Ostfussball.com

Eine subjektive Sichtweise unserer Ostvereine sowie Ostclubs

Schlagwort: Timo Werner (Seite 1 von 2)

Schick kehrt nach Rom zurück: RB Leipzig sucht Nachfolger

Patrik Schick hat in der abgelaufenen Saison für RB Leipzig auf ganzer Linie überzeugt. Der Tscheche wechselte für eine Leihgebühr in Höhe von 3,50 Millionen Euro vom AS Rom zu RB Leipzig. Doch die Leihe ist abgelaufen. Und die Bemühungen der Leipziger den Offensivmann in Deutschland zu halten sind allem Anschein nach gescheitert. Somit steht eine Rückkehr nach Italien bevor – vorerst. Denn mit seinen Leistungsdaten aus der Bullen-Elf konnte Schick seinen Marktwert steigern. Zudem gibt es weitere Interessenten – angeblich auch aus Deutschland. Dahingegen muss RasenBallsport sich auf die Suche nach einem Nachfolger machen.

Natürlich schauen wir von Ostfußball auf die kommende Saison voraus. Doch zuvor gilt es die aktuelle Spielzeit abzuschließen. Immerhin spielt RB Leipzig noch immer in der Champions League. Am Donnerstag, den 13. August 2020, um 21 Uhr geht es in Portugal gegen Atletico Madrid ran. Nebenbei bemerkt und erst dann sind Neuverpflichtungen überhaupt zugelassen, startet die 1. Bundesliga für die Bullen am Wochenende vom 18. bis 20. September mit einem Spiel gegen den 1. FSV Mainz 05. Jetzt wollen wir uns aber mit Leih-Rückkehrer Schick befassen.
Weiterlesen

Timo Werner bei Kloppo? Der FC Liverpool fragt zu früh

Zumindest seine Visitenkarte hat er schon mal auf der Insel gelassen. Beim 1:0-Sieg von RB Leipzig bei Tottenham Hotspur war Timo Werner am Mittwoch Abend der Matchwinner. Doch nicht nur deswegen ist das Interesse am deutschen Nationalstürmer groß. Vor allem beim Tabellenführer der Premier League.

Denn nicht Tottenham, wo Timo Werner am Elfmeterpunkt Ruhe und Nerven bewahrte, sondern der FC Liverpool mit Trainer Jürgen Klopp buhlt um die Dienste des pfeilschnellen Angreifers. Dass der im Sommer allerdings tatsächlich an die Anfield Road wechseln wird, darf bezweifelt werden. Zumindest dann, wenn Timo Werners eigene Aussagen nicht zum üblichen Transfer-Poker und Understatement dazugehören. Denn der 23-jährige Nationalkicker fühlt sich offenbar noch nicht so weit.

Weiterlesen

Transfer-Theater: Wechselt Timo Werner zum FC Liverpool?

Obwohl Timo Werner im Sommer 2019 bei RB Leipzig verlängert hat, geht die Geschichte um einen Transfer des deutschen Stürmers unverändert weiter. Im Sommer war die Ausgangslage relativ klar. Wäre der Angreifer der Leipziger gewechselt, wäre sein neuer Arbeitgeber der FC Bayern München gewesen. Hatte Werner in der Vergangenheit einen Auslandswechsel meist als eher unwahrscheinlich bezeichnet, scheint sein Respekt davor inzwischen gesunken. Und jetzt kommt allem Anschein nach noch ein Interesse des Champions-League-Siegers und aktuellen Spitzenreiters der Premier League dazu. Der FC Liverpool und Jürgen Klopp sollen interessiert sein. Wird Timo Werner schwach und geht im Sommer zu den Reds?

Doch wieso kann in die Personalie Werner im Februar Bewegung kommen? Einerseits hat der Stürmer eine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag. Je nach Abschneiden in der laufenden Spielzeit, müssen abwerbende Clubs 55 bis 60 Millionen Euro auf den Tisch legen. Andererseits gab ein kürzlich einen Tweet, welcher von einem Interesse des FC Liverpool am Offensivspieler der Leipziger spricht. Wir von Ostfußball wollen genauer hinschauen. Weiterlesen

Darum ist RB Leipzig ein Kandidat für die Meisterschaft

RB Leipzig jagt derzeit Rekorde. Sie sind zum ersten Mal in das Achtelfinale der Champions League eingezogen. Und mit diesem Wissen im Hinterkopf waren sie für knapp 24 Stunden zusätzlich noch Tabellenführer der 1. Bundesliga. Bislang zeigt sich im Kampf und die Meisterschaft kein Team so richtig konstant. Die Bullen sind aktuell jedoch sehr formstark. In der Liga müssen die Leipziger bis zur Winterpause noch gegen die TSG 1899 Hoffenheim, in Düsseldorf und Dortmund, sowie gegen den FC Augsburg antreten. Die Chance die Tabellenführung zu übernehmen, bietet sich vielleicht schon am nächsten Wochenende.

Denn am 7. Dezember 2019, spielt Borussia Mönchengladbach gegen den FC Bayern München. Wenngleich die Münchener derzeit ebenfalls nicht jede Partie für sich entscheiden, ist es für die Fohlen eine schwere Partie. Zeitgleich haben auch die Leipziger ihr Heimspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim. Die Mannschaft aus Sinsheim hatte sich zwar gefangen, doch zuletzt gab es zwei Partien ohne Sieg. Nachfolgend möchten wir uns mit den Gründen befassen, warum RB Leipzig Chancen auf die deutsche Meisterschaft hat. Für den Ostfußball wäre es ein starkes Zeichen! Weiterlesen

RB Leipzig Coach Nagelsmann macht Werner zu besserem Spieler

Julian Nagelsmann ist das neue deutsche Trainertalent. Als seine Vorgänger sind am ehesten Jürgen Klopp und Thomas Tuchel zu nennen. Beide sind inzwischen im Ausland tätig. Doch Nagelsmann ist auch jetzt erst 32 Jahre alt. Er hat sich für einen Verbleib in Deutschland entschieden – eventuell lagen ihm auch keine Angebote aus dem Ausland vor – und wechselte von der TSG 1899 Hoffenheim zu RB Leipzig. Ein Glück für die Bullen, die mit dem Jungtrainer derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz der 1. Bundesliga zu finden sind. Nur die Fohlen aus Gladbach liegen noch vor ihnen.

Kürzlich hat Julian Nagelsmann Einblicke in seine Person und seine Philosophien als Trainer gegeben. Dabei war insbesondere sein Verhältnis zu den Spielern ein spannender Aspekt. Denn es ist kaum ein paar Monate her, da kämpfte ganz Leipzig um den Verbleib von Stürmer-Juwel Timo Werner. Mit Erfolg. Werder bleibt im Osten der Nation. Allerdings hat sich der Torjäger eine Ausstiegsklausel gesichert, mit der er den Club verlassen könnte. Weiterlesen

Timo Werner von RB Leipzig rundet DFB-Sieg ab

Timo Werner ist in dieser Saison medial sehr präsent. Schon im Vorfeld der Saison, wo sein Wechsel zum FC Bayern München im Raum stand, war er Thema in der Presse. Schlussendlich verlängerte der Stürmer seinen Vertrag und blieb vorerst RB Leipzig treu. Doch eine Ausstiegsklausel wird die Diskussionen im kommenden Jahr erneut befeuern. Wechselgerüchte abgehakt! Doch seit vier Pflichtspielen ist der Stürmer inzwischen ohne Torerfolg – zumindest für die Leipziger. Denn beim Sieg der deutschen Nationalmannschaft über Estland setzte Werner das entscheidende 3:0. Weiterlesen

5 Gründe für den Verbleib von Timo Werner bei RB Leipzig

Nach Wochen der Verhandlungen steht es fest: Timo Werner spielt auch in der Saison 19/20 bei RB Leipzig. Der Top-Stürmer, dessen Vertrag am Saisonende ausgelaufen wäre, hat bis zum Jahr 2023 bei den Roten Bullen verlängert. Dabei sahen ihn einige Experten am Ende der aktuellen Spielzeit schon ablösefrei zum Rekordmeister nach München wechseln. Nachdem der dortige „Königstransfer“ Sane wegen Verletzung geplatzt war, wurde medial sogar ein sofortiger Kauf in Erwägung gezogen. Doch RB-Geschäftsführer Oliver Mintzlaff hat bestätigt, dass Werner RasenBallsport Leipzig vorerst nicht verlässt. Der Stürmer verlängerte seinen Vertrag am vergangenen Sonntag. Weiterlesen

Ist Timo Werner Deutschlands Schlüssel zur WM 2018?

Timo Werner, ein Spieler von RB Leipzig und des deutscher Nationalteams (Die Mannschaft). Wird er der Schlüssel zur Verteidigung der Weltmeisterschaft 2018 in Russland? Zumindest seine Teamkollegen sind sich schon einstimmig einig, dass er wohl das Zeug hat, bester Stürmer der Welt zu werden. Nur bei den deutschen Fans hapert es noch mit der Euphorie. 

Zehn Jahre spielte er im Trikot des VfB Stuttgart, bevor er vergangenes Jahr für 10 Millionen Euro zu den Roten Bullen nach Leipzig wechselte. Gleich in der ersten Saison konnte der Spieler Timo Werner zusammen mit seinem neuen Verein in die Champions League einziehen. Am vergangenem Dienstag konnte er beim 1:4-Auswärtssieg beim AS Monaco erneut zwei Tore beisteuern. Und auch in der Nationalmannschaft (Die Mannschaft) ist er aktuell im Hinblick auf die Weltmeisterschaft 2018 in Russland unentbehrlich.  So konnte er in dieser kurzen Zeit seinen Marktwert von zirka 8 Millionen Euro auf nunmehr 50 Millionen steigern. Alles bestens würde man meinen, doch weit gefehlt.

Germany VS. Cameroon (13) (cropped)
By Эдгар Брещанов (soccer.ru) [CC BY-SA 3.0, CC BY-SA 3.0 or GFDL], via Wikimedia Commons

Denn bei den deutschen Fans ist Timo Werner, gerade wegen seinem Wechsel an die sächsische Pleiße, nicht sonderlich beliebt. Der von Red Bull hoch subventionierte Verein wird nämlich nicht nur in Ultra, – bzw. Fan-Szenen strikt abgelehnt, da er das Sinnbild für den Zerfall durch den Kommerz im deutschen Fußball darstellt. Viele Proteste und Demonstrationen in den deutschen Stadien seit der Gründung von RB Leipzig im Jahre 2009 belegen das. Rückendeckung bekam der Getränkekonzern allerdings vom DFB, was ebenfalls zu starken Differenzen zwischen Fans und Verband führte. Und so entlädt sich die Ablehnung für das Projekt Red Bull Leipzig, die neue Konkurrenz für den FC Bayern München, in den Stadien eben auch auf deren Spieler, sprich auch ganz besonders auf Timo Werner.

Eine Unsportlichkeit im Spiel gegen Schalke 04, gemeinhin Schwalbe genannt, ließen das Fass dann endgültig überkochen: „Es tut mir leid, dass es nach einer Schwalbe aussah“, entschuldigte er sich für die peinlichen TV-Bilder, die ihn in Zeitlupe gnadenlos als miserablen Schauspieler entlarvten, „aber es war keine. Ehrlich nicht.“ Seine Auftritte in der Bundesliga und DFB-Team wurden fortan zur Tortur. Lautstarke Pfiffe und gemeine Schmäh-Gesänge gehörten danach zum Umgangston in den Kurven. Später erschien ein Video im Netz, indem sich gar zwei Polizisten über der deutschen Spieler abwertend zu Wort meldeten. Es muss eine furchtbare Zeit für ihn gewesen sein. Mittlerweile ist es aber wieder ruhiger geworden,  denn mit seinen Toren hat er doch wieder viel Missgunst wettmachen können.

RB Leipzig: Bullen vs. Bullen – Video

Bitter-böses Timo Werner Video aufgetaucht

Gedreht wurde der Clip von hessischen Polizisten. Dabei singen zwei junge “Bullen” (Polizisten) den mittlerweile “bundesweit-beliebten” Stadion-Fangesang aus den deutschen Kurven: “Timo Werner ist ein Hurensohn” gegen den RB (Bullen) Spieler.

Laut Bild: Sachsen Innenminister Markus Ulbig und Leipzigs Polizeipräsident Bernd Merbitz sind empört!
„Ich habe mir das Video angeschaut und bin beschämt. Diese Gesänge von Polizeibeamten in Uniform erfüllen meines Erachtens den Tatbestand der Beleidigung. So etwas wird und darf nicht toleriert werden.“

Mittlerweile ist das Video auch auf dem Video-Portal YouTube eine absoluter Hit mit rund 100.000 Aufrufen.  Übrigens: Timo Werner war nach der Schwalbe in der vergangenen Spielzeit beim Spiel gegen Schalke 04 massiv in Ungnade bei den deutschen Fußballfans gefallen. Aber auch sonst ist sein Arbeitgeber alles andere als beliebt.

Red Bull Timo zum Länderspieldebüt gnadenlos ausgepfiffen

Buh-Rufe für Timo Werner von Red Bull Leipzig bei “Die Mannschaft”

Es war sein erstes Länderspiel für “Die Mannschaft” und diesen Einsatz wird er sicherlich auch nicht mehr so schnell vergessen. Timo Werner von RB Leipzig wurde nämlich bei jeder Aktion von den eigenen deutschen Fans gnadenlos ausgepfiffen. Noch schlimmer, er musste vorzeitig mit Muskelfaserriss ausgewechselt werden und wird nun wochenlang für seinen Arbeitgeber ausfallen.

 

Was man Timo Werner mehr übel nimmt – den Wechsel zu RB Leipzig oder die “Schwalbe” zuletzt in der Bundesliga, wissen wir auch nicht. Wir haben deshalb an dieser Stelle ein paar Kommentare auf seiner Facebook-Webseite zusammengetragen. Und auch dort findet man sehr viel negatives Feedback und sogar Beleidigungen, allerdings auch keine echte Aufklärung –

Ihm zumindest scheint es trotzdem richtig gut gefallen zu haben: “Es war ein tolles erstes Spiel und hat mir großen Spaß gemacht”, sagte Werner, der heute vom deutschen Teamquartier in der Sportschule Kamen-Kaiserau abreist und nach Leipzig zurückkehrt. “Hoffentlich darf ich noch oft wiederkommen.” ( dfb.de )

Ältere Beiträge

© 2020 Ostfussball.com

Theme von Anders NorénHoch ↑ | Impressum | Datenschutz