1. FC Magdeburg: Stadion bald mit Hüpfverbot?

Hüpfende FCM-Fans – bald Spielabbruch durch die Bauordnungsbehörde

Na wer hätte vor dem Bau der MDCC-Arena in Magdeburg schon mal bei den Planungen daran gedacht, dass Fans auf den Tribünen eventuell auch mal hüpfend ihre Mannschaft unterstützen –  wahrscheinlich niemand?!

Wie nun die Volksstimme aktuell berichtet, ist jetzt plötzlich die Rede von einem strikten Hüpfverbot.  Oberbürgermeister Lutz Trümper schließt sogar einen Spielabbruch durch die Bauordnungsbehörde nicht mehr aus.

Bereits im August hatte es erste Hinweise gegeben, dass sich durch das rhythmische Hüpfen der Magdeburger Fußballfans die Bausubstanz der Arena deutlich verschlechtert hatte.  Daraufhin hatte die Stadt Magdeburg ein Gutachten in Auftrag gegeben, das darstellen soll, wie hoch die Schwingungen der Tribünen wirklich sind. Bisher ist in Sachen Gutachten allerdings noch nichts passiert und das Lösen von Fertigteilen kann nicht mehr ausgeschlossen werden.

MDCC-Arena

Ist nun nach gerade mal 10 Jahren das stadteigene Stadion schon erneut eine Bauruine? Erst Ende November 2006 wurde das neue Magdeburger Fußballstadion nach den Planungen der Dortmunder Architekten Schröder Schulte-Ladbeck fertiggestellt und an die Landeshauptstadt übergeben. Sowohl die Licht- als auch Tonanlagentests verliefen erfolgreich und so wurde die neue Heimspielstätte des 1. FC Magdeburg am 10. Dezember 2006 feierlich mit dem Tag der Offenen Stadion-Tür eröffnet.

Ein Gedanke zu „1. FC Magdeburg: Stadion bald mit Hüpfverbot?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.