Ostfussball.com

Eine subjektive Sichtweise unserer Ostvereine sowie Ostclubs

Schlagwort: Borussia Mönchengladbach

4-Kampf um die Deutsche Meisterschaft: Wer gewinnt die Bundesliga?

Seit vielen Jahren wünschen sich die Fans der 1. Bundesliga ein spannendes Rennen um den Titel. Denn seit sieben Spielzeiten thront der FC Bayern München mehr oder weniger einsam an der Spitze. Dabei wurden zwischen 91 bis 78 Punkte geholt. Vielleicht ist es jedoch ein Zeichen, dass die 91 Punkte in der Saison 12/13 und die 78 Zähler in der Spielzeit 18/19 zu Buche standen. Ist hier eine Abwärtstendenz zu erkennen. Der geplante Neustart verlief nicht nach Wunsch. Dennoch sind die Münchener erneut ganz oben zu finden. Allerdings ist es zu dieser Phase der Saison eher ein 4-Kampf um die deutsche Meisterschaft. Wer holt die Schale?

Wie sieht es an der Spitze aktuell aus? Da auch RB Leipzig mitmischt, haben wir von Ostfußball genau hingesehen. Die Bayern sind der Spitzenreiter mit 49 Punkten aus 23 Spielen. Die Leipziger folgen mit 48 Zählern knapp darauf. Danach kommt Borussia Dortmund mit 45 Punkten. Das Quartett wird von Borussia Mönchengladbach vervollständigt. Die Fohlen haben zwar erst 43 Zähler auf dem Konto, können mit ihrem Nachholspiel jedoch noch an den Dortmundern vorbeiziehen und bis auf drei Punkte an den Rekordmeister aufschließen. Nachfolgend möchten wir herausfinden, wie es um die Chancen auf die deutsche Meisterschaft dieser Clubs bestellt ist. Weiterlesen

1. Bundesliga Wett-Tipps Prognose: FC Schalke 04 vs. Borussia Mönchengladbach

In der 2. Bundesliga ruht am Wochenende noch der Ball. Und auch in Liga drei rollt das runde Leder noch nicht wieder. Warum also sollten wir dieses Mal keine 1. Bundesliga Wett-Tipp Prognose für das Auftaktspiel der Rückrunde zwischen dem FC Schalke 04 gegen Borussia Mönchengladbach starten? Zumal das am Freitag Abend (17. Januar) ab 20.30 Uhr aus zweierlei Sicht sehr interessant sein dürfte.

Denn zum einen wird diese Begegnung live auch im Free-TV und in diesem Fall im ZDF übertragen. Alternativ könnt ihr Schalke gegen Gladbach im Livestream der ZDF-Mediathek sehen. Das Spiel eignet sich hervorragend also auch für Freunde von Livewetten. Zum anderen ist es natürlich besonders interessant für die Fans von RB Leipzig. Denn Gladbach liegt zwei Punkte hinter den Bullen. Mit einem Dreier auf Schalke können die Fohlen Platz eins zumindest kurzfristig wieder ergattern. Oder aber sie straucheln und verlieren gegen Königsblau. Dann bietet sich RB im Samstagabend-Spiel gegen Union Berlin die Chance, den Vorsprung auf die Elf vom Niederrhein auf fünf Zähler auszubauen.

Weiterlesen

Union-Wahnsinn: Mitgliederversammlung muss verlegt werden

Zum ersten Mal überhaupt findet beim 1. FC Union Berlin am 27. November 2019 eine Mitgliederversammlung als Bundesligist statt. Das scheint offenbar ein willkommener Anlass für die Fans zu sein, sich zu treffen und über ihren Lieblingsclub auszutauschen. Doch gerade weil es sich um eine ganz besondere Mitgliederversammlung handelt, ist der Andrang enorm groß. Zu groß, wie sich jetzt zeigt.
Weiterlesen

BMG: Stiller Protest gegen Red Bull Leipzig

Der Protest gegen Red Bull in Leipzig wird von Woche zu Woche weitergeführt

Während das große Brot & Spiele Event in der 1.Bundesliga heute Abend erneut mit so genannten Fans aus Leipzig ausverkauft ist, wird die aktive Fanszene aus Gladbach gegen das künstliche Projekt, welches mit tatkräftiger Unterstützung der Mateschitz-Millionen den Weg ins Oberhaus gefunden hat, still in der Gästekurve protestieren. So wurde auf der Webseite der Ultras für heute Abend 19 lange Schweigeminuten bekannt gegeben:

blog_header

(…) Das von Red Bull erschaffene Kunstprodukt aus Leipzig stellt allerdings eine neue Dimension der Abscheulichkeit dar. Die bisherige Logik der Vereinsunterstützung wird durch dieses Konstrukt umgekehrt, da hier ein Verein einzig und allein zu dem Zweck gegründet wurde, Werbeträger für ein Unternehmen zu sein. Damit geht es noch über solche, ebenfalls abzulehnende, Modelle wie in Hoffenheim oder Wolfsburg hinaus. Und natürlich ist es weiter denn je entfernt von traditionellen Vereinsformen, die sich ihre Zuwendungen dadurch verdienen, dass sie aus eigener Kraft sportlichen Erfolg und Attraktivität erlangen.

Nicht nur die Gründung und dessen Zweck sprechen eine klare Sprache, sondern auch die Organisation und Struktur des Ganzen. Mitbestimmung, Teilhabe und eine lebendige Fankultur sind in diesem Konstrukt nicht gewollt, sondern ausschließlich der Konsum des Produkts.

Ab 19:00 heißt es dann: Vollgas, Borussia supporten und den Protest gegen Red Bull hinausschreien! Um Geschlossenheit in dieser Hinsicht zu demonstrieren wird es am Mittwoch vor dem Gästeblock und am FPMG-InfoMobil Mottoschals für 5 Euro geben. Dem Motto wird auch in größerer Form im Stadion ab der 19. Minute entsprochen (…)

Foto & Text: [blog1900.de]

Den vermeintlichen Fans von Red Bull Leipzig, eigentlich auch sonst noch Anhänger von Bayern, BVB oder Gladbach ect., wird diese Aktion natürlich völlig egal sein. Längst haben sie sich an die Proteste allerorts gewöhnt und wissen damit umzugehen. Hauptsache Bundesliga lautet die Devise – und warum sollte man sich auch mit solchen Nebensächlichkeiten wie Tradition oder echtem sportlichen Wettbewerb auseinandersetzen, wenn man hier alles ohne wirkliche Mithilfe oder Mitgliedschaft direkt vor die Nase gesetzt bekommt? “Kindergarten” oder “ewig Gestrige” sind die Leute, die das immer noch nicht verstehen wollen, wie gut es Red Bull doch mit dem Fußball meint. Und in sieben Jahren von den Amateuren in die 1.Bundesliga ist immerhin absolut rekordverdächtig. Die Spiele gegen so “hochinteressante Gegner” wie  Hoffenheim, Wolfsburg, Ingolstadt, Leverkusen oder Augsburg hat man sich in Leipzig eben wirklich verdient!

© 2020 Ostfussball.com

Theme von Anders NorénHoch ↑ | Impressum | Datenschutz