Was ist nur mit Dynamo Dresden los? Die Sachsen grüßen vom Tabellenende, sind Schlusslicht in der 2. Bundesliga. Jetzt droht der absolute Tiefpunkt. Ob es tatsächlich soweit kommen könnten, soll auch unsere 2. Bundesliga Wett-Tipps Prognose klären. Denn hier analysieren wir alle Statistiken, Serien und relevante Fakten.

Reicht es also für die Wende? Die Gefahr jedenfalls lauert, dass es für Dynamo Dresden am Freitag (8. November) ein ganz bitterer Abend werden könnte. Nämlich dann, wenn ab 18.30 Uhr im Rudolf-Harbig-Stadion kein Sieg gelingt. Oder noch schlimmer: wenn die Dresdner auch noch das Kellerduell gegen den Vorletzten SV Wehen Wiesbaden verlieren. Neun Punkte hat Dynamo erst auf dem Konto. Wehen Wiesbaden kommt auf zehn Zähler, der VfL Bochum vor dem 13. Spieltag in der 2. Bundesliga auf zwölf. Da ist schnell zu erkennen: Noch eine Niederlage, und der Kontakt zum rettenden Ufer reißt langsam, aber sicher ab.

In unserer 2. Bundesliga Wett-Tipps Prognose stellen wir die Formkurven beider Teams gegenüber, nennen euch lukrative Wetten für euren Tippschein und erörtern, welche Chancen beide Teams haben, auf ein erfolgreiches Wochenende zurückzublicken.

Unsere 2. Bundesliga Wett-Tipps heute: Dynamo Dresden vs. SV Wehen Wiesbaden:

2. Bundesliga Wett-Tipps Prognose: Formkurven Dynamo Dresden und SV Wehen Wiesbaden

Am 22. September siegte Dynamo Dresden mit 2:1 gegen den SSV Jahn aus Regensburg. Dieses Datum ist insofern bemerkenswert, als dass es bis dato der letzte Sieg der Sachsen in einem Pflichtspiel war. Nur ein 0:0 im Test gegen Bundesligist Union Berlin durfte positiv notiert werden. Ansonsten hagelte es Niederlagen. Und zwar gleich fünf in Serie in der zweiten Liga, zuletzt mit 1:3 beim VfB Stuttgart. Zu Hause hat Dresden ebenfalls die beiden letzten Heimspiele verloren – sogar ohne dabei einen eigenen Treffer zu erzielen.

0:2 lautete der Endstand gegen Hannover 96. 0:1 hieß es am Ende gegen Arminia Bielefeld. Und wenn es schon mal gar nicht läuft, dann passiert so etwas wie im Berliner Olympiastadion. Da zeigte Dynamo Dresden im Pokal eine klasse Leistung, zwang Bundesligist Hertha BSC nach 3:3 bis ins Elfmeterschießen. Die Lotterie vom Punkt allerdings verloren die Sachsen. Symptomatisch irgendwie.

Bet at Home Bonus Banner 100 Euro

Beim SV Wehen Wiesbaden sieht die Sache genau anders herum aus. Am 21. September kassierte der SVWW mit 2:5 gegen Bielefeld die nächste Niederlage, war seitdem in sieben Spielen 2019/20 noch ohne Sieg. Seitdem haben die Wiesbadener aber gar nicht mehr verloren. Mit einem 2:0 gegen Osnabrück sowie einem 2:1 beim VfB Stuttgart zogen sie sich selbst aus dem gröbsten Schlamassel, danach folgten drei Unentschieden in Serie. Zuletzt das respektabel 1:1 gegen Spitzenreiter Hamburger SV. In drei dieser fünf Partien kassierte Wehen Wiesbaden sogar keinen Gegentreffer.

Am Wochenende des 21. und 22. September gingen die Formkurven beider Teams derart krass auseinander, dass den Gästen durchaus ein Unentschieden in Dresden zuzutrauen ist. Mindestens.

2. Bundesliga Vorhersage: Bilanzen und direkter Vergleich

Fünf Niederlagen in Folge und seit acht Partien in der 2. Bundesliga auch schon nicht mehr zu null gespielt: Diese Zahlen sprechen nicht gerade für Dynamo. Zumal in sechs dieser acht Partien mindestens zwei Gegentreffer kassiert wurden. Mut macht nur der Heimvorteil. Denn die beiden einzigen Saisonsiege feierte Dresden im eigenen Stadion. Auf der anderen Seite hat der SV Wehen Wiesbaden allerdings auch erst zwei seiner fünf Gastspiele verloren.

Die Bilanz der Sachsen gegen den SV Wehen Wiesbaden hingegen gestaltet sich exzellent. In der 3. Liga trafen sich beide Vereine nämlich acht Mal. Und zwar mit einem eindeutigen Ergebnis: Fünf Siege holte Dynamo Dresden, dazu noch zwei Remis. Nur ein einziges Mal setzte sich SVWW durch – das allerdings an der Elbe. In vier Partien in Dresden haben die Wiesbadener lediglich zwei Treffer erzielen können. Im Schnitt sind exakt drei Tore pro Partie gefallen.

Die Bilanz von Dynamo Dresden in acht bisherigen direkten Aufeinandertreffen ist nahezu makellos. Sieben Mal verloren die Sachsen nicht, fünf Mal siegten sie.

William Hill Bonus Banner 100 Euro

2. Bundesliga Wett-Tipps von Profis: Empfehlungen zum Spiel Dynamo Dresden vs. SV Wehen Wiesbaden

Die directen Duelle sprechen klar für Dynamo Dresden, die Formkurve indes für die Gäste von Wehen Wiesbaden. In den letzten vier Dresdner Begegnungen sowie in den letzten fünf Matches des SVWW fielen nie mehr als vier Treffer. Wer ganz sicher gehen will, setzt auf ein Under 4.5 bei bet-at-home mit einer Quote von 1,20. Etwas riskanter, aber noch moderat gestaltet sich das Under 3.5 bei Betsson mit einer Quote von 1,51. Zumal das ebenfalls in den letzten fünf Spielen der Gäste aufgegangen ist. Kombinieren wir Form und direkte Aufeinandertreffen sowie die Tatsache, dass Dresden zu Hause ganz ordentlich aufspielt, ist ein Unentschieden X die beste Wahl bei den drei klassischen Wegen.

Unsere Empfehlung: bet365 und ein Unentschieden X

Artikel:
2. Bundesliga Wett-Tipps Prognose: Dynamo Dresden vs. SV Wehen Wiesbaden
Datum:
Autor:
0 / 10 von 0 Stimmen1