So wirklich in Sicherheit wiegen können sich die beiden Kontrahenten, die am frühen Samstag Nachmittag aufeinandertreffen, nun wahrlich nicht. Für beide Vereine beträgt das Polster zu den Abstiegsplätzen fünf Punkte. Aber das wiederum lässt sich von der Konkurrenz problemlos mit zwei Siegen aufholen. Theoretisch jedenfalls.

Also ist die Partie am Samstag (22. Februar) ab 14 Uhr auf dem Betzenberg auch eine entsprechend wichtige. Im Fritz-Walter-Stadion treffen im Rahmen des 25. Spieltags in der 3. Liga Gastgeber 1. FC Kaiserslautern und der FSV Zwickau aufeinander. Zwei Clubs, die am letzten Wochenende die Plätze tauschten, weil die Roten Teufel verloren, Zwickau sein Match aber siegreich bestritt. Mit 31 Zählern liegen beide nun punktgleich auf den Rängen 13 und 14 von insgesamt 20 Drittligisten. Wem gelingt allerdings in der Pfalz ein wichtiger Befreiungsschlag zur erfolgreichen Mission Klassenerhalt?

Diese Frage haben wir uns natürlich auch für unsere Vorschau samt 3. Liga Wett-Tipps Prognose für 1. FC Kaiserslauterngegen den FSV Zwickau gestellt. Denn vielleicht will ja der eine oder andere gerne noch eine Wette riskieren. Dann bekommt ihr hier schon einmal eine kleine, aber feine Vorauswahl:

Unsere 3. Liga Wett-Tipps heute: 1. FC Kaiserslautern vs. FSV Zwickau:

3. Liga Wett-Tipps Prognose: Formkurven 1. FC Kaiserslautern und FSV Zwickau

Dass der 1. FC Kaiserslautern erst zwei seiner elf Begegnungen zu Hause verloren hat, ist nur die halbe Wahrheit. Die Roten Teufel gewannen auf dem Bettenburg auch erst drei Mal, weil sie dort eben schon ein halbes Dutzend Mal unentschieden spielten. Abgesehen davon, dass für den FCK auch im Achtelfinale im DFB-Pokal gegen Bundesligist Fortuna Düsseldorf nach einem 2:5 Endstation war, haben die Lauterer im Kalenderjahr 2020 und außerdem insgesamt schon fünf Mal in Serie nicht mehr gewonnen. Am letzten Wochenende kassierten die Pfälzer eine 0:2-Pleite bei Eintracht Braunschweig. Auch das Gastspiel beim FC Ingolstadt ging mit 1:2 in die Hose.

Dazwischen kam Kaiserslautern im Heimspiel gegen den Drittletzten SC Preußen Münster nicht über ein 1:1 hinaus. Da hatte man sich definitiv mehr ausgerechnet, zumal es schon gegen einen weiteren Abstiegskandidaten von Sonnenhof Aspach am Betzenberg nur zum 0:0 reichte. Zum Jahresabschluss 2019 stand außerdem ein 1:1 in Unterhaching, mit dem der negative Lauf begann. Denn davor holten die Roten Teufel fünf Siege in Serie. Seit fünf Begegnungen haben die Lauterer zudem nun schon gar nicht mehr doppelt in einer Partie getroffen.

Bet at Home Bonus Banner 100 Euro

Etwas besser sieht die Bilanz der letzten Wochen beim FSV Zwickau aus. Wenngleich die Sachsen vor allem Probleme mit der eigenen Konstanz haben. Das macht sich auch bei den Ergebnissen bemerkbar. Sieg, Remis und Niederlagen wechselten sich jüngst in schöner Gleichmäßigkeit ab. Am vergangenen 24. Spieltag besiegte der FSV den MSV aus Duisburg mit 1:0. Zuvor ging das Ostduell bei Carl Zeiss Jena, also beim Schlusslicht der dritten Liga, mit 1:2 verloren. Dafür erkämpften sich die Sachsen im Heimspiel gegen den TSV 1860 München ein 2:2 und gewannen zuvor auch beim 1. FC Magdeburg mit 2:1.

Magdeburg ist das Stichwort: Der Dreier dort war erst der dritte Sieg in einem fremden Stadion in dieser Spielzeit. Und das nach immerhin schon zwölf Partien. Zwickau holte auswärts noch vier Mal ein Remis, verlor aber eben auch schon fünf Mal. Die Auftritte als Gastmannschaft muss das Team von Trainer Joe Enochs also noch dringend optimieren, um erst gar nicht in Abstiegsgefahr zu geraten.

Kaiserslautern bleibt zumindest zu Hause nur ganz schwer zu besiegen, trifft aber selbst nur noch selten ins gegnerische Tor. Zwickau zählt zu den auswärts schwächsten Teams der 3. Liga.

Direkter Vergleich und Fakten zur 3. Liga Wett-Tipps Prognose

Natürlich darf an dieser Stelle und in unserer Vorschau auch nicht der Blick auf die direkten Duelle gegeneinander fehlen. In der 2. Bundesliga kam es zwei Mal zu dieser Paarung. Zwickau siegte zu Hause 2:1, Kaiserslautern revanchierte sich auf dem Betzenberg mit einem noch deutlicheren 4:1. In der 3. Liga trafen sich beide Teams bisher drei Mal. Das bis dato einzige Duell in der Pfalz endete in der vergangenen Saison 2018/19 ohne Sieger 1:1. So hatte es schon nach 90 Minuten im Hinspiel gestanden. Dafür setzten sich die Roten Teufel im Hinspiel der aktuellen Saison 2019/20 nach einer spektakulären Partie mit 5:3 durch. Unterm Strich bedeutet das auch, dass der FSV Zwickau in fünf Partien die Pfälzer erst ein Mal besiegen konnte. Im Fritz-Walter-Stadion gelang das noch nie.

Im direkten Vergleich haben die Roten Teufel leicht die Nase vorne, zumal Zwickau in der Pfalz noch auf einen ersten Sieg wartet.

William Hill Bonus Banner 100 Euro

3. Liga Wett-Tipps von Profis: Empfehlungen zum Spiel 1. FC Kaiserslautern vs. FSV Zwickau

Der FSV Zwickau spielt wenig konstant, beim 1. FC Kaiserslautern war zuletzt der Wurm drin. Da die Roten Teufel allerdings zumindest zu Hause so gut wie nie verlieren, bietet sich ein Heimsieg 1 mit der Absicherung Draw No Bet an. Sollte es dann am Ende nur unentschieden stehen, bekommt ihr zumindest den Einsatz erstattet. Vorne liegt für diese Wette der Wettanbieter Betway mit einer Quote von 1,33. Ebenfalls zu überlegen ist ein Under 2.5, also auf eine Partie mit maximal zwei Toren zu tippen. Denn der FCK traf zuletzt selbst gar nicht mehr doppelt. Und der FSV Zwickau tut sich allgemein schwer mit Auswärtstoren. 2,05 beträgt die Quote bei Tipico. Unser Lieblingstipp – so leid es uns für alle Fans von Zwickau tut – ist noch ein anderer.

Unsere Empfehlung: Steuerfrei bei Tipico auf den Heimsieg 1 mit der Quote 1,80 wetten.

Artikel:
3. Liga Wett-Tipps Prognose: 1. FC Kaiserslautern vs. FSV Zwickau
Datum:
Autor:
0 / 10 von 0 Stimmen1