Ostfussball.com

Eine subjektive Sichtweise unserer Ostvereine sowie Ostclubs

Kategorie: SG Dynamo Dresden (Seite 1 von 11)

Kampf gegen Corona: Dynamo Dresden und RB Leipzig mit Aktionen

Rund um den Globus steht der Fußball still. Gleichzeitig steht die von uns allen geliebte Sportart wohlmöglich vor ihrer schwersten Herausforderung aller Zeiten. Die Fußball-Ligen dieser Welt sind längst zu einem der mächtigsten Wirtschaftszweige herangewachsen. Nicht nur indirekt, sondern auch direkt sind zahlreiche Menschen von den Partien jedes Wochenende existenziell abhängig. Erfreulicherweise zeigt sich der Fußball genau in diesen Tagen besonders solidarisch.
Weiterlesen

Dynamo Dresden trainiert wegen Corona nur individuell

Zwischen Corona-Wahnsinn und Fitness gilt es bei Dynamo Dresden derzeit die Waage zu halten. Einerseits legt der Coronavirus derzeit das öffentliche Leben und ebenso das Arbeitsleben ein Stück weit lahm. Dies betrifft ebenso die Profiabteilungen der Bundesligisten. Auch die Angestellten, die ihre Arbeit im Hintergrund verrichten, sind betroffen. Umgekehrt ist die Pause des Spielbetriebes vorläufig nur bis zum 2. April 2020 festgesetzt. Schon einen Tag später hätte Dynamo Dresden ein schweres Auswärtsspiel beim Tabellenführer aus Bielefeld zu bestreiten. Aktuell muss die Profiabteilung so handeln, als würde diese Partie stattfinden.

Dementsprechend haben sich die Profis fitzuhalten. An diesem Punkt ist jedoch ein gutes Stück Selbstdisziplin gefordert. Denn das Mannschaftstraining hat noch nicht wieder begonnen. Quarantäne-Maßnahmen greifen auch bei den Clubs. Wie es derzeit bei den Dresdenern aussieht und wie es in den kommenden Tagen weitergehen soll, möchten wir von Ostfußball euch näherbringen. Weiterlesen

Startet Dynamo Dresden nach Sieg in Regensburg eine Serie?

Fakt ist, dass Dynamo Dresden eine Siegesserie durchaus gut zu Gesicht stehen würde. Denn trotz des Dreiers am vergangenen Wochenende sind die Dresdener nach wie vor das Schlusslicht der Liga. Mit aktuell 21 Punkten aus 24 Spielen dürfen sich die Jungs von Trainer Markus Kauczinski wohl nicht beschweren. Doch jetzt das Positive: Der Zug für den Klassenerhalt ist längst nicht abgefahren. Denn bis zum Relegationsplatz sind es nur drei Zähler Rückstand. Drei weitere Punkte muss Dynamo jedoch aufholen, wollen sie das sichere Ufer erreichen.

Und natürlich gibt es einen Grund, warum die Stimmung in Dresden wieder am Steigen ist. Gemeint ist das Ergebnis vom vergangenen Freitag. Denn zu Gast beim SSV Jahn Regensburg wurde mit 2:1 gewonnen. Und nicht nur das, denn es konnte sogar ein 0:1 Rückstand gedreht werden. Jetzt ist es an der Zeit diesen Auftrieb zu nutzen und in eine kleine Serie umzumünzen. Doch bevor wir von Ostfußball auf die Partie gegen Erzgebirge Aue vorausschauen, wollen wir auf das abgelaufene Spiel gegen die Regensburger blicken. Weiterlesen

Sportpark Ostra: Alle aktuellen Infos zu Dynamos neuem Trainingszentrum

Das Jahr 2020 ist in vollem Gange. In den kommenden Monaten steht für Dynamo Dresden nicht nur der Kampf um den Klassenerhalt auf dem Programm, sondern auch der Bau-Abschluss des Sportpark Ostra. Das neue Trainingsgelände der Dynamos soll im Sommer 2020 abgeschlossen werden. Bereits seit dem offiziellen Baustart 2018 und der Grundsteinlegung am 7. März 2019 wird am neuen Prunkstück der Sachsen „gewerkelt“.
Weiterlesen

Stellungnahme: Dresden äußert sich zu Pauli-Randalen

Genau fünf Tage sind vergangen, seit Dynamo Dresden das Auswärtsspiel beim FC St. Pauli in der 2. Bundesliga mit 0:0 beendete. Für Aufsehen sorgte aber weniger die Partie selbst, als viel mehr das Verhalten einiger Dynamo-Anhänger nach Spielende. Nachdem der FC St. Pauli bereits vor einigen Tagen reagierte, zogen die Sachsen jetzt nach einer Aufarbeitung mit den Fans nach.
Weiterlesen

Stress auf dem Kiez: So reagieren Dresden und St. Pauli

Spielerisch war das Gastspiel von Dynamo Dresden mit einem 0:0 gegen den FC St. Pauli am letzten Spieltag kein echtes Highlight. Allerdings war im Vorfeld schon klar, dass es auf den Rängen vermutlich nicht ganz so ruhig bleiben wird. Nicht umsonst wurde diese Begegnung im Vorfeld wieder einmal als Hochrisikospiel bewertet. Trotz aller Maßnahmen konnten im Anschluss an die Partie aber Ausschreitungen nicht verhindert werden.
Weiterlesen

Dresden und der VAR werden keine Freunde mehr

Kaum ein anderes Thema hat den Fußball in den letzten Monaten so dominiert wie die Arbeit der Video-Assistenten. Diese sollten den Schiedsrichtern eigentlich Arbeit abnehmen und zugleich bei Fehlentscheidungen korrigierend einschreiten. Das jedoch gelingt nicht immer. Insbesondere Dynamo Dresden kann davon seit dem letzten Spieltag ein Lied singen. Obwohl der Club fristgerecht Einspruch gegen die Wertung einlegte, bleibt ein fader Beigeschmack.
Weiterlesen

Dynamo Dresden schwächt sich im Abstiegskampf selbst

Auch im mittlerweile zweiten Monat des Jahres 2020 ist der Blick auf die Tabelle aus Sicht von Dynamo Dresden unerfreulich. Die Sachsen weilen noch immer auf dem letzten Tabellenplatz und müssen mittlerweile schon drei Punkte Rückstand auf den KSC aufholen. Eine machbare Aufgabe, solange Leistung, Wille und Kampfesgeist stimmen. Wie die Zahlen belegen, mangelt es den Dynamos daran auch nicht unbedingt.

So stellt Dresden zum Beispiel die unfairste Mannschaft der Liga, was immerhin für den vielfach geforderten dreckigen Abstiegskampf spricht. Dennoch schwächt sich Dresden im Abstiegskampf immer wieder selbst, wie die Analyse zeigt.
Weiterlesen

2. Bundesliga Tipp & Quoten Dynamo Dresden gegen SV Darmstadt 98

In Dresden ist wieder Leben in der Bude! Die Dynamos sind in der 2. Bundesliga zwar noch immer das Schlusslicht der Tabelle, konnten jedoch mit einem deutlichen Formplus aus der Winterpause kommen. In der ersten Partie gegen Karlsruhe wurde ein Sieg verbucht, auswärts in Heidenheim reichte es zu einem torlosen Unentschieden. Vier Punkte aus zwei Partien sind ein anständiger Schnitt, jetzt sollen weitere Zähler folgen.
Weiterlesen

Aluminium verhindert 3 Punkte für Dresden in Heidenheim

Fast hätte Joker Husbauer gestochen. Insgesamt ist die SG Dynamo Dresden mit dem 0:0 sicherlich nicht schlecht bedient. Doch der Aluminiumtreffer kurz vor Schluss bleibt bei den Fans haften. Es hätten sechs Punkte aus zwei Spielen der Rückrunde werden können. Dennoch bleibt es wichtig, eine positive Einstellung zu behalten. Immerhin haben die Dresdener beim zuvor Vierten der Tabelle einen wichtigen Punkt gegen den Abstieg sammeln können. Das neue Jahr fängt so schlecht nicht an.

Noch greifen nicht alle Mechanismen. Dynamo hat sechs Neuzugänge zu verzeichnen. Terrazzino, Schmidt, Petrak und zuletzt Husbauer kamen schon zum Einsatz. Donyoh nahm zwei Mal auf der Ersatzbank Platz, kam aber noch nicht zum Zuge. Und selbst Makienok, der erst kürzlich von den Niederlanden nach Deutschland gewechselt ist, hatte seinen Bankplatz im Spiel gegen Heidenheim schon sicher. Mit Rückschlägen wir auch in der Rückrunde zu rechnen sein. Doch auswärts einen Punkt zu holen, gegen den Tabellenvierten der 2. Bundesliga, sehen wir von Ostfußball eher als positives Signal. Dynamo Dresden scheint endlich wieder wettbewerbsfähig zu sein. Weiterlesen

Ältere Beiträge

© 2020 Ostfussball.com

Theme von Anders NorénHoch ↑ | Impressum | Datenschutz