Am Samstag konnte sich RB Leipzig in der 1. Bundesliga recht problemlos mit 4:1 gegen den Aufsteiger vom 1. FC Köln durchsetzen. Für die mitgereisten FC-Fans war die Fahrt nach Leipzig demnach eine herbe Enttäuschung. Und das offenbar gleich in mehrfacher Hinsicht. Die Gäste-Fans beschwerten sich über die gastronomische Vielfalt im Gästebereich und darüber, dass kein Alkohol ausgeschenkt wurde. RB reagierte in den sozialen Netzwerken mit einer kleinen Spitze.

Die Reaktion in den sozialen Netzwerken dürfte bei FC-Anhängern keinesfalls gut ankommen, die Bullen-Fans schlagen sich allerdings auf die Seite ihres Vereins. Doch worum geht es im Detail?

Chia-Pudding statt Bier im Gästeblock: FC-Fans sauer auf Leipzig

Für die rund 2.000 Fans vom 1. FC Köln war der Ausflug nach Leipzig im Rahmen des letzten Bundesliga-Auswärtsspiels eine Reise zum Vergessen. Auf dem Platz hatte der FC keine Chance beim 1:4 und wurde von den Leipzigern gnadenlos auseinandergespielt. Dementsprechend schlecht war die Stimmung bei den Anhängern. Allerdings lag die Unmut offenbar nicht nur im Ergebnis begründet. Stattdessen beschwerten sich die FC-Fans nach dem Spiel auf Twitter darüber, dass man statt alkoholhaltigem Bier im Gästeblock lediglich Chia-Pudding hätte bestellen können. Ein Fan schrieb hierzu: „Dass die Roten Bullen im Gästeblock keinen Alkohol, dafür aber Chia-Pudding verkaufen, passt erschreckend gut ins Bild dieses Vereins.“

Die Antwort der Social-Media-Abteilung aus Leipzig ließ allerdings nicht lange auf sich warten. Die offizielle Vereinsseite griff den Tweet des Gästefans aus und erklärte hierzu mit einem leichten Seitenhieb: „Wir hatten die Option Kölsch auszuschenken…Das wollten wir dann aber noch niemandem zumuten.“ Eine Antwort, die nach dem 1:4 aus Kölner Sicht noch einmal gesessen haben dürfte. Immerhin ist das Kölsch in der Rheinmetropole so etwas wie ein Nationalgetränk. Deutlich wurde die Abneigung der Kölner Fans gegen RB Leipzig aber auch schon vor dem Spiel. Die Ultras blieben dem Auswärtsspiel „traditionell aus Protest“ fern, wie man bereits im Vorfeld mitteilte. Zudem hängten die Kölner Fans beim U21-Spiel des FC gegen Oberhausen im Franz-Kremer-Stadion ein großes Anti-RB-Banner auf.
William Hill Bonus Banner 100 Euro

Geißböcke von den Bullen überrannt

Ob der Frust auf Seiten der Geißböcke mit einem erfreulicheren Ergebnis ebenfalls so groß ausgefallen wäre, lässt sich nur vermuten. Fakt ist, dass die Bullen dem Aufsteiger in diesem Duell so gut wie keine Chance gelassen haben. Bereits in der 22. Minute eröffnet Timo Werner nach einer Vorlage von Nkunku das Tor-Festival, ehe Emil Forsberg nur zehn Minuten später per Strafstoß auf 2:0 erhöhen konnte. Wiederum nur fünf Minuten später war es dann Laimer, der mit einem 3:0 eigentlich schon alles klar machte. Noch einmal minimale Hoffnungen schöpfen durften die Gäste durch das 3:1 in der 39. Minute durch Czichos.

Wirklichen Aufwind hat den Kölnern dieser Anschlusstreffer allerdings nicht mehr geben können. In der zweiten Hälfte flachte die Partie deutlich ab. Auch, weil die Bullen bekanntlich in wenigen Tagen in der Champions League gegen Benfica Lissabon antreten müssen. In der 79. Minute war es dann schließlich noch einmal Emil Forsberg, der mit dem 4:1 für den Endstand sorgt. Nach zwölf absolvierten Spielen in der Liga sind die Bullen damit weiterhin voll auf Kurs. Der Tabellenzweite hat den Abstand auf Borussia Mönchengladbach verkürzen können und liegt nun nur noch einen Zähler hinter den Fohlen. Weiterhin brilliert RB vor allem mit seiner bärenstarken Offensive und 33 Treffern. Nur der FC Bayern München erzielte identisch viele Treffer. Öfter traf aber kein anderer Club der Liga.

Fokus bei RB Leipzig auf Benfica Lissabon

Mit insgesamt viel guter Energie geht es für Leipzig damit am Mittwoch (27. November 2019) um 21 Uhr in der Königsklasse gegen Benfica Lissabon weiter. In der Gruppe G konnten die Bullen in den bisherigen vier Spielen ebenfalls einen überzeugenden Eindruck hinterlassen. Neun Punkte stehen auf der Haben-Seite, damit ist die Nagelsmann-Truppe zwei Punkte vor Olympique Lyon auf Rang zwei zu finden. Schon ein Punkt würde gegen Benfica zuhause reichen, um das Weiterkommen zu verbuchen.

Gefährlich allerdings ist die Tatsache, dass RB bisher nur einen Sie zuhause in der Königsklasse holen konnte. Mit nur zwei Treffern ist man im eigenen Stadion die schwächste Offensiv-Mannschaft der Gruppe. Beruhigend ist dafür aber wiederum die Tatsache, dass Benfica Lissabon mit der schwächsten Gastmannschaft der Gruppe anreist. Die Portugiesen haben auswärts noch keinen einzigen Punkt mitnehmen können und weisen ein Torverhältnis von 2:6 auf. Das Hinspiel in Portugal gewannen die Bullen zudem bekanntlich bereits mit 2:1.

Zu Betway und auf die Champions League wetten!

Artikel:
RB Leipzig: Bullen nach Sieg mit Spitze Richtung Köln
Datum:
Autor:
10.00 / 10 von 1 Stimmen1