Ostfussball.com

Eine subjektive Sichtweise unserer Ostvereine sowie Ostclubs

Schlagwort: FC Bayern München (Seite 1 von 5)

Sportwetten Prognose zum UEFA Supercup: FC Bayern vs. Sevilla

Wenn der schier unschlagbare FC Bayern München in unserer Sportwetten Prognose zum UEFA Supercup auf den FC Sevilla trifft, steht da der Sieger nicht schon fest? Nein! Denn tatsächlich haben die Spanier praktisch eine ähnliche Serie vorzuweisen. Und immerhin gewannen sie den kleinen Bruder der Champions League – nämlich die Europa League. Hätten sie sich nicht schon über die La Liga qualifiziert, wären sie mit dem Gewinn automatisch in der Königsklasse 20/21 dabei. Doch jetzt wollen wir uns näher mit der Wett-Tipp Vorhersage zum Duell der Bayern vs. Sevilla befassen. Dabei gilt es folgende Frage zu beantworten: Wer ist die beste Vereinsmannschaft in Europa?

Sportwetten treffsicher zu setzen, ist nicht so leicht. Gerade in diesem Duell, wo zwei Giganten des europäischen Fußballs aufeinandertreffen. Und der Erfolg des FC Sevilla – der den Sieg der Europa League fast schon gepachtet hat – kommt nicht von ungefähr. Allerdings sind schon die Startvoraussetzungen für unsere UEFA Supercup Wetten ganz unterschiedlich. Darauf wollen wir von Ostfußball zum Finalspiel, welches am Donnerstag, den 24. September 2020, um 21 Uhr im Ferenc Puskas Stadium zu Budapest stattfindet, eingehen. Weiterlesen

1. Bundesliga Wett-Tipps Prognose: 1. FC Union Berlin vs. FC Bayern München

Es gibt einige Vereine, die werden unter den Geisterspielen gefühlt mehr zu leiden haben. Bei Werder Bremen, das gegen den Abstieg kämpft, wird das so sein. Denn ein „This is Osterdeich“ als Motivationsspitze wird es nicht geben. Auch auf den Neuling in der Fußball-Bundesliga wird das wohl zutreffen. Zu dem Ergebnis kommen wir jedenfalls in unserer 1. Bundesliga Wett-Tipps Prognose.

Denn sind wir doch mal ehrlich: Ohne die Fans im Rücken ist für den 1. FC Union Berlin das Stadion An der Alten Försterei doch nur die Hälfte wert. Keine Emotionen, kein Anpeitschen der eigenen Mannschaft, kein Hexenkessel mit einer ganz besonderen Atmosphäre. All das hätte den deutschen Rekordmeister am Sonntag (17. Mai) ab 18 Uhr genau dort erwartet. So aber wird es relativ still in Köpenick werden – und der FC Bayern München verhältnismäßig leichtes Spiel haben. Das ist wirklich schade, weil wir nur zu gerne gesehen hätten, wie sich Union unter regulären Bedingungen gegen die Bayern geschlagen hätte. Mit den Bundesliga-Geisterspielen in Zeiten der Corona-Krise ist dies in der Saison 2019/20 aber nicht mehr möglich.

Weiterlesen

1. Bundesliga Prognose: Union Berlin vs. Bayern München

In unserer 1. Bundesliga Prognose schauen wir auf das Top-Spiel mit Beteiligung eines Ostclubs. Dabei handelt es sich um den 1. FC Union Berlin, welcher den großen FC Bayern München zu Gast in Stadion an der Alten Försterei hat. Am Sonntag, den 17. Mai 2020, um 18 Uhr fällt dort der Startschuss. Es geht planmäßig mit dem 26. Spieltag der Saison 19/20 weiter. Über zwei Monate hat der Fußballfan darauf gewartet, dass der Ball wieder rollt. Und jetzt ist es also endlich soweit. Doch steht der Sieger in diesem Duell nicht schon im Vorfeld fest?

Union Berlin passt zu Ostfußball. Und der Spitzname des Teams lautet „Die Eisernen“. Vielleicht können sie ihren Kasten ja wirklich dichthalten und dem Rekordmeister das Leben schwermachen. Ein wenig Spannung würde in diesen Zeiten innerhalb der 1. Bundesliga sicherlich nicht schaden. Und die Münchener haben an der Spitze immerhin schon vier Zähler Vorsprung. Die Berliner scheinen mit 30 Punkten auf dem Konto hingegen nicht um den Abstieg fürchten zu müssen. Wobei es manchmal schnell gehen kann. Lieber noch ein paar Punkte einsammeln. Hier lässt sich zumindest eines festhalten: Gegen den FC Bayern können die Köpenicker ganz befreit aufspielen. Weiterlesen

Klare Kante: Für Timo Werner ist der FC Bayern München aus dem Rennen

Wo Timo Werner in der kommenden Saison oder vielleicht auch erst ein, zwei Jahr später spielen wird, steht noch nicht fest. Wo Timo Werner allerdings nicht spielen wird, das schon. Denn der deutsche Nationalspieler erteilte deutlich wie noch nie zuvor einem Verein eine Absage, der immer wieder Interesse bekundet hatte.

Dabei handelt es sich um keinen geringeren Verein als den deutschen Rekordmeister. Der FC Bayern München bekam von Timo Werner, der aktuell noch seine Brötchen bei RB Leipzig verdient, einen Korb. Von der Bild-Zeitung wird der Stürmer wie folgt zitiert: „Bayern ist zwar ein toller Verein und Hansi Flick ein richtig guter Cheftrainer“, meinte der 24-Jährige. „Aber falls ein Wechsel irgendwann einmal ein Thema werden sollte, würde mich eher der Schritt ins Ausland reizen als ein Wechsel zu Bayern.“ Rums! Das hat gesessen! Und diese Aussage ist dann auch überhaupt nicht mehr misszuverstehen. Einen Wechsel des deutschen Nationalspielers innerhalb der 1. Bundesliga, also etwa von RB Leipzig zum FC Bayern München, wird es nicht geben.

Weiterlesen

Timo Werner von RB Leipzig weiterhin beim FC Bayern ein Thema

Vielleicht kommt der FC Bayern München ja jetzt sowieso zu spät. Vielleicht war das Bemühen des deutschen Rekordmeisters um Timo Werner einfach auch nicht intensiv genug. Bis heute ist dies eigentlich der Fall. Doch es gilt eben nach wie vor: An einen Transfer von Timo Werner von Leipzig nach München wären die Bayern grundsätzlich nicht abgeneigt.

Dass Bayern-Trainer Hansi Flick mittlerweile seinen Vertrag an der Säbener Straße verlängert hat, ist ein entscheidender Faktor. Weil Flick offenbar ein großer Freund von den fußballerischen Qualitäten sein, hört man aus der bayrischen Landeshauptstadt. Das Problem, warum die Münchner Macher bei dieser Personalie aber nach wie vor – so hat es von außen betrachtet den Anschein – rumeiern, ist ein anderer Name: Leroy Sane. Auch am Kicker von Manchester City bekundete der FC Bayern immer wieder Interesse. Als ein Transfer schon einmal sehr dicht vor dem Abschluss stand, verletzte sich Sane schwer. Nun ist er wieder mehr als eine Option. Werner oder Sane – das ist hier also die Frage.

Weiterlesen

Beeinflusst das Corona-Virus die Transfers der Bundesliga?

Tatsächlich nimmt das Corona-Virus nicht nur auf das sportliche Vorankommen innerhalb der Saison der Bundesliga Einfluss. Auch bei den Transfers mischt Covid-19 mit und zwar gleich doppelt. Denn einerseits herrscht aktuell eine große Planungsunsicherheit. Wann geht die Saison weiter? Wird sie überhaupt zu Ende gespielt? Dann laufen die Verträge einiger Spieler trotzdem Ende Juni aus. Und wie es finanziell weitergeht, steht ebenfalls in den Sternen. Fließen die TV-Gelder weiter? Die Einnahmen durch Zuschauer in den Stadien werden wohl längere Zeit nicht mehr verfügbar sein.

Wir von Ostfußball haben uns mal überlegt, wie die Corona-Krise den Transfermarkt umkrempeln könnte. Vorab möchten wir auf den FC Bayern München und Borussia Dortmund schauen. Hier stehen nämlich geplante Transferziele – als Zu- und Abgang – auf der Kippe. Kleinere Vereine versuchen derzeit ihr wirtschaftliches Überleben zu sichern. Tatsächlich ist es jedoch möglich, dass das Corona-Virus für eine Normalisierung der Transfersummen sorgt – zumindest vorübergehend. Weiterlesen

Analyse: Wie will Union Berlin den FC Bayern knacken?

Hand aufs Herz: Abgesehen vom Derby gegen die Hertha sollte das Heimspiel gegen den FC Bayern München das Highlight der Saison werden. Mittlerweile herrscht traurige Gewissheit darüber, dass die Partie im Stadion An der Alten Försterei ohne Zuschauer ausgetragen wird. Das schmerz vor allem die Union-Anhänger, gleichzeitig aber auch die Profis. Immerhin ist die Stimmung in Köpenick bereits in vielen Spielen ein wichtiger Faktor gewesen.
Weiterlesen

4-Kampf um die Deutsche Meisterschaft: Wer gewinnt die Bundesliga?

Seit vielen Jahren wünschen sich die Fans der 1. Bundesliga ein spannendes Rennen um den Titel. Denn seit sieben Spielzeiten thront der FC Bayern München mehr oder weniger einsam an der Spitze. Dabei wurden zwischen 91 bis 78 Punkte geholt. Vielleicht ist es jedoch ein Zeichen, dass die 91 Punkte in der Saison 12/13 und die 78 Zähler in der Spielzeit 18/19 zu Buche standen. Ist hier eine Abwärtstendenz zu erkennen. Der geplante Neustart verlief nicht nach Wunsch. Dennoch sind die Münchener erneut ganz oben zu finden. Allerdings ist es zu dieser Phase der Saison eher ein 4-Kampf um die deutsche Meisterschaft. Wer holt die Schale?

Wie sieht es an der Spitze aktuell aus? Da auch RB Leipzig mitmischt, haben wir von Ostfußball genau hingesehen. Die Bayern sind der Spitzenreiter mit 49 Punkten aus 23 Spielen. Die Leipziger folgen mit 48 Zählern knapp darauf. Danach kommt Borussia Dortmund mit 45 Punkten. Das Quartett wird von Borussia Mönchengladbach vervollständigt. Die Fohlen haben zwar erst 43 Zähler auf dem Konto, können mit ihrem Nachholspiel jedoch noch an den Dortmundern vorbeiziehen und bis auf drei Punkte an den Rekordmeister aufschließen. Nachfolgend möchten wir herausfinden, wie es um die Chancen auf die deutsche Meisterschaft dieser Clubs bestellt ist. Weiterlesen

RB Leipzig mit Ruhe aus der Nicht-Krise

Eine Krise wollen sich die Macher bei RB Leipzig nicht andichten lassen. Tatsächlich gibt es dafür eigentlich auch keinen Grund. Denn die Bullen-Elf belegt in der 1. Bundesliga den zweiten Platz. Und sie stehen nur einen Punkt hinter dem Rekordmeister aus München, dem sie neulich noch bravurös Paroli geboten haben, zurück. Hätten wir RasenBallsport diese Aussicht zum 21. Spieltag der Saison 19/20 angeboten, sie hätten wohl sofort zugegriffen. Warum wird also medial eine Krise herbeigeredet? Ein Grund ist, dass die Tabellenspitze abgegeben wurde. Von der Herbstmeisterschaft redet längst niemand mehr. RB Leipzig wurde vom Verfolgten zum Verfolger.

Eine positive Deutung der bisherigen Saison ist jedoch problemlos möglich. Denn die Leipziger halten oben mit. Sie stehen drei Zähler vor Borussia Dortmund und sind auf Kurs in Richtung Champions League. Damit sind die wichtigsten Ziele erreicht. Außerdem geht es in der Königsklasse, wo der Ostclub aus Deutschland ebenfalls noch vertreten ist, bald gegen die Tottenham Hotspur. Es bleibt also noch genug Zeit, um sämtliche Kritiker verstummen zu lassen. Weiterlesen

1. Bundesliga Quoten & Wett-Tipp Bayern München gegen RB Leipzig

Spitzenspiel in der Bundesliga! RB Leipzig reist als Tabellenzweiter nach München. Da wartet der aktuelle Tabellenführer vom FC Bayern. Die Münchener sind in den letzten Spielen seit dem Rückrundenstart kaum wiederzuerkennen. Mit starken Ergebnissen wurde die Tabellenführung erkämpft, was nicht zuletzt durch Nachlässigkeiten der Roten Bullen möglich wurde. Die sollen jetzt wieder ausgebügelt werden.
Weiterlesen

Ältere Beiträge

© 2020 Ostfussball.com

Theme von Anders NorénHoch ↑ | Impressum | Datenschutz