Wenn wir auf die Namen der Vereine und auf die Tabelle schauen, dann ist der 1. FC Union Berlin in Leverkusen nur der Außenseiter. Allerdings können wir auch wenige Wochen zurückblicken. Denn am 15. Februar erst standen sich die Mannschaften gegenüber – im Stadion an der alten Försterei wohlgemerkt. Damals gewann Bayer 04 Leverkusen zwar, aber eben nur knapp mit 3:2. Und es brauchte einen Last-Minute-Treffer von Karim Bellarabi, um das Spiel zugunsten der Werkself kippen zu lassen. Es ist daher nicht so, als hätten die Eisernen im Pokal-Viertelfinale keine Chance.

„Der Pokal hat seine eigenen Regeln“ lautet eine Redewendung aus dem Fußball. Dass muss er auch haben. Denn ansonsten wäre Bayer Leverkusen hier wohl der klare Favorit. Was vielleicht ein wenig in Vergessenheit geraten ist. Die Clubs trafen 2013 und 2017 jeweils schon mal im Pokal aufeinander. Leverkusen siegte mit 5:0 und 4:1. Doch ist es ihr erstes Pokalduell, seit sie in der gleichen Ligen Stufe angesiedelt sind. Wir von Ostfußball blicken auf diese Begegnung voraus.

Sportwetten ohne Wettsteuer platzieren – auf zu Tipico!

Wie ist es um die Form von Bayer 04 Leverkusen bestellt?

Wollen wir uns einmal den Spaß machen und auf die letzten sieben Pflichtspiele der Bosz-Elf blicken? Die Leverkusen-Fans werden ob dieses Rückblicks erfreut sein. Zuletzt mag es zwar nur zum 1:1 Remis gegen den Tabellenzweiten aus Leipzig gereicht haben, aber das schlechtere Team war Bayer hier wahrlich nicht. Davor können wir auf ein 3:1 in Porto blicken. Nachdem schon das Hinspiel mit 2:1 erfolgreich gestaltet wurde, war das Weiterkommen damit unter Dach und Fach. Mittendrin fand das Duell mit dem FC Augsburg statt, welches mit 2:0 für sich entschieden wurde. Zudem haben wir die Begegnung bei Union Berlin auf dem Zettel, welche die Leverkusener kurz vor Schluss mit 3:2 für sich entschieden. Weiterhin sollen das 4:3 über Dortmund und das 2:1 über Stuttgart im Pokal genannt sein.Betfair Sportwetten Bonus

Tabellarisch hat sich Bayer 04 Leverkusen damit den fünften Platz gefestigt. Denn ihr Vorsprung auf die Schalker beziffert sich bereits auf acht Zähler. Dafür sind sie eher an Gladbach und Dortmund und somit an den Champions-League-Plätzen dran. Insgesamt holten sich die Leverkusener bislang 13 Siege, fünf Unentschieden und mussten sechs Niederlagen hinnehmen. Dabei kamen 41 Tore und 30 Gegentreffer zustande. Von Interesse ist weiterhin die Heim-Statistik. Hier sind es immerhin sechs Dreier, vier Remis und nur zwei verlorene Spiele. Die Trefferbilanz liegt mit 21:13 Toren in zwölf Heimspielen noch immer im Plus.

Wie lässt sich die Formkurve vom 1. FC Union Berlin beschreiben?

Jetzt haben wir uns lang und breit mit der Leverkusener Form beschäftigt. Doch soll dabei die Leistung vom 1. FC Union Berlin beileibe nicht unter den Tisch fallen. Denn auf die letzten sieben Pflichtspiele bezogen, reden wir immerhin von vier Siegen, einem Unentschieden und nur zwei verlorenen Partien. Dass ist für einen Aufsteiger mehr als nur eine respektable Leistung. Am vergangenen Wochenende ließen sich die Berliner jedoch eine 2:0 Führung gegen den VfL Wolfsburg zum 2:2 aus der Hand nehmen. Davor kam es zum 2:1 Sieg in Frankfurt. Gegen Leverkusen wurde mit 2:3 verloren und in Bremen kam es zum 2:0 Sieg. Zudem blicken wir auf das 1:0 in Verl (Pokal), sowie die 0:5 Pleite in Dortmund und den 2:0 Erfolg über den FC Augsburg.

Tabellarisch finden wir die Berliner mit 30 Punkten aus 24 Spielen auf dem zehnten Platz. Sie stehen somit fünf Ränge und 14 Punkte hinter den Leverkusenern. Doch sind die Eisernen mit ihrer bisherigen Saisonleistung ohne jeden Zweifel zufrieden. Derzeit stehen sie sogar mehrere Plätze über der Hertha. Neun Siege, drei Punkteteilungen und zwölf Pleiten haben, bei 31:38 Toren, die bisherigen Saison zu einem Erfolg werden lassen. Auswärts gab es immerhin noch drei Siege, zwei Unentschieden und sieben Niederlagen. Bei 13:22 Toren ist der 1. FC Union Berlin hier durchaus weniger erfolgreich als im eigenen Stadion.

Bayer Leverkusen vs. Union Berlin: Direkter Vergleich und weitere Fakten!

Eingangs haben wir es bereits einmal erwähnt. Es gab sogar schon zwei Pokalspiele gegeneinander. 2003 gewannen die Leverkusener noch deutlich mit 5:0. 2017, also vor drei Jahren, endete die Partie noch immer mit 4:1 für den Bundesligisten. Desweitern können wir schon auf beide Saisonspiele der Spielzeit 19/20 zurückblicken. Daheim siegte Leverkusen schon im September mit 2:0 über die Berliner. Vor wenigen Wochen fand das Rückspiel statt. An der alten Försterei setzte sich Bayer erst kurz vor Schluss mit 3:2 durch. Neben der offenkundigen Überlegenheit der Bosz-Truppe, springen uns in diesen vier Duellen immerhin 17 Tore ins Auge.

Abschließend wollen wir noch die letzten Heimspiele von Leverkusen mit den vergangenen Auswärtsspielen von Union Berlin ins Verhältnis setzen. Fangen wir mit Bayer daheim an: 2:0, 4:3, 3:0, 0:1 und 2:1. Zu 80 Prozent kamen Siege zustande. Und so hat sich Union Berlin auswärts angestellt: 2:1, 2:0, 0:5, 1:3 und 1:2. Zuletzt wurde zwei Mal gewonnen. Und zwei der Niederlagen fanden in Dortmund und in Leipzig statt. Generell lässt sich zusammenfassen, dass die Berliner zwar der Außenseiter sind, deshalb sind sie jedoch längst nicht ohne Chance in Leverkusen.

Entdecke eine große Vielfalt an Pokal-Wetten bei Bwin!

Artikel:
Revanchiert sich Union Berlin bei Leverkusen im Pokal-Viertelfinale?
Datum:
Autor:
10.00 / 10 von 1 Stimmen1