Manchmal ist 1. Bundesliga gar nicht so weit weg. Selbst für das Schlusslicht der 3. Liga nicht, das nach wie vor Carl Zeiss Jena heißt. Denn: Die Thüringer haben eine Gemeinsamkeit mit dem SC Paderborn im deutschen Fußball-Oberhaus. Beide Vereine haben erst einen einzigen Punkt gesammelt. Damit ist CZJ ebenso wie der SCP das schlechteste Team in Liga ein und zwei, in der 3. Liga, ja selbst in den vier Regionalligen.

Doch vielleicht gilt ja auch für Carl Zeiss Jena endlich mal: Unverhofft kommt oft. Will heißen: Es reicht gegen die Würzburger Kickers am Sonntag (20. Oktober 2019) ja endlich zum langersehnten Dreier? Die Partie zwischen dem Schlusslicht und dem aktuellen Zwölften wird im Ernst-Abbe-Sportfeld wird um 14 Uhr angepfiffen. Nachdem schon die meisten Partien des zwölften Spieltags absolviert sind, bedeutet das für Carl Zeiss: Der Vorletzte Chemnitzer FC punktete beim 1:1 beim FC Ingolstadt und hat nun neun Zähler Vorsprung. Bis zu einem Nichtabstiegsplatz sind es sogar stolze zwölf Punkte. Den belegt der 1. FC Kaiserslautern mit 13 Zählern auf Rang 16.

In unseren Wett-Tipps heute für die 3. Liga Partie Carl Zeiss Jena gegen Würzburger Kickers versuchen wir der Sache auf den Grund zu gehen: Können die Thüringer wirklich eine Überraschung schaffen, den Bock endlich umstoßen und den ersten Saisonsieg eintüten?

Unsere 3. Liga Wett-Tipps heute: Carl Zeiss Jena vs. Würzburger Kickers:

3. Liga Wett-Tipps Prognose: Formkurven Carl Zeiss Jena und Würzburger Kickers

Wer sagt aber eigentlich, Carl Zeiss könne nicht mehr gewinnen? Die Länderspielpause nutzte Jena für ein Testspiel, das mit 3:1 gegen Grün-Weiß Siemerode mit 3:1 erfolgreich bestritten wurde. Gegner und Spielklasse sind da wirklich völlig egal. Hauptsache das Gefühl des Siegens wird nicht ganz vergessen. Denn in der 3. Liga gelangen den Thüringern in elf Versuchen nur ein Unentschieden beim 1:1 gegen den 1. FC Magdeburg. Zuletzt wurde wieder vier Mal in Folge verloren. Nämlich unter anderem 1:3 beim 1. FC Kaiserslautern am elften Spieltag und mit 1:2 zu Hause gegen den MSV Duisburg am Wochenende zuvor.

Bet at Home Bonus Banner 100 Euro

Die Kickers aus Würzburg haben fünf der elf Saisonspiele gewonnen, alle anderen verloren. Die Bilanz ist somit leicht negativ. Das Torverhältnis von 19:28 offenbart allerdings, dass die Balance zwischen Defensive und Angriff noch nicht wirklich passt – trotz der bisher 15 gesammelten Punkte. Vor der Länderspielpause siegten die Würzburger mit 2:1 gegen die Löwen vom TSV 1860 München. Das letzte Gastspiel allerdings ging mit 0:3 beim 1. FC Magdeburg in die Hose. Allerdings war das die einzige Niederlage in den vergangenen vier Spielen, in denen die Kickers neun Punkte holten. Das ist aller Ehren wert.

Betrachten wir nur die Formkurven, bleibt natürlich eine einzige Erkenntnis: Diese Kategorie geht ganz eindeutig an die Gäste aus Würzburg.

3. Liga Vorhersage: Bilanzen und Statistiken

Was bei den Gästen aus Würzburg noch auffällt? Sie haben in ihren elf Partien noch nicht ein einziges Mal unentschieden gespielt. Und sie sind zu Hause fast eine Macht, in der Heimtabelle Dritter. Das wiederum ist die Hoffnung von Jena. Denn auswärts holten die Kickers erst einen Sieg in fünf Begegnungen. Dort erzielten sie auch erst acht Treffer, kassierten allerdings schon 17 Gegentore. Carl Zeiss Jena wiederum hat in den vergangenen fünf Matches zumindest immer ein Mal auch selbst getroffen. Das ist ein Anfang. Die Wahrheit ist aber auch: CZJ kassierte vier Mal in Serie mindestens zwei Gegentore. In drei Fällen waren es sogar deren drei.

Nein, bei diesen Statistiken holt Jena zwar nicht auf, aber zumindest fällt dieser Vergleich unentschieden aus. Denn wenn Carl Zeiss immer trifft, ist schließlich auch ein 1:0 gegen auswärtsschwache Gäste drin.

Direkter Vergleich und Fakten zur 3. Liga Wett-Tipps Prognose

Was definitiv auch gegen Carl Zeiss Jena spricht, ist definitiv der direkte Vergleich. In den vergangenen zwei Saisons trafen sich beide Mannschaften vier Mal. Und noch nicht ein einziges Mal hat Jena die Kickers geschlagen. Zu Hause gab es eine 3:4- und eine 1:2-Niederlage. In Würzburg gingen die Thüringer in der vergangenen Spielzeit 2:5 unter und holten bei der Premier dieser Paarung ein 2:2. Das bedeutet aber auch: Immer wenn diese beiden Teams aufeinander treffen, wird wilde Katz gespielt. 24 Tore in nur vier Matches bedeuten nach Adam Riese sechs Treffer im Schnitt.

Wenn selbst der direkte Vergleich nicht für Jena spricht, noch nicht einmal ansatzweise, wie soll das dann am Sonntag klappen?

William Hill Bonus Banner 100 Euro

3. Liga Wett-Tipps von Profis: Empfehlungen zum Spiel Carl Zeiss Jena vs. Würzburger Kickers

Dass Jena zuletzt immer getroffen hat, hinten aber sehr anfällig ist, machen wir uns ebenso zu nutzen wie die Auswärtsschwäche der Kickers gepaart mit deren schwachen Abwehr. Relativ sicher erscheint uns ein Over 2.5 mit 1,57 als Quote bei William Hill. Angesichts der Torflut in den bisherigen Duellen ist auch ein Over 3.5 nicht völlig abwegig. Holt euch in diesem Fall mit 2,35 bei Betsafe die beste Wettquote. Und wenn Carl Zeiss Jena wirklich siegt, das erste Mal in dieser Saison? Dann bekommt ihr beim renommierten Wettanbieter bet365 sogar eine Value Bet mit der Quote von 4,50. Da könnt ihr also abräumen. Nochmals: CZJ traf zuletzt immer, Würzburg holte auswärts erst einen Sieg und hat noch gar nicht unentschieden gespielt. Warum also kein 1:0 für Jena. Das würde ja ausnahmsweise mal reichen.

Unsere Empfehlung: Over 3.5 für vier oder mehr Treffer

Artikel:
Gehen bei Carl Zeiss Jena gegen die Kickers wieder die Lichter aus?
Datum:
Autor:
0 / 10 von 0 Stimmen1