Ostfussball.com

Eine subjektive Sichtweise unserer Ostvereine sowie Ostclubs

Kategorie: SG Dynamo Dresden (Seite 1 von 16)

Dynamo Dresden heute: Stream, Quote & Tipp gegen Duisburg

Ganz oben in der 3. Liga steht die SG Dynamo Dresden. Heute wollen wir uns mit dem Duell gegen den MSV Duisburg befassen. Dabei haben die Dresdener am Samstag, den 17. April 2021, um 14 Uhr ein Heimspiel. Folglich findet das Match im Rudolf-Harbig-Stadion statt. Inzwischen steht die 3. Liga bereits beim 32. Spieltag. Jeder Punktgewinn bringt die Dresdener näher zum Aufstieg. Doch heute machen wir uns Sorgen um Dynamo. Denn aktuell hat der Club drei Mal in Folge nicht gewonnen. Die Truppe von Markus Kauczinski steht überhaupt nur noch ganz oben, weil Hansa Rostock und der FC Ingolstadt ebenfalls gepatzt haben.

Wenn Dynamo Dresden heute im Duell mit dem MSV Duisburg antritt, dann sind wir von Ostfußball natürlich interessiert. Und da die Zebras bis auf den dreizehnten Rang abgestürzt sind, könnte es ein leichtes Duell werden. Doch so wie die Dresdener zuletzt nachgelassen haben, konnten sich die Duisburger steigern. Vier Spiele und acht Punkte haben die Zebras nämlich zuletzt erstritten. Macht die Mannschaft von Coach Pavel Dotchev so weiter, ist der Abstieg in Kürze vom Tisch. Nachfolgend schauen wir erst einmal, wo Dynamo Dresden heute live im TV oder Stream gegen Duisburg zu sehen ist.
Weiterlesen

Dynamo Dresden vs. Hansa Rostock: Doppelspitze in Gefahr

Tatsächlich belegen die SG Dynamo Dresden und der FC Hansa Rostock aktuell die Plätze eins und zwei in der 3. Liga. Natürlich wäre es für den Osten der Republik ein wahres Fest, würden beide Teams aufsteigen. Doch zunächst geht es im direkten Duell gegeneinander. Derzeit haben die Dresdener 58 Punkte, die Rostocker 57 Zähler auf dem Konto. Und wie es häufig so ist, könnte sich ein Dritter freuen, wenn zwei sich „streiten“. Gemeint ist der FC Ingolstadt, der mit 57 Punkten auf Platz drei zu finden ist. Denn entweder Dynamo Dresden oder Hansa Rostock oder sogar beide Clubs lassen im Aufeinandertreffen Punkte liegen. So könnte Ingolstadt der lachende Dritte sein, der sich an die Spitze setzt.

Das Duell zwischen Dresden und Rostock findet am Sonntag, den 4. April 2021 statt. Wo das Osterfest vielerorts wegen Corona wohl ins Wasser fällt, lässt sich eventuell bei ein wenig Spitzenfußball in der 3. Liga entspannen. Wir von Ostfußball freuen uns zumindest auf das Match zwischen Dynamo Dresden und Hansa Rostock. Dabei haben die Dresdener von Markus Kauczinski im Rudolf-Harbig-Stadion das Heimrecht auf ihrer Seite. Die Truppe von Jens Härtel reist zum 30. Spieltag der Saison 20/21 an. Doch was sagen die Statistiken?
Weiterlesen

Dresden zu Gast bei 1860 München: Wett-Tipps & Quoten

Dynamo Dresden hat sich einen kleinen Vorsprung herausgearbeitet. Denn sowohl zum Zweiten (Hansa Rostock), als auch zum Dritten (FC Ingolstadt) sind es vier Zähler vor. Doch wollen wir uns ja mit den Wett-Tipps und Quoten zum Duell der Dresdener mit der TSV 1860 München befassen. Die Löwen stehen auf Platz vier. Dennoch ist ein gewisser Rückstand zu den Dresdenern zu erkennen. Derzeit trennen beide Clubs nämlich 13 Zähler. Andererseits ist die Saison noch lang. 28 Partien sind gespielt. Zehn Begegnungen stehen noch bevor. Folglich gilt es noch 30 Punkte zu vergeben.

Bevor wir auf unsere 3. Liga Prognose zu sprechen kommen, wollen wir einmal auf die Hintergründe blicken. Vielleicht fangen wir damit an, dass die Münchener Löwen zuhause auflaufen dürfen. Daher findet das Match auch im Stadion an der Grünwalder Straße statt. Wir von Ostfußball wissen besser, dass die SG Dynamo Dresden dorthin eine gewisse Reisestrecke absolvieren muss. Am Montag, den 22. März 2021 findet sich die Mannschaft von Markus Kauczinski dort ein. Denn um 19 Uhr gibt der Schiedsrichter die Begegnung frei. Auf der anderen Seite steht Coach Michael Köllner an der Seitenlinie. Beide Trainer sehen ihre Teams im Duell am 29. Spieltag der Saison 20/21 auflaufen.

Weiterlesen

4 Fakten erklären den aktuellen Erfolg von Dynamo Dresden

Dynamo Dresden ist Tabellenführer der 3. Liga. Derzeit scheint es kaum möglich, dass der Ostclub im nächsten Jahr nicht wieder eine Etage höher vorzufinden ist. Doch sagt der Volksmund, dass man den Tag nicht vor dem Abend loben soll. Die Saison ist noch lang. Und so müssen auch die Dresdener noch zwölf Spiele absolvieren. Gleichwohl beziffert sich der Vorsprung auf den ersten Nicht-Aufstiegsplatz nur auf sechs Zähler. Die Konkurrenz schläft nicht. Ingolstadt, Rostock, Saarbrücken, Wehen Wiesbaden, 1860 und Türkgücü München – sie alle würden gerne den Aufstieg in die 2. Bundesliga schaffen. Doch nur zwei Clubs (drei mit Relegation) ist dies möglich.

Vermutlich freust du dich, ähnlich wie wir von Ostfußball, über den aktuellen Erfolg der Dresdener. Immerhin hat die Clubführung den Verein zum Saisonstart ordentlich umgekrempelt. Dabei wurden Spieler verpflichtet, mit denen sich die Fans aus Dresden durchaus identifizieren können. Außerdem steht ein Trainer an der Seitenlinie (Markus Kauczinski), der in der Vergangenheit schon bei anderen Clubs sein Können unter Beweis gestellt hat. Mit ihm scheint bei der SG Dynamo Dresden sogar noch mehr möglich, als nur den Aufstieg zu bewältigen. Doch bevor wir in die Zukunft schauen, befassen wir uns doch lieber mit dem derzeitigen Erfolg der Dresdener.

Aus unserer Sicht sprechen derzeit exakt vier Fakten für den Aufstieg von Dynamo!

Weiterlesen

Steigen Dynamo Dresden und Hansa Rostock gemeinsam auf?

Die 3. Liga ist ein Haifischbecken. Doch die Haie darin sind aktuell die SG Dynamo Dresden und Hansa Rostock. Denn diese beiden Clubs befinden sich derzeit ganz oben in der Tabelle. Dass freut das Fan-Herz im Osten der Republik. Doch je nach Club sind erst zwischen 22 und 26 Spiele innerhalb der 3. Liga absolviert. Insgesamt sind 38 Partien auszutragen. Daher sind noch genügend Punkte zu holen. Wir haben uns daher mal die Mühe gemacht und geschaut, wie viele Punkte in den vergangenen Jahren für den Aufstieg in die 2. Bundesliga nötig waren.

Natürlich befassen wir uns auch mit den letzten Duellen der SG Dynamo Dresden und von Hansa Rostock. Gleichwohl schauen wir in Kürze auf die Partien zum nächsten Wochenende. Dass der Aufstieg längst nicht unter Dach und Fach ist, sollte klar sein. Tabellarisch sind der SV Wehen Wiesbaden und der FC Ingolstadt die nächsten Verfolger. Doch auch der TSG 1860 München, der 1. FC Saarbrücken und im Prinzip noch weitere Clubs haben derzeit noch die Chance, zur Spitzentruppe aufzuschließen.
Weiterlesen

Dynamo Dresden und die Woche der Revanche: FCB und FCI

Dynamo Dresden hält die Tabellenspitze beharrlich. Zuletzt waren jedoch die drei Siege in Folge auch nötig, um an der Spitze zu bleiben. Denn der FC Ingolstadt steht exakt drei Punkte hinter den Dresdenern. Und auch die Schanzer gewannen jetzt drei Mal in Folge. Damit aber nicht genug. Denn die Ingolstädter gewannen in der Hinrunde auch gegen Dresden. Daher hat der Ostclub mit dem FCI noch eine Rechnung zu begleichen. Nicht deshalb, wohl aber weil es das Gipfeltreffen in der 3. Liga ist, findet das Duell im Free-TV seinen Platz. Zuvor müssen die Dresdener aber noch gegen den FC Bayern II überzeugen.

Gehen wir also der Reihe nach vor. Morgen, am Mittwoch den 24. Februar 2021 hat die SG Dynamo Dresden das erste Heimspiel gegen Bayern II vor der Nase. Es handelt sich um ein Nachholspiel vom 22. Spieltag der Saison. Nur drei Tage später (Samstag, der 27. Februar 2021) steht dann die Partie daheim gegen den FC Ingolstadt an. Hierbei handelt es sich dann um den regulären 27. Spieltag. Beide Partien finden im Rudolf-Harbig-Stadion zu Dresden statt. Gibt es in dieser Woche einen Führungswechsel oder behält Dynamo die Spitzenposition laut unserer Ostfußball Analyse bei?
Weiterlesen

3. Liga Tipps Dynamo Dresden gegen FC Bayern II

Bleibt Dynamo weiterhin cool? Die 3. Liga Tipps für das Nachholspiel vom 22. Spieltag werden von dieser Frage dominiert. Aktuell sieht bei den Sachsen alles bestens aus. Dynamo steht mit 47 Punkten an der Spitze der Tabelle und kann immerhin drei Zähler Vorsprung vor Verfolger Ingolstadt vorweisen. Dynamo ist also auf Kurs Wiederaufstieg. Das soll jedoch auch so bleiben.
Weiterlesen

FSV Zwickau vs. Dynamo Dresden Live-Stream, TV und Tipps

Du möchtest wissen, wo der FSV Zwickau vs. SG Dynamo Dresden im Live-Stream oder besser noch im Fernsehen zu schauen ist? Dann bist du bei uns richtig. Oder bist du vielmehr auf der Suche nach den besten Wett-Tipps zum Duell Zwickau vs. Dresden? Auch dann hast du die richtige Domain angesteuert. Denn unsere Seite ist spezialisiert auf den Fußball im Osten. Und beim Match der Zwickauer gegen die Dresdener spielen gleich zwei Clubs gegeneinander, die dieses Kriterium erfüllen. Doch bevor wir auf die Kernthemen Live-Streaming und Sportwetten Prognose zu sprechen kommen, möchten wir die Hintergründe zum Ost-Duell aufnehmen.

So bestreitet der FSV Zwickau alle seine Heimspiele in der GGZ-Arena. Dies gilt freilich ebenso für das Match gegen Dynamo Dresden. Der Anpfiff ist auf kommenden Samstag, den 20. Februar 2021, um 14 Uhr terminiert. Doch wo kommt Zwickau vs. Dresden im Stream? Darauf kommen wir im nächsten Abschnitt zu sprechen. An diesem Punkt wollen wir von Ostfußball noch erwähnen, dass es sich um ein Match vom 25. Spieltag handelt. Dass ist beim Blick auf die Tabelle nicht unbedingt offensichtlich. Denn viele Clubs hängen dem eigenen Spielplan mehrere Partien hinterher. Dresden und Zwickau fehlen jeweils zwei Partien.
Weiterlesen

Ohne Aufstieg gehen Dynamo Dresden Millionen durch die Lappen

Die SG Dynamo Dresden gehört in die 2. Bundesliga. Da sind sich Fans in fast ganz Deutschland einig. Und tatsächlich steht der Traditionsverein an der Spitze der 3. Liga. Der „Normalzustand“ könnte sich also nach nur einem Jahr Abstinenz wieder einstellen. Dass wäre sportlich für die Dresdener und somit auch für Trainer Markus Kauczinski ein großer Erfolg. Doch lassen wir das Sportliche für den Moment einfach mal beiseite. Immerhin gibt es im Fußball-Business einen weiteren Bereich – das Finanzielle. Natürlich gehen Finanzen und sportlicher Erfolg mitunter Hand in Hand. Doch für Dynamo Dresden gibt es konkrete Gründe lieber jetzt als in den nächsten Spielzeiten aufzusteigen.

Freilich sind wir von Ostfußball an der Leistung, aber ebenso an der finanziellen Lage, der SG Dynamo Dresden interessiert. Daher wollen wir genau hinschauen. Einerseits werfen wir vordergründig den Blick auf die Tabelle und auf den nächsten Gegner. Kurz gesagt: Wir wollen wissen wie es im Jahr 2021 um die Aufstiegschancen der Dresdener bestellt ist. Weiterhin gehört dazu auch das Duell mit dem VfB Lübeck – dem nächsten Gegner. Doch letztlich machen wir den Schwenk und fokussieren uns auf die Finanzen. Dabei wollen wir so ausführlich wie möglich darlegen, warum Dynamo ein Millionenbetrag verloren geht, wenn der Aufstieg nicht in dieser Saison gelingt.
Weiterlesen

Magdeburg vs. Dresden im TV & Stream: Hält die Dynamo-Serie?

Wenn der 1. FC Magdeburg gegen die SG Dynamo Dresden spielt, so haben wir es mit einem waschechten Ostkracher zu tun. Doch die Ausgangslage könnte unterschiedlicher nicht sein. Denn bevor wir uns um den Live-Stream oder die Übertragung im Free-TV kümmern, wollen wir auf die Lage der Clubs eingehen. Dabei finden wir die Magdeburger auf dem drittletzten Platz der Tabelle. Sogar das Schlusslicht hat nur einen Zähler weniger. Dahingegen finden wir Dynamo Dresden ganz vorne. Sie sind an der Spitze und wollen dortbleiben. Anscheinend sind Wett-Tipps einfach zu platzieren. Doch auf die letzten vier Partien in der 3. Liga bezogen, holten beide Teams gleich viele Punkte.

Schnell stellt sich für unsere Experten von Ostfußball also heraus, dass dieses Duell gar nicht so leicht zu bewerten ist. Umso tiefer wollen wir in die Analyse einsteigen. Für Magdeburg spricht der Fakt, dass sie zuhause in der MDCC-Arena ran dürfen. Am Samstag, den 6. Februar 2021, um 14 Uhr startet dort der 23. Spieltag der 3. Liga. Dresden ist auswärts zu schlagen. Allerdings sprechen wir im Titel von einer Dynamo-Serie. Gemeint ist die Tatsache, dass die Dresdener das letzte Mal 2007 gegen den 1. FC Magdeburg ein Spiel verloren haben.
Weiterlesen

Ältere Beiträge

© 2021 Ostfussball.com

Theme von Anders NorénHoch ↑ | Impressum | Datenschutz