Auch wenn ein Wettbonus ohne Einzahlung beim ersten Hinhören möglicherweise zu schön klingt, um wahr zu sein: Derartige Angebote gibt es tatsächlich und sie beflügeln die Branche bereits seit geraumer Zeit. Kein Wunder, dass diese Bonusangebote bei den Tippern besonders gefragt sind. Immerhin wird kein eigenes Kapital notwendig und es können trotzdem Wetten platziert werden – natürlich mit echten Gewinnchancen. Doch welcher Anbieter stellt den besten Wettbonus ohne Einzahlung bereit? Und worauf ist bei den Angeboten unbedingt zu achten?

No Deposit Bonus: Das ist ein Wettbonus ohne Einzahlung

Der Sportwetten Bonus ohne Einzahlung bzw. Wettbonus ohne Einzahlung wird oftmals auch als No Deposit Bonus bezeichnet. Letztere Bezeichnung ist wenig überraschend vor allem im englischsprachigen Raum geläufig, wurde in den letzten Jahren aber auch immer stärker in Deutschland „eingebürgert“. Gemeint ist in allen drei Fällen das Gleiche: Die Wettkunden des Buchmachers erhalten einen Bonus, ohne hierfür eine eigene Einzahlung durchführen zu müssen. Es kann also risikolos mit dem „geschenkten“ Guthaben gewettet werden und im besten Fall werden hiermit natürlich auch Gewinne erzielt.

Doch warum stellen die Wettanbieter derartige Angebote überhaupt zur Verfügung? Eine berechtigte Frage. Immerhin haben die Buchmacher wenig davon, wenn ihre Kunden keine Einsätze für die Wettabgabe platzieren müssen. Eingeführt wurden diese Angebote aber vor allem deshalb, um sich gegen die große Konkurrenz auf dem Namen behaupten zu können. Es gibt zahlreiche gute Buchmacher auf dem Markt, welche die Werbetrommel allesamt kräftig für sich rühren. Wer da auffallen möchte, muss also eine Menge bieten – und dafür eignet sich ein Wettbonus ohne Einzahlung natürlich optimal.

Festhalten müssen wir gleich zu Beginn allerdings auch, dass diese Sportwetten No Deposit Boni längst nicht so verbreitet sind wie andere Bonusangebote auf dem Markt. Es gibt also keine Garantie dafür, dass ein Buchmacher ein solches Angebot überhaupt zur Verfügung stellt. Angeboten werden kann dieser Bonus ohnehin in ganz unterschiedlichen Formen. Darauf werden wir im weiteren Verlauf aber noch genauer eingehen.

So kann ein Sportwetten Bonus ohne Einzahlung aussehen

Es ist natürlich jedem Wettanbieter selbst überlassen, ob er einen Bonus ohne Einzahlung für seine Kunden zur Verfügung stellt. Gleichzeitig ist aber auch ganz allein dem Wettanbieter vorbehalten, die Höhe des Bonusangebots festzulegen. Und hier unterscheiden sich die Angebote natürlich deutlich. Einige Bookies bauen beispielsweise auf No Deposit Boni im Wert von zehn Euro, während andere Wettanbieter vielleicht 20 Euro oder noch mehr für ihre Kunden zur Verfügung stellen. Wer den summarisch wertvollsten Bonus ausfindig machen möchte, sollte die Angebote daher unbedingt miteinander vergleichen.

Darüber hinaus existieren die Wettboni ohne Einzahlung generell in zwei unterschiedlichen Ausführungen. Zum einen kann es sich beim Wettbonus ohne Einzahlung natürlich um reguläres Bonusguthaben handeln, zum anderen setzen viele Wettanbieter aber auch auf Bonusgeld in Form von Freiwetten.

Bonusgeld oder Freiwetten: Was ist besser für mich?

Zwischen den Bonusmodellen gibt es in dieser Hinsicht durchaus Unterschiede. Wird der Bonus des Buchmachers in Form eines Bonusbetrags zur Verfügung gestellt, kann diese Bonussumme in den meisten Fällen auch ausgezahlt werden. Sobald die Bonusbedingungen erfüllt wurden, können die Tipper dann also sowohl den Bonusbetrag als auch die damit erzielten Gewinne zur Auszahlung bringen. Das ist ein Vorteil gegenüber den Freiwetten, denn bei diesen Bonusmodellen sind in der Regel nur die erzielten Gewinne auszahlbar. Der Wert der Freiwetten wird im Falle eines Gewinns also wieder abgezogen.

Ein Vorteil der Freiwetten liegt darin, dass die Umsatzbedingungen bei diesen Bonusangeboten meist enorm kundenfreundlich sind und oftmals nur einen einmaligen Einsatz der Freiwetten verlangen. Wurde dieser platziert, kann die Gewinnsumme anschließend ausgezahlt werden. Bei den Bonusgeldern wiederum müssen die Bonusbeträge meist öfter umgesetzt werden. Damit hier eine Auszahlung möglich ist, verlangt der Wettanbieter dann zum Beispiel erst einmal einen dreifachen, vierfachen oder sechsfachen Umsatz der Bonussumme.

Bis zu 150€ Bonus bei Betway kassieren!

Den besten Wettbonus ohne Einzahlung finden: Das sind die Kriterien

Grundsätzlich handelt es sich bei den No Deposit Boni um Bonusangebote, die einen gewissen Seltenheitswert auf dem Markt genießen. Dennoch lassen sich aber gleich mehrere Anbieter entdecken, die ihren Kunden einen derartigen Bonus zur Verfügung stellen. Um das beste Angebot ausfindig zu machen, ist generell die Nutzung eines Vergleichs zu empfehlen. Hier werden die Stärken und Schwächen einfach miteinander verglichen und es lässt sich im Handumdrehen das beste Bonusangebot ohne Einzahlung entdecken. Zusätzlich dazu schadet es nicht, die Angebote hinsichtlich verschiedener Kriterien selbst einmal unter die Lupe zu nehmen. Welche Kriterien dabei beachtet werden sollten, checken wir jetzt.

Bonusbetrag: Der größte Bonus ist nicht immer die beste Lösung

Das Kriterium, welches allen Tippern bei einem Bonus zuerst ins Auge sticht, ist natürlich der Bonusbetrag. Es liegt auf der Hand, dass die Tendenz immer zu dem Angebot geht, welches mit der höheren Bonussumme ausgestattet ist. Haben die Tipper also die Wahl zwischen einem Bonus in Höhe von zehn Euro und einem Bonus in Höhe von 20 Euro, werden die meisten Tipper tendenziell zum Bonusbetrag von 20 Euro greifen. Allerdings ist das nicht immer die beste Wahl. Der Bonusbetrag sollte stattdessen in einem guten Verhältnis zu den restlichen Bonusbedingungen stehen. Das bedeutet im Klartext: Sind die Bonusbedingungen unfair oder gar nicht zu schaffen, ist die Bonussumme vollkommen zweitrangig. Immerhin bringt uns der größte Bonusbetrag nichts, wenn wir mit diesem unterm Strich gar nichts anfangen können.

Umsatzbedingungen: Hier können sich die guten Boni auszeichnen

Wie stark bzw. attraktiv ein Bonusangebot zu bewerten ist, hängt in erster Linie von den Umsatzbedingungen ab. Das sind die angesprochenen Bedingungen, die vorgeben, wie oft ein Bonusbetrag vor einer Auszahlung umgesetzt werden muss. Dabei ist allerdings nicht nur auf die eigentliche Anzahl wie zum Beispiel einen dreifachen oder vierfachen Umsatz zu achten. Stattdessen gehören zu den Umsatzbedingungen auch zeitliche Vorgaben und Beschränkungen bei den Wettquoten. Die zeitlichen Vorgaben legen fest, in welchem Zeitraum die Umsatzbedingungen erledigt sein müssen. Stellt der Bookie also einen Zeitraum von 30 Tagen zur Verfügung, haben die Kunden einen Monat Zeit, um die erforderlichen Umsätze für die Auszahlung zu leisten. Die Quotenvorgabe wiederum legt fest, welche Mindestquote bei den Wetten für die Umsatzbedingungen beachtet werden muss. Wetten mit niedrigeren Quoten können dann natürlich trotzdem platziert werden, allerdings tragen diese nicht zur Erfüllung der Umsatzbedingungen bei.

Weitere Beschränkungen: Augen auf beim Kleingedruckten

Die wichtigsten Bedingungen rund um das Bonusangebot liegen in den Quotenvorgaben, dem Zeitraum und dem erforderlichen Umsatz. Zusätzlich dazu sind aber noch weitere Vorgaben zu beachten, welche zum Beispiel gewisse Sportarten oder Wettvarianten von den Umsatzbedingungen ausschließen können. Speziell die Systemwetten sind hier ein gutes Beispiel und dürfen bei vielen Wettanbietern nicht genutzt werden, um die Umsatzbedingungen für den Bonus zu erfüllen.

Praxisbeispiel: So wird der Bonus ohne Einzahlung genutzt

Um jedem Tipper schon einmal ein bisschen auf die Sprünge zu helfen, haben wir im Folgenden übersichtlich ein Praxisbeispiel formuliert, wie der Bonusbetrag ohne Einzahlung aktiviert werden kann. Sollte es sich zum Beispiel um einen Neukundenbonus handeln, ist beim Wettanbieter erst einmal die Eröffnung eines eigenen Wettkontos notwendig. Kosten fallen bei den Buchmachern nicht an, bei den meisten Bookies ist dieser Prozess zudem binnen weniger Augenblicke erledigt. Achtung: Es kann sein, dass ein Bonus Code für die Aktivierung des Wettbonus eingegeben werden muss.

Betsafe Startseite

Der erste Schritt zum Wettbonus ohne Einzahlung für Neukunden ist immer die Kontoeröffnung.

Wurde das Wettkonto erfolgreich eröffnet, wird der Bonusbetrag in der Regel umgehend auf das Wettkonto überwiesen. In unserem Beispiel erhalten wir einen Bonusbetrag in Höhe von 20 Euro in Form einer Freiwette. Nach der Kontoeröffnung landen also 20 Euro vom Buchmacher auf unserem Wettkonto, die wir risikolos für unsere Sportwetten nutzen können.

Die Bonusbedingungen beim Angebot sind klar formuliert: Der Wettanbieter verlangt einen einfachen Umsatz der Bonussumme innerhalb von 30 Tagen, dabei darf aber nur eine Quote von 2,00 oder höher genutzt werden. Wir platzieren also die 20 Euro innerhalb des einen Monats auf eine Quote von 2,00 und fahren mit unserer Wette einen Gewinn von 40 Euro ein.

Die 40 Euro gehören uns allerdings nicht komplett, da der Wettanbieter den ursprünglichen Einsatz aus der Freiwette (20 Euro) abzieht. Die restlichen 20 Euro wiederum wandern als Echtgeld-Betrag auf das Wettkonto und unterliegen hier keinen weiteren Bedingungen. Das bedeutet im Klartext, dass dieser Echtgeld-Betrag jetzt ausgezahlt werden kann oder sich für den Einsatz bei weiteren Wetten nutzen lässt.

Bonusangebote für Neu- und Bestandskunden

Betfair Quoten-Boost

Für Bestandskunden halten Wettanbieter ebenfalls Bonusangebote bereit.

Die gute Nachricht im Zusammenhang mit den No Deposit Boni der Buchmacher ist die Tatsache, dass diese sowohl für Neukunden als auch für bestehende Kunden der Wettanbieter zur Verfügung gestellt werden. Möchten sich die Neukunden einen derartigen Bonus schnappen, ist hierfür in der Regel also lediglich eine Kontoeröffnung notwendig. Wurde das Wettkonto erfolgreich eröffnet, kann direkt im Anschluss mit dem Bonusbetrag des Wettanbieters gewettet werden. Es kann aber auch sein, dass noch zusätzliche Schritte notwendig sind und die Tipper zum Beispiel einen Bonus Code eintragen müssen oder der Kontakt zum Kundensupport aufgebaut werden muss.

Handelt es sich bei einem Wettbonus ohne Einzahlung wiederum um ein Angebot für die Bestandskunden, kann dieses in unterschiedlichen Formen zur Verfügung gestellt werden. Manche Anbieter belohnen ihre treuen Kunden zum Beispiel ganz einfach wöchentlich oder monatlich mit derartigen Angeboten. Andere Wettanbieter knüpfen die Bonusangebote an besondere sportliche Veranstaltungen. Steht das also beispielweise das WM-Finale oder Champions-League-Finale vor der Tür, können sich die Kunden hierfür Freiwetten oder Bonusguthaben ohne Einzahlung sichern.

Alternativen zum Wettbonus ohne Einzahlung

Tipico Bonus Banner 100 Euro
Wer schon Erfahrungen in der Sportwetten-Branche sammeln konnte, dürfte wissen, dass die Wettanbieter wie Tipico, William Hill oder bwin natürlich auch noch ganz andere Bonusmodelle im Portfolio haben. Ein möglicher Bonus ohne Einzahlung ist also längst nicht die einzige Attraktion. Viel verbreiteter ist zum Beispiel ein sogenannter Einzahlungsbonus. Hierfür müssen die Tipper erst einmal eine eigene Einzahlung auf das Wettkonto bringen und werden hierfür mit einem Bonus belohnt. Gegenüber den Bonusangeboten ohne Einzahlung lassen sich hier oftmals die deutlich höheren Bonusbeträge einkassieren. Bonussummen von 100 Euro oder 200 Euro sind hier nämlich keine Seltenheit. Dafür ist bei der Aktivierung aber eben auch eigenes Kapital notwendig.

Eine weitere spannende Alternative sind die Cashback-Boni der Wettanbieter. Hierbei handelt es sich um Rückzahlungsangebote, bei denen die Kunden im Falle eines Verlustes ihren Einsatz oder einen Teil des Einsatzes zurückbekommen. Sollte es sich um ein 50 prozentiges Cashback handeln, würden im Verlustfall also 50 Prozent des verlorenen Einsatzes wieder auf das Konto wandern. Einige Wettanbieter stellen diese Angebote auch als spezielle Kombi-Versicherungen bereit. Sollte dann bei einer Kombinationswette ein Tipp verkehrt sein, gibt es den Einsatz komplett zurück – ein gutes Angebot, um das eigene Verlustrisiko deutlich zu mindern.

Rund um die Kombiwetten der Buchmacher lässt sich übrigens auch erwähnen, dass mit den Kombi-Boni noch einmal separate Bonusangebote genutzt werden können. Die Kombi-Boni sind dafür zuständig, die möglichen Gewinne der Kombiwetten zu erhöhen. In der Regel gilt dabei, dass der Bonus mit zunehmender Anzahl der Wetten auf dem Tippschein steigt. Ein Beispiel: Bei fünf Wetten auf dem Tippschein, kommt ein Gewinnbonus von fünf Prozent auf den Gewinn dazu. Bei einer Kombination von zehn Wetten, steigt dieser Bonus auf 20 Prozent an.

Tipp: Da es zahlreiche unterschiedliche Bonusangebote gibt und sich die Buchmacher immer wieder etwas Neues einfallen lassen, ist es durchaus ratsam, ein Wettkonto bei mehreren Anbietern zu eröffnen und hier auch regelmäßig die Promotionen und Bonusangebote zu überprüfen. So lässt sich sicherstellen, dass kein spektakuläres und attraktives Angebot verpasst wird.

Fazit: No Deposit Boni machen das Leben leichter

Es gibt nicht wenige Sportwetten-Fans, welche die No Deposit Boni als den „heiligen Gral“ der Sportwetten bezeichnen. Durchaus verständlich, schließlich ist bei einem Wettbonus ohne Einzahlung kein eigenes Kapital notwendig. Die Tipper müssen also kein eigenes Geld riskieren, können aber trotzdem ganz regulär Gewinne einfahren. Selbstverständlich gibt es derartige Boni aber nicht ohne die dazugehörigen Bedingungen. Diese sollten immer detailliert geprüft werden, denn ansonsten kann sich ein augenscheinlich attraktives Angebot auch schnell zu einem Reinfall entwickeln. Generell aber muss gesagt werden, dass die Wettanbieter mit den No Deposit Boni sehr interessante Bonusangebote ins Leben gerufen haben, mit denen sich die Tipper das Leben deutlich leichter machen können.

Bis zu 150€ Bonus bei Betway kassieren!

Artikel:
Wettbonus ohne Einzahlung: Den besten No Deposit Bonus finden
Datum:
Autor:
10.00 / 10 von 5 Stimmen1