Ostfussball.com

Eine subjektive Sichtweise unserer Ostvereine sowie Ostclubs

Schlagwort: Vertrag

Darum wechselt Nagelsmann 2021 nicht zum FC Bayern

Julian Nagelsmann ist heiß begehrt. Beim FC Bayern soll er zumindest bei Sportdirektor Hasan Salihamidzic einen hohen Stellenwert genießen. Tatsächlich sprach der Münchener sich indirekt mehrfach für einen Trainer Nagelsmann beim FC Bayern München aus. Doch Moment mal. Ist dort aktuell nicht ein Coach tätig, der im vergangenen Jahr sechs Titel gewann? Hansi Flick, so heißt er. Verlässt Flick den Rekordmeister freiwillig. Zumindest eine andere Option stünde dem Erfolgstrainer wohl offen. Doch will Rummenigge Flick ziehen lassen? Und hat Nagelsmann überhaupt Interesse an einem Job in München? Interesse vielleicht schon. Doch wechseln wird er trotzdem nicht.

Selten war so viel Feuer in der Trainerdiskussion der Bundesliga. Rose wechselt zum Saisonende nach Dortmund. Seit dieser Wechsel bekannt ist, kann der Gladbacher Coach nicht mehr gewinnen. Ganz anders Edin Terzic. Anfangs lief es beim BVB nicht und jetzt wo die Rose-Verpflichtung fix ist, gewinnt er ein ums andere Mal. Dann verabschiedet sich Jogi Löw nach der EM als Nationaltrainer. Ein weiterer freier Posten. Und Flick vom FC Bayern ist mit seiner DFB-Vergangenheit Gesprächsthema. Das wiederum bringt Nagelsmann bei den Münchenern ins Gespräch. Immerhin handelt es sich beim Julian um das größte deutsche Trainertalent.

Weiterlesen

Union Berlins unglaublicher Kracher-Transfer: Max Kruse kommt!

Dass Max Kruse in die deutsche Elite-Liga zurückkehrt, war ein offenes Geheimnis. Allerdings stand der Club länger Zeit nicht fest. Jetzt hat der 1. FC Union Berlin den Angreifer geholt. Damit stachen die Köpenicker nicht nur den SV Werder Bremen, sondern ebenso Eintracht Frankfurt und den FC Schalke 04 im Werben aus. Doch warum handelt es sich um einen, wie wir im Titel schreiben, „Kracher-Transfer“? Weil es sich um das beschauliche Union Berlin handelt. Ein Club, der in der Hauptstadt immer im Schatten gestanden hat und sich in dieser Rolle scheinbar wohlfühlte. Doch mit dem Wechsel von Max Kruse zu den Eisernen kommt ein gestandener Profi, ein ehemaliger Nationalspieler und ein Mann, der eigentlich immer für eine zweistellige Anzahl an Toren gut ist.

Kurz und knapp: Für Union Berlin ist es ein ungewöhnlicher Neuzugang. Allerdings ist es längst nicht der einzige bundesligaerfahrene Spieler, den es zu den Eisernen zieht. Ujah, Friedrich, und Gentner, um nur drei Stück zu nennen. Grundsätzlich scheint der 1. FC Union Berlin in seiner Kaderplanung schon recht weit zu sein. Daher schauen wir von Ostfußball, nachdem wir uns die Causa Kruse nochmal im Detail angesehen haben, auf die bisherigen Zu- und Abgänge.
Weiterlesen

Tauscht der 1. FC Union Berlin Torwart Gikiewicz gegen Zoet?

Innerhalb von lediglich zwei Jahren hat sich Torwart Rafal Gikiewicz zum Liebling im Stadion an der Alten Försterei gemausert. Dabei ist es gar nicht mal so, dass der Schlussmann ohne Pleiten, Pech und Pannen ausgekommen ist. Dennoch hat er mit der richtigen Mentalität die Fan-Herzen der Köpenicker erobert. Wir reden von zwei Jahren. Tatsächlich scheint es beschlossene Sache, dass Gikiewicz den 1. FC Union Berlin nach Ablauf dieser Saison verlässt. Der genaue Stichtag ist, wegen der anhaltenden Pandemie und dem bislang noch ungewissen Saisonende, nicht bekannt. Aktuell kann jedoch vom regulären Vertragsende zum 30. Juni 2020 ausgegangen werden.

Fußball war schon immer ein Wechselspiel. Auf dem Feld dürfen drei Spieler pro Partie und Verein getauscht werden. Für die restliche Saison ist sogar ein Wechselkontingent von fünf Kickern in der Diskussion. Und in der Sommer- und Winterpause finden Transfers statt. Dabei handelt es sich freilich um einen Wechsel der anderen Art. Oder um bei unserem Beispiel zu bleiben. Gikiewicz geht. Kommt Zoet? Wir von Ostfußball schauen einerseits auf dem Abgang eines Publikumslieblings und andererseits auf den eventuellen Wunschkandidaten für seine Nachfolge.
Weiterlesen

5 Gründe für den Verbleib von Timo Werner bei RB Leipzig

Nach Wochen der Verhandlungen steht es fest: Timo Werner spielt auch in der Saison 19/20 bei RB Leipzig. Der Top-Stürmer, dessen Vertrag am Saisonende ausgelaufen wäre, hat bis zum Jahr 2023 bei den Roten Bullen verlängert. Dabei sahen ihn einige Experten am Ende der aktuellen Spielzeit schon ablösefrei zum Rekordmeister nach München wechseln. Nachdem der dortige „Königstransfer“ Sane wegen Verletzung geplatzt war, wurde medial sogar ein sofortiger Kauf in Erwägung gezogen. Doch RB-Geschäftsführer Oliver Mintzlaff hat bestätigt, dass Werner RasenBallsport Leipzig vorerst nicht verlässt. Der Stürmer verlängerte seinen Vertrag am vergangenen Sonntag. Weiterlesen

Online Casino Sunmaker holt den Halleschen FC ins Boot

Hallescher FC nun auch im Werbepool von Sunmaker

Glücksspiele im Internet sorgen weiter für gute Einnahmen durch Werbung bei Drittliga-vereinen. Nachdem bereits insgesamt vier Teams aus der 3.Liga, darunter die beiden Ostvereine FC Hansa Rostock und der Chemnitzer FC profitierten, darf sich nun auch der Hallesche FC über zusätzliche Einnahmen vom Glücksspiel Online Portal Sunmaker freuen.

(…) Der Online-Wettenanbieter Sunmaker nutzt die 3. Liga als neue Werbeplattform. Das Unternehmen hat bereits bei vier Drittligisten eingebucht, berichtet das Sportsbusiness-Magazin Sponsors. Der Online-Wettenanbieter Sunmaker hat neue Partnerschaften mit dem VfL Osnabrück und dem SC Paderborn geschlossen. Zudem war das Unternehmen bereits beim FC Hansa Rostock und dem Chemnitzer FC präsent. Bei allen Clubs wirbt Sunmaker mit TV-relevanter Bandenwerbung. Die Partnerschaften wurden vom Vermarkter Infront Sports & Media vermittelt und laufen bis Saisonende (…) [ostfussball.com berichtete)

sunmaker-online-casino

(Screenshot: sunmaker.com)

Und während staatliche Behörden weiterhin willkürlich mit Untersagungen und hohen Bußgeldern gegen kleine Webseiten in Sachen Werbung für Glücksspiel vorgehen, werden woanders längst Nägel mit Köpfen in Sachen Glücksspiel-Werbung gemacht. So darf man sich zum Beispiel bei RB Leipzig über einen Millionen-Vertrag mit Tipico (Online Casino und Sportwetten) freuen. Und sind es zwar bei den anderen Vereinen aus unserer Region mit Sunmaker noch verhältnismäßig kleinere Beträge, ist es aber dennoch wichtiges Geld für zukünftige Investitionen in Strukturen, Transfers und Mannschaften der jeweiligen Ostclubs.

Über Sunmaker:

Die Software der angebotenen Casinospiele bzw. Sportwetten stammt von Edict aus Hamburg, welches ein Tochterunternehmen der bekannten Merkur-Gruppe (Gauselmann) aus Deutschland ist. Die Spiele sind bereits bekannt aus den hiesigen Spielhallen und Spielotheken des Landes und sind dort bei den Spielern sehr beliebt. Das Portal Sunmaker selber wurde zuletzt durch die Cherry LTD. aus Schweden übernommen, welche eine europäische sowie eine deutsche Glücksspiel Lizenz in Schleswig-Holstein besitzen. Neben Sunmaker gehören noch andere Portale wie Sunnyplayer zum Unternehmen.

 

© 2021 Ostfussball.com

Theme von Anders NorénHoch ↑ | Impressum | Datenschutz