Es läuft für RB Leipzig wahrlich nicht schlecht. Innerhalb der 1. Bundesliga sind sie Zweiter. Ein Punkt trennt die Roten Bullen derzeit vom Rekordmeister aus München. Und international haben sie das Hinspiel in der Champions League, zu Gast bei Tottenham, mit 1:0 für sich entschieden. Spielerisch gibt es keine Klagen. Doch klagen einige Spieler. Denn Urgesteine wie Emil Forsberg sind mit ihren Einsatzzeiten nicht zufrieden. Auch Kevin Kampl hat sich von seiner Station bei den Leipziger mehr versprochen. Beide Kicker könnten im Sommer vor dem Abschied stehen.

Freilich haben wir von Ostfußball uns näher mit den Akteuren von RB Leipzig beschäftigt. Dabei ist es tatsächlich so, dass Emil Forsberg, nach dem Verlust seines Stammplatzes, mit einem Wechsel liebäugelt. Dabei trägt der Schwede auch als Einwechselspieler zum derzeitigen Erfolg bei. Bei Kevin Kampl sieht die Sachlage ein wenig anders aus. Er war länger Zeit verletzt, doch sein Vertrag endet mit Ablauf der Saison. Und bislang hat es allem Anschein nach keine Gespräche über eine Verlängerung gegeben.

Tipp jetzt bei Bet-at-Home auf die Bundesliga

Verabschiedet sich Emil Forsberg freiwillig von RB Leipzig?

Zuletzt spielten die Leipziger mit Werner und Schick in der Offensive. Nkunku und Sabitzer liefen dahinter auf. Der Endstand auf Schalke war ein 5:0. Kein Grund also, an dieser Ausrichtung etwas zu ändern. Doch was ist mit Emil Forsberg? Er tritt aktuell in seiner Rolle als Einwechselspieler in Erscheinung. So kam er im Duell mit den Knappen, beim Stand von 3:0, für Timo Werner auf das Spielfeld. In der 89. Minute setzte der Schwede sogar noch den Schlusspunkt auf eine rundherum gelungene Partie. Dennoch kam der Angreifer von der Bank – nicht zum ersten Mal. Emil Forsberg ist 28 Jahre alt. Seine letzten „starken“ Jahre möchte er anscheinend nicht als Einwechselspieler verbringen.

Tipico Bonus Banner 100 EuroIm Jahr 2015 kam der Schwede von Malmö zu Leipzig. 3,7 Millionen Euro legten die Bullen von ihn auf den Tisch. Innerhalb der 1. Bundesliga brachte er es auf 19 Tore und 34 Vorlagen in 87 Spielen. Schon in der 2. Liga war er den Leipzigern treu. Hier kam Forsberg auf acht Treffer und elf Vorbereitungen in 46 Partien. Allein in der Spielzeit 19/20 lief er noch in 16 Spielen auf. Allerdings brachte er es dabei lediglich auf 793 Einsatzminuten. Er steuerte fünf Tore und zwei Vorlagen bei. Damit hat er weiterhin einen Anteil am Erfolg. Doch Forsberg strebt nach mehr und machte seinem Unmut gegenüber der Sport Bild Luft: „Es läuft nicht gut“. Weiterhin verwies der Schwede darauf, dass er gerne nochmal in einer anderen Liga spielen würde.

Allerdings hat Forsberg noch bis 2022 Vertrag. Dennoch deutet sich ein Abschied an.

Was hat RB Leipzig mit Kevin Kampl vor?

Im Dezember hat sich Kevin Kampl einer Operation am Sprunggelenk unterzogen. Seitdem steht er seinem Club nicht zur Verfügung. Doch in Kürze wird er wieder mit dem Team trainieren. Der März ist nicht mehr weit entfernt. Im Mai endet die Saison. Und der Vertrag von Kevin Kampl läuft zum Ende der Spielzeit aus. Bislang scheint RB Leipzig keinen Schritt in Richtung Vertragsverlängerung unternommen zu haben. Kampl selber hat dabei schon die Bereitschaft zu Gesprächen signalisiert. Letztlich ist es RB, wo gezögert wird. Liegt es an seinem Alter? Er ist mit 29 Jahren der älteste Feldspieler der Bullen.

Dennoch handelt es sich um einen von wenigen Spielern, die auf dem Feld auch eine Führungsrolle übernehmen können. Zumal ebenfalls mit einem Abschied von Timo Werner im Sommer zu rechnen ist. Als der Mittelfeldspieler vor gut zwei Jahren nach Leipzig kam, spielte er sich sofort in die Stammelf. In dieser Saison hatte er jedoch frühzeitig über Probleme im Sprunggelenk zu klagen. Daher kam er lediglich in vier Ligaspielen zum Einsatz. Immerhin erzielte er dabei einen Treffer. Doch im Winter folgte dann die Operation. Nach längerem Ausfall ist die Zeit vielleicht zu knapp, um sich für einen neuen Vertrag zu beweisen. Ralf Rangnik hätte Kampl damals am liebsten, im Zuge einer Vertragsverlängerung, sogar die vereinbarte Ausstiegsklausel abgekauft.

Kampl und seine Familie fühlen sich in Leipzig heimisch. Bei dieser Personalie könnte es von RB Leipzig abhängen, ob ein Wechsel in der nächsten Transferperiode ansteht.

Volle Konzentration auf das Top-Spiel gegen Bayer 04 Leverkusen

Forsberg ist mit seinen Einsatzzeiten unzufrieden. Kampls Vertragsverlängerung wird auf die lange Bank geschoben. Und ob Timo Werner den Bullen in der Saison 20/21 noch zur Verfügung steht, ist ohnehin offen. Doch jetzt gilt es erst einmal den Fokus auf das Spiel gegen Bayer 04 Leverkusen zu setzen. Am heutigen Donnerstag muss die Werkself noch in Porto ran. Am Sonntag, den 1. März 2020, um 15.30 Uhr geht es dann nach Leipzig.

Leverkusen ist in einer außerordentlich guten Form. Allerdings fallen dort mit Volland und Aranguiz zwei Stammkräfte aus. Und auch RB Leipzig kann inzwischen auf drei Pflichtspiele in Folge blicken, die mit Siegen endeten. Zudem gewannen die Leipziger vier von sieben Spielen im direkten Vergleich. Zwei von drei Heimspiele gegen Bayer Leverkusen endeten ebenfalls mit Erfolgen.

Setzte bei Sunmaker auf RB Leipzig!

Artikel:
Verlassen Emil Forsberg und Kevin Kampl RB Leipzig im Sommer?
Datum:
Autor:
10.00 / 10 von 1 Stimmen1