Einmal abgesehen von der Tatsache, dass sowohl die Hamburger als auch die Dresdner um den Klassenverbleib in der 2. Bundesliga bangen müssen – das hat natürlich seine Gründe. Einer davon trifft auf beide Teams zu. Sowohl der FC St. Pauli wie auch die SG Dynamo Dresden haben auswärts als einzige Mannschaften nämlich noch überhaupt keinen Sieg einfahren können. Bei jeweils schon zehn Gastspielen.

Insofern dürfte klar sein, dass die Kicker vom Kiez froh sind, am Freitag Abend (14. Februar) ihre Begegnung am heimischen Millerntor austragen zu dürfen. Dort wird das Match nämlich dann um 18.30 Uhr angepfiffen. Beide Vereine gehen mit Misserfolgen in dieses Duell. In einer dramatischen Schlussphase verpasste St. Pauli bei Holstein Kiel zumindest noch das 2:2-Unentschieden und unterlag bei den Störchen mit 1:2. Derweil konnte Dresden trotz einer ganz schnellen 1:0-Führung schon nach vier Minuten davon nicht gegen Darmstadt 98 profitieren. Dynamo unterlag mit 2:3. Die Sachsen bleiben also Tabellenletzter, während der FC St. Pauli auf Platz 15 abrutschte.

Falls ihr selbst nicht nur gerne die zweite Liga live verfolgt, sondern parallel dazu auch die eine oder andere Wette platziert, haben wir für euch unsere 2. Bundesliga Wett-Tipps Prognose heute für FC St. Pauli gegen Dynamo Dresden analysiert. Ein komplettes Paket mit interessanten Statistiken und bereits hier die besten Wetten und Quoten aufgelistet:

Unsere 2. Bundesliga Wett-Tipps heute: FC St. Pauli vs. Dynamo Dresden:

2. Bundesliga Wett-Tipps Prognose: Formkurven FC St. Pauli und Dynamo Dresden

Nur noch ein mickriger Punkt trennt die Norddeutschen vom Relegationsplatz, zwei Zähler sind es bis zum vorletzten Rang, den der Karlsruher SC aktuell beansprucht. Die Lage beim FC St. Pauli wird wieder kritisch. Hoffnung macht die Heimbilanz, denn da ist St. Pauli immerhin Sechster mit fünf Siegen und drei Unentschieden bei nur drei Niederlagen. Die Formkurve bei den Hanseaten zeigt allerdings steil nach unten. Nach der Winterpause hat der FC St. Pauli nämlich noch kein Spiel gewonnen. Dem klaren 0:3 bei der Spielvereinigung Greuther Fürth folgte ein 1:1 zu Hause gegen den VfB Stuttgart und eben das bereits erwähnte wie unglückliche 1:2 bei Holstein Kiel.

In die Winterpause verabschiedet hatten sich die Kicker vom Kiez noch mit zwei Heimsiegen gegen SV Wehen Wiesbaden (3:1) und vor allem dem sportlichen Ausrufezeichen beim 3:0 gegen Aufstiegsapirante Arminia Bielefeld. Damit fielen in den letzten fünf Partien der Hamburger stets zwei, in fünf Partien aber auch drei oder mehr Treffer.

Bet at Home Bonus Banner 100 Euro

Hoffnung keimte auf, als Dynamo Dresden nach der Winterpause auf den Punkt voll da war und das extrem wichtige Heimspiel gegen den Karlsruher SC mit 1:0 gewann. Allerdings folgte auf ein anschließendes wie respektables 0:0 beim 1. FC Heidenheim auch die 2:3-Heimschlappe gegen den SV Darmstadt 98. So treten die Sachsen auf der Stelle. Zumal sich die Statistik in fremden Stadien wie eingangs erwähnt katastrophal liest. Gewonnen hat Dynamo nämlich auswärts noch gar nicht in der laufenden Saison 2019/20.

Es kommt aber noch schlimmer. In den vergangenen drei Gastspielen erzielte Dresden noch nicht einmal ein einziges Tor. Vor der Nullnummer in Heidenheim kassierte die SGD ein 0:2 beim 1. FC Nürnberg und ein 0:3 beim VfL Osnabrück. In acht der vergangenen 14 Auswärtspartien schaffte Dynamo Dresden ebenfalls kein Tor. In dieser Spanne gelangen nur in zwei Matches zwei eigene Treffer: beim 2:2 beim VfL Bochum sowie beim Saisonauftakt 2019/20 bei der 2:4-Niederlage im Wildpark beim KSC.

Um die Form beider Vereine ist es nicht gut bestellt. Gegen Dynamo Dresden aber spricht zusätzlich das harmlose Auftreten in fremden Stadien. Daher schicken wir den FC St. Pauli mit einem Vorteil aus dieser Kategorie unserer Wett-Tipp Vorhersage.

Direkter Vergleich und Fakten zur 2. Bundesliga Wett-Tipps Prognose

Ein rassiges Hinspiel erlebten die Fans Ende August 2019. Im Rudolf-Harbig-Stadion lagen die Gäste aus Hamburg nach einer halben Stunde schon mit 3:0 vorne. Noch vor der Pause eröffnete damals Jannis Nikolaou die Aufholjagd, legte nach Wiederanpfiff noch einen zweiten Treffer nach, ehe Moussa Kone fünf Minuten vor dem Abpfiff das vielumjubelte 3:3 glückte. Damit ist Dresden dann auch seit drei Partie gegen den FC St. Pauli ungeschlagen. 2018/19 gewann die SGD zu Hause mit 2:1 und spielte am Millerntor nämlich 1:1.

Trotzdem: Was sich so rosig liest, es es aus Dresdner Sicht dann doch nicht. Denn der FC St. Pauli hat noch keines seiner sechs Heimspiele in der 2. Bundesliga gegen die Elbstädter verloren. Vier Siege und zwei Unentschieden gab es am Millerntor. Dazu kommen noch zwei Remis aus der Regionalliga Nord. Mit 28 Treffern in Hamburg in diesen acht Matches liegt der Schnitt klar über drei Tore pro Match.

Die Heimbilanz 2019/20 wie auch die Statistik zu Hause gegen Dresden spricht eindeutig in dieser Rubrik für die Kiez-Kicker. Daran besteht kein Zweifel.

William Hill Bonus Banner 100 Euro

2. Bundesliga Wett-Tipps von Profis: Empfehlungen zum Spiel FC St. Pauli vs. Dynamo Dresden

Als relativ sicheren Wett-Tipps stufen wir die Doppelte Chance 1X ein, weil Dresden schlichtweg auswärtsschwach ist, in der Fremde noch nie gewann und zudem auch noch nie beim FC St. Pauli einen Dreier einfuhr. Mit 1,25 liegt die Quote bei Tipico in einem ordentlichen Rahmen, zumal ihr dort steuerfrei wettet und nichts mehr vom Gewinn abgezogen wird. Wer etwas mutiger ist, tippt das Over 2.0. Bei zwei erzielten Treffern bekommt ihr dann den Einsatz zurück, bei drei Treffern ist die Wette gewonnen. Hier hält bet365 mit 1,50 eine gute Wettquote bereit. Aufgrund der Hamburger Heimbilanz und der direkten Duelle empfehlen wir euch allerdings den Sieg für St. Pauli, auch wenn diese Wette etwas riskanter ist.

Unsere Empfehlung: bwin und Heimsieg 1 auf St. Pauli mit der Quote 2,00

Artikel:
2. Bundesliga Wett-Tipps Prognose: FC St. Pauli vs. Dynamo Dresden
Datum:
Autor:
0 / 10 von 0 Stimmen1