Ostfussball.com

Eine subjektive Sichtweise unserer Ostvereine sowie Ostclubs

Schlagwort: 3.Liga (Seite 1 von 19)

3. Liga Spielplan: Wie starten Zwickau, Halle und Magdeburg?

Der Spielplan der 3. Liga ist raus. Darauf haben viele Fans unserer Ostclubs gewartet. Andererseits hat die Anzahl an Vereinen aus dem Osten der Republik in der dritten Liga eindeutig abgenommen. Glücklicherweise sind Hansa Rostock und Dynamo Dresden aufgestiegen. Doch verbleiben aus unserer Sicht drei Clubs, die unser ungeteiltes Interesse haben. Namentlich meinen wir den 1. FC Magdeburg, den Halleschen FC und den FSV Zwickau. Wenngleich der 3. Liga Spielplan draußen ist, so steht erst selten der genaue Anstoßtermin fest. Einzige Ausnahme: Das Eröffnungsspiel zwischen dem VfL Osnabrück und dem MSV Duisburg (23. Juli 2021, um 19 Uhr live auf Magenta Sport).

Doch was erwarten wir von Ostfußball eigentlich von unseren Clubs aus dem Osten? Zwickau rettete sich nach einem schweren Start letzte Saison noch ins Mittelfeld der Tabelle. Vielmehr könnte auch in der neuen Spielzeit nicht drin sein. Anders sieht es bei Halle und Magdeburg aus. Zwar beendeten diese Vereine ihre Saisons auch in der Tabellenmitte. Doch haben beide Clubs das Zeug um den Aufstieg mitzuspielen. Halle und Magdeburg habe bereits bewiesen, dass sie Kandidaten für die 2. Bundesliga sind. Jetzt wollen wir aber auf die ersten Kontrahenten unserer Ostvereine schauen.
Weiterlesen

Hansa Rostock: Auslaufende Verträge und Transfers 21/22

Die Saison der 3. Liga ging erfolgreich zu Ende. Nach dem Aufstieg ist es Zeit bei Hansa Rostock auf auslaufende Verträge zu schauen. Auch auf bereits feststehende Zugänge und Abgänge wollen wir gucken. Doch zunächst ein kurzer Rückblick auf den letzten Spieltag. Denn mit einem Remis sicherte sich Hansa Rostock den zweiten Platz, vor dem letztlich punktgleichen FC Ingolstadt. Damit ist der direkte Aufstieg gelungen. Rostock plant fortan für die 2. Bundesliga. Damit hätten vor der Saison wohl nicht viele Fans der Kogge gerechnet. Doch wie sehr ist Hansa bereit für die 2. Liga?

Jetzt ist für die Spieler erst einmal Sommerpause. Doch wenn die Kicker in den wohlverdienten Urlaub gehen, müssen Manager und Co ihre Pflicht erfüllen. Denn jetzt gilt es den Kader für die nächste Saison zu formen. Wir von Ostfußball haben es uns dabei zur Aufgabe gemacht, zu schauen welche Verträge mit Ende des Junis 2020 auslaufen. Denn diese Fußballer werden mit großer Wahrscheinlichkeit nicht mehr als der Saison 21/22 teilnehmen. Darüber hinaus wollen wir gucken, welche Kicker den Club bereits mit Sicherheit verlassen und welche Akteure als Ergänzung kommen. Wir gucken also bei Rostock auf auslaufende Verträge und anstehende Transfers.
Weiterlesen

Dynamo Dresden: Nach der Pflicht soll die Kür folgen

Dynamo Dresden hat es geschafft. Die Sachsen werden in der kommenden Saison wieder in der 2. Bundesliga spielen. Das große Ziel der Saison wurde damit erreicht, die Pflicht erfüllt. Nun wartet am letzten Spieltag noch einmal die Chance auf eine große Kür. Zum vorerst letzten Mal schnuppern die Dresdner Drittliga-Luft beim Gastspiel in Wiesbaden. Und hier schließt sich gewissermaßen auch ein Kreislauf. Immerhin sind die Wiesbadener vor einem Jahr gemeinsam mit der SGD aus der 2. Bundesliga abgestiegen.
Weiterlesen

Dynamo Dresden: Auslaufende Verträge und Neuzugänge 21/22

Herzlichen Glückwunsch an Dynamo Dresden. Doch nach dem Aufstieg ist vor dem Klassenerhalt. Und wir wollen den Abstieg in der Saison 19/20 nicht vergessen. Manchmal geht es schnell. Doch hat die SG Dynamo Dresden anschließend konsequent und clever agiert. Auf dem Transfermarkt schlug der Club bei Kickern zu, die sich mit dem Verein identifizieren können. Tolle Leistungen folgten in der 3. Liga. Und selbst wenn die Dresdener zum Ende hin etwas schlingerten, so gelang der direkte Wiederaufstieg. Und schon stellt sich die nächste Frage bei Dynamo Dresden. Sind Auslaufende Verträge ein Problem? Und gibt es schon fixe Neuzugänge für die Saison 21/22?

Doch bevor wir von Ostfußball uns dieses spannenden Themas annehmen, müssen wir unbedingt auf die 3. Liga schauen. Denn einerseits ist die Saison 20/21 noch gar nicht rum. Ein Spieltag steht uns noch ins Haus. Doch die SG Dynamo Dresden ist bereits aufgestiegen. Als Tabellenführer mit 72 Punkten ist die Meisterschaft jedoch längst nicht fix. Denn auf dem zweiten Platz findet sich Hansa Rostock mit 70 Zählern. Dritter ist dann der FC Ingolstadt mit 68 Punkten. Und damit ist zumindest der Aufstieg eingetütet. Mit einem Unentschieden gegen den SV Wehen Wiesbaden wäre dann wohl auch die Meisterschaft perfekt. Doch bei uns soll es jetzt erst einmal um die auslaufenden Verträge bei der SG Dynamo Dresden gehen. Danach schauen wir noch, ob sich auf dem Transfermarkt schon etwas getan hat.
Weiterlesen

3. Liga Tipps SpVgg Unterhaching gegen FC Hansa Rostock

Sekt oder Selters? Das ist die große Frage in den 3. Liga Tipps für SpVgg Unterhaching gegen FC Hansa Rostock. Die Rostocker haben alle Karten noch selbst in der Hand. Bleibt man an der Ostsee solide, steht dem Aufstieg in die 2. Bundesliga nichts mehr im Wege. Sogar als Spitzenreiter wäre der Aufstieg noch möglich, wenn Dynamo Dresden stolpert. Allerdings: Es könnte am Ende sogar auch ganz leere Hände in Rostock geben.

Ein bedeutsames Spiel steht jetzt vor den „Koggen“-Kickern. Am Samstag (15. Mai 2021) um 14 Uhr muss der Tabellenzweite im Alpenbauer Sportpark in Unterhaching auflaufen. Die Hausherren blicken auf eine katastrophale Saison zurück. Am letzten Spieltag gab es aber immerhin ein 2:1 gegen den FC Bayern München II. Vermasselt Haching seinem Gegner jetzt die Aufstiegshoffnungen?
Weiterlesen

Dynamo Dresden Aufstieg: Erster Matchball gegen Türkgücü

Spielt sich Dynamo Dresden unter Trainer Alexander Schmidt zum Aufstieg? Zumindest lässt sich jetzt schon notieren, dass sich der Trainerwechsel gelohnt hat. Denn drei Siege und ein Unentschieden in Folge haben sich die Dresdener wieder ganz vorne an der Tabellenspitze festgesetzt. Während am letzten Spieltag die Plätze zwei bis sechs im Kollektiv Unentschieden spielten, holte Dynamo den Dreier. Jetzt hat Dresden den ersten Matchball vor der Nase. Und es geht gegen Türkgücü München – einem Mittelfeld-Club, für den weder Ab- noch Aufstieg eine Option sind.

Bevor wir zum Duell am 15. Mai 2021 (Samstag), um 14 Uhr kommen, wollen wir uns die Spitze der Tabelle einmal näher anschauen. Zur Erinnerung: Es sind noch zwei Spieltage zu absolvieren.

  1. Dynamo Dresden – 69 Punkte – 56:29 Tore
  2. Hansa Rostock – 67 Punkte – 40:32 Tore
  3. 1860 München – 65 Punkte – 66:30 Tore
  4. FC Ingolstadt – 65 Punkte – 48:38 Tore

Weiterlesen

3. Liga Tipps FC Hansa Rostock gegen FSV Zwickau

Rein in die 3. Liga Tipps für den 36. Spieltag. Und damit rein in den Aufstiegskampf! Hansa mischt kurz vor Ende der Saison noch kräftig mit. Die „Kogge“ steuert auf den direkten Aufstieg zu. Punktgleich mit Spitzenreiter Dynamo Dresden macht der FC aus Rostock große Schritte. 66 Zähler sind es im Detail. Zwei Punkte Vorsprung somit auch vor den Verfolgern aus München und Ingolstadt. Der Druck allerdings wächst von Spieltag zu Spieltag, denn die Fallhöhe nimmt zu.
Weiterlesen

Dynamo Dresden Restprogramm: Noch vier Partien zum Aufstieg?

Sie haben ihn zurück, den Platz an der Sonne. 34 Spieltage sind in der 3. Liga absolviert. Mit 65 Punkten auf dem Konto führt Dynamo Dresden die Liga punktgleich mit dem FC Hansa Rostock an. Gleich zwei Ost-Clubs sind damit auf dem besten Wege, in der kommenden Saison wieder in der 2. Bundesliga aufzulaufen. Grund genug, um sich erst einmal das Dynamo Dresden Restprogramm einmal genauer anzusehen.
Weiterlesen

3. Liga Tipps KFC Uerdingen gegen Dynamo Dresden

Wichtig, wichtig! Dynamo Dresden ist in den 3. Liga Tipps für den 33. Spieltag weiter dabei im Aufstiegsrennen. Die Dynamos hatten zuletzt die eine oder andere „kreative Pause“. Es sind jedoch nur drei Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter aus Rostock. Und die Dynamos haben noch eine Partie weniger auf dem Konto. Grund zur Panik gibt es nicht. Doch die Stimmung könnte schnell umschlagen.
Weiterlesen

Nachfolger von Kauczinski: Alexander Schmidt neuer Coach in Dresden

Jetzt ging es doch schnell. Erst am Sonntag teilte Dynamo Dresden mit, dass sich der Verein von Trainer Markus Kauczinski trennt. Nur wenige Stunden später können die Sachsen schon den neuen starken Mann vorstellen. Alexander Schmidt wurde neu verpflichtet und erhält zunächst einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021. Die Zielsetzung für den 52-Jährigen ist klar. Nach den jüngsten Einbrüchen im Aufstiegsrennen soll Schmidt die Dynamos wieder auf Kurs bringen.
Weiterlesen

Ältere Beiträge

© 2021 Ostfussball.com

Theme von Anders NorénHoch ↑ | Impressum | Datenschutz