Ostfussball.com

Eine subjektive Sichtweise unserer Ostvereine sowie Ostclubs

Schlagwort: Winterpause

FC Erzgebirge Aue: So geht’s für die Veilchen durch den Winter

Kaum ein Verein aus der 2. Bundesliga dürfte die Winterpause so herbeigesehnt haben wie der FC Erzgebirge Aue. Die Veilchen kassierten zum Abschluss des Jahres noch einmal vier Niederlagen in Folge und werden sicherlich eine Menge aufarbeiten müssen. Dafür bleibt allerdings nicht allzu viel Zeit. Teamchef Marc Hensel bittet das Team bereits am 28. Dezember zurück in die Vorbereitung. Viel früher als die Erzgebirgler wird wohl kaum ein anderes Team wieder loslegen.
Weiterlesen

Fußball Winterpause: Wie stehen Leipzig, Dresden, Magdeburg und Co da?

Die erste Hälfte der Saison ist vorbei – Winterpause. In manchen Spielklassen sind sogar schon über 50 Prozent der Partien absolviert. Kurz vor Weihnachten ist es ein guter Zeitpunkt, um ein Fazit zur bisherigen Saison zu ziehen. Dabei stellen wir natürlich die Ostclubs in den Fokus. Unser Blick erstreckt sich dabei nicht nur in die ersten beiden Ligen. Wir möchten ebenfalls schauen, wie sich die Mannschaften aus dem Osten der Republik bis zur Fußball Winterpause in der 3. Liga geschlagen haben. Dabei ist es wenig verwunderlich, dass es positive und negative Nachrichten zu vermelden gibt.

Mit einer negativen Nachricht möchten wir anfangen – zumindest aus Fan-Sicht. Denn jetzt ist in Deutschland bis zum neuen Jahr erst einmal kein Fußball mehr zu sehen. Wir von Ostfußball wollen obendrein darauf verweisen, dass die Ligen nicht alle am gleichen Tag, nicht mal in der gleichen Woche, wieder beginnen. Daher starten wir unseren Blick auf das erste Halbjahr der Saison 21/22 gleich mal mit einer Übersicht, wann die Winterpause in Fußball-Deutschland endet. Nachfolgend stellen wir die Starttermine der obersten drei Spielklassen übersichtlich dar.

Weiterlesen

Simon Makienok heuert bei der SG Dynamo Dresden an

Zweitligist Dynamo Dresden hat in seinen Transferbemühungen nochmals nachgelegt. Offensiv vervollständigen die Dresdener mit Neuzugang Simon Makienok ihr Personalpuzzle. Der Kicker wechselt vom FC Utrecht nach Deutschland. Er ist über 2 Meter groß und erhält vorläufig nur einen Kontrakt bis zum Ende der Saison. Tatsächlich heuerte der Däne schon vor dem Abendspiel gegen den Karlsruher SC, welches aus Sicht von Dresden mit 1:0 gewonnen wurde, in der Elbflorenz an. Für einen Einsatz war es natürlich noch zu früh. Auch für einen Bankplatz hat es nicht gereicht.

Es wäre den anderen Akteuren gegenüber auch unfair gewesen, einen Neuen mitzunehmen, der noch keine Trainingseinheit mit dem Team absolviert hat. Für die kommenden Spiele in Heidenheim und gegen Darmstadt steht Trainer Kauczinski jetzt jedoch ein neuer Spielertyp zur Verfügung. Denn allein wegen seiner Größe ist der Stürmer im gegnerischen Strafraum eine ernstzunehmende Präsenz. Er kann lange Bälle ablegen oder festmachen. Wir von Ostfußball haben uns mit dem Werdegang und den Statistiken zum 29-jährigen Stürmer Makienok befasst. Weiterlesen

Dynamo Dresden 2020: Transfers, Trainer und Vorbereitung

Dynamo Dresden startet in das Jahr 2020 und es ist akuter Handlungsbedarf. Das neue Jahr beginnt der Ostclub nämlich auf dem letzten Tabellenplatz der zweiten Liga. Schon im Vorfeld haben die Verantwortlichen angekündigt, auf dem Transfermarkt aktiv zu werden. Mit Patrick Schmiddt und Marco Terrazzino haben die Dresdener bereits nachgelegt. Doch auch das Trainerteam hat mit einem zweiten Co-Trainer Zuwachs bekommen. Und natürlich ist der Club bereits in die Vorbereitung auf die Rückrunde gestartet – allerdings mit leichter Verspätung.

Bereits im Dezember zog die SG Dynamo Dresden die Reißleine und entließ Trainer Cristian Fiel. Eine Woche später stand bereits Markus Kauczinski in den Startlöchern bei den Schwarz-Gelben zu übernehmen. Doch sein Einstand verlief mit einem 0:3 in Osnabrück und dem 0:2 in Nürnberg nicht nach Wunsch. Jetzt hat der Übungsleiter jedoch zwei neue Akteure und fast einen Monat Vorbereitung. Wir von Ostfußball haben natürlich genau hingeschaut. Für die Dresdener beginnt die Rückrunde am Mittwoch, den 29. Januar 2020, um 20.30 Uhr. Kauczinski muss in einem Heimspiel gegen Ex-Club Karlsruhe antreten. Weiterlesen

© 2022 Ostfussball.com

Theme von Anders NorénHoch ↑ | Impressum | Datenschutz