Herzlichen Glückwunsch an Dynamo Dresden. Doch nach dem Aufstieg ist vor dem Klassenerhalt. Und wir wollen den Abstieg in der Saison 19/20 nicht vergessen. Manchmal geht es schnell. Doch hat die SG Dynamo Dresden anschließend konsequent und clever agiert. Auf dem Transfermarkt schlug der Club bei Kickern zu, die sich mit dem Verein identifizieren können. Tolle Leistungen folgten in der 3. Liga. Und selbst wenn die Dresdener zum Ende hin etwas schlingerten, so gelang der direkte Wiederaufstieg. Und schon stellt sich die nächste Frage bei Dynamo Dresden. Sind Auslaufende Verträge ein Problem? Und gibt es schon fixe Neuzugänge für die Saison 21/22?

Doch bevor wir von Ostfußball uns dieses spannenden Themas annehmen, müssen wir unbedingt auf die 3. Liga schauen. Denn einerseits ist die Saison 20/21 noch gar nicht rum. Ein Spieltag steht uns noch ins Haus. Doch die SG Dynamo Dresden ist bereits aufgestiegen. Als Tabellenführer mit 72 Punkten ist die Meisterschaft jedoch längst nicht fix. Denn auf dem zweiten Platz findet sich Hansa Rostock mit 70 Zählern. Dritter ist dann der FC Ingolstadt mit 68 Punkten. Und damit ist zumindest der Aufstieg eingetütet. Mit einem Unentschieden gegen den SV Wehen Wiesbaden wäre dann wohl auch die Meisterschaft perfekt. Doch bei uns soll es jetzt erst einmal um die auslaufenden Verträge bei der SG Dynamo Dresden gehen. Danach schauen wir noch, ob sich auf dem Transfermarkt schon etwas getan hat.

3. Liga Wett-Tipps: Beste Quoten gibt es häufig bei Betway

SG Dynamo Dresden: Folgende Verträge laufen zum Saisonende aus

Tut sich auf der Torwart-Position eine Baustelle auf? Gleich zwei Namen sind unter den auslaufenden Verträgen der Dresdener zu nennen. Darunter findet sich der 31-jährige Patrick Wiegers, der in der laufenden Saison jedoch kein Match absolviert hat. Stefan Kiefer ist noch 19 Jahre jung. Er stammt aus der eigenen Jugend. Ob bei den Schlussmännern eine Verlängerung bevorsteht, ist nicht bekannt. Kevin Broll dürfte auch für die 2. Bundesliga, nachdem er in der laufenden Saison in 37 Spielen nur 29 Gegentore bekam, gesetzt sein.

Womit wir auf die Verteidigung zu sprechen kommen. Fangen wir bei Dynamo Dresdens auslaufenden Verträgen bei der rechten Verteidigerposition an. Dort ist Niklas Kreuzer zu nennen. Er kam in zehn Pflichtspielen der 3. Liga zum Einsatz und schoss dabei immerhin ein Tor. Mit 28 Jahren ist er im besten Fußballeralter – hätte man früher gesagt. Doch er verabschiedete sich schon einmal kurzfristig vom Ostclub. Linksverteidiger Jonathan Meier war 20/21 eine Stammkraft. Doch er ist nur von Mainz geliehen und wird wohl zurückkehren. Auch Leroy Kwadwo spielt links hinten. Er kam regelmäßig zu Einsätzen. Sein Vertrag läuft zwar aus, aber Dresden hat die Option auf Verlängerung. Zuletzt ist der 33-jährige Marco Hartmann in seiner Rolle als Innenverteidiger zu nennen. Er kam auf acht Spiele und zwei Tore. Allerdings fiel er einen Großteil der Saison verletzungsbedingt aus. Dafür half er bei Trainingsübungen aus. Trotzdem ist seine Zukunft ungewiss.Bwin Bonus Banner 100 Euro

Damit sind wir schon im Mittelfeld bei den auslaufenden Verträgen der SG Dynamo Dresden angekommen. Maximilian Großer ist 19 Jahre jung und spielt im defensiven Mittelfeld. In der laufenden Spielzeit kam er jedoch nur auf vier Einsätze und gerade einmal auf eine Einsatzminute in der Liga. Im offensiven Mittelfeld kam auch der 22-jährige Justin Löwe nur drei Mal auf das Feld. Er brachte es auf 43 Minuten. Bei beiden Kickern steht nicht fest, ob es mit ihnen weitergeht. Marvin Stefaniak stand 22 Mal auf dem Rasen. Er bereitete zwei Treffer vor und hat seine Qualitäten bewiesen. Doch ist der Kicker nur von Wolfsburg ausgeliehen. Er kehrt zurück.

Dynamo Dresden: Neuzugänge zur Saison 21/22

Als die Dresdener ihren Weg in die 3. Liga antreten mussten, wurde der Kader ordentlich durchgerüttelt. Dafür steht das Fundament jetzt auf sicheren Beinen. Stand jetzt sind die beiden Leihspieler Jonathan Maier und Marvin Stefaniak, sowie vielleicht noch Rechtsverteidiger Niklas Kreuzer am schwersten zu ersetzen. Damit tun sich im Kader aber erstaunlich wenige Baustellen auf. Dennoch muss der Sportvorstand natürlich bestrebt sein, die Qualitätsdichte in der Mannschaft zu erhöhen. Denn in der 2. Bundesliga kommen Gegner mit ganz anderen Qualitäten. Mannschaften, wie den FC Schalke 04, den Hamburger SV und Hannover 96 gilt es dort zu bespielen.

Zuletzt wurde der Trainer ausgetauscht. Nach einem Negativlauf musste Markus Kauczinski seinen Hut nehmen. Alexander Schmidt übernahm und führte die Truppe prompt zum Aufstieg. Doch gibt es zur nächsten Saison bei der SG Dynamo Dresden schon Neuzugänge? Viel ist bislang nicht bekannt. Vasil Kusej und Simon Gollnack waren an Usti nad Labem in die tschechische Liga verliehen. Dort standen die Angreifer zwar regelmäßig auf dem Feld, trafen jedoch selten das Tor. Aus der Dresdener U19 rücken zwei weitere Kicker auf. Darunter ist erneut ein Angreifer zu finden – Phil Harres. Er lief immerhin schon vier Mal in der U19-Bundesliga auf und schoss dabei zwei Treffer. Außerdem wird Jonas Kühn hochgezogen. Er absolvierte ebenfalls vier U19-Bundesliga-Spiele. Vielleicht sollten wir dazu erwähnen, dass mehr Spiele in dieser Saison nicht stattgefunden haben.

Mehr gibt es über auslaufende Verträge und Neuzugänge bei Dynamo Dresden kurz vor Saisonende nicht zu berichten.

Als Hauptsponsor ist Sunmaker für 3. Liga Tipps eine kluge Wahl!

Artikel:
Dynamo Dresden: Auslaufende Verträge und Neuzugänge 21/22
Ostfussball.com
Datum:
Autor:
6.33 / 10 von 3 Stimmen1