Das nennt sich dann wohl ein Start nach Maß. Oder auch ein Auftakt wie gemalt. Denn RB Leipzig siegte am ersten Spieltag in der Gruppenphase der Champions League. Mit 2:1 (0:0) setzten die Bullen sich beim portugiesischen Vertreter Benfica Lissabon durch. Und weil sich im Parallelspiel der Gruppe G dann auch noch Olympique Lyon und Zenit St. Petersburg 1:1 trennten, übernimmt RB Leipzig direkt Platz eins.

Im Estadio da Luz, dem Stadion des Lichts, strahlte vor allem mal wieder der Stern von Nationalspieler Timo Werner. Denn dem Stürmer gelangen beide Treffer für die Ostdeutschen. Der 23-Jährige schlug eiskalt doppelt zu. In einer Phase der Partie, in der sich langsam, aber sicher die ersten Fans schon mit einer torlosen Nullnummer abfinden wollten. Doch da hatten sie die Rechnung ohne die Bullen gemacht.

Keine Tore zwischen Benfica und RB Leipzig im ersten Durchgang

Torlos ging es in der Tat noch in die Pause. Das lag vor allem auch daran, weil den Leipzigern dann doch der Respekt vor dem großen Wettbewerb anzumerken war. 2017/18 hatte sich RB schon einmal in der Gruppenphase der Champions League probiert. Enttäuscht hatten die Bullen damals nicht. Und doch reichte es am Ende nur zu Platz drei in der Gruppe. Dieses Mal jedoch wollte es der Bundesligist besser machen, kein Lehrgeld zahlen. Nach und nach legte Leipzig also die Nervosität ab und kam besser ins Spiel. Die erste Chance besaß dann auch – na klar – Timo Werner, doch Benficas Schlussmann Odisseas Vlachodimos war auf der Hut (26.). Marcel Sabitzer nach einer halben Stunde sowie Emil Forsberg kurz vor dem Pausenpfiff (41.) besaßen die nächsten guten Einschussmöglichkeiten. RB Leipzig näherte sich also der Führung.

Perfekt vollenden: Champions League auf Betsson wetten

Timo Werner schießt RB Leipzig auf die Siegerstraße

Noch besser startete RB Leipzig dann in Durchgang zwei. Direkt musste Vlachodimos im Kasten der Portugiesen gegen Sabitzer Kopf und Kragen riskieren, um den Einschlag zu verhindern (50.). Nach 69 Minuten war es dann aber doch passiert. Nordi Mukiele und Yussuf Poulsen leiteten den Angriff ein, den Timo Werner zum 1:0 veredelte. Als der deutsche Nationalstürmer zehn Minuten später abermals jubelte, hatte Referee Tasos Sidiropoulos erst etwas dagegen. Doch eine Abseitsstellung lag nicht vor. Werners 2:0 fand seine Gültigkeit. Und das war auch besser so. Denn Benfica Lissabon schlug noch einmal zurück. Haris Seferovic gelang sechs Minuten vor dem Schlusspfiff das Anschlusstor (84.). Glück für RB Leipzig: Die Portugiesen waren zu spät aufgewacht. Dabei blieb es.

Betway Bonus Banner 150 Euro

Weiter geht es für RB Leipzig nun bei Werder Bremen

Leipzigs Top-Torjäger äußerte sich als Matchwinner nach dem Schlusspfiff relativ bescheiden: „Die ganze Mannschaft hat ein Top-Spiel gemacht“, meinte Timo Werner hinterher. „Es liegt nicht nur an mir.“ Nicht nur, aber großen Anteil hat der 23-jährige Offensivflitzer schon am Höhenflug der Bullen. Fünf Tore hat er in den vier Bundesligaspielen schon beigesteuert. Einen Treffer im DFB-Pokal beim 3:2 in Osnabrück vorbereitet. Und jetzt eben seine ersten beiden Champions League Tore erzielt. RB Leipzig bleibt somit auch im sechsten Pflichtspiel unbesiegt.

Bet at Home Bonus Banner 100 Euro

Timo Werner jedenfalls prophezeit seinem Verein eine tolle Zukunft: „Wenn wir jetzt noch die Chancenverwertung verbessern, dann können wir solche Spiele früher entscheiden.“ Solche – oder eben auch das kommende. Am Samstag Abend (21. September) bestreitet RB Leipzig das Topspiel des fünften Spieltags bei Werder Bremen. Ab 18.30 Uhr rollt dann der Ball im Wohninvest Weserstadion, wo die Bullen ganz sicher ihre Tabellenführung in der 1. Bundesliga verteidigen wollen. Dann ist RB Leipzig allerdings ganz besonders auf Tore von Timo Werner angewiesen. Denn in drei Anläufen gewannen die Ostdeutschen noch nie an der Weser. Zwei Pleiten, ein Remis, dazu 2:6 Tore – diese Bilanz ist definitiv ausbaufähig.

Auf RB Leipzig wetten und die beste Quote abräumen

Wie sehen angesichts dieses Formhochs eigentlich die Buchmacher die Chancen darauf, dass RB Leipzig bei Werder Bremen im vierten Match an der Weser dann endlich einen Sieg einfährt? Mit einer Wettquote von 1,77 bei Betway sind die Ostdeutschen klar favorisiert. Holt sich Werder Bremen indes den Dreier, zahlt der Wettanbieter bet365 sogar eine Quote von 4,33 aus. Bei einem Unentschieden fällt die fast ähnlich auch. Hier bietet Tipico ein 4,30 an.

Jetzt auf den Leipziger Sieg in Bremen bei Betway wetten

Artikel:
RB Leipzig startet perfekt – 2:1 bei Benfica Lissabon in der Champions League
Datum:
Autor:
0 / 10 von 0 Stimmen1