Bis zum Saisonstart 2019/20 beim FC Erzgebirge Aue dauert es noch einige Wochen. Doch nach und nach nimmt die neue Spielzeit in der 2. Bundesliga auch im Erzgebirge Konturen an. Denn der erste Gegner in einem Pflichtspiel steht fest. Ebenso sind einige Personalien auch schon geklärt bei den Sachsen. Jedenfalls hoffen sie in Aue, dass die Saison 2019/20 in etwas ruhigeren und sorgenfreieren Bahnen verläuft. Ein Zittern um den Klassenerhalt wollen sie bei den Veilchen nach Möglichkeit verhindern. Wenn möglich, so früh es nur geht.

Echte Härtetests bevor es ernst wird sollen die zwei Testspiele gegen Berlins Bundesligisten sein. Denn vor dem Saisonauftakt 2019/20 für Erzgebirge Aue spielen die Veilchen sowohl gegen den 1. FC Union ebenso wie gegen Hertha BSC. Ende Juli startet dann die 2. Bundesliga. Wie es in Sachen Transfers und Termine beim FC Erzgebirge Aue aktuell ausschaut? Wir geben wie schon bei der Vorschau zu Dynamo Dresden einen Überblick.

Wann steigt beim FC Erzgebirge Aue der Trainingsauftakt?

Ins Mannschaftstraining ist der Zweitligist aus Aue bereits am gestrigen Montag, dem 17. Juni gestartet. Coach Daniel Meyer bat seine Schützlinge zum ersten Aufgalopp. Ein Trainingslager werden die Sachsen ebenfalls aufschlagen. Allerdings erst vom 7. Juli an bis zum 16. Juli. Und dieses Mal auch nicht – wie es viele Bundesligisten aus Liga eins und zwei gerne machen – in Österreich. Nein, vor dem FC Erzgebirge Aue Saisonstart 2019/20 sind die Sachsen reif für die Insel. Es geht auf die Insel Rügen. Genauer gesagt ins schöne Ostseebad nach Göhren. Hier will Meyer mit seiner Elf die Grundlagen für eine möglichst erfolgreiche Spielzeit 2019/20 in der 2. Bundesliga legen.

Perfekt vorbereitet: 2. Bundesliga auf Betsson wetten

Welche Testspiele bestreitet Erzgebirge Auge bis zum Saisonstart?

Eines muss man den Planern lassen: Für den Erzgebirge Aue Saisonstart 2019/20 haben sie ihre Hausaufgaben fast komplett erledigt. Nur noch ein Testspielgegner wird im Rahmen des Trainingslagers auf Rügen gesucht. Der andere heißt FC Frederica, kommt aus Dänemark und ist dort ebenfalls Zweitligist. Danach geht es wieder zurück ins heimische Erzgebirge. Und bevor die 2. Bundesliga Saison ihre Pforten öffnet, testen die Veilchen zunächst gegen Hertha BSC (17. Juli), anschließend auch gegen Union Berlin (20. Juli). Vom 26. bis 29. Juli findet laut Rahmenterminkalender der 1. Spieltag der 2. Bundesliga 19/20 statt. Die Präsentation des Spielplans erfolgt durch die DFL am 28. Juni.

DFB-Pokal-Auslosung 1. Runde: Aue trifft auf Wacker Nordhausen

Auch, wenn der erste Kontrahent in der Meisterschaft noch nicht bekannt ist, so steht schon ein erster Gegner in einem Pflichtspiel fest. Gezogen wurde der im Rahmen der Auslosung zur 1. Runde im DFB-Pokal durch Glücksfee Nia Künzer. Und als Vierzehnter der Vorsaison in der 2. Bundesliga hatte es Erzgebirge Aue gerade noch in den Topf der Profis geschafft. Somit bekamen die Sachsen ein Team aus Nordthüringen zugelost. In Runde eins im Pokal führt die Reise zum FSV Wacker 90 Nordhausen. Der spielt in der Regionalliga Nordost. Die Saison 2018/19 schloss Wacker als guter Dritter ab. Aber doch schon mit sehr deutlichem Rückstand auf Meister Chemnitzer FC und auf den Berliner AK 07. Wann die Pokalpartie im Albert-Kuntz-Sportpark angepfiffen wird, steht noch nicht fest. Die 1. Runde im DFB-Pokal 2019/20 findet vom 9. bis 12. August statt. Also zwei Wochen nach dem Erzgebirge Aue Saisonstart in Liga zwei.

Übersicht Testspiele und Sommerfahrplan: FC Erzgebirge Aue

  • 19. Juni: Blau-Weiß Albernau (18 Uhr)
  • 21. Juni: SC Syrau (18 Uhr)
  • 22. Juni: TSV Geyer (13.30 Uhr)
  • 26. Juni: Lok Leipzig (18.30 Uhr)
  • 29. Juni: Energie Cottbus (14 Uhr)
  • 9. Juli: Testspiel geplant (offen)
  • 12. Juli: FC Fredericia (18 Uhr)
  • 17. Juli: Hertha BSC (18 Uhr)
  • 20. Juli: 1. FC Union Berlin (15.30 Uhr)
  • 9. bis 12. August: FSV Wacker Nordhausen (Pokal, offen)

Betway Bonus Banner 150 Euro

Was lief gut für Aue in der letzten Saison 2018/19?

Die beste Nachricht war vor allem: Dem FC Erzgebirge Aue ist der Klassenerhalt geglückt. Die Sachsen spielen auch in der kommenden Saison wieder zweitklassig. Die 0:1-Niederlage zum Abschluss der Saison 2018/19 beim SV Darmstadt 98 hatte keinen Einfluss mehr. Denn nachdem Aue mit vier Niederlagen in das letzte Saisonviertel gestartet war, schaffte der Club aus dem Erzgebirge anschließend immerhin mit zwei Siegen und zwei Unentschieden noch einmal eine Serie von vier Partien ohne Niederlage. So wurde die Krise noch einmal rechtzeitig abgewandt. Und: Im Vergleich zu den Durchschnittswerten der 2. Bundesliga 2018/19 wusste Aue vor allem in Sachen Fehlpässe und Passquote zu überzeugen. Kapitän und Keeper Martin Männel spielte eine sehr ordentliche Saison. Zwar war Pascal Testroet war mit 15 Toren bester Schütze im Erzgebirge. Jedoch fehlte ein weiterer Knipser. Dafür entpuppte sich Jan Hochscheidt im Mittelfeld als ein echter Leader, der auch alle 34 Partien absolvierte.

Woran muss der FC Erzgebirge Aue 2019/20 unbedingt arbeiten?

Für den Erzgebirge Aue Saisonstart 2019/2020 gilt unbedingt: Es müssen mehr Tore her. Denn obwohl die Passsicherheit insgesamt sehr ordentlich war, führte sie nur zu 43 Treffern in 34 Partien der 2. Bundesliga. Das ist schon etwas mager. Nur drei Mannschaften, darunter die Absteiger Magdeburg und Duisburg, waren schwächer. 47 Gegentreffer wiederum, also lediglich so viele wie auch der Meister 1. FC Köln, ist ein Defensivwert, auf den sich aufbauen lässt. Im Erzgebirgsstadion könnte die Heimbilanz auch besser ausfallen. 2018/19 war sie mit jeweils sechs Siegen und Niederlagen bei fünf Remis komplett ausgeglichen. 22 Heimtore sind definitiv zu wenig.

betsson sportwetten bonus banner

Welche Neuzugänge 2019/20 bei Ergebirge Aue sind bekannt?

In Sachen Transfers beim FC Erzgebirge Aue kam in den vergangenen Tagen nun doch noch etwas Bewegung rein. Als ersten Neuzugang präsentierten die Sachsen einen Spieler vom 1. FC Köln: Hikmet Ciftci ist 21 Jahre jung, kommt ablösefrei. Ciftcis größte Waffe ist freilich, dass er im Mittelfeld sehr flexibel eingesetzt werden kann – sowohl offensiv, als auch defensiver ausgerichtet. Sein Vertrag bis 2022 soll übrigens zudem auch für die 3. Liga Gültigkeit haben. Zweiter Neuzugang – dieses Mal definitiv fürs offensivere Mittelfeld – wird Nicolas Sessa. Er kommt vom VfR Aalen, der gerade erst aus Liga drei absteigen musste. Eine weitere Weiche für die Zukunft haben sie im Erzgebirge auch gestellt: Rechtsverteidiger Calogero Rizzuto bleibt Aue als feste Größe in der Abwehr erhalten. Immerhin stand Rizzuto 2018/19 nur zwei Mal nicht in der ersten Elf.

Welche Spieler haben das Erzgebirge verlassen?

Bereits fest steht schon, dass Mittelfeldakteur Luke Hemmerich sich den Würzburger Kickers in der 3. Liga anschließen wird. Auch Mario Kvesic wird den FC Erzgebirge Aue verlassen. Allerdings mit noch unbekanntem Ziel. Die Leihe von Stürmer Emmanuel Iyoha (Fortuna Düsseldorf) und Jan Kral (Mlada Boleslav) sind beendet. Schon im April stellte Aue Mittelfeldspiele Ole Käuper von Werder Bremen frei, obwohl der noch einen Leihvertrag bis 2020 besitzt. Aus disziplinarischen Gründen hat der 22-jährige Youngster aber keine Zukunft mehr im Erzgebirge.

Wann wechselst du? Jetzt bei Betsson anmelden und tollen Bonus kassieren!

Artikel:
FC Erzgebirge Aue vor dem Saisonauftakt 2019/20: Testspiele und Transfers
Datum:
Autor:
4.00 / 10 von 1 Stimmen1