Ostfussball.com

Eine subjektive Sichtweise unserer Ostvereine sowie Ostclubs

Schlagwort: RTL

Glasgow – Leipzig Live-Stream, Tipp & Quoten: Europa League Rückspiel am 05. Mai 2022

Glasgow – Leipzig startet am 5. Mai 2022, um 21 Uhr!

Selten gab es so erfreuliche RB Leipzig News zu verkünden wie heute. Denn wenn das Glasgow – Leipzig Rückspiel im Europa League Halbfinale positiv gestaltet wird, dann steht der erste Finalist fest. Und er käme aus Deutschland. Besser geht jedoch immer. Denn auch Eintracht Frankfurt kann das Wunder Finalteilname im Duell mit West Ham United klarmachen. Beide deutschen Clubs haben jedoch nur ein Tor Vorsprung. Daher ist es im Match Glasgow Rangers gegen RB Leipzig zu früh, um sich zurückzulehnen. Bevor wir einen Tipp abgeben und auf die Quoten schauen, geht es uns jedoch konkret um die Übertragung.

Wo kommt Glasgow – Leipzig im Live-Stream oder Free-TV? Es ist ganz natürlich, dass die Fans in Deutschland dieses Highlight nicht verpassen wollen. Zumal alle Clubs aus der Champions League ausgeschieden sind. Doch aktuell wird längst nicht jedes Match im freiempfänglichen Fernsehen gezeigt. Wie sieht es mit der Glasgow Rangers vs. RB Leipzig Übertragung aus? Dass die Rechte der Ausstrahlung bei RTL liegen, nehmen wir gerne vorweg. Doch zeigt der Privatsender das Match im Free-TV?
Weiterlesen

Wo kommt Union Berlin vs. Feyenoord Rotterdam heute live im TV?

Im Spiel vom 1. FC Union Berlin vs. Feyenoord Rotterdam heute wären Punkte für die Deutschen sehr wichtig. Einerseits handelt es sich um ein Heimspiel. Andererseits sind die Köpenicker in ihrer Gruppe auf dem letzten Platz zu finden. Dass ist noch kein Grund zur Sorge. Tabellenplatz zwei ist nur einen Punkt entfernt. Und an den letzten beiden Spieltagen geht es nochmals gegen Maccabi Haifa und Slavia Prag. Doch jetzt möchten wir uns damit befassen, wo Union Berlin gegen Feyenoord Rotterdam heute live im Free-TV oder als Stream zu sehen ist? Damit möchten wir mit unseren Lesern alle Eventualitäten durchgehen.

Immer wieder hören wir von Fußballfans, dass sie sich erneut erkundigen müssen, wo heute Fußball zu sehen ist. Die Champions League ist auf zwei Kanäle verteilt. Gleiches gilt für die 1. Bundesliga. Und auch die Europa und Conference League kommen nicht ohne Wenn und Aber im Free-TV. Daher lohnt es sich immer wieder zu gucken, welcher Kanal die Übertragung zeigt. Heute nehmen wir von Ostfußball und das Match des 1. FC Union Berlin vs. Feyenoord Rotterdam vor. Denn das Interesse unserer Leser liegt in erster Linie bei den Ost-Clubs – umso mehr, wenn diese international vertreten sind.

Weiterlesen

1. Bundesliga nun auch mit fünf Montagsspiele

Fanproteste bleiben ungehört – nun auch Montagsspiele in der Bundesliga

Trotz aller Proteste will der DFB nun auch so genannte Montagsspiele in der 1. Bundesliga ab kommender Spielzeit einführen. Bisher gab es diese fanfeindlichen Anstoßzeiten lediglich in der 2.Bundesliga. 

(…) Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat am Dienstag bestätigt, dass in der Bundesliga ab der Saison 2017/18 fünf Spiele am Montag ausgetragen werden. DFL-Geschäftsführer Christian Seifert (46): „Wir reden über fünf von 306 Spielen. Es ist ausdrücklich nicht geplant, künftig noch mehr Montagsspiele durchzuführen. Das macht auch sportlich keinen Sinn.” (…)

Bundesliga-Anstoß am Montagabend ist um 20.30 Uhr, die Montagspartie der 2. Liga wird dann auf Samstag verschoben. Statt vier wird es nur noch zwei englische Wochen geben. Zudem rückt eines der drei Freitagsspiele der 2. Liga auf Samstag (Anstoß 13.00).

gegen montagsspiele

(Screenshot: Bilder.Google.de)

Natürlich geht es bei dieser Umstrukturierung wieder einmal nur um das liebe Geld. So haben Amazon und Discovery, die Telekom, die Perform-Group, RTL bereits  Interesse an der der Liveübertragung an den Montagen gezeigt. Das Ziel: Die DFL hat für die Erlöse aus den nationalen und internationalen Medienrechten einen Zielkorridor zwischen 1,1 und 1,5 Milliarden Euro ausgegeben.

Für die treuen Fans und Ultras bedeutet dies entweder auswärts auf die Spiele zukünftig gänzlich zu verzichten bzw. zu boykottieren oder eben auf bis zu zwei Tagen zusätzlich Urlaub zu verzichten, um live vor Ort dabei zu sein. Die Deutsche Fußballliga hofft allerdings auf die dritte Alternative – nämlich, dass der Fan brav zu Hause vor dem Bildschirm konsumiert. Letzteres Szenario ist allerdings ein weiterer Sargnagel für die deutsche Fankultur.

© 2022 Ostfussball.com

Theme von Anders NorénHoch ↑ | Impressum | Datenschutz