Ostfussball.com

Eine subjektive Sichtweise unserer Ostvereine sowie Ostclubs

Schlagwort: FC Chelsea

Wett-Tipps Europa League Finale FC Chelsea gegen FC Arsenal

chelsea gegen arsenal wetttipps

Heute Abend um 21 Uhr rollt im Baku Olympic Stadium in Baku der Ball. Aber nicht nur irgendeiner, sondern der Ball im Finale der Europa League. In unseren Wett-Tipps FC Chelsea gegen FC Arsenal geht es hier also um ein echtes Spitzenspiel, in welchem sich beide Mannschaften den einzigen Titel dieser Saison sichern können. Und vor allem für die Gunners vom FC Arsenal wäre dies nach einer enttäuschenden Saison in der Premier League enorm wichtig.

Denn: Der Gewinner sichert sich seinen Platz für die Champions League im kommenden Jahr. Chelsea ist als Tabellendritter der Premier League ohnehin qualifiziert, die Gunners können die Teilnahme aber nur mit einem Sieg in diesem Finale sichern. Ganz nebenbei sprechen wir in diesem Europa League Finale zudem über ein echtes Stadtderby, was die Emotionen noch einmal zusätzlich steigern dürfte. Weiterlesen

UEFA Europa League Finale Live Stream: Chelsea vs. Arsenal

Wo findet die Übertragung des UEFA Europa League Finales statt? Hat DAZN die Rechte oder darf RTL im Free-TV senden? Diese Frage will beantwortet sein. Schließlich pfeift der Schiedsrichter am Mittwoch, den 29. Mai 2019, um 21 Uhr zum Anstoß. Die Partie entscheidet den Wettbewerb. Inzwischen hat die Europa League an Attraktion gewonnen. Denn der Gewinner darf nächste Saison in der Champions League antreten.

In dieser Saison haben es zwei Engländer ins Finale geschafft. Der FC Chelsea trifft auf den FC Arsenal. Als Austragungsort wurde im Vorfeld dennoch das Olympic Stadium in Baku bestimmt. Jetzt steht den Mannschaften eine lange Reise nach Aserbaidschan bevor. Fans dürfen ihre Tickets, die schon bevor die Teilnehmer fixiert waren zum Verkauf standen, in diesem Jahr nicht umtauschen. Und die Anreise fällt mit bis zu 27 Stunden sehr üppig aus. Kein Wunder also, dass viele Fans lieber den UEFA Europa League Live Stream bevorzugen.
Weiterlesen

Red Bull erstmals in der Champions League

Was RB Salzburg nicht schaffte, gelingt nun mit RB Leipzig

RB Chef D. Mateschitz ist an seinem großen Ziel angekommen. Sein Leipziger Team schafft als Neuling in der Bundesliga nun auch den Einzug in die europäische Königsklasse. Nach dem 1:4-Auswärtssieg am Wochenende bei Hertha BSC ist es nun amtlich. RB spielt definitiv in der Champions League. Etwa 10.000 Leipziger Fans begleiteten “ihre Mannschaft” zum Auswärtsspiel nach Berlin. 

 Zusammen mit dem FC Bayern München, Borussia Dortmund und/oder der TSG Hoffenheim wird der hoch-subventionierte Red Bull Marketing-Club in der kommenden Spielzeit die deutschen Farben auf der europäischen Vereins-bühne vertreten. Dann geht es gegen so große Gegner wie Real Madrid, FC Chelsea oder Juventus Turin.  Der Business-plan in Fuschl ist wohl aufgegangen, der Kapitalismus in seiner Reinkultur hat nun auch den deutschen Fußball komplett übernommen. Der jahrelange Kampf der Ultras scheint (vorerst) verloren.

Für die Anhänger des künstlichen Projekt in der ehemaligen Heldenstadt sicherlich ein großartiger Tag zum Feiern, für alle anderen allerdings nur ein erneuter Schritt sich vom ehemaligen Vereinssport, wie wir ihn bisher kannten, hierzulande immer weiter abzuwenden. Ob nun gut oder schlecht – das sollte jeder für sich selbst entscheiden. Und zumindest in Leipzig und Umgebung scheint es ja einen großen Bedarf an derartigen Events zu geben, während andere ostdeutsche Vereine (Erfurt, Halle, Chemnitz) massiv mit Zuschauerschwund zu kämpfen haben.

© 2020 Ostfussball.com

Theme von Anders NorénHoch ↑ | Impressum | Datenschutz