Ostfussball.com

Eine subjektive Sichtweise unserer Ostvereine sowie Ostclubs

Schlagwort: Chemnitzer FC (Seite 1 von 7)

Chemnitzer FC: Insolvenz, Aufsichtsrat und ein Boykott

Finanziell steht es schlecht um den Chemnitzer FC. Auch das Image des Vereins hat in der jüngeren Vergangenheit gelitten. Erst erlaubte der Club im Stadion eine Trauerveranstaltung für einen offen rechtsradikalen Fan. Dann legte der ehemalige Kapitän Frahn mit seiner Nähe zur rechten Szene nach. Im Pokal-Spiel gegen den HSV hätten positive Schlagzeilen gutgetan. Doch obwohl der Zweitligist ins Elfmeterschießen gezwungen wurde, schied der Ost-Verein dort aus. Und ausgerechnet jetzt wollen die Fans dem Club eins auswischen, indem sie die Auswärtsfahrt boykottieren. Weiterlesen

Chemnitzer FC: Es droht ein großes Dilemma

Wenige Tage vor dem DFB-Pokal-Kracher (11. August 2019) um 18.30 Uhr gegen den Hamburger SV sind die Gedanken beim Chemnitzer FC schwer zu fokussieren. Es brennt an gleich mehreren Ecken und das ist natürlich etwas, was vor einem so schweren Pokalspiel nicht unbedingt als hilfreich bezeichnet werden kann. Die bittere Wahrheit allerdings ist: Das Aus im DFB-Pokal wäre aktuell wohl das kleinste Problem an der Gellertstraße.
Weiterlesen

3. Liga aktuell: 4. Spieltag für Magdeburg, Halle und Co

Ein Blick auf die 3. Liga aktuell zeigt, dass sich nur eine Mannschaft mit drei Siegen an die Spitze schieben konnte. Dabei handelt es sich um Eintracht Braunschweig, die in der letzten Spielzeit überraschend geschwächelt haben. Dahinter reihen sich Ingolstadt, Duisburg und mit Halle der erste Ostverein ein. Ansonsten sieht es für den Osten aber nicht so gut aus. Denn in der 3. Liga finden sich der FSV Zwickau auf dem dreizehnten Platz, sowie der 1. FC Magdeburg, Chemnitzer FC und Carl Zeiss Jena in Reihe auf den letzten drei Rängen. Folgende Ergebnisse des 3. Spieltages haben dazu beigetragen. Weiterlesen

3. Liga Wett-Tipps Prognose: Hallescher FC vs. Chemnitzer FC

Bevor wir im Detail auf unsere 3. Liga Wett-Tipps eingehen, möchten wir die Teams vorstellen. Natürlich haben wir uns ein Ostduell herausgesucht. Der Hallesche FC findet sich schon wieder auf dem vierten Platz und scheint seine Ambitionen als Aufstiegskandidat unterstreichen zu wollen. Für die Chemnitzer geht es in diesem Jahr, sollten sie nicht langsam mal einen Sieg vorweisen, bestenfalls wohl um den Klassenkampf.

Am 4. Spieltag treffen die beiden Ostclubs aufeinander. Zwei Sieger kann es nicht geben. Und natürlich ist die Ausgangslage vollkommen verschieden. Wir brauchen nur auf die Tabelle zu sehen, um Halle als Favorit ausfindig zu machen. Zudem hat das Team im Erdgas Sportpark noch Heimrecht. Der Chemnitzer FC kommt am Samstag, den 3. August 2019, um 14 Uhr angereist. Einen kleinen Leckerbissen aus unserer Prognose möchten wir schon vorwegnehmen. Denn in 24 Duellen beider Teams kamen elf Unentschieden zustande. Weiterlesen

3. Liga Wett-Tipps Prognose: Chemnitzer FC vs. SV Meppen

3. Liga Wett-Tipps sind nicht immer leicht zu finden. Auf den ersten Blick scheint es zwischen dem FC Chemnitz und dem SV Meppen knapp zuzugehen. Doch in unserer Prognose möchten wir Sportwetten finden, auf die es sich zu tippen lohnt. Daher nehmen wir nicht nur den Ostclub, sondern auch die Meppener genau unter die Lupe. Von der Form, über den direkten Vergleich, bis zur Leistung daheim und auswärts findet hier eine Auswertung statt.

Vorsicht: Englische Woche! Obwohl beide Teams am vergangenen Wochenende aktiv waren, müssen sie am Mittwoch, den 31. Juli 2019, um 19 Uhr schon wieder ran. Denn der 3. Spieltag findet mitten in der Woche statt. Dabei sind die Chemnitzer, die einen Tag weniger zur Erholung hatten, leicht im Nachteil. Dafür haben sie jedoch das Heimspiel im Stadion Chemnitz und müssen sich daher nicht auf die Reise machen. Weiterlesen

3. Liga aktuell: Ergebnisse und Vorschau zum 2. Spieltag

Wenn wir auf die aktuellen Ergebnisse der 3. Liga schauen, sind wir wenig überrascht. Tatsächlich haben sich viele Favoriten zur Eröffnung der Saison keine Blöße gegeben. Die Braunschweiger gewannen, ebenso Duisburg und Ingolstadt. Für Rostock hat es lediglich zu einem Unentschieden gereicht und der Hallesche FC musste eine Pleite hinnehmen. Die vollständigen Ergebnisse lassen sich nachfolgend einsehen. Weiterlesen

3. Liga Analyse: Startschuss fällt am kommenden Freitag

Die 3. Liga ist ungewohnt attraktiv. Dies liegt daran, dass mit Eintracht Braunschweig, dem MSV Duisburg, 1. FC Kaiserslautern, Waldhof Mannheim, TSV 1860 München, Hansa Rostock und KFC Uerdingen doch einige Traditionsvereine an Bord sind. Am 1. Spieltag, der am Freitag den 19. Juli 2019 beginnt, rollt in dieser Hinsicht endlich wieder Spitzenfußball über deutschen Rasen. Denn bis zum Start der 1. Bundesliga müssen sich die Fans noch einen Monat gedulden.

Aus unserer Sicht gilt es hingegen noch zu klären, welche Teams in der Saison 2019/20 das Zeug zum Aufsteigen haben. Andererseits ist eine Vorabanalyse interessant, welche Mannschaften sich Sorgen um den Klassenerhalt machen müssen. Generell finden sich in der 3. Liga 20 Teams wieder. Damit kommen wir direkt zu zehn Spielen, die es zu untersuchen gilt. Weiterlesen

DFB-Pokal 2019/20: Spannende Duelle ausgelost

Der Chemnitzer FC empfängt in der ersten Runde im DFB-Pokal 2019/20 den Hamburger SV.

Auch wenn sich der deutsche Fußball aktuell in der Sommerpause befindet, wirft der DFB-Pokal 2019/20 trotzdem natürlich schon seine Schatten hervor. Mit Spannung wurde zum Beispiel auch im Osten der Republik die Auslosung der 1. Runde im DFB-Pokal erwartet. Die ehemalige Frauen-Fußballerin und Weltmeisterin Nia Künzer durfte dabei als Losfee fungieren – und hat durchaus einige heiße Partien ausgelost. Weiterlesen

Den Chemnitzer FC gibt es zum Sonderangebot

Wer hat noch nicht, wer will nochmal?

Der Chemnitzer FC ist sportlich derzeit die absolute Nummer 1 in der Regionalliga – wirtschaftlich jedoch so platt wie eine Flunder. Nachdem das teure Tafelsilber bereits in die Insolvenz verramscht wurde, geht nun das Eingemachte an diverse Investoren. 

Folgenden interessanten Artikel haben wir dazu aktuell auf Facebook gefunden:

Schadensbilanz seit Eröffnung des Stadions vor 2 Jahren: Verein hat Stadion, Erbbaurecht, Profiabteilung und jahrzehntelang aufgebaute Markenrechte (Wert ca. 50 Millionen) verloren, Stadt hat 30 Millionen in ein nur für den Profifußball nutzbares Stadion investiert und muss dafür nun für 500.000 Euro Betriebskosten jährlich aufkommen, dazu kommen 1,26 Millionen für die voreilig ausgezahlte Erbpacht, die im Insolvenzfall gar nicht hätten gezahlt werden müssen. Eins hat 2,2 Millionen verloren und haftet zusammen mit der GGG im schlimmsten Fall für weitere 6,2 Millionen. Blühende Landschaften und Sportförderung sehen anders aus.

Wenn das ganze ein über mehrere Jahre dauernder Raubüberfall wäre, hätte man sich die Story nicht besser ausdenken können. Komischerweise musste bislang keiner der Verantwortlichen seinen Hut nehmen. Weder die Oberbürgermeisterin, welche sich nicht für wirtschaftliche Belange interessiert und die zur Rettung ihres “Ansehens” besseren Wissens eben mal so paar Millionen in eine Insolvenz gezahlt hat, noch die Stadträte, die allem zustimmen und keine Fragen beantwortet haben wollen. Schuld ist offensichtlich wieder mal niemand und die Bürgerinnen und Bürger sowie die Vereinsmitglieder sollen für das Vertuschen des Verschwindens von knapp 100 Millionen Euro büßen. In wessen Taschen diese Werte geflossen sind und wer sich dafür hat als Steigbügelhalter oder zur Aufhübschung der politischen Karriere hat benutzen lassen, sollte man sich genau anschauen. Das Kapitel der möglichen Insolvenzverschleppung bzw. Untreue bzgl. öffentlicher Mittel wird sicher für einige noch unangenehme Folgen haben. facebook.com

Die Fans stehen nun am Scheideweg. Auf der einen Seite läuft es sportlich gerade richtig gut beim CFC, auf der anderen Seite entsteht hier zukünftig nun um ein wackliges Gebilde in der Hand von dubiosen Geschäftemachern im Stil von RB Leipzig. Die Ultras haben bereits ihren Support teilweise eingestellt, aber auch andere Fans werden wahrscheinlich endgültig gehen und ihre Mitgliedschaft beenden. Wertlos ist diese ohnehin geworden.

Der CFC ist nun eine GmbH

Ausgliederung des Chemnitzer FC bestätigt

Keine Ahnung, ob das nun gute oder schlechte Nachrichten sind!?  Im Endeffekt sollte das jetzt jeder für sich persönlich entscheiden, deshalb übernehmen wir diese Meldung des MDR einfach mal kommentarlos:

Richterin Birgit Feuring bestätigte in einer Pressemitteilung die von der Gläubigerversammlung beschlossene Ausgliederung des Spielbetriebs der ersten Mannschaft. Die Entscheidung des Insolvenzgerichts sei “nicht anfechtbar”. Am 2. Oktober hatte das Insolvenzgericht den Stimmrechtsanteil des größten Gläubigers “eins energie” auf 150.000 Euro festgelegt. Der Energieversorger, der gegen die Ausgliederung ist, hatte 2,2 Millionen Euro Bemessungsgrundlage für sich reklamiert. Entsprechend höher wäre auch der Anteil der Stimmen gewesen. Die Fanszene sowie Vorstandschef Andreas Georgi und Aufsichtsratschef Uwe Bauch standen der Ausgliederung kritisch gegenüber. Sie hatten fehlende Transparenz und fehlende Mitsprache der Mitglieder bemängelt. mdr.de

Ältere Beiträge

© 2019 Ostfussball.com

Theme von Anders NorénHoch ↑ | Impressum | Datenschutz