Ostfussball.com

Eine subjektive Sichtweise unserer Ostvereine sowie Ostclubs

Seite 2 von 119

RB Leipzig Wett-Tipps: Bayern ohne Lewandowski außer Form?

Bezüglich der RB Leipzig Wett-Tipps gegen den FC Bayern ergibt sich ein interessantes Bild. Denn die Bullen liegen nur vier Zähler hinter dem Rekordmeister. Und die Abwehr steht in München nicht sonderlich stabil. Was die Münchener in der Liga auf Kurs gehalten hat, ist die Offensive. 78 Tore erzielte der amtierende Meister und Champions-League-Sieger in der 1. Bundesliga bereits. 35 Tore – also nur knapp weniger als die Hälfte – schoss jedoch Robert Lewandowski. Doch der Pole fällt für das Spitzenspiel und sogar darüber hinaus aus. RB Leipzig bietet sich hier also eine große Chance.

Es spielen also die beste Abwehr mit 21 Gegentoren in 26 Spielen (RB Leipzig) und die stärkste Offensive mit 78 Treffern (FC Bayern) gegeneinander. Allerdings lässt sich laut uns von Ostfußball das Match allein darauf nicht verkürzen. Freilich wollen die Roten Bullen zuhause in der Red Bull Arena überzeugen. Und hier zählt im Prinzip nur der Sieg. Denn die Champions League ist Leipzig schon jetzt kaum noch zu nehmen. Dem FCB würde vermutlich auch ein Unentschieden ausreichen. Am Samstag, den 3. April 2021, um 18.30 Uhr startet das Topspiel (27.Spieltag).
Weiterlesen

Dynamo Dresden vs. Hansa Rostock: Doppelspitze in Gefahr

Tatsächlich belegen die SG Dynamo Dresden und der FC Hansa Rostock aktuell die Plätze eins und zwei in der 3. Liga. Natürlich wäre es für den Osten der Republik ein wahres Fest, würden beide Teams aufsteigen. Doch zunächst geht es im direkten Duell gegeneinander. Derzeit haben die Dresdener 58 Punkte, die Rostocker 57 Zähler auf dem Konto. Und wie es häufig so ist, könnte sich ein Dritter freuen, wenn zwei sich „streiten“. Gemeint ist der FC Ingolstadt, der mit 57 Punkten auf Platz drei zu finden ist. Denn entweder Dynamo Dresden oder Hansa Rostock oder sogar beide Clubs lassen im Aufeinandertreffen Punkte liegen. So könnte Ingolstadt der lachende Dritte sein, der sich an die Spitze setzt.

Das Duell zwischen Dresden und Rostock findet am Sonntag, den 4. April 2021 statt. Wo das Osterfest vielerorts wegen Corona wohl ins Wasser fällt, lässt sich eventuell bei ein wenig Spitzenfußball in der 3. Liga entspannen. Wir von Ostfußball freuen uns zumindest auf das Match zwischen Dynamo Dresden und Hansa Rostock. Dabei haben die Dresdener von Markus Kauczinski im Rudolf-Harbig-Stadion das Heimrecht auf ihrer Seite. Die Truppe von Jens Härtel reist zum 30. Spieltag der Saison 20/21 an. Doch was sagen die Statistiken?
Weiterlesen

1. FC Magdeburg: Und plötzlich lebt die Hoffnung wieder

Im Fußball kann es manchmal schnell gehen. So auch beim 1. FC Magdeburg. Eigentlich war der Traditionsclub so gut wie weg vom Fenster. Dann allerdings hat Christian Titz das Ruder übernommen. Obwohl sich der erfahrene Coach zunächst etwas schwer tat, sieht es mittlerweile richtig gut aus. Die Magdeburger dürfen wieder vom Klassenerhalt träumen und sind nur noch einen Punkt vom rettenden Ufer entfernt. Trotz einer Partie mehr auf dem Konto gibt es wieder berechtigte Hoffnungen auf das Überleben in der 3. Liga.
Weiterlesen

Erzgebirge Aue zwischen Hygiene-Frust und Transfer-Lust

Viel los beim FC Erzgebirge Aue! Anfang des Monats kickten die Auer bekanntlich in der 2. Bundesliga gegen Hannover 96. Zum Erstaunen vieler Zuschauer waren damals Anhänger im Stadion zu entdecken. Aufgrund von Verstößen gegen das Hygienekonzept der Deutschen Fußball Liga (DFL) müssen die Auer dafür nun eine Geldstrafe in Kauf nehmen. Das allerdings ist nicht das einzige Thema, das aktuell in Aue dominiert.
Weiterlesen

3. Liga Tipps FC Hansa Rostock gegen Hallescher FC

In den 3. Liga Tipps für FC Hansa Rostock gegen Hallescher FC geht es voll rein in den Aufstiegskampf. Auf der „Kogge“ in Rostock ist die Stimmung hervorragend. Mit 54 Punkten ist der FC nur vier Punkte hinter Spitzenreiter Dynamo Dresden. Die Planungen für Liga zwei laufen auf Hochtouren. Sicher ist allerdings noch gar nichts. Auf Platz drei lauert der FC Ingolstadt. Und der ist punktgleich mit den Kickern aus Rostock.
Weiterlesen

Dresden zu Gast bei 1860 München: Wett-Tipps & Quoten

Dynamo Dresden hat sich einen kleinen Vorsprung herausgearbeitet. Denn sowohl zum Zweiten (Hansa Rostock), als auch zum Dritten (FC Ingolstadt) sind es vier Zähler vor. Doch wollen wir uns ja mit den Wett-Tipps und Quoten zum Duell der Dresdener mit der TSV 1860 München befassen. Die Löwen stehen auf Platz vier. Dennoch ist ein gewisser Rückstand zu den Dresdenern zu erkennen. Derzeit trennen beide Clubs nämlich 13 Zähler. Andererseits ist die Saison noch lang. 28 Partien sind gespielt. Zehn Begegnungen stehen noch bevor. Folglich gilt es noch 30 Punkte zu vergeben.

Bevor wir auf unsere 3. Liga Prognose zu sprechen kommen, wollen wir einmal auf die Hintergründe blicken. Vielleicht fangen wir damit an, dass die Münchener Löwen zuhause auflaufen dürfen. Daher findet das Match auch im Stadion an der Grünwalder Straße statt. Wir von Ostfußball wissen besser, dass die SG Dynamo Dresden dorthin eine gewisse Reisestrecke absolvieren muss. Am Montag, den 22. März 2021 findet sich die Mannschaft von Markus Kauczinski dort ein. Denn um 19 Uhr gibt der Schiedsrichter die Begegnung frei. Auf der anderen Seite steht Coach Michael Köllner an der Seitenlinie. Beide Trainer sehen ihre Teams im Duell am 29. Spieltag der Saison 20/21 auflaufen.

Weiterlesen

Darum wechselt Nagelsmann 2021 nicht zum FC Bayern

Julian Nagelsmann ist heiß begehrt. Beim FC Bayern soll er zumindest bei Sportdirektor Hasan Salihamidzic einen hohen Stellenwert genießen. Tatsächlich sprach der Münchener sich indirekt mehrfach für einen Trainer Nagelsmann beim FC Bayern München aus. Doch Moment mal. Ist dort aktuell nicht ein Coach tätig, der im vergangenen Jahr sechs Titel gewann? Hansi Flick, so heißt er. Verlässt Flick den Rekordmeister freiwillig. Zumindest eine andere Option stünde dem Erfolgstrainer wohl offen. Doch will Rummenigge Flick ziehen lassen? Und hat Nagelsmann überhaupt Interesse an einem Job in München? Interesse vielleicht schon. Doch wechseln wird er trotzdem nicht.

Selten war so viel Feuer in der Trainerdiskussion der Bundesliga. Rose wechselt zum Saisonende nach Dortmund. Seit dieser Wechsel bekannt ist, kann der Gladbacher Coach nicht mehr gewinnen. Ganz anders Edin Terzic. Anfangs lief es beim BVB nicht und jetzt wo die Rose-Verpflichtung fix ist, gewinnt er ein ums andere Mal. Dann verabschiedet sich Jogi Löw nach der EM als Nationaltrainer. Ein weiterer freier Posten. Und Flick vom FC Bayern ist mit seiner DFB-Vergangenheit Gesprächsthema. Das wiederum bringt Nagelsmann bei den Münchenern ins Gespräch. Immerhin handelt es sich beim Julian um das größte deutsche Trainertalent.

Weiterlesen

Hallescher FC: Das muss sich jetzt schnell ändern

Die Formkurve beim Hallescher FC zeigt wieder nach unten. Aus den vergangenen fünf Partien in der 3. Liga konnte der HFC lediglich fünf Punkte mitnehmen. Trauriger Höhepunkt: Das 0:3 am letzten Spieltag gegen das damalige Tabellenschlusslicht aus Unterhaching. Für die Elf von Trainer Florian Schnorrenberg sieht es tabellarisch zwar nicht ganz so dramatisch aus. Aber eben auch nicht wirklich überragend.
Weiterlesen

4 Fakten lassen Hansa Rostock vom Aufstieg träumen

Hansa Rostock ist aus unserer Sicht etwas überraschend ganz weit vorne in der 3. Liga dabei. Derzeit reicht es für den zweiten Platz. Auf Tabellenführer Dynamo Dresden – ein weiterer Ostclub – fehlen jedoch nur drei Zähler. Andererseits haben die Rostocker ein Spiel mehr auf dem Konto. Dies gilt im Vergleich mit dem FC Ingolstadt, die hinter Hansa verharren und deshalb noch vorbeiziehen können. Außerdem werden der 1. FC Saarbrücken, SV Wehen Wiesbaden und der TSG 1860 München trotz kürzlich erfolgter Rückschläge den Aufstieg noch nicht abgehakt haben. Allerdings hat der FC Hansa Rostock allen diesen Clubs derzeit etwas voraus.

Tatsächlich sehen wir die Rostocker auf einem erstaunlich guten Weg. Andererseits ist die Konkurrenz um die zwei fixen Aufstiegsplätze wirklich hart. Da darfst du dir nur wenige Fehler erlauben. Doch genau damit glänzt der FC Hansa Rostock laut unserer Sicht derzeit. In der Rückrunde gab es überhaupt nur wenige Rückschläge zu verzeichnen. Und so haben sich die Rostocker aus dem gehobenen Mittelfeld befreit und sich zu einem echten Aufstiegsaspiranten entwickelt. Für uns von Ostfußball wäre es natürlich ein Fest, wenn Dresden und Rostock gemeinsam aufsteigen. Doch zunächst einmal haben wir vier Fakten gesucht, an denen sich der aktuelle Erfolg der Kogge festmachen lässt.

Weiterlesen

4 Fakten erklären den aktuellen Erfolg von Dynamo Dresden

Dynamo Dresden ist Tabellenführer der 3. Liga. Derzeit scheint es kaum möglich, dass der Ostclub im nächsten Jahr nicht wieder eine Etage höher vorzufinden ist. Doch sagt der Volksmund, dass man den Tag nicht vor dem Abend loben soll. Die Saison ist noch lang. Und so müssen auch die Dresdener noch zwölf Spiele absolvieren. Gleichwohl beziffert sich der Vorsprung auf den ersten Nicht-Aufstiegsplatz nur auf sechs Zähler. Die Konkurrenz schläft nicht. Ingolstadt, Rostock, Saarbrücken, Wehen Wiesbaden, 1860 und Türkgücü München – sie alle würden gerne den Aufstieg in die 2. Bundesliga schaffen. Doch nur zwei Clubs (drei mit Relegation) ist dies möglich.

Vermutlich freust du dich, ähnlich wie wir von Ostfußball, über den aktuellen Erfolg der Dresdener. Immerhin hat die Clubführung den Verein zum Saisonstart ordentlich umgekrempelt. Dabei wurden Spieler verpflichtet, mit denen sich die Fans aus Dresden durchaus identifizieren können. Außerdem steht ein Trainer an der Seitenlinie (Markus Kauczinski), der in der Vergangenheit schon bei anderen Clubs sein Können unter Beweis gestellt hat. Mit ihm scheint bei der SG Dynamo Dresden sogar noch mehr möglich, als nur den Aufstieg zu bewältigen. Doch bevor wir in die Zukunft schauen, befassen wir uns doch lieber mit dem derzeitigen Erfolg der Dresdener.

Aus unserer Sicht sprechen derzeit exakt vier Fakten für den Aufstieg von Dynamo!

Weiterlesen

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2021 Ostfussball.com

Theme von Anders NorénHoch ↑ | Impressum | Datenschutz