Wenn wir auf unsere Wett-Tipps zum Viertelfinale vom Afrika Cup schauen, so hat sich die Spreu so langsam vom Weizen getrennt. Denn mit Nigeria und Südafrika stehen sich zwei Kontrahenten gegenüber, wo wir durchaus eine spannende Partie erwarten können. Doch wenn wir nur auf den direkten Vergleich schauen, so endeten vier der letzten fünf direkten Duelle mit einem Unentschieden. Dies soll jedoch nur ein Vorgeschmack auf unsere Afrika Cup Prognose 2019 sein.

Doch bevor wir bei unserer Vorhersage mit einer grundlegenden Analyse in die Tiefe gehen, möchten wir zunächst einmal auf einige Hintergründe eingehen. So findet das Duell im Cairo International Stadium zu Ägypten statt. Der Anstoß erfolgt am Mittwoch, den 10. Juli 2019, um 21 Uhr. Weiterhin handelt es sich um eine Partie aus dem Viertelfinale. Nigeria und Südafrika befinden sich also schon einmal unter den besten acht Teams in Afrika.

Sieg-Wette: Doppelte Chance X2 Quote: 1,85 bei Tipico
Tore-Tipp: Under 1.5 Quote: 2,30 bei Tipico
Spezial: 1. Hälfte Under 1.5 Quote: 1,25 bei Betway

Fakten zum Wett-Tipp heute: Nigeria gegen Südafrika

Fakten zur Wett-Tipps Vorhersage von Nigeria

Die Nigerianer werden in der FIFA-Rangliste aktuell auf Platz 45 gelistet. Trainer der Super-Eagles ist der Deutsche Gernot Rohr. Die Afrikaner haben bereits an sechs Endrunden bei Weltmeisterschaften teilgenommen. Drei Mal schafften sie es ins Achtelfinale. 17 Teilnahmen stehen zudem bei der Afrikameisterschaft niedergeschrieben. Der Titel im Afrika Cup konnte in den Jahren 1980, 1994 und 2013 geholt werden. Ist die Zeit für einen weiteren Sieg reif? Mit Spielern wie Kenneth Omeruo (FC Chelsea), Ola Aina (FC Turin), Wilfred Ndidi (Leicester City), Oghenekaro Etebo (Stoke City) und insbesondere mit Alex Iwobi (FC Arsenal), Herry Onyekuru (FC Everton), sowie den jungen Talenten Samuel Chukwueze (FC Villarreal), Victor Osimhen (RSC Charleroi) und Samuel Kalu (Girondins Bordeaux) sind die Adler gut aufgestellt.

  • Nigeria hat eine gute Mischung aus jungen Talenten und erfahrenen Kickern in Kader.
  • Innerhalb von 10 direkten Duellen mit Südafrika wurde nur 1 Niederlage erlitten.
  • Auf die letzten 5 Spiele gegen die Südafrikaner bezogen, schossen die Nigerianer nur 4 Tore.
  • 5 Treffer konnten hingegen in den bisherigen 4 Spielen des Afrika Cups erzielt werden.
  • 6 Punkte reichten den Super Eagles aus, um in die K.-o.-Phase einzuziehen.

Fakten zur Wett-Tipps Prognose von Südafrika

Auch auf Südafrika möchten wir einen detaillierten Blick riskieren. Dort ist der Schotte Stuart Baxter seit 2017 als Trainer angestellt. Der FIFA-Rang 72 zeigt, dass die Bafana Bafana in diesem Duell als Außenseiter angesehen werden sollte. Dies geht freilich ebenso aus den Marktwerten der Spieler hervor. Viele Kicker laufen tatsächlich noch in ihrer Heimat auf. Am bekanntesten ist vielleicht der 23-jährige Lebo Mothiba von Racing Straßburg. Ansonsten ist Bongani Zungu vom SC Amiens noch zu nennen. Unter den Spielern in Ausland sind weiterhin Thulani Serero (Vitesse Arnheim) und Percy Tau (Brighton & Hove Albion) und Kamohelo Mokotjo (FC Brentford) zu finden.

  • Ein Großteil der Spieler schnürt seine Fußballschuhe noch immer in der südafrikanischen Liga.
  • Obwohl nur 1 von 10 direkten Duellen gewonnen wurde, gab es seit 5 Begegnungen keine Niederlage.
  • In Gruppe D des Afrika Cups kamen die Südafrikaner mit lediglich einem Sieg in die nächste Runde.
  • 2 Tore hat die Bafana Bafana erst geschossen und kassierte gleichwohl 2 Gegentreffer.
  • Doch im Achtelfinale konnte Gastgeber und Mitfavorit Ägypten mit 1:0 aus dem Wettbewerb gekegelt werden.

Africa Cup Viertelfinale Wett-Tipp heute: Wer gewinnt?

Beide Nationen waren im laufenden Turnier nicht sattelfest. Unsere Afrika Cup Wett-Tipps für das Viertelfinale gestalten sich daher etwas schwierig. Schauen wir doch zunächst auf den Turnierverlauf der Nigerianer. Innerhalb der Gruppenphase kam es zunächst zum 1:0 über Burundi und dann zum 1:0 über Guinea. Damit waren sechs Punkte fix. Mit Ruhm hat sich das Team jedoch nicht bekleckert. Darauf folgend kam es zum 0:2 gegen Madagaskar. Trotzdem zog Nigeria ins Achtelfinale ein, wo Kamerun mit 3:2 geschlagen wurde. Südafrika erwischte mit dem 0:1 gegen die Elfenbeinküste einen Fehlstart. Weiterhin gab es das 1:0 über Namibia und das 0:1 gegen Marokko. Als Gruppendritter ging es somit ins Achtelfinale, wo mit Gastgeber Ägypten eine hohe Hürde wartete. Diese konnte jedoch überraschend mit einem 1:0 überwunden werden. Da das Unentschieden in vier der letzten fünf direkten Duelle zustande kam, wollen wir dieses Ergebnis ebenfalls in den Raum stellen.
Betfair Sportwetten Bonus

Fazit: Nigeria mag den stärkeren Kader haben. Doch im Turnier haben sie ebenfalls kaum überzeugen können. Gleiches gilt für Südafrika, die aber immerhin Ägypten mit Mohammed Salah aus dem Wettbewerb beförderten. Da das Unentschieden eine relativ hohe Wahrscheinlichkeit hat, haben wir uns für die Doppelte Chance X2 entschieden. Wir setzen damit trotzdem ein Stück weit gegen den Trend. Dafür erhalten wir bei Tipico eine wettsteuerfreie Quote von 1,85.

Nigeria vs. Südafrika: Fallen viele Tore?

Als nächstes stellt sich die Frage nach der Anzahl von Toren. Dazu möchten wir die Treffer des Turniers nochmal gebündelt aufführen. So spielte Nigeria bislang: 1:0, 1:0, 0:2 und 3:2. Und so sah es bei den Südafrikanern aus: 0:1, 1:0, 0:1 und 1:0. Mit Ausnahme von einem Spiel, stand das Under 2.5 Tore felsenfest. Und sogar das Under 1.5 Tore kam in sechs dieser acht Partien zustande. Schlussendlich möchten wir die letzten fünf Begegnungen des direkten Vergleichs – hier aus Sicht der Nigerianer – noch ins Feld führen: 1:1, 0:2, 1:1, 2:2 und 0:0. Diese Spiele fanden zwischen 2014 und 2018 statt und sind damit relativ aktuell.

Fazit: Die aktuelle Häufung von wenigen Treffern von Südafrika lässt uns das Under 1.5 Tore anvisieren. Auch Nigeria spielte 50 Prozent seiner Spiele im Afrika Cup mit weniger Toren. Daher halten wir diesen Wett-Tipp für praktikabel. Außerdem erhalten wir bei Tipico eine 2,30 als Wettquote gutgeschrieben.

Africa Cup Wett-Tipps heute: Lust auf einen speziellen Wett-Tipp?

Manchmal sind es die speziellen Wetten, welche eine große Erfolgsaussicht haben. Diesbezüglich haben wir uns die Mühe gemacht und die Halbzeit-Stände einmal näher betrachtet. So sah es nach den ersten 45 Minuten bei Nigeria aus: 0:0, 0:0, 0:1 und 1:2. Und so stand es bei Südafrika: 0:0, 0:0, 0:0 und 0:0. Wer mutig ist, der spielt eventuell direkt das 0:0 zur Halbzeit an. Die Quote liegt jedoch nur bei ca. 2,30. Und ein Treffer ist eben schnell mal gefallen. Wir nehmen bei diesem Wett-Tipp daher die Sicherheitsvariante mit.

Fazit: Das Under 1.5 Tore bezogen auf die 1. Halbzeit hat in sieben der acht Spiele beider Nationen im Afrika Cup gestimmt. Daher ist die Quotierung in Höhe von 1,25 bei Betway durchaus angebracht.

Fazit der Afrika Cup Wett-Tipps heute: Nigeria trifft auf Südafrika

Fangen wir mit unseren Tipico Erfahrungen an. Denn dort verorten wir beim Spiel zwischen Nigeria und Südafrika gleich zwei Wett-Tipps. Dazu zählt die Doppelte Chance X2, welche mit einer Quote von 1,85 ausgezeichnet ist. Weiterhin finden wir dort eine Wettquote von 2,30 für das Under 1.5. Damit haben wir den höheren Quotenbereich sehr gut abgedeckt. Dementsprechend entschieden wir uns bei unserer eher speziellen Sportwette für die etwas sichere Variante. Denn weil sieben von acht Spielen beider Nationen im Africa Cup in der 1. Hälfte mit Under 1.5 Toren endeten, haben wir dieses Ergebnis so angespielt. Unsere Betway Erfahrungen haben uns diesbezüglich eine Quotierung von 1,25 auf unserem Tippschein eingebracht.

Unsere Empfehlung: Betway für eine große Auswahl von Afrika Cup Wett-Tipps

Artikel:
Afrika Cup Viertelfinale: Wett-Tipps zum Spiel Nigeria vs. Südafrika
Datum:
Autor:
10.00 / 10 von 1 Stimmen1