Ostfussball.com

Eine subjektive Sichtweise unserer Ostvereine sowie Ostclubs

Kategorie: Sky

Was RB Leipzig finanziell von Sky und DAZN zu erwarten hat

Es geht um RB Leipzig. Es geht um die Einnahmen aus der Fernsehvermarktung. Und hier spielen Sky und DAZN die Hauptrolle. Doch andersherum spielen die Bundesligaclubs die Hauptrolle in den Programmen der Sport-Übertragung. Die Leipziger sind noch in der Champions League vertreten. Sie gewannen nach Hin- und Rückspiel mit insgesamt 4:0 über die Tottenham Hotspur und erreichten damit das Viertelfinale in der Königsklasse. Doch wegen der aktuellen Gesundheitskrise ist der Fußball lahmgelegt. Derzeit ist fraglich, ob es international überhaupt weitergeht. Dass wiederum würde für die Bullen finanzielle Einbußen in Millionenhöhe bedeuten.

Obwohl wir von Ostfußball uns mit RB Leipzig sehr verbunden fühlen, möchten wir die anderen deutschen Clubs, die noch in Europa vertreten sind oder es waren, nicht vergessen. Gemeint sind der FC Bayern München, Borussia Dortmund, Bayer 04 Leverkusen, der VfL Wolfsburg, Eintracht Frankfurt und Borussia Mönchengladbach. Dass in der 1. Bundesliga wieder gespielt werden wird, dem rechnen Experten eine hohe Chance ein. Doch in der Champions und Europa League, wo diverse Länder involviert sind, ist es bislang noch sehr schwer eine Prognose zu wagen.
Weiterlesen

RB Leipzig wird Meister – keiner will es sehen – Sky-Quoten

Enttäuschende SKY Quote von RB Leipzig im “Spitzenspiel” gegen Hoffenheim

AMP

In Leipzig werden derzeit tausende Neufans vom super-tollen Bundesliga-Fußball in der Stadt angesteckt. Woche für Woche pilgern sie in “ihre” Red Bull Arena und fiebern gemeinsam mit ihrem Team. Und gelingt gar das Unmögliche – wird der Reagenzglas-verein mit Red Bull im Rücken am Ende der Saison vielleicht Deutscher Meister? Noch besser, kommt nun sogar die Champions League nach Leipzig – genial oder?

Wohl eher nicht, denn außerhalb der ehemaligen Heldenstadt schaut man komischerweise gar nicht gerne die Spiele des künstlich-gepushten Retorten-Projekts. Kann das jemand verstehen? Noch dazu gegen den anderen großen Spitzenverein aus Hoffenheim, welchen einst RB -Sportdirektor Ralf Rangnick ebenfalls aus der Taufe gehoben hatte. Nur 60.000 Zuschauer bescherte diese vermeintliche Spitzenpartie dem Bezahlsender SKY am vergangenem Wochenende. Schwach meint Branchenprimus Meedia!

 

(…) Erneut hat Sky einen Saison-Rekord mit der Bundesliga aufgestellt. 1,53 Mio. sahen am Samstagnachmittag zu. Die meisten Fans entschieden sich dabei neben der Konferenz für das den Nord-Süd-Klassiker Werder Bremen – Bayern München. 470.000 sahen die Einzeloption, Nur 60.000 sahen hingegen Leipzig und Hoffenheim zu. Stärkstes Einzelmatch des Wochenendes war das zwischen Mainz und Dortmund am Sonntag (…) [meedia.de]

Gut, den Leipziger Fans kann es Wurscht sein. Hauptsache “guter Fußball” lautet ja die Devise schon seit dem Einstieg des österreichischen Brauseabfüller im Jahre 2009. Und bei Wolfsburg gegen Augsburg waren es noch weniger – nur 10.000 Zuschauer wollten dieses Spiel der Bundesliga live vor dem TV erleben.

Nur gut, dass es da noch den MDR gibt, wo Ostvereine der 3. Liga  schon  bis zu 800.000 Zuschauer am Samstag 14.00 Uhr begeistert haben. Würde man denken – doch dieses Thema hat sich ja nun auch schon bald erledigt. Keine Gebühren mehr – keine Leistung vom öffentlich-rechtlichem Rundfunk-haus gleich um die Ecke.

Übrigens, dass RB Leipzig Meister am Ende der Spielzeit 2016 / 2017 wird, kann sich für echte Wettfreunde tatsächlich immer noch richtig lohnen. Die Quoten dort stehen bei immerhin 10,00 auf 1 Euro Einsatz. WOW

(Wettquote RB Leipzig – Quelle: sunmaker.com)

 

© 2020 Ostfussball.com

Theme von Anders NorénHoch ↑ | Impressum | Datenschutz