Ostfussball.com

Eine subjektive Sichtweise unserer Ostvereine sowie Ostclubs

Schlagwort: FC Erzgebirge Aue (Seite 1 von 7)

3. Liga Prognose: Erzgebirge Aue – SV Meppen Wett-Tipp

Diese Begegnung hat sich die Bezeichnung als Krisen-Duell redlich verdient. Im FC Erzgebirge Aue – SV Meppen Wett-Tipp blicken wir auf zwei aktuell enorm formschwache Mannschaften. Der große Unterschied: Bei den Gästen ist dieses Problem erst kurzzeitig erkennbar. Der FC aus dem Erzgebirge spielt bisher eine gänzlich enttäuschende Saison.
Weiterlesen

Ostclubs im Check: So lief der Saisonstart für Dresden, Aue & Co.

Die ersten Spieltage in Deutschlands drei Profi-Ligen sind absolviert. Grund genug, also um die Ostclubs und ihre Saisonstarts im Check noch einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Wer konnte seine Erwartungen erfüllen, wer läuft bisher hinterher?
Weiterlesen

Erzgebirge Aue: Nach Auftaktremis zum Pokalwunder?

Der Auftakt in die neue Drittliga-Saison verlief für Absteiger Erzgebirge Aue eher holprig. Die „Veilchen“ kamen beim Gastspiel in Freiburg trotz Überzahl nur zu einem 1:1. Besonders ärgerlich: Der Treffer zum Ausgleich fiel durch ein Eigentor. Obwohl die Auer mit dem Start in die neue Spielzeit also nicht ganz zufrieden sein können, dürfte die Partie auch schnell abgehakt werden.

Schon in wenigen Tagen wartet die nächste, spektakuläre Aufgabe auf die Kicker aus dem Erzgebirge. Am Sonntag (31. Juli 2022) rückt um 18 Uhr der 1. FSV Mainz 05 im Sparkassen-Erzgebirgsstadion an. Gegen den Bundesligisten hofft der FC dann nach dem Auftaktremis in der Liga auf das große Wunder im Pokal.

Weiterlesen

Erzgebirge Aue: Rost setzt bei Transfers auf vertrautes Terrain

Es ist schon eine auffällige Entwicklung im Erzgebirge. In den vergangenen Wochen hat der FC nicht nur massiv auf dem Transfermarkt zugelegt. Es scheint auch ganz so, als sei mit Neu-Trainer Timo Rost auch eine neue Vorliebe für Spieler aus dem Süden Deutschlands nach Aue gekommen.

Lediglich eine Handvoll Neuzugänge hat keinen Bezug zum Freistaat. Der Großteil der neuen Spieler wiederum hat seine Wurzeln, wie Trainer Rost auch, in Bayern.Alles ein Zufall? Angesprochen auf diese erstaunliche Entwicklung, muss selbst der bayerische Coach der Erzgebirgler schmunzeln.
Weiterlesen

FC Erzgebirge Aue: Trainer Rost mahnt zu Geduld auf dem Transfermarkt

Auf den ganz großen Star-Neuzugang im Kader müssen die Auer Fans bislang noch warten. Natürlich muss der Gürtel nach dem Abstieg künftig etwas enger geschnallt werden. Allerdings weiß man im Erzgebirge auch, dass nur eine gute Infrastruktur und ein tolles Umfeld allein keine Titel gewinnen. Es wird sich also noch etwas tun müssen bei den „Veilchen“. Bislang allerdings mahnt Neu-Coach Timo Rost zur Geduld. Aktuell sei die Gesamtlage auf dem Transfermarkt schwierig. Zudem wolle man vor allem Neuzugänge verpflichten, die zum Verein und der gesamten Region passen.

Weiterlesen

Erzgebirge Aue: Trio-Abgang bringt Boss Leonhardt auf die Palme

Beim FC Erzgebirge Aue stehen die Räder trotz Abstieg und Sommerpause natürlich nicht still. Erst vor wenigen Tagen vermeldeten die „Veilchen“ mit Timo Rost einen neuen Cheftrainer, der zuletzt bei der SpVgg Bayreuth künftig war. Die Spielvereinigung wird nach ihrem Aufstieg wiederum künftig mit dem FC Erzgebirge in einer Liga unterwegs sein.

Club-Boss Helge Leonhardt war natürlich am Transfer beteiligt. Das gilt aber offenbar nicht für alle Entwicklungen im Erzgebirge. So zeigte sich der Chef äußerst erzürnt davon, dass gleich drei Spieler ihren Abschied in den sozialen Netzwerken verkündeten.

Weiterlesen

2. Bundesliga Wett-Tipps Prognose: SG Dynamo Dresden vs. FC Erzgebirge Aue

Wir hätten uns für unsere letzte 2. Bundesliga Wett-Tipps Prognose der Saison 2021/22 natürlich eine spannendere Ausgangslage gewünscht. Aber die Würfel sind schon vor diesen SG Dynamo Dresden vs. FC Erzgebirge Aue Prognosen gefallen. Der Gast aus dem Erzgebirge wird nach diesen 90 Minuten den bitteren Gang in die dritte Liga antreten müssen. Für Dynamo bedeutet das Sachsen-Derby gegen die Veilchen: Die Vorbereitung auf die beiden immens wichtigen Relegationsspiele gegen den 1. FC Kaiserslautern haben begonnen. Denn die SGD steht ebenfalls schon als Drittletzter der 2. Bundesliga fest. Trotz alledem geht es für beide Teams ums Prestige. Aue will sich von seinen Fans anständig verabschieden. Dresden braucht ein gutes Gefühl, mit dem die Sachsen dann in der Relegation den Klassenerhalt packen wollen.

Unsere 2. Bundesliga Wett-Tipps Prognose klärt gleich also darüber auf, wer von den beiden Ostvereinen eher die Nase vorne haben könnte. Vor allem beim FC Erzgebirge Aue ist der Abstieg schon ein Kuriosum. Denn seit der Saison 2002/03, als aus der Regionalliga Nord erstmals der Aufstieg in der 2. Liga gelang, ist das nun schon das dritte Mal, dass sich die Lila-Weißen nach exakt fünf Spielzeiten wieder in die dritte Liga verabschieden. Nach dem ersten Abstieg brauchte Aue zwei Jahre für eine Rückkehr. Beim Abstieg 2014/15 gelang der direkte Wiederaufstieg aus der 3. Liga direkt in der Saison 2015/16. Zumindest diese Statistik wollen wir allen Fans vom FC Erzgebirge Aue als kleines Trostpflaster mit auf den Weg geben.

Weiterlesen

Erzgebirge Aue: Fünffache Gefahrenstufe droht

Vor dem FC Erzgebirge Aue liegen ein paar beinharte Tage. Die Erzgebirgler müssen in den kommenden acht Tagen gleich drei Mal antreten. Schon in wenigen Stunden wird am Freitag (1. April 2022) um 18.30 Uhr das Auswärtsspiel beim FC Ingolstadt angepfiffen. Nur wenige Tage später müssen die Auer zum Gast-Nachholspiel beim Hamburger SV antreten. Und dann steht bereits in etwas mehr als einer Woche wieder ein Heimspiel gegen Hannover 96 an.

Weiterlesen

Sonne oder Heimat: Wo sind die Ost-Clubs im Winter-Trainingslager?

Während in Deutschland die Temperaturen unter den Gefrierpunkt fallen, geht es für die Fußball-Profis in der Regel in die Sonne. Die Winter-Trainingslager stehen auch in diesem Jahr für einige Ost-Clubs auf dem Programmplan. Allerdings längst nicht für alle. Der Großteil der Ostvereine bleibt im Januar in der Heimat und absolviert das Winter-Trainingslager in heimischen Gefilden. Wo welcher Ostverein die kalten Tage zur Vorbereitung auf die Saison nutzt, zeigt der Überblick im Folgenden.

Betway Bonus Banner 150 Euro

Aue und Dresden: Testspiel im Heimat-Trainingslager

Für die Kicker vom FC Erzgebirge Aue findet das Winter-Trainingslager im heimischen Erzgebirge statt. Aue hat sich gegen ein Auswärts-Trainingslager entschieden, startet dafür aber bereits am 28. Dezember 2021 mit der Vorbereitung. Bis Ende des Jahres ist dann täglich mindestens eine Einheit für die „Veilchen“ angesetzt, ehe es mit dem Start ins neue Jahr zurück auf den Rasen geht. Angemacht sind im Januar auch gleich mehrere Testspiele. Eines davon ist bereits fix. Am 8. Januar werden die Auer in Dresden auf die SG Dynamo Dresden treffen.

Auch die Sachsen weilen in diesem Jahr in der Heimat und verzichten auf ein Winter-Trainingslager in wärmeren Regionen. Die Dynamos wollen die guten Bedingungen in der heimischen Walter-Fritzsch-Akademie nutzen und hier ab dem 2. Januar in die Vorbereitung starten. Zwölf Tage bleiben den Sachsen, bevor am 14. Januar gegen den Hamburger SV das erste Zweitliga-Spiel auf dem Programmplan steht. Geschäftsführer Ralf Becker erklärte im Zuge des Heimat-Trainingslagers:

“Der Rahmenterminkalender sieht diesmal eine sehr kurze Winterpause vor. Wir werden die verfügbare Zeit daher effektiv nutze, um uns bestmöglich auf die verbleibenden 16 Spiele vorzubereiten und gemeinsam unser großes Ziel zu erreichen. Da wir in der AOK Plus Walter-Fritzsch-Akademie trainieren, nutzen wir nicht nur die sehr gute Infrastruktur vor Ort, sondern „gewinnen“ in gewisser Weise auch zwei volle Trainingstage hinzu, die wir bei einem Trainingslager im Süden aufgrund von An- und Abreisezeiten definitiv nicht gehabt hätten.“

Für Rostock und Magdeburg geht es in die Türkei

Neben zahlreichen Trainingseinheiten auf dem heimischen Platz geht es für Dynamo am 5. Januar mit einem Testspiel gegen den SC Freital durch die Vorbereitung. Drei Tage später steht dann das geplante Testspiel gegen den FC Erzgebirge Aue auf dem Programm. Während die Dynamos und die „Veilchen“ in der Heimat bleiben, geht es für den FC Hansa Rostock und den 1. FC Magdeburg in die Sonne. Sowohl die Rostocker als auch die Magdeburger haben sich dazu entschieden, ihr Winter-Trainingslager im Januar im türkischen Belek zu absolvieren. Die Rostocker brechen am 2. Januar Richtung Türkei auf und bleiben bis zum 9. Januar vor Ort. Genau die gleichen Daten stehen im Reiseplan des 1. FC Magdeburg. Die Magdeburger waren in den vergangenen Jahren in Südspanien zu Gast, 2013 weilte der FCM aber schon einmal in Belek. Wie der Verein mitteilte, sollen im Rahmen des Trainingslagers drei Testspiele absolviert werden. Die Gegner sind noch offen, Hansa Rostock würde als möglicher Kontrahent natürlich in Frage kommen.

Bundesliga-Winterpause zu kurz für Reisen

Wiederum für ein Trainingslager in der Heimat haben sich der Hallescher FC und der FSV Zwickau entschieden. Zudem bleiben auch die beiden Bundesliga-Clubs von RB Leipzig und dem 1. FC Union Berlin während der Wintertage in der Heimat. Wirklich überraschend ist dies bei den Bundesliga-Clubs nicht. Das Oberhaus startet bereits am 7. Januar wieder in die Rückrunde. Auf RB Leipzig wartet am 8. Januar der Auftakt mit einem Heimspiel gegen den 1. FSV Mainz 05. Union Berlin trifft am gleichen Tag auswärts um 15.30 Uhr auf Bayer 04 Leverkusen. Bet at Home Bonus Banner 100 Euro

FC Erzgebirge Aue: So geht’s für die Veilchen durch den Winter

Kaum ein Verein aus der 2. Bundesliga dürfte die Winterpause so herbeigesehnt haben wie der FC Erzgebirge Aue. Die Veilchen kassierten zum Abschluss des Jahres noch einmal vier Niederlagen in Folge und werden sicherlich eine Menge aufarbeiten müssen. Dafür bleibt allerdings nicht allzu viel Zeit. Teamchef Marc Hensel bittet das Team bereits am 28. Dezember zurück in die Vorbereitung. Viel früher als die Erzgebirgler wird wohl kaum ein anderes Team wieder loslegen.
Weiterlesen

Ältere Beiträge

© 2022 Ostfussball.com

Theme von Anders NorénHoch ↑ | Impressum | Datenschutz