Ostfussball.com

Eine subjektive Sichtweise auf unserer Ostvereine sowie Ostclubs

Ostdeutsche BVB-Fans sollten keine AfD-Wähler sein

Borussen Freunde wollen keine AfD-Wähler in ihren Reihen

So könnten vielen ostdeutschen BVB-Anhängern schon bald der Rauswurf aus der Borussen-Freundschaft blühen. Denn gerade im Osten der Republik ist die Zustimmung zu AfD und Pegida sehr hoch. In Sachsen-Anhalt könnte gar am Wochenende bei der Landtagswahl schon die 20-Prozent-Hürde für die „Alternative für Deutschland“ fallen. 

(…) Wir arbeiten als Fanclub seit Jahren mit Initiativen gegen Rechts zusammen. Wir können eine Partei nicht ignorieren, die Einfluss gewinnt und mit unseren Grundsätzen und Grundwerten die wir vertreten nicht übereinstimmen. Als Fanclub haben wir auch in gewisser Weise eine gesellschaftliche Verantwortung, dieser Pflicht kommen wir nach indem wir uns von Parteien wie der AFD, NPD und co distanzieren. Aber wenn wir eine solche Einstellung vertreten, können wir es doch nicht zulassen von rechtsdenkenden Menschen unterwandert oder begleitet zu werden. Was sagt das über uns als Fanclub aus? Was sagt das über unsere Grundwerte aus, wenn wir das einfach dulden und ignorieren? Wir tasten mit unserem Ausschluss auch nicht das Wahlrecht an, sondern in der Botschaft liegt lediglich die Aussage drin, dass wir Menschen, die mit einer rechten Überzeugung in unseren Raum / Club treten nicht haben wollen. In dem Fall ist nach unserer Auffassung die AFD eine rechtspopulistische Partei, deren Sympathisanten bei uns keinen Platz haben. Wir bewerten damit nicht den Menschen, sondern lediglich die Einstellung. Wer unsere Webseite, unser Forum, unsere Facebookseite oder unseren Fanclub mit einer Einstellung betritt, die gegen unsere Grundsätze spricht, haben wir das Recht Nein zu sagen. Die Wahlen sind und bleiben geheim, wer die AFD wählt und Mitglied bei uns ist, darf dies auch gerne sein. Aber wer für die AFD wirbt, mit AFD Logos im Profilbild unsere Seiten betritt oder rechtes Gedankengut verteilt, wird ausgeschlossen. Dazu haben wir jedes Recht und werden dies auch ohne Wenn und Aber durchsetzen (…) [bvb-freunde.de]

2013-07 Alternative für Deutschland Bocholt

Also liebe ostdeutsche BVB-Fans vor den  gemütlichen Fernsehsesseln und den zahlreichen Sky-Kneipen, vor allem aber die schwarz-gelben Borussen aus Sachsen-Anhalt, ihr müsst jetzt alle sehr stark sein. Wählt bloß nicht die AfD am Sonntag. Sonst schlägt der Blockwart der sooooooo toleranten und weltoffenen Borussen-Freunde sofort Alarm!

2 Kommentare

  1. „Wählt bloß nicht die AfD am Sonntag. Sonst schlägt der Blockwart …“ Welch ein Unsinn.

    Lesen bildet. Zitat: „Die Wahlen sind und bleiben geheim, wer die AFD wählt und Mitglied bei uns ist, darf dies auch gerne sein.“

    Nix mit Blockwart.

  2. Alex

    12. März 2016 at 13:38

    Bitte den zitierten Text lesen. Es geht um Logos bzw. Bildchen bei Facebook. Und diese sind ja wohl nicht anonym. Und auch eventuelle Mitglieder der AfD werden wohl nicht anonym bleiben…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 Ostfussball.com

Theme von Anders NorénHoch ↑