Ostfussball.com

Eine subjektive Sichtweise unserer Ostvereine sowie Ostclubs

Kategorie: 3.Liga (Seite 2 von 21)

Dynamo Dresden geht Weg der Emotionalität: Mai kommt zurück!

„Wir wollen Persönlichkeiten in der Truppe, ein paar emotionale Typen haben, die den Verein auf dem Platz widerspiegeln“, so Sportchef Ralf Becker. Und diesen Weg treibt er mit aller Macht voran. Denn nach Yannick Stark, Tim Knipping und Panagiotis Vlachodimos steht scheinbar der nächste Transfer bereits vor der Tür. Dabei handelt es sich um Sebastian Mai. Ein Hüne von einem Innenverteidiger. In Dresden geboren. Und obwohl er angeblich auch Angebote aus der 2. Bundesliga auf dem Tisch hatte, soll er sich für seinen Herzensverein entschieden haben. Zumindest die Bild hat den Wechsel praktisch als fix bezeichnet.

Für die SG Dynamo Dresden gilt es die letzte Saison vergessen zu machen. Bei der Kaderzusammenstellung gab es von Beginn an Probleme. Es fehlte an Qualität auf dem Platz. Im Winter legten die Dresdener nach und zunächst schien der Plan aufzugehen. Doch dann kam Corona und warf den Verein abermals zurück. Letztlich konnte der Rückstand nicht aufgeholt werden. Dresden stieg mit 32 Punkten auf dem Konto als Tabellenletzter ab. Uns von Ostfußball blutet das Herz. Doch macht Dynamo alles richtig, wenn sie sich jetzt einen kompetenten Kader für das Ziel Wiederaufstieg zusammenstellen. Und Mai könnte als robuster Innenverteidiger in wichtiger Baustein sein.
Weiterlesen

Dynamo Dresden Transfers: Stark und Knipping kommen

Dynamo Dresden baut sich seinen Kader für die Saison in der 3. Liga zusammen. Leider konnte der Abstieg mit nur 32 Punkten auf dem Konto nicht verhindert werden. Die Umstände wie der Klassenerhalt verfehlt wurde, waren denkbar ungünstig. Doch bringt es nix über die vergangene Spielzeit und das Corona-Virus zu jammern. Jetzt gilt es sich auf die kommende Saison zu fokussieren. Hinter den Kulissen ist die SG Dynamo Dresden emsig damit beschäftigt, neue Spieler zu verpflichten. Zwei Neuzugänge sind kürzlich unter Dach und Fach gebracht worden. Namentlich handelt es sich dabei um Yannick Stark und um Tim Knipping.

Tatsächlich sollte die Zielsetzung in der neuen Saison klar sein. Natürlich wollen die Dresdener so schnell wie möglich in die 2. Bundesliga zurückkehren. Wir von Ostfußball finden, dass die SG unbedingt zumindest in die Zweitklassigkeit gehört. Doch finanziell spielst du im Fußball in der 3. Liga nicht mehr im Konzert der Großen mit. Bei den Fernsehgeldern und ohnehin bei den Einnahmen durch Zuschauer, musst du Abstriche machen. Umso wichtiger scheint nach dem Abstieg eine sorgfältige Kaderplanung. Dementsprechend möchten wir uns zunächst einmal die beiden Transfers der letzten Tage ansehen.
Weiterlesen

Im Überblick: Rahmenterminkalender für die Saison 2020/21

Auch wenn die letzte Saison gerade erst beendet wurde, dürfte den meisten Fußball-Fans schon wieder der Sinn nach ein paar spannenden Partien stehen. Die gute Nachricht: Das DFB-Präsidium hat den Rahmenterminkalender für die Saison 2020/21 bereits beschlossen. Somit haben alle Fans zumindest einen groben Fahrplan zur Hand, der sie durch die kommenden Spielzeit weist.
Weiterlesen

Dynamo Dresden Transfer-Karussell setzt sich in Bewegung

Laut Informationen der Bild sollen drei Kicker der SG Dynamo Dresden das Team verlassen. Auf der anderen Seite scheinen schon drei Neuzugänge gehandelt zu werden. Auf der Abschussliste stehen wohl Patrick Ebert, sowie Baris Atik. Weiterhin ist Marco Terrazzino, der Leih-Spieler vom SC Freiburg, in der 3. Liga nicht zu halten. Die beiden Erstgenannten wiederum sollen nicht in das angedachte Konzept von Trainer Markus Kauczinski passen. Eines steht jedenfalls fest: Die Verantwortlichen in Dresden basteln mit Hochtouren am Kader für die Saison 20/21. Das Ziel: Die Mission Wiederaufstieg.

Gerade die SG Dynamo Dresden war in der abgelaufenen Saison schwer gebeutelt. Zum Saisonstart wurde eventuell am falschen Ende gespart. Es schien, als könnten die Dresdener im Winter ihre Fehler auf dem Transfermarkt ausbügeln. Doch dann kam Corona. Und die Zwangspause. Für Dynamo fiel diese um über zwei Wochen länger aus. Und Plötzlich bist du noch weiter hinten dran, steigst später ins Training ein und verlierst immer mehr an Boden. Der Abstieg ließ sich letztlich mit acht Siegen und acht Unentschieden nicht verhindern. In der neuen Saison, soll mit einer geänderten Besetzung in Dresden aufgefahren werden.

Nach unserer Kenntnis von Ostfußball und derzeitiger Planung soll die 3. Liga Saison 20/21 übrigens am 24. Juli 2020 beginnen.
Weiterlesen

3. Liga Wett-Tipps heute: FSV Zwickau zu Gast bei Waldhof Mannheim

Unsere 3. Liga Wett-Tipps heute markieren den Abschluss der Saison 19/20. Verspätet findet auch der 38. Spieltag statt. Und der FSV Zwickau ist zu Gast bei Waldhof Mannheim. Noch sind die Zwickauer nicht gerettet. Zwei Punkte Vorsprung hat der FSV auf den ersten Abstiegsplatz. Und diese Ausgangslage haben sich die Zwickauer mit zwei Siegen in Serie hart erarbeitet. Vielleicht ist es in unserer 3. Liga Prognose heute auch nicht ganz unwichtig zu erwähnen, dass es für Waldhof Mannheim um nichts mehr geht. Als Tabellenneunter kann es freilich noch einen Platz nach oben oder unten gehen – doch wo ist da der große Unterschied?

Doch bevor wir konkret zu unserer Vorhersage kommen, möchten wir noch auf das Datum der Entscheidung eingehen. Am heutigen Samstag, den 4. Juli 2020, um 14 Uhr spielen Waldhof Mannheim und der FSV Zwickau gegeneinander. Austragungsort ist somit das Carl-Benz-Stadion. So oder so wird es für uns von Ostfußball irgendwo ein trauriger Tag. Denn der letzte Abstiegsplatz entscheidet sich zwischen den Zwickauern und Chemnitzern. Halle und Magdeburg stehen in Sicherheit darüber. Carl Zeiss Jena ist längst abgestiegen. Schon jetzt lässt sich sagen: Der Osten hat sich in dieser Spielzeit nicht sonderlich gut präsentiert.

Unsere Wett-Tipps heute zu Mannheim vs. Zwickau im Überblick:

Weiterlesen

3. Liga, 38. Spieltag der Entscheidungen: Hansa Rostock träumt vom Aufstieg, Zwickau und Chemnitz zittern

Ganz Fußball-Deutschland diskutiert über das Pokal-Finale am Samstag. Ganz Fußball-Deutschland? Wohl kaum! Denn die 3. Liga macht einen auf Vorspiel – wenn man so will. Am Samstag ab 14 Uhr geht es hier so richtig zur Sache. Und es könnte in einem Nerven-Krimi münden, den auch Bayern München und Bayer Leverkusen im Pokal-Endspiel am Abend kaum toppen könnten.

Groß sind die Sorgen unserer ostdeutschen Vereine vom FSV Zwickau und Chemnitzer FC. Denn schon jetzt steht vor dem 38. und damit letzten Spieltag fest: Einen dieser beiden Vereine wird der Abstieg treffen. Ob nächste Saison 2020/21 noch ein weiterer Ostverein nicht mehr Drittligist ist, ist wesentlich komplizierter. Denn Hansa Rostock ein ein Club aus deinem Quintett, dass noch auf den Aufstieg in die 2. Bundesliga hofft. Den meisten davon ist dies nur noch über die Hintertür Relegation möglich. Doch lest selbst, welche Szenarien am 38. Spieltag der 3. Liga 2020/21 alles eintreten könnten – und wie die Rostocker eine Rückkehr in die zweite Liga doch noch feiern könnten.

Weiterlesen

3. Liga Wett-Tipps Prognose: Chemnitzer FC vs. Hansa Rostock

Für sehr, sehr viele Fans der 3. Liga heißt es am Wochenende: Nerven und Ruhe bewahren! Denn es geht am letzten, den 38. Spieltag um die letzten Entscheidungen in Sachen Aufstieg und Abstieg. Mittendrin statt nur dabei in beiderlei Blickrichtungen sind auch zwei Ostvereine.

Unsere 3. Liga Wett-Tipps Prognose heute für Chemnitzer FC gegen Hansa Rostock bietet sich also förmlich auf dem Silbertablett an. Denn hier geht es tatsächlich um alles. Für die Hausherren geht es um nichts weniger als den Klassenerhalt. Das Team von der Ostsee hingegen kämpft um seine letzte Chance, den Weg zurück in der 2. Bundesliga zu finden. Der FC Hansa muss siegen und eventuell aber auch noch drei Tore wettmachen gegenüber dem punktgleichen MSV Duisburg. Dazu muss auch der FC Ingolstadt überholt werden, doch der spielt bei 1860 München. Und sogar die Löwen haben noch Chancen, Platz vier und damit die Relegation zu ergattern. Und der Gastgeber? Chemnitz steht am Samstag (4. Juli) ab 14 Uhr nicht weniger unter Druck. Zwei Punkte Rückstand auf den FSV Zwickau gilt es aufzuholen. Und vielleicht sogar vier Tore in der Differenz. Alles andere als ein leichtes Unterfangen.

Weiterlesen

Freude in Zwickau, Enttäuschung in Magdeburg

Etwas mehr als 230 Kilometer liegen zwischen den Ost-Clubs aus Zwickau und Magdeburg. Trotz dieser streckenmäßig eher geringen Entfernung, liegen zwischen den Gefühlen nach diesem Wochenende aber Welten. Der 1. FC Magdeburg hat es nicht geschafft, sich im Abstiegskampf wichtige Punkte zu sichern und wurde vom baldigen Absteiger aus Großaspach böse erwischt.
Weiterlesen

3. Liga: Schiedsrichter in der Kritik

Noch mehr als in der 1. und 2. Bundesliga geht es in der 3. Liga um die Existenz zahlreicher Vereine. Der Sprung zwischen Liga drei und den Regionalligen ist enorm. Aus diesem Grund stehen die letzten Spieltage hier immer ganz besonders im Fokus. Im eigentlichen Blickpunkt sind derzeit allerdings weniger die Spiele, als viel mehr die Spielleiter.
Weiterlesen

FSV Zwickau vs. Eintracht Braunschweig: Live-Stream, Quoten und Wett-Tipps

Die Ausgangslage ist so unterschiedlich. Während der FSV Zwickau um sein Überleben in der 3. Liga kämpft, darf Eintracht Braunschweig immer mehr von der Rückkehr in die 2. Bundesliga träumen. Doch eins haben beide Teams gemeinsam. Sie befinden sich in einer Lage, wo ein Sieg für die eigenen Ambitionen sehr wertvoll ist. Daher erwarten wir eine spannende Partie. Umso wichtiger scheint es, einen Blick auf das Duell zu werfen. Dabei wollen wir ermitteln, ob die Begegnung live im TV oder Stream kommt. Weiterhin schauen wir auf die Quoten zum Spiel und versuchen eine Prognose bezüglich der Wett-Tipps zu treffen.

Natürlich leiden wir von Ostfußball mit den Clubs aus dem Osten. Gerade in der 3. Liga sieht es für unsere Vertreter nicht ganz so rosig aus. Carl Zeiss Jena ist schon abgestiegen. Und die Chance, dass es entweder den FSV Zwickau oder den Chemnitzer FC erwischt, ist ebenfalls relativ hoch. Ganz aus dem Schneider sind der 1. FC Magdeburg und der Hallesche FC ebenfalls noch nicht. Doch nachfolgend fokussieren wir uns auf die Partie des FSV gegen den BTSV.
Weiterlesen

Ältere Beiträge Neuere Beiträge

© 2020 Ostfussball.com

Theme von Anders NorénHoch ↑ | Impressum | Datenschutz