt es dafür eigentlich auch keinen Grund. Denn die Bullen-Elf belegt in der 1. Bundesliga den zweiten Platz. Und sie stehen nur einen Punkt hinter dem Rekordmeister aus München, dem sie neulich noch bravurös Paroli geboten haben, zurück. Hätten wir RasenBallsport diese Aussicht zum 21. Spieltag der Saison 19/20 angeboten, sie hätten wohl sofort zugegriffen. Warum wird also medial eine Krise herbeigeredet? Ein Grund ist, dass die Tabellenspitze abgegeben wurde. Von der Herbstmeisterschaft redet längst niemand mehr. RB Leipzig wurde vom Verfolgten zum Verfolger.

Eine positive Deutung der bisherigen Saison ist jedoch problemlos möglich. Denn die Leipziger halten oben mit. Sie stehen drei Zähler vor Borussia Dortmund und sind auf Kurs in Richtung Champions League. Damit sind die wichtigsten Ziele erreicht. Außerdem geht es in der Königsklasse, wo der Ostclub aus Deutschland ebenfalls noch vertreten ist, bald gegen die Tottenham Hotspur. Es bleibt also noch genug Zeit, um sämtliche Kritiker verstummen zu lassen. Weiterlesen

Dynamo Dresden schwächt sich im Abstiegskampf selbst

Auch im mittlerweile zweiten Monat des Jahres 2020 ist der Blick auf die Tabelle aus Sicht von Dynamo Dresden unerfreulich. Die Sachsen weilen noch immer auf dem letzten Tabellenplatz und müssen mittlerweile schon drei Punkte Rückstand auf den KSC aufholen. Eine machbare Aufgabe, solange Leistung, Wille und Kampfesgeist stimmen. Wie die Zahlen belegen, mangelt es den Dynamos daran auch nicht unbedingt.

So stellt Dresden zum Beispiel die unfairste Mannschaft der Liga, was immerhin für den vielfach geforderten dreckigen Abstiegskampf spricht. Dennoch schwächt sich Dresden im Abstiegskampf immer wieder selbst, wie die Analyse zeigt.
Weiterlesen

Erzgebirge Aue 2020: Wie lange hält der Sinkflug an?

Nach Abschluss des Jahres 2019 hatte Erzgebirge Aue 29 Punkte auf dem Konto. Die Veilchen waren in Schlagdistanz zum Aufstiegstrio um den VfB Stuttgart, dem Hamburger SV und Arminia Bielefeld. Doch im Jahr 2020 läuft es bislang nicht rund. Erst ein müder Punkt wurde in drei Partien eingefahren. Daher wollen wir die bisherigen Spiele Revue passieren lassen und zugleich auf die nächsten Spiele schauen. Denn schlussendlich muss die Negativspirale irgendwann ein Ende nehmen.

Natürlich werden in Aue kleinere Brötchen gebacken. Im Erzgebirge erwartet niemand so wirklich den Aufstieg von den Schuster-Jungs. Wir von Ostfußball können uns dem nur anschließen. Schauen wir doch einmal auf das Saisonfinale 18/19. Hier finden wir die Veilchen nach 34 Spieltagen nämlich auf Platz 14. Sie hatten damals 40 Punkte auf dem Konto – zehn Stück mehr als jetzt. Doch aktuell sind halt noch 13 Partien zu spielen. Weiterlesen

1. Bundesliga Quoten & Wett-Tipp Bayern München gegen RB Leipzig

Spitzenspiel in der Bundesliga! RB Leipzig reist als Tabellenzweiter nach München. Da wartet der aktuelle Tabellenführer vom FC Bayern. Die Münchener sind in den letzten Spielen seit dem Rückrundenstart kaum wiederzuerkennen. Mit starken Ergebnissen wurde die Tabellenführung erkämpft, was nicht zuletzt durch Nachlässigkeiten der Roten Bullen möglich wurde. Die sollen jetzt wieder ausgebügelt werden.
Weiterlesen

Ältere Beiträge

© 2020 Ostfussball.com

Theme von Anders NorénHoch ↑ | Impressum | Datenschutz