Natürlich sind wir noch nicht bei Olympia. Obwohl die Halbfinal-Teilnehmer alle ihr Ticket für den Wettbewerb gelöst haben. Dennoch beschäftigen wir uns mit den Verlierern der letzten Spiele. Denn schließlich gibt es noch das Spiel um Platz 3. Wer holt sich bei der Frauenfußball WM 2019 den dritten Platz und stellt sich gewissermaßen zusammen mit den USA und Niederlande auf das Podest?

Am Samstag, den 6. Juli 2019, um 17 Uhr findet das Duell zwischen den Engländerinnen und den Schwedinnen statt. Während die Three Lionesses gegen den Titelverteidiger aus Amerika nur mit 1:2 verloren haben, schafften es die Frauen aus den Norden sogar in die Verlängerung. Dort fiel jedoch das 0:1 und damit war der Traum vom Titel ausgeträumt.

Sieg-Wette: Schweden 2 Quote: 5,00 bei Tipico
Tore-Tipp: Under 3.5 Quote: 1,40 bei Betfair
Tor in Minute 1 – 15 Quote: 2,87 bei Betway

Fakten zum Wett-Tipp heute: England vs. Schweden

Fakten zur Wett-Tipps Vorhersage von England

Die Three Lionesses, wie der Spitzname des englischen Teams lautet, finden sich auf FIFA-Rang 3 wieder. Aus 388 Spielen des Teams wurden immerhin 206 Siege geholt. Dass Fußball in England beliebt ist, zeigt sich daran, dass die Spielerinnen bereits 1972 ihr erstes Länderspiel bestreiten durften. Während es bei den Europameisterschaften 1984 und 2009 für das Finale gereicht hat, war der Dritte Platz bei der letzten Weltmeisterschaft 2015 das beste Ergebnis. Leider ist es dem Team von Trainer Phil Neville nicht gelungen, sich zu verbessern.

  • Vor der Pleite im Halbfinale gewannen die Engländerinnen fünf Spiele in Serie.
  • Innerhalb der letzten fünf Begegnungen kassierte die Mannschaft nur 2 Gegentore – beide gegen die USA.
  • Ellen White hat sich mit ihren sechs Toren bei der Frauenfußball WM in den Vordergrund gespielt.
  • 9 Punkte sicherten sich die Three Lionesses in ihrer Gruppenphase. Es fielen 5:1 Tore.
  • Im direkten Vergleich mit den Schwedinnen reichte es jedoch nur für 2 Siege in 7 Partien.

Fakten zur Wett-Tipps Prognose von Schweden

Kommen wir nun zu den Schwedinnen. Sie werden von Peter Gerhardsson trainiert. Als Kapitänin führ Caroline Seger die Mannschaft auf das Feld. Die Bilanz kann sich mit 533 Spielen und 313 Siegen ebenfalls sehen lassen. Außerdem haben die Frauen aus dem Norden ihre erste Partie nur zwei Jahre nach den Engländerinnen (1974) bestritten. Sie finden sich auf dem neunten Rang der FIFA. Während der Weltmeisterschaft im Jahr 2003 reichte es für den zweiten Platz. Dafür konnte die Europameisterschaft 1984 für sich entschieden werden. Und 2016 gab es Silber bei den Olympischen Spielen.

  • Die Schweden sind der Bezwinger von Deutschland. Mit ihrer rauen Gangart haben sie überzeugen können.
  • 2 Niederlagen hat das Team im aktuellen Turnier schon hinnehmen müssen.
  • Mit einem Torverhältnis von 7:3 in der Gruppenphase reichte es nur zum zweiten Platz.
  • Denn gegen die Amerikanerinnen wurde mit 0:2 verloren. Dafür gab es Siege gegen Thailand und Chile
  • Innerhalb des direkten Vergleichs reichte es für die Schwedinnen zu 3 Siegen in 7 Spielen (2 Remis) gegen England.

Frauenfußball WM Wett-Tipp heute: Wer gewinnt?

Wenn wir uns die bisherigen Spiele zu Gemüte führen, so scheinen die Engländerinnen die besseren Karten zu haben. Mit Ausnahme des Halbfinales gegen Titelverteidiger und Favorit auf den Sieg 2019 – die USA – gab es nur Siege. So lauteten die bisherigen Ergebnisse im Wettbewerb: 2:1 (Schottland), 1:0 (Argentinien), 2:0 (Japan), 3:0 (Kamerun), 3:0 (Norwegen) und 1:2 (USA). Tatsächlich blieb die Mannschaft sogar in vier der letzten fünf Frauenfußball WM Spiele ohne Gegentor. Innerhalb der FIFA-Rangliste stehen die Engländerinnen ebenfalls einige Plätze über den Schwedinnen.

Betfair Sportwetten Bonus

Doch ist das Team aus dem Norden nicht zu unterschätzen. Immerhin haben sie mit Deutschland (2:1) und Kanada (1:0) in der K.-o.-Runde zwei starke Kontrahenten aus dem Wettbewerb befördert. Und für die Holländerinnen reichte es immerhin bis hin die Verlängerung (0:1). Dass während der Gruppenphase mit 0:2 gegen Amerika verloren wurde, ist zu verschmerzen. Dafür haben die Schwedinnen im direkten Vergleich die Oberhand. Denn sie gewannen nicht nur drei aus sieben Spielen, sondern ebenso die letzte Begegnung aus 2018 mit 2:0.

Fazit: Die Form der Engländerinnen scheint eine Nuance besser zu sein. Doch der Sieg der Schwedinnen aus 2018 gegen die Three Lionesses wiegt schwer. Und die Quotierung ist für den angeblichen Außenseiter ebenfalls besser. Wir setzen auf Schweden und kassieren bei Tipico eine 5,00 ohne Wettsteuer.

England vs. Schweden: Fallen viele Tore?

An dieser Stelle befassen wir uns mit einer anderen Art der Sportwetten Analyse. Wir möchten uns nur auf die Tore fokussieren. Dafür schauen wir uns die letzten fünf Spiele der Engländerinnen einmal im Detail an: 1:2, 3:0, 3:0, 2:0 und 1:0. Beachtlich ist, dass die Three Lionesses in den letzten fünf Spielen vier Mal kein Gegentor kassiert haben. Die Abwehr steht also. Dennoch fielen insgesamt in drei von fünf Partien Over 2.5 Tore. Auffälliger ist jedoch die Chance auf Under 3.5 Tore. Hier sehen wir eine Trefferquote von 100 Prozent aufblitzen.

Womit wir die Ansicht zu den Schwedinnen wechseln. Dort sind nicht nur die Ergebnisse durchwachsener. Innerhalb der letzten fünf Partien gab es zudem schon zwei Pleiten zu bestaunen. Doch soll es hier einig um die Ergebnisse gehen: 0:0 (0:1 n. V.), 2:1, 1:0, 0:2 und 5:1. Nehmen wir den Kantersieg über Thailand raus, so tendiert Schweden eher zu wenig Toren. Erneut tendieren wir am ehesten zum Under 3.5 Tore. Dass wäre somit in gewisser Hinsicht unser Sicherheitstipp für das Spiel um den dritten Platz der Frauenfußball WM 2019.

Fazit: In England endeten bislang alle WM-Spiele mit Under 3.5 Toren. Bei den Schwedinnen trifft dies zumindest auf ihre letzten vier Partien zu. Wir setzen daher auf das Under 3.5 bei Betfair und erhalten dafür eine 1,40 als Quote.

Frauenfußball WM Wett-Tipps heute: Lust auf einen speziellen Wett-Tipp?

Es ist ein wenig schade, dass wir spontan keinen Buchmacher gefunden haben, wo wir auf eine Torschützen setzen konnten. Denn Ellen White traf in vier der fünf Frauenfußball WM Spiele. Allerdings gibt es ebenfalls eine Häufig von frühen Toren. Im Duell England gegen die USA fiel ein Tor in der 10. Minute. Gegen die Norwegerinnen gab es einen Treffer in Minute drei. Und im Duell mit den Kamerunerinnen wurde in der 14. Minute eingenetzt. Gleiches gilt für die Begegnung mit Japan. Zumindest die Engländerinnen tendieren also zu frühen Treffern. Tatsächlich lässt sich auf Treffer in bestimmten Spielminuten setzen.

Fazit: Unser Tipp lautet also: Es fällt ein Tor in den Minuten 1 – 15. Die Statistik spricht schon dafür. Und bei Betway erhalten wir für diese Minutenwette immerhin noch eine Wettquote in Höhe von 2,87 gutgeschrieben.

Fazit der Frauen WM 2019 Wett-Tipps heute: England trifft auf Schweden

Das Spiel um den dritten Platz hat immer etwas Undankbares an sich. Doch bei der Frauen WM 2019 haben wir fast immer Einsatz sehen können. An dieser Stelle möchten wir daher unsere Wett-Tipps zur Partie zusammenfassen. Einerseits setzen wir auf die Schwedinnen, welche schon 2018 mit 2:0 über England gewannen. Wir setzen also auf die Quote von 5,00 bei Tipico. Weiterhin glauben wir, dass Under 3.5 Tore fallen. Hier bekommen wir von Betfair eine 1,40 geboten. Letztlich haben wir uns etwas Besonderes ausgedacht. Fällt in den ersten 15 Minuten ein Tor, so bekommen wir von Betway eine Quotierung von 2,87 dafür.

Unsere Empfehlung: Tipico für Frauen WM Wetten

Artikel:
Frauen WM 2019: England und Schweden im Kampf um Bronze
Datum:
Autor:
10.00 / 10 von 1 Stimmen1