„Aus finanziellen Gründen“ – Red Bull`s Zweite weg

AMP

Red Bull in Leipzig muss sparen – RB Leipzig (U23) wird aufgelöst

Der Verein zieht am Ende der aktuellen Saison seine Zweitvertretung aus der Regionalliga-Nordost zurück, berichtet die „Bild“. Offenbar gaben finanzielle Gründe den Ausschlag für diesen Schritt. Sportdirektor Ralf Rangnick und Vorstandsboss Oliver Mintzlaff sollen den Spielern bereits mitgeteilt haben, dass die Reserve Ende Juni aufgelöst wird.

Trainingszentrum RB Leipzig

Kein Geld mehr für die „Zweite“ von RB Leipzig ist schon irgendwie der Treppenwitz des Tages – oder doch nicht? Mal kurz nachgerechnet: 100 Millionen flossen wohl in den Aufstieg für die 1.Bundesliga, so kündigte es im Jahre 2009 D. Mateschitz ursprünglich an. Weitere 60 Millionen sollen angeblich dieses Jahr als Etat stehen. Einnahmen, vor allem in dieser Größenordnung, stehen kaum dagegen. Das klingt schon stark nach Defizit.

Wo werden die ausrangierten Spieler nun landen? Wozu dann überhaupt der Bau eines Drittliga-tauglichem Stadion im neuen Trainingszentrum am Cottaweg für 30 Millionen? Zieht vielleicht der ominöse FC Inter Leipzig jetzt dort ein? Denn der FCI bietet sich da wohl als Farmteam doch förmlich an. Ähnlich dem FC Liefering. Last but not least – und was uns wirklich alle brennend interessiert: Wann wird endlich die erste Mannschaft aufgelöst? Fragen über Fragen…

3 Gedanken zu „„Aus finanziellen Gründen“ – Red Bull`s Zweite weg“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.