Ostfussball.com

Eine subjektive Sichtweise unserer Ostvereine sowie Ostclubs

Kategorie: SG Dynamo Dresden (Seite 2 von 13)

“Nicht nachvollziehbar”: Dynamo Dresden von DFL-Absage enttäuscht

Zur Kompensation des Wettbewerbsnachteils von Dynamo Dresden in der abgelaufenen Saison der 2. Fußball-Bundesliga wollten die Sachsen bei der DFL eine Aufstockung des Unterhauses erreichen. Dresden fühlt sich ungerecht behandelt, nachdem der Verein aufgrund von positiven Corona-Tests in Quarantäne gehen musste. Infolgedessen stand Dynamo vor einem enorm anspruchsvollen Programm mit zahlreichen Partien innerhalb von wenigen Tagen.
Weiterlesen

Dynamo Dresden fordert die Annullierung des Abstiegs

Bei der SG Dynamo Dresden hat man sich in den letzten Wochen enorm schwer damit getan, den Abstieg aus der 2. Bundesliga zu verdauen. Die Sachsen sind angesichts der zweifelsfrei besonderen Umstände der letzten Saison überzeugt, dass ihr Abstieg nicht gerechtfertigt ist. In diesem Zusammenhang fordern die Dynamos daher offenbar eine Annullierung des Abstiegs und damit eine Aufstockung der 2. Bundesliga in der kommenden Saison.
Weiterlesen

Dynamo Dresden geht Weg der Emotionalität: Mai kommt zurück!

„Wir wollen Persönlichkeiten in der Truppe, ein paar emotionale Typen haben, die den Verein auf dem Platz widerspiegeln“, so Sportchef Ralf Becker. Und diesen Weg treibt er mit aller Macht voran. Denn nach Yannick Stark, Tim Knipping und Panagiotis Vlachodimos steht scheinbar der nächste Transfer bereits vor der Tür. Dabei handelt es sich um Sebastian Mai. Ein Hüne von einem Innenverteidiger. In Dresden geboren. Und obwohl er angeblich auch Angebote aus der 2. Bundesliga auf dem Tisch hatte, soll er sich für seinen Herzensverein entschieden haben. Zumindest die Bild hat den Wechsel praktisch als fix bezeichnet.

Für die SG Dynamo Dresden gilt es die letzte Saison vergessen zu machen. Bei der Kaderzusammenstellung gab es von Beginn an Probleme. Es fehlte an Qualität auf dem Platz. Im Winter legten die Dresdener nach und zunächst schien der Plan aufzugehen. Doch dann kam Corona und warf den Verein abermals zurück. Letztlich konnte der Rückstand nicht aufgeholt werden. Dresden stieg mit 32 Punkten auf dem Konto als Tabellenletzter ab. Uns von Ostfußball blutet das Herz. Doch macht Dynamo alles richtig, wenn sie sich jetzt einen kompetenten Kader für das Ziel Wiederaufstieg zusammenstellen. Und Mai könnte als robuster Innenverteidiger in wichtiger Baustein sein.
Weiterlesen

Dynamo Dresden Transfers: Stark und Knipping kommen

Dynamo Dresden baut sich seinen Kader für die Saison in der 3. Liga zusammen. Leider konnte der Abstieg mit nur 32 Punkten auf dem Konto nicht verhindert werden. Die Umstände wie der Klassenerhalt verfehlt wurde, waren denkbar ungünstig. Doch bringt es nix über die vergangene Spielzeit und das Corona-Virus zu jammern. Jetzt gilt es sich auf die kommende Saison zu fokussieren. Hinter den Kulissen ist die SG Dynamo Dresden emsig damit beschäftigt, neue Spieler zu verpflichten. Zwei Neuzugänge sind kürzlich unter Dach und Fach gebracht worden. Namentlich handelt es sich dabei um Yannick Stark und um Tim Knipping.

Tatsächlich sollte die Zielsetzung in der neuen Saison klar sein. Natürlich wollen die Dresdener so schnell wie möglich in die 2. Bundesliga zurückkehren. Wir von Ostfußball finden, dass die SG unbedingt zumindest in die Zweitklassigkeit gehört. Doch finanziell spielst du im Fußball in der 3. Liga nicht mehr im Konzert der Großen mit. Bei den Fernsehgeldern und ohnehin bei den Einnahmen durch Zuschauer, musst du Abstriche machen. Umso wichtiger scheint nach dem Abstieg eine sorgfältige Kaderplanung. Dementsprechend möchten wir uns zunächst einmal die beiden Transfers der letzten Tage ansehen.
Weiterlesen

Dynamo Dresden Transfer-Karussell setzt sich in Bewegung

Laut Informationen der Bild sollen drei Kicker der SG Dynamo Dresden das Team verlassen. Auf der anderen Seite scheinen schon drei Neuzugänge gehandelt zu werden. Auf der Abschussliste stehen wohl Patrick Ebert, sowie Baris Atik. Weiterhin ist Marco Terrazzino, der Leih-Spieler vom SC Freiburg, in der 3. Liga nicht zu halten. Die beiden Erstgenannten wiederum sollen nicht in das angedachte Konzept von Trainer Markus Kauczinski passen. Eines steht jedenfalls fest: Die Verantwortlichen in Dresden basteln mit Hochtouren am Kader für die Saison 20/21. Das Ziel: Die Mission Wiederaufstieg.

Gerade die SG Dynamo Dresden war in der abgelaufenen Saison schwer gebeutelt. Zum Saisonstart wurde eventuell am falschen Ende gespart. Es schien, als könnten die Dresdener im Winter ihre Fehler auf dem Transfermarkt ausbügeln. Doch dann kam Corona. Und die Zwangspause. Für Dynamo fiel diese um über zwei Wochen länger aus. Und Plötzlich bist du noch weiter hinten dran, steigst später ins Training ein und verlierst immer mehr an Boden. Der Abstieg ließ sich letztlich mit acht Siegen und acht Unentschieden nicht verhindern. In der neuen Saison, soll mit einer geänderten Besetzung in Dresden aufgefahren werden.

Nach unserer Kenntnis von Ostfußball und derzeitiger Planung soll die 3. Liga Saison 20/21 übrigens am 24. Juli 2020 beginnen.
Weiterlesen

SG Dynamo Dresden: Chris Löwe attackiert DFL unter Tränen

Noch ist die SG Dynamo Dresden nicht abgestiegen. Doch nach der 0:2 Pleite im Duell mit Holstein Kiel am vergangenen Donnerstag, sind es fünf Punkte Rückstand zur Relegation. Es bleiben noch zwei Spieltage, um das Blatt zu wenden. Daher ist die Hoffnung auch im nächsten Jahr in der 2. Bundesliga zu spielen eher gering. Dies ging auch Dynamo-Profi Chris Löwe auf. Nach dem Spiel stand er den Medienvertretern Rede und Antwort. Dabei kam es zu einem emotionalen Ausbruch. Löwe ließ seinen Frust an der Deutschen Fußball Liga (DFL) aus – sicherlich nicht ganz zu Unrecht.

Doch bei aller, vielleicht sogar berechtigter, Kritik, wollen wir das Spiel vom Donnerstag, den 18. Juni 2020 nicht vergessen. Denn nachdem Jannik Müller in der 35. Minute die gelbe Karte sah, ging er in der 39. Minute mit Gelb-Rot vorzeitig duschen. Gut sechs Minuten später fiel noch in der ersten Hälfte das 0:1 aus Sicht der Dresdener. Kiel erhöhte zum Ende der zweiten Halbzeit. Endstand: 0:2. Und Dynamo Dresden war das schwächere Team – erneut. Doch bei realistischer Betrachtung gibt es dafür plausible Gründe. Sind die Dresdener ein Opfer der DFL-Politik? Weiterlesen

Dresden in Kiel Tipps: Letzte Ausfahrt Richtung Klassenerhalt

Wenn Dynamo Dresden bei Holstein Kiel ranmuss, sind wir mit unseren Wett-Tipps natürlich dabei. Zunächst möchten wir die Dresdener ein wenig verteidigen. Denn exakt vor der Zwangspause hatte sich die Elf von Trainer Markus Kauczinski Anschluss an die Nichtabstiegsplätze verschafft. Dann kam Corona. Und Dynamo hatte betroffene Spieler. Daher dauerte die Quarantäne länger an, als bei anderen Clubs. Das Team startete verspätet ins Training. Und auch der Re-Start wurde zwei Wochen aufgeschoben. Dann standen alle drei Tage ein Spiel an. Und die Ergebnisse sind bislang, wenig verwunderlich, suboptimal.

Das mögen Erklärungen sein. Doch es ändert nix. Im Duell mit den Kieler Störchen braucht es drei Punkte. Denn der Rückstand beziffert sich schon jetzt auf fünf Zähler zur Relegation. Und es sind nur noch drei Spieltage zu absolvieren. Am 32. Spieltag müssen die Dresdener im Holstein-Stadion zu Kiel einfach den Dreier einfahren. Sonst ist die Klasse wohl nicht mehr zu halten. Tatsächlich kann es sogar dann schiefgehen, wenn Dynamo jetzt alle Partien gewinnt. Allerdings macht es mehr Sinn von Spiel zu Spiel zu denken. Daher befassen wir uns nachfolgend mit der Begegnung am Donnerstag, den 18. Juni 2020, um 18.30 Uhr. Weiterlesen

Arminia Bielefeld vs. Dynamo Dresden: Wett-Tipps, Quoten & Prognose

Die Marathon-Wochen für Dynamo Dresden gehen weiter. Unsere 2. Bundesliga Wett-Tipps beschäftigen sich wieder einmal mit einem Nachholspiel der Dynamos. Die Dresdner müssen am Montag (15. Juni 2020) um 20.30 Uhr in der Schüco-Arena in Bielefeld auflaufen. Nachgeholt wird der 28. Spieltag. Und für Dresden ist die Partie von horrender Bedeutung. Immerhin sind die Sachsen aktuell Tabellenletzter. Zwei Punkte müssen auf den KSC aufgeholt werden – und genau dafür wäre das Nachholspiel optimal.
Weiterlesen

SG Dynamo Dresden vs. HSV: Sportwetten ohne klaren Favoriten?

Natürlich ist der HSV bei der SG Dynamo Dresden der Favorit, werden einige Fans des Hamburger SV jetzt denken. Doch unsere 2. Bundesliga Prognose sieht es etwas differenzierter. Schauen wir uns doch beispielsweise mal die Punkte an, die beide Clubs in ihren letzten fünf Spielen sammeln konnten. Dann kommen wir bei den Dresdenern nämlich auf sieben Zähler. Das Team aus der Hansestadt hat hingegen sechs Punkte sammeln können. Der Unterschied mag nicht groß erscheinen. Doch gerade deshalb sehen wir in diesem Spiel, zumindest auf den ersten Blick, keinen glasklaren Favoriten. In unserer Vorhersage zum Duell der SG Dynamo Dresden vs. HSV wollen wir freilich dennoch eine Wettempfehlung abgeben.

Natürlich nehmen wir von Ostfußball uns besonders gerne die Clubs aus dem Osten der Nation vor. Und Dynamo Dresden steht aktuell besonders im Fokus. Denn nach den Corona-Fällen und mit ihren vielen Nachholspielen, gibt es einfach viel zu berichten. Doch jetzt steht der reguläre 31. Spieltag der Saison 19/20 auf dem Plan. Am Freitag, den 12. Juni 2020, um 18.30 Uhr kommt der Hamburger SV zu Gast ins Rudolf-Harbig-Stadion. Nachfolgend stellen wir dir die Wett-Tipps zur 2. Bundesliga zwischen Dresden und Hamburg vor, die auf der anschließend präsentierten Prognose basieren. Weiterlesen

Dresden gegen Fürth: Viel Leidenschaft, aber nur ein Punkt

War das am Ende zu wenig? Die SG Dynamo Dresden hat sich am gestrigen Abend im Nachholspiel gegen Greuther Fürth einen Zähler erkämpft. In der aktuellen Situation hilft den Sachsen zwar jeder Punkt, dennoch könnte der eine Zähler unterm Strich zu wenig sein. Aber: Die Dynamos haben weiterhin noch alles in der Hand. 28 Punkte sind auf dem Konto. Damit ist man punktgleich mit Wehen Wiesbaden auf der 17 und nur zwei Punkte hinter dem KSC auf dem Relegationsplatz.
Weiterlesen

Ältere Beiträge Neuere Beiträge

© 2020 Ostfussball.com

Theme von Anders NorénHoch ↑ | Impressum | Datenschutz