Ostfussball.com

Eine subjektive Sichtweise unserer Ostvereine sowie Ostclubs

Schlagwort: Sebastian Mai

Dynamo Dresden gewinnt mit Kampf, aber ohne Klasse

Es lässt sich nun wahrlich nicht sagen, dass Dynamo Dresden im Spiel gegen den 1. FC Kaiserslautern das bessere Team gewesen ist. Doch im Fußball zählen am Ende nur die Tore und die Punkte. Und da hatten die Dresdener zu Gast bei den Roten Teufeln nach 90 Minuten plus Nachspielzeit eben die Nase vorne. Was nach diesem Spiel bleibt? Ein Glücksgefühl bei Dynamo-Fans. Größerer Frust bei Anhängern und Spielern von Lautern. Vor allem aber drei Punkte für Dresden. Dabei muss sich der Ostclub nach unserer Rückschau auf das Auftaktspiel der 3. Liga jedoch bei den Gastgebern aus Kaiserslautern bedanken.

Denn es ist freilich nicht so, dass der 1. FC Kaiserslautern nicht zu Chancen gekommen wäre. Ganz im Gegenteil. Das Übergewicht der Heimmannschaft war auf dem Platz nur zu offenkundig. Doch wo Dynamo Dresden mit einem seiner wenigen Abschlüsse ins Netz traf, brachte Lautern die Murmel zu selten auf und kein Mal in den Kasten. Daher braucht sich der Club von Trainer Boris Schommers nicht beschweren. Letztlich können die Lauterer auch etwas Positives mitnehmen: Wenn sie ihre Leistung halten, dann werden sie noch reichlich Punkte hamstern. Natürlich wollen wir von Ostfußball uns das Spiel zwischen Kaiserslautern und Dresden nochmals genau ansehen. Weiterlesen

Dynamo Dresden geht Weg der Emotionalität: Mai kommt zurück!

„Wir wollen Persönlichkeiten in der Truppe, ein paar emotionale Typen haben, die den Verein auf dem Platz widerspiegeln“, so Sportchef Ralf Becker. Und diesen Weg treibt er mit aller Macht voran. Denn nach Yannick Stark, Tim Knipping und Panagiotis Vlachodimos steht scheinbar der nächste Transfer bereits vor der Tür. Dabei handelt es sich um Sebastian Mai. Ein Hüne von einem Innenverteidiger. In Dresden geboren. Und obwohl er angeblich auch Angebote aus der 2. Bundesliga auf dem Tisch hatte, soll er sich für seinen Herzensverein entschieden haben. Zumindest die Bild hat den Wechsel praktisch als fix bezeichnet.

Für die SG Dynamo Dresden gilt es die letzte Saison vergessen zu machen. Bei der Kaderzusammenstellung gab es von Beginn an Probleme. Es fehlte an Qualität auf dem Platz. Im Winter legten die Dresdener nach und zunächst schien der Plan aufzugehen. Doch dann kam Corona und warf den Verein abermals zurück. Letztlich konnte der Rückstand nicht aufgeholt werden. Dresden stieg mit 32 Punkten auf dem Konto als Tabellenletzter ab. Uns von Ostfußball blutet das Herz. Doch macht Dynamo alles richtig, wenn sie sich jetzt einen kompetenten Kader für das Ziel Wiederaufstieg zusammenstellen. Und Mai könnte als robuster Innenverteidiger in wichtiger Baustein sein.
Weiterlesen

© 2021 Ostfussball.com

Theme von Anders NorénHoch ↑ | Impressum | Datenschutz