Dinamo Zagreb hat das Auswärtsspiel beim Stadtrivalen Lokomotiva. Während das Heimteam bei uns in Deutschland kaum bekannt ist, haben sie es in Kroatien geschafft, sich vorerst auf dem vierten Platz der 1. HNL zu setzen. Gemeint ist damit die oberste Liga der Kroaten. Obwohl es schon Rückschläge gab, steht Dinamo Zagreb noch besser da. Denn der Champions-League-Teilnehmer hat noch zwei Zähler mehr auf dem Konto und belegt damit den zweiten Platz. Jetzt kommt es zum direkten Duell und wir sind mit unseren Wett-Tipps dabei.

Ob wir es Prognose, Vorhersage oder Analyse nennen, sei einmal dahingestellt. Lieber möchten wir unser Ziel klar formulieren: Wir wollen die Form und Leistung der Teams in den Vordergrund rücken. Zudem schauen wir auf die bisherigen Ergebnisse gegeneinander. Und da Dinamo Zagreb sogar in der Königsklasse aktiv ist, können wir ebenso auf diese Daten zugreifen. Nicht zu vernachlässigen ist das Heimrecht. Lokomotiva darf zuhause im Stadion Kranjčevićeva auflaufen. Die Anreise könnte Dinamo am Freitag, den 27. September 2019, für das Spiel um 18 Uhr, notfalls auch zu Fuß bewältigen. Wir schreiben in Kroatien bereits den 10. Spieltag.

Unsere Wett-Tipps Empfehlungen zum Spiel Lokomotiva vs. Dinamo Zagreb:

Unsere Empfehlung: Bei Betway auf die 1. NHL setzen!

Formanalyse von Lokomotiva und Dinamo Zagreb

Wie hat Lokomotiva Zagreb zuletzt gespielt?

Zunächst möchten wir einen Gesamtüberblick geben. Der Club wird über den vierten Platz in der Tabelle durchaus erfreut sein. Selbst Dinamo Zagrab hat nur zwei Punkte mehr auf dem Konto. 14 Punkte aus neun Spielen sind keine schlechte Leistung. Dennoch gesellen sich zu den vier Siegen und zwei Unentschieden, ebenfalls drei Niederlagen. Herausragend ist hingegen die Offensive bestückt. Denn hier sehen wir 15 Treffer. Der beste Torschütze ist Lirim Kastrati, der vier Treffer beisteuerte. So sehr wir den Offensivdrang des Außenseiters loben, umso mehr müssen wir die Defensive kritisieren. Denn zwölf Gegentore verhinderten weitere Punkte.

Bet90 BonusNatürlich wollen wir genauer hinschauen. Im Duell mit Istra 1961 kam es zum deutlichen 4:1 Sieg. Als das Spiel auf der Kippe stand, konnte Zagreb nochmals eine Schippe drauflegen. Darauf folgend reichte es auswärts jedoch nur zum 1:1 als Gast bei Varazdin. Weiterhin konnte der 2:1 Sieg bei Inter Zapresic errungen werden. Und sogar mit einem 6:1 Erfolg ging Lokomotiva im Duell mit Slaven vom Platz. Ein kleiner Rückschlag folgte in Gorica, wo es nach Abpfiff noch 0:0 stand. Ein 2:1 über Osjek in der Liga und ein 3:0 im Pokal über NK Oriolik runden die letzten sieben Pflichtspiele ab.

Wie hat Dinamo Zagreb gespielt?

Innerhalb der Liga sehen wir fünf Siege, ein Unentschieden und zwei Pleiten niedergeschrieben. Dass reicht für einen Vorsprung von zwei Punkten auf Lokomotiva. Doch Dinamo Zagreb ist aktuell gar nicht der Tabellenführer – diese Rolle hat Hajduk Split inne. Wobei diese Betrachtung zumindest ein wenig schief ist. Denn der Spitzenreiter hat zwar drei Punkte Vorsprung. Aber Dinamo hat noch ein Spiel weniger gespielt. Trotzdem kommen sie in der Liga auf zwölf Tore. Herausragend sind hingegen die vier Gegentreffer. Damit fielen im Schnitt nur 0,50 Gegentore je Partie. Tatsächlich soll sich der 21-jährige Dani Olmo, welcher in der Offensive tätig ist, ins Blickfeld von Borussia Dortmund gespielt haben.

Freilich schauen wir von Ostfußball uns auch die letzten Spiele von Dinamo Zagreb an. Startpunkt ist der 2:0 Sieg über Rosenborg Trondheim in der Qualifikation zur Königsklasse. Das Rückspiel schloss mit einem 1:1 Unentschieden. Darauf folgend ging jedoch die Partie gegen Hajduk Split in der Liga mit 0:1 verloren. Weiterhin kam es zum 1:0 Sieg über Istra 1961. Und auch im ersten Gruppenspiel der Champions League überzeugte Dinamo. Denn daheim gegen Atlanta Bergamo kam es zum 4:0. Dafür ging die letzte Partie im Ligabetrieb mit 0:1 gegen Varazdin verloren. Im Pokal holte Zagreb jedoch den deutlichen 7:0 Sieg über Karlovac.

Dinamo Zabreb fährt zu Lokomotiva: Direkter Vergleich und Tore

Wenn wir einen näheren Blick auf den direkten Vergleich werfen, so fällt in unserer Analyse auf, dass Dinamo Zagreb 30 von 34 Duellen für sich entscheiden konnte. Doch selten war Lokomotiva so gut drauf wie aktuell. Letztlich möchten wir uns die letzten fünf Duelle einmal näher anschauen. Hier also die Endstände: 0:3, 0:3, 1:1, 0:1 und 0:1. Dinamo ist klar im Vorteil. Wobei das Under 3.5 Tore immer zugetroffen hätte. So endeten übrigens die letzten Heimspiele von Lokomotiva gegen Dinamo Zagreb: 1:1, 0:1, 3:1, 0:3 und 1:2. Die Überlegenheit ist noch vorhanden. Doch daheim vermag der Underdog Nadelstiche zu setzen.

Final schauen wir auf die letzten fünf Ligaspiele beider Teams. Fangen wir mit Lokomotiva an: 2:1, 0:0, 6:1, 2:1 und 1:1. Nehmen wir den einen Ausreißer raus, so stand das Under 3.5 bombenfest. Jetzt kommen wir zu Dinamo Zagreb: 0:1, 1:0, 0:1, 2:1 und 0:0. Hier machen nicht nur das Under 3.5, sondern ebenso das Under 2.5 und Under 1.5 Sinn. Denn die zu Saisonstart so viel geschossenen Tore haben nachgelassen. Was geblieben ist, ist die unverschämt gute Verteidigung von Dinamo Zagreb.

Unsere Empfehlung: Tipico für wettsteuerfreie Tipps

Artikel:
Dinamo Zagreb vs Lokomotiva: Wett-Tipps und Quoten
Datum:
Autor:
10.00 / 10 von 1 Stimmen1