Ostfussball.com

Eine subjektive Sichtweise unserer Ostvereine sowie Ostclubs

Schlagwort: Rudolf Harbig Stadion

Länderspiele im Rudolf-Harbig-Stadion: Jogi fragt an!

Erst im letzten Jahr ist Dynamo Dresden von der 2. Bundesliga in die 3. Liga abgestiegen. Sportlich ist dies mit einem Prestigeverlust gleichzusetzen. Doch der Bundestrainer interessiert sich für die Stadt und das Stadion. Kürzlich war er in Dresden zu Gast, um seinen ID.3 VW-Elektro-Flitzer abzuholen. Dabei führte sein Weg vorbei am Rudolf-Harbig-Stadion. Jogi Löw konsternierte: „Die Gegend ist fußballbegeistert“. Weiterhin stellte unser Bundes-Jogi fest: „Ich fand es wirklich schade, dass Dynamo abgestiegen ist und würde mich freuen, wenn sie wieder aufsteigen. Denn Dresden braucht die 2. Liga.“ Allem Anschein nach hat Löw also ein Faible für die Dresdener.

Vielleicht weiter sich sein Interesse aber auf alle großen Traditionsclubs vergangener Zeiten aus. Denn Joachim Löw führt weiterhin aus: „Eines der ersten Ergebnisse vom vergangenen Wochenende, über das ich mich informiert habe, war Lautern gegen Dynamo. Weil das einfach zwei absolute Traditionsvereine sind.“ Sowas hören unsere Redakteure von Ostfußball natürlich ebenfalls gerne. Allerdings sind die großen Glanzzeiten beider Clubs unlängst vorbei. Denn Kaiserslautern fand sich 2012 letztmals im deutschen Oberhaus wieder. Dresden ging nach der Saison 94/95 direkt von der 1. Bundesliga bis in die Regionalliga Nord/Ost runter. Und doch hat der Bundestrainer zumindest das Rudolf-Harbig-Stadion auf dem Radar. Weiterlesen

Dynamo Dresden: “Lügenpresse” kauft Stadionname

DDV-Stadion heißt jetzt die Spielstätte der Dresdner Dynamos

Hinter dem Kürzel DDV verbergen sich dabei so klangvolle Namen wie die Sächsische Zeitung und die Dresdner Morgenpost. Von Dynamo-Fans und Pegida-Anhänger in Dresden werden diese beiden Blätter auch liebevoll “Lügenpresse” genannt.

(…) Sächsisches Unternehmen erwirbt Namensrecht für DDV-Stadion bis 30. Juni 2020. Die DDV Mediengruppe ist neuer Namensgeber der Heimspielstätte der SG Dynamo Dresden. Das Unternehmen sicherte sich das Namensrecht am „DDV-Stadion“ ab sofort bis 30. Juni 2020. Das von Vermarkter Lagardère Sports vermittelte Sponsoring-Paket beinhaltet unter anderem TV-relevante Bandenwerbung, die Beflaggung am Stadion sowie besondere Veranstaltungen und Aktionstage für Stadionbesucher. Als sichtbares Zeichen der neuen Kooperation wird der Schriftzug der DDV Mediengruppe in den kommenden Wochen an der Stadionfassade auf der Lennéstraße angebracht (…) [ddv-mediengruppe.de]

Rudolf-Harbig-Stadion

Ehemalige Stadionnamen:

Dresdner Kampfbahn (1923–1937)
Ilgen-Kampfbahn (1937–1945)
Rudolf-Harbig-Stadion (1951–1971)
Dynamo-Stadion (1971–1990)
Rudolf-Harbig-Stadion (1990–2010)
Glücksgas-Stadion (2010–2014)
Stadion Dresden (2014–2016)

Für die Dynamofans ist der Name jedoch auch weiterhin Rudolf-Harbig-Stadion. Das zumindest hatten sie via riesigem Banner schon mal am letzten Spieltag eindeutig klar gestellt…

 

© 2020 Ostfussball.com

Theme von Anders NorénHoch ↑ | Impressum | Datenschutz