Als der 18. Spieltag und damit der erste der Rückrunde in der 2. Bundesliga absolviert war, ging es in die Winterpause. Beim FC Erzgebirge Aue durften sie da über Weihnachten noch vom Aufstieg träumen. Denn die Veilchen waren Fünfter, hatten 29 Punkte gesammelt und lagen nur zwei Zähler vom Zweiten HSV und Dritten VfB Stuttgart entfernt.

Mittlerweile sind 22 Runden absolviert. Hinzugekommen ist bei den Sachsen aber nur noch ein mageres Pünktchen. Den Start ins neue Kalenderjahr 2020 vermasselten sie bei den Lila-Weißen komplett. Mit jetzt 30 Punkten ist Erzgebirge Aue lediglich noch Achter der 2. Bundesliga. Die Veilchen drohen jetzt sogar in die untere Tabellenhälfte durchgereicht zu werden. Wenngleich das Szenario Abstieg natürlich dank der exzellenten Hinrunde und angesichts von neun Punkten Vorsprung rund ums Erzgebirgstadion kein Thema ist. Noch nicht jedenfalls. Wie schnell es nach unten gehen kann, sollte Aue allerdings nun wirklich Mahnung genug sein. Und das gilt auch für den kommenden Gegner. Am Freitag Abend (21. Februar) sind die Sachsen ab 18.30 Uhr zu Gast an der Bremer Brücke beim VfL Osnabrück. Und auch der weiß von der sportlichen Talfahrt ein Lied zu singen.

Was genau dem VfL vor dem Duell der Lila-Weißen widerfahren ist, besprechen wir jetzt in unserer 2. Bundesliga Wett-Tipps Prognose. Für alle, die also gerne auch mal eine Wette platzieren, eignet sich unsere Vorschau perfekt, um gute Wett-Empfehlungen in die Tat umzusetzen. Die besten Quoten bekommt ihr schon mal vorab an dieser Stelle.

Unsere 2. Bundesliga Wett-Tipps heute: VfL Osnabrück vs. Erzgebirge Aue:

2. Bundesliga Wett-Tipps Prognose: Formkurven VfL Osnabrück und Erzgebirge Aue

Eigentlich steht der VfL Osnabrück als Zehnter ja noch ganz gut da. Immerhin sind die Niedersachsen nach wie vor bester von drei Aufsteigern und haben im Gegensatz zum KSC und zum SV Wehen Wiesbaden bisher nichts mit dem Abstieg zu tun gehabt. Der VfL ist sogar besser als die Bundesliga-Absteiger vom 1. FC Nürnberg und Hannover 96. Und trotzdem werden sich nicht wenige Osnabrücker Fans ärgern. Denn in der kompletten Rückrunde der Saison 2019/20 haben die Lila-Weißen noch gar kein Spiel gewonnen. Mit einer 1:3-Auswärtsniederlage beim 1. FC Heidenheim ging es in die Winterpause.

1:3 verlor der VfL dann auch zum Jahresauftakt zu Hause gegen Sandhausen. Ein 2:2 in Darmstadt war wenig erquickend, weil direkt ein 0:1 gegen den 1. FC Nürnberg folgte. Und im Match am letzten Wochenende beim KSC kam der VfL Osnabrück auch nicht über ein 1:1 hinaus. Die Lila-Weißen sind momentan bestenfalls eben Mittelmaß, haben sieben Spiele gewonnen, sieben Mal auch unentschieden gespielt – und eben acht Mal verloren. Die Heimbilanz ist mit 5:4 Erfolgen bei zwei Remis auch nur gerade eben noch positiv. Und 16 erzielte Treffer an der Bremer Brücke sind ebenfalls weniger als durchschnittlich.

Bet at Home Bonus Banner 100 Euro

Zur Formkurve des VfL Osnabrück gibt es beim FC Erzgebirge Aue viele Parallelen. Mit einer Ausnahme: Die Veilchen gewannen noch ihre Partie am 18. Spieltag, also unmittelbar vor der Winterpause, mit 3:1 gegen Greuther Fürth. Nach dem Jahreswechsel ging es aber eben auch bei den Sachsen bergab. 0:1 verlor Aue zunächst beim SV Wehen Wiesbaden, um sich dann gegen einen der Aufstiegskandidaten und den aktuellen Tabellenführer Arminia Bielefeld zu Hause ein 0:0 zu erkämpfen. Viel wert war dieser Zähler allerdings dann nicht.

Denn bei einem weiteren Aspiranten auf den Aufstieg, beim VfB Stuttgart, setzte es eine klare 0:3-Pleite. Es folgte dann noch ein 1:2 im Heimspiel gegen Holstein Kiel. Und will man dem überhaupt etwas Positives abgewinnen, so ganz sicher, dass dort immerhin das allererste Tor nach drei Nullnummern in 2020 glückte. Im Erzgebirgstadion bleibt Aue als Dritter und mit nur einer Niederlage eine Macht. In der Fremde indes kicken die Sachsen wie ein Abstiegskandidat und haben als Drittletzter erst ein Mal in elf Gastspielen gewonnen. Neun erzielte Treffer sind zudem ein extrem schwacher Wert.

Die Formkurve spricht wenn überhaupt dann ganz leicht für Aue. Eben dank des 0:0 gegen Bielfeld. Doch die Auswärtsbilanz der Veilchen ist verheerend, weswegen Osnabrück ähnlich stark einzustufen ist.

Direkter Vergleich und Fakten zur 2. Bundesliga Wett-Tipps Prognose

Im Hinspiel erzielte Tom Baumgart fünf Minuten vor der Pause den goldenen Treffer zum späteren 1:0-Heimsieg für Aue. Eine Viertelstunde mussten die Veilchen sogar nach Gelb-Rot für Calogero Rizzuto in Unterzahl überstehen. Das letzte Mal trafen sich beide Teams 2015/16 in der dritten Liga, als beide Partien 0:0 endeten. Und auch das Heimspiel danach in der 2. Bundesliga 2010/11 verlief wenig ereignisreich. 1:0 setzte sich da noch der VfL Osnabrück durch, nachdem der bereits sein Heimspiel in der Hinrunde 3:2 gewonnen hatte. Sieben von elf Duellen in Liga zwei oder drei endeten übrigens mit maximal einen Treffer für einen der beiden Kontrahenten.

Zu Hause behielt der VfL meist die Oberhand und verlor nur eines von fünf Duellen in der 2. Bundesliga oder 3. Liga. Es scheint so, als könne sich Osnabrück eher durchsetzen.

William Hill Bonus Banner 100 Euro

2. Bundesliga Wett-Tipps von Profis: Empfehlungen zum Spiel VfL Osnabrück vs. Erzgebirge Aue

An der Bremer Brücke gibt es selten für Aue etwas zu holen. Generell gilt das auch für die bisherige Saison 2019/20 der Sachsen in ihren Gastspielen. Deswegen zählt zu den sicheren Wett-Tipps ganz sicher die Doppelte Chance 1X. Dafür bekommt ihr bei Betway immerhin eine ordentliche 1,30 angeboten. Und wenn wir schon beim Wettanbieter Betway sind, können wir euch mit etwas höherem Risiko auch gleich den Heimsieg 1 ans Herz legen, für den viele Dinge sprechen und der mit einer Wettquote von starken 2,20 honoriert wird. Da aber in sehr vielen Duellen ganz besonders wenig Treffer gefallen sind, raten wir noch zu einer ganz anderen Wette.

Unsere Empfehlung: Steuerfrei bei Tipico auf das Under 2.5 mit 1,85 wetten.

Artikel:
2. Bundesliga Wett-Tipps Prognose: VfL Osnabrück vs. Erzgebirge Aue
Datum:
Autor:
0 / 10 von 0 Stimmen1