Im Wettbewerb sind noch vier Teams vertreten: England, USA, Niederlande und Schweden. Die Deutschen haben sich im Viertelfinale verabschiedet. Am Dienstag treffen die Amerikanerinnen zunächst auf die Engländerinnen. Mittwoch findet schlussendlich das Duell der Niederländerinnen gegen die Schwedinnen statt. Wer zieht ins Finale ein? Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, die vier verbliebenen Teams näher zu beleuchten und eine Prognose zu wagen.

Von 24 Teams der Frauenfußball WM sind noch vier Mannschaften übrig geblieben. Während England, Niederlande und die USA sich als Gruppenerster für die Endrunde qualifiziert haben, kamen Schweden nur auf den zweiten Platz – hinter Titelverteidiger Amerika. Grundsätzlich ist die Fußball WM der Frauen in Frankreich auch hier in Deutschland relativ beliebt. Nach einer Umfrage von Spiegel Online schauen zumindest 44,2 Prozent der Bundesbürger wenigstens ab und zu mal rein.William Hill Bonus Banner 100 Euro

Gewinnchancen

Sieg England Quote 4,50 bei William Hill
Sieg USA Quote 1,85 bei Tipico
Sieg Niederlande Quote 2,30 bei Betsafe
Sieg Schweden Quote 3,30 bei Betway

Erstes Halbfinale der Frauenfußball WM 2019 in Frankreich

Das Viertelfinale der Engländerinnen fand am vergangenen Donnerstag statt. Die Amerikanerinnen spielten ihre Begegnung der Frauenfußball WM am darauffolgenden Freitag. Das Halbfinale wird folglich am Dienstag, den 2. Juli 2019, um 21 Uhr ausgetragen. Die Partie findet im Groupama Stadium in Lyon statt. Schon vor vier Jahren, bei der Weltmeisterschaft 2015, fanden sich beide Teams in der Runde der letzten Vier wieder. Doch wo die Vereinigten Staaten Deutschland schlugen, unterlagen die Three Lions den Japanerinnen. In diesem Jahr kommt es also zum direkten Duell. Somit zieht erneut nur eines der Teams ins Endspiel ein. Wir möchten die Nationen näher unter die Lupe nehmen.

England: Ohne Schwierigkeiten ins Finale

Kein anderes Team tat sich leichter, als die Engländerinnen. Sie holten den ersten Platz in Gruppe D. Dort gewannen sie gegen Argentinien, Schottland und gegen Japan. Schlussendlich konnten sie neun Punkte vorweisen. Das Torverhältnis bezifferte sich nach drei Spielen auf 5:1 Tore. Damit war zweifelsfrei nicht die größte Dominanz geboten. Diesbezüglich steigerten sich die Spielerinnen zur K.-o.-Runde jedoch gewaltig. Denn im Achtelfinale stand das Treffen mit Kamerun bevor, welches mit 3:0 gewonnen wurde. Und im Viertelfinale konnten die Norwegerinnen mit 3:0 abgefertigt werden. Dennoch wird es gegen die USA Schwerstarbeit. Von bislang sechs Begegnungen mit den Amerikanerinnen konnte erst ein Duell für sich entschieden werden. Damit steht für uns fest, dass das Team von der Insel nur der Außenseiter auf den Finaleinzug ist.

USA: Der Titelverteidiger und Favorit fürs Endspiel

Wenn wir uns die Gruppenphase anschauen, so hat eine Mannschaft in der Frauenfußball WM 2019 ohne Einschränkung überzeugt. Und das war die USA. Sie holten Siege über Thailand, Chile und Schweden. Dabei sicherten sie sich nicht nur neun Zähler, sondern ebenso 18:0 Tore. Und die Schwedinnen, welche immerhin mit 2:0 besiegt wurden, finden sich ebenfalls im Halbfinale wieder. Dies untermauert den Favoritenstatus der Amerikanerinnen noch weiter. Im Kontrast zu England tat sich die USA jedoch in den späteren Runden schwerer. So gab es den knappen 2:1 Erfolg über Spanien. Im Viertelfinale wurde schlussendlich der Gastgeber aus Frankreich mit 2:1 aus dem Wettbewerb gekegelt. Hier sprachen die Medien schon vom vorweggenommenen Finale. Von sechs Spielen gegen die Engländerinnen gewann die Mannschaft aus Amerika vier Stück.

Bei Tipico auf den Sieg der USA setzen (Quote: 1,85)

Zweites Halbfinale der Frauenfußball WM 2019 in Frankreich

An dieser Stelle möchten wir auf das zweite Halbfinale blicken. Hier treffen die Niederländerinnen am Mittwoch, dem 3. Juli 2019, um 21 Uhr, auf die Schwedinnen. Diese Partie findet ebenfalls im Groupama Stadium zu Lyon statt. Vor vier Jahren, bei der WM 2015, schafften es beide Teams nur bis in das Achtelfinale. Dort unterlag Schweden mit 1:4 gegen Deutschland. Und die Niederlande mussten eine 1:2 Pleite gegen Japan akzeptieren. Damit haben sich beide Nationen über die Jahre deutlich gesteigert. Denn jetzt fehlt nur noch ein Sieg bis zum Finaleinzug. Natürlich beschäftigen wir uns ebenfalls mit diesen Halbfinal-Teilnehmern.

Niederlande: Favorit im Spiel aber nicht im Kampf um den Titel

Die Buchmacher schätzen das zweite Halbfinale der Frauenfußball WM weniger qualitativ ein. Anders formuliert: Amerika ist der Favorit auf den Gewinn des Turniers (Quote: 1,75). Danach folgt England (4,70). Und erst dann kommen die Niederlande (5,50) und Schweden (7,50). Dennoch ist Holland damit der Favorit für das Halbfinale. Die Gruppe E wurde ebenso mit neun Zählern überstanden. Dabei konnten Kanada, Kamerun und Neuseeland besiegt werden. Das Torverhältnis bezifferte sich auf 6:2 Tore. Innerhalb des Achtelfinales gelang das 2:1 über Japan. Und im Viertelfinale wurde Italien mit 2:0 aus dem Wettbewerb gekegelt. Im Duell mit Schweden gab es ebenso viele Siege, wie Niederlagen und Remis – je 2 Stück. Demnach scheint es doch eine relativ ausgeglichene Begegnung zu sein.

Schweden: Der Deutschland-Bezwinger als Außenseiter

Kein anderes Team hat laut Experten geringere Chancen auf den Titel. Die Schwedinnen konnten mit ihrem Erfolg über die Deutschen jedoch ein Ausrufezeichen setzen. Andere Nationen werden die Frauen aus dem Norden also nicht unterschätzen. Dass sie in der Gruppenphase nur Zweiter wurden, hinter den USA, ist zu verschmerzen. Immerhin reichten sechs Punkte, bei einem Torverhältnis von 7:3, für den Einzug in die K.-o.-Runde. Dort angekommen kam es zunächst zum knappen 1:0 über Kanada. Danach wurde Deutschland mit 2:1 bezwungen. Hier zeigten die Schwedinnen ihre eher raue Gangart, welche den Deutschen das Leben schwer gemacht hat. Der direkte Vergleich ist zwar ausgeglichen. Aber die letzten beiden Partien haben die Schwedinnen gegen die Niederländerinnen verloren (0:2 und 0:1).

Bei Betway auf das Under 2.5 Tore setzen (Quote: 1,65)

Fazit: Wett-Tipp Empfehlungen zur Frauenfußball WM 2019

Im Spiel zwischen den Engländerinnen und den Amerikanerinnen gibt es für uns nur eine Option. Die USA gewinnt. Wir halten es für sehr wahrscheinlich, dass der Titelverteidiger es erneut ins Endspiel schafft. Sie sind in der Lage die Frauenfußball WM 2019 zu gewinnen. Zunächst gilt es jedoch die Three Lions zu schlagen. Dafür gibt es bei Tipico übrigens eine Wettquote von 1,85. Blicken wir auf das zweite Halbfinale. Dort ist der Sieger schwieriger zu bestimmen. Doch das Under 2.5 Tore scheint eine Option zu sein. Dafür erhalten wir bei Betway immerhin eine Quote in Höhe von 1,65.

Artikel:
Wer zieht bei der Frauenfußball WM ins Finale ein?
Datum:
Autor:
10.00 / 10 von 1 Stimmen1