Anscheinend treffen im Match zwischen Carl Zeiss Jena und dem MSV Duisburg zwei Welten aufeinander. Natürlich spielen beide Clubs in der 3. Liga. Dass sollte doch ein faires Spiel garantieren. Doch leider sind die Grundvoraussetzungen im Aufeinandertreffen grundverschieden. Denn wenn die Duisburger ihr Nachholsiel gewinnen, können sie bis auf Tabellenplatz zwei durchstarten. Carl Zeiss Jena ist schon sehr früh in der Saison abgeschlagen auf dem letzten Platz zu finden. Wenn sich die Leistung nicht grundlegend bessert, sieht es finster aus.

Wo findet die Begegnung statt? Im Ernst-Abbe-Sportfeld zu Jena. Wann kommt der MSV Duisburg zu Gast? Am Samstag, den 28. September 2019, um 14 Uhr. Und welcher Spieltag wird zu diesem Zeitpunkt ausgetragen? Es handelt sich bereits um das zehnte Spiel der Saison. Damit sollten doch alle Fragen beantwortet sein. Allerdings trifft dies nur auf die Fragen zu, welche vor Anpfiff zählen. Unsere Leser erwarten zu Recht eine Analyse des anstehenden Fußballspiels. Daher kommen wir nachfolgend zu den harten Fakten der Spielzeit 19/20.

Interessante Sportwetten zum Spiel von Carl Zeiss Jena und dem MSV Duisburg:

Unsere Empfehlung: Sunmaker für 3-Liga-Tipps

Formvergleich: Ist Carl Zeiss Jena dem MSV Duisburg gewachsen?

Wenn wir von der Form reden, starten wir natürlich beim Heimteam. Carl Zeiss Jena hat bislang nur einen Punkt auf dem Konto. Allein daher sollte jedem Fan klar sein, woher der Wind weht. Zuletzt gab es im Chemnitz, beim nach wie vor Vorletzten der Tabelle, immerhin nur eine knappe 2:3 Pleite. Davor wiederum stand die Fahrt zu 1860 München an, welche mit 1:3 in den Sand gesetzt wurde. Den bislang einzigen Punkt holten die Jenaer im Heimspiel gegen den 1. FC Magdeburg. Denn diese Begegnung endete 1:1. Damit hat Jena immerhin in den letzten drei Spielen jeweils ein Tor erzielt. Dafür wurde mit 0:3 in Meppen und mit 1:2 gegen Mannheim verloren. In vier Heimspielen gab es immerhin einen Punkt. Doch auch diese Ausbeute reicht, bei 3:7 Toren, nur für den letzten Platz in der Heimtabelle.

betsson sportwetten bonus bannerWomit wir zum MSV Duisburg kommen. Vorweg sei gesagt, dass die Zebras ein Spiel weniger auf dem Konto haben. Dennoch reichen acht Spiele derzeit aus, um den fünften Platz zu halten. Gewinnen sie das Nachholspiel, so können sie bis auf den zweiten Rang vorpreschen. Lediglich die SpVgg Unterhaching ist aktuell nicht einzuholen. Bislang gab es für Duisburg fünf Siege, ein Remis und zwei Niederlagen. Dabei konnten 20 Tore geschossen und mussten elf Gegentore hingenommen werden. Die letzten Spiele endeten dabei mit 2:1 (TSV 1860 München), 1:1 (1. FC Magdeburg), 3:4 (Waldhof Mannheim), sowie mit 3:1 (FSV Zwickau) und 3:0 (Eintracht Braunschweig). Auswärts sind die Duisburger mit einem Sieg, einem Remis und zwei Pleiten, bei 9:8 Toren, aber nur auf Rang 13 zu finden. Dass ist kein klares Statement für den MSV, doch Favorit ist Duisburg allemal.

Direkter Vergleich und Tore: Wohin geht die Reise zwischen dem FCC und MSV?

Direkte Duelle hat es bereits gegeben. Allerdings ist Carl Zeiss Jena gerade erst von der Regionalliga in die 3. Liga aufgestiegen. Der MSV Duisburg war über längere Zeit hingegen eher in der 2. Bundesliga anzutreffen. Worauf wollen wir hinaus? Wir können uns nur vier direkte Aufeinandertreffen ansehen und diese stammen aus den Spielzeiten 95/96, sowie 2006/07. Jeweils trafen sich die Mannschaften in der 2. Liga. Duisburg gewann seine beiden Heimspiele mit 4:1 und 4:0. In Jena gab es erst ein 4:2 und dann ein 3:3. Die Duisburger haben also noch keine Partie gegen den FCC verloren. Außerdem fielen im direkten Vergleich immer mindestens vier, eher sogar noch mehr Tore. Schade nur, dass diese Statistik schon ein wenig in die Jahre gekommen ist.

Auf die Treffer können wir schließlich aber auch innerhalb der Liga schauen. Dazu beleuchten wir einfach die letzten fünf Spiele einer jeden Mannschaft. Schauen wir also zuerst auf den FC Carl Zeiss Jena: 2:3, 1:3, 1:1, 0:3 und 1:2. Zu 80 Prozent sind drei oder mehr Tore gefallen. Auch das Both2Score kam zu 80 Prozent zustande. Aus dieser Perspektive sind also durchaus Treffer zu erwarten. Wie sah es zuletzt beim MSV Duisburg aus? Die letzten Ligaspiele endeten mit 2:1, 1:1, 4:3, 3:1 und 3:0. Tatsächlich ist es genauso, wie bei den Jenaern. Denn zu 80 Prozent sind es drei oder mehr Treffer und auch haben so häufig beide Teams getroffen. Wer also eine Sportwette abschließen möchte, dem bleibt neben dem Auswärtssieg noch eine andere Option offen.

Fazit: Welcher Spielausgang ist zwischen Carl Zeiss Jena und dem MSV Duisburg zu erwarten?

Natürlich kann diese Frage auf mehreren Ebenen Beantwortung finden. Naheliegend ist die Analyse im Hinblick auf den Sieger. Und selbst wenn Duisburg auswärts nicht immer souverän war, so hat Jena zuhause erst einen Punkt geholt. Mit diesem einen Zähler stehen sie in der Tabelle abgeschlagen auf dem letzten Platz. Derzeit sehen wir leider keine Veranlassung an eine Wende zu glauben – schon gar nicht gegen die Zebras, die aktuell in der Spitzengruppe der 3. Liga mitmischen. Tatsächlich sind wir sogar erstaunt, dass die Buchmacher auf das Auswärtsteam hier eine solch hohe Quote gewähren.

Weiterhin lohnt sich eine Ansicht der Tore. Denn vermutlich fallen hier einige Treffer. Dies geht nicht nur aus dem etwas antiquierten direkten Vergleich hervor, sondern ebenso aus den bisherigen Partien beider Teams in der Liga. Wir von Ostfußball haben sowohl das Over 2.5, als auch das Both2Score (Beide Teams treffen) als recht wahrscheinlich eingestuft. Dass ist eine Option für alle Tipper, die nicht gegen Carl Zeiss Jena setzen wollen.

Unsere Empfehlung: Sunmaker für 3-Liga-Tipps

Artikel:
Hat Carl Zeiss Jena gegen Duisburg überhaupt eine Chance?
Datum:
Autor:
9.50 / 10 von 2 Stimmen1