Was ist ein Quoten Boost? Das Wort „Boost“ lässt sich mit hochschieben, verstärken oder erhöhen übersetzen. Demzufolge handelt es sich um eine Aufwertung der Wettquoten. Wo der Spieler vormals eine 2,50 erhielt, bekommt er jetzt beispielhaft eine 2,80. Mit dieser Maßnahme setzen sich Buchmacher von der Konkurrenz ab. Je nach Wettanbieter ist bisweilen ebenso von Enhanced Odds, erhöhten Quotierungen oder verbesserten Quoten die Rede. Tatsächlich funktioniert die Aufwertung der Gegenwerte je nach Bookie immer ein Stück anders.

Grundsätzlich gibt es zwei Aspekte bei den Wetten, welche dem Spieler einen finanziellen Vorteil verschaffen können. Einmal handelt es sich dabei um den Sportwetten Bonus. Doch dieser ist in der Regel nur einmalig vorhanden. Gegebenenfalls kommt in unregelmäßigen Abständen ein neuer Wettbonus ins Spiel. Doch erhöhte Quoten stehen meist durchgängig zur Verfügung. Sie steigern den Gewinn, sollte ein Tippschein erfolgreich sein. Demzufolge beeinflussen sie den Kontostand ebenfalls positiv. Wir sind große Fans des Quoten Boosts.

Unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Nutzung des Quoten Boosts

Verbesserte Wettquoten sind für uns ein guter Grund, sich bei einem Buchmacher anzumelden. Doch haben die Wettanbieter nicht für alle Events einen Quotenboost im Angebot. Daher ist es einerseits nötig, sich bei unterschiedlichen Anbietern zu melden und andererseits die gesteigerten Quoten noch gründlicher zu analysieren. Denn der höchste Gegenwert nützt nix, wenn das angespielte Ereignis nicht eintrifft. Doch der Reihe nach. So verwendest du den Quoten Boost bei Sportwetten.

Beste Boosts bei Betfair entdecken

1. Finde Anbieter die einen Quoten Boost gewähren

Tatsächlich handelt es sich hierbei um einen eher leichten Schritt, den wir dir sogar zum großen Teil abnehmen. Die Logik dahinter ist klar: Wir brauchen diverse Buchmacher, um immer die besten Werte anspielen zu können. Und je mehr Wettanbieter mit erhöhten Quoten uns zur Verfügung stehen, desto größer die Auswahl. Doch gilt es zu unterteilen. Einige Anbieter gewähren die Enhanced Odds nämlich für Neukunden. Andere stellen den Vorteil dauerhaft bereit. Dazu eine kurze Erklärung.

Erhöhte Wettquoten für die Neuanmeldung:
Als neuer Kunde möchten die Buchmacher dich gewinnen. Denn wenn du erst einmal eine Anmeldung hast, ist die Versuchung zu spielen noch größer. Wir wählen unsere Optionen daher sorgfältig aus. Freilich sind die Enhanced Odds eine Chance, das Anfangskapital zu erhöhen. Denn hier werden die Quotierungen so stark gesteigert, wie nur möglich. Anstelle einer 2,50 auf Borussia Dortmund gegen den FC Bayern München, gibt es da auch mal eine 40,00 geboten. Natürlich ist der maximale Einsatz dann limitiert. Trotzdem handelt es sich um eine Chance die Ersteinzahlung zu erhöhen. Die zu beachtenden Regeln können sich je nach Wettanbieter unterscheiden. Sie sind jedoch meist leicht einzuhalten.

Die folgenden Buchmacher bieten Enhanced Odds für Neukunden:

Nur wenige Anbieter haben die erhöhten Quotierungen für Neuanmeldungen im Programm. Bei William Hill haben wir sie vor einiger Zeit auch mal entdeckt. Dies zeigt natürlich ebenso, dass die Buchmacher ihr Programm dahingehend weiter überarbeiten. Quoten Boosts liegen jedoch im Trend. Daher ist anzunehmen, dass weitere Anbieter mit entsprechenden Features auftrumpfen werden. Weiterhin haben wir eine größere Auswahl an Wettanbietern im Petto, die dauerhaft gesteigerte Wettquoten bieten.

Die nachfolgenden Anbieter haben den herkömmlichen Quoten Boost im Programm:

  • Betway (Betway Boost)
  • William Hill (verbesserte Quoten)
  • Bwin (Price Boost)
  • Betfair (Quoten Boost)
  • LVBet (Superduper Quoten)

Betway Bonus Banner 150 Euro

2. Auswahl des richtigen Buchmachers und Events

Eine hohe Quote ist durchaus ein Grund eine Wette abzuschließen – aber nicht vorbehaltlos. Dazu ein extremes Beispiel: Angenommen der FC Bayern München spielt im DFB-Pokal gegen Waldhof Mannheim. Normalerweise haben die Mannheimer schon eine Quote von 50,00 bekommen. Jetzt wird diese auf 500,00 gesteigert. Lohnt sich eine Sportwette? Nein! Denn natürlich wird der Rekordmeister sich den Sieg sichern. Wir müssen demzufolge in zwei Richtungen eine Recherche und Analyse betreiben.

a) Auf welche Partie wollen wir setzen?
An erster Stelle steht die Auswertung der Statistiken zum Wunschspiel. Angenommen der FC Schalke 04 spielt gegen Eintracht Frankfurt. Tabellarisch mögen die Vereine auf den Rängen sieben und acht stehen. Doch haben die Knappen ihre letzten vier Heimspiele in Serie gewonnen, während die SGE nur zwei Punkte aus den vergangenen vier Auswärtsspielen holte. Das Momentum spricht also für die Schalker und wir möchten somit auf das Team in Königsblau setzen. Eine solche Analyse ist immer der Ausgangspunkt. Finden wir dazu keinen Quoten Boost, so wählen wir einfach den Bookie mit der höchsten Wettquote aus.

b) Wer hat das gewünschte Spiel im Programm?
Nur gut, dass wir unsere Liste mit Buchmachern haben, wo es einen Boost im Angebot gibt. Wie bereits dargelegt, haben diese Erhöhungen dort unterschiedliche Namen. Wir haben uns natürlich schon im Vorfeld registriert. Denn nicht selten wetten wir erst kurz vor dem Anpfiff. Jetzt müssen wir natürlich noch schauen, welcher Wettanbieter unsere Partie im Angebot hat. Wir schalten also durch. Eventuell stellen wir mehrere Bookies fest, welche die Begegnung mit Enhanced Odds listen. So könnte Betway eine 2,60 (aufgewertet von 2,25) und Betfair eine 2,80 (erhöht von 2,65) bieten. Wir wählen die höchste Wettquote aus, um unseren Gewinn zu maximieren.

3. Vor der Tippabgabe die Regeln des Wettanbieters studieren

Vorweg möchten wir anmerken, dass hauptsächlich die Quoten Boosts für Neukunden mit Regeln versehen sind. Denn hier lassen sich oftmals mit kleinen Einsätzen große Summen gewinnen. So könnte der Sieg in der Champions League vom FC Bayern München gegen AEK Athen mit einer Wettquote von 15,00 beziffert sein. Wer hier 10 Euro setzt, würde höchstwahrscheinlich 150 Euro ausbezahlt bekommen. Da ist es nur logisch, dass die Buchmacher mit einer Reglementierung arbeiten. Wir haben die typischen Bonusregeln hinsichtlich der Enhanced Odds einmal aufgelistet:

    • Einsatzhöhe: Es ist nur logisch, dass wir bei Quoten in Höhe von 8,00 bis 80,00 bei unserem Einsatz beschränkt werden. Ansonsten wären phänomenale Gewinne möglich. Dies würde dem Wettanbieter aber wohl an den Rand des Ruins treiben. Die hohen Offerten für Neukunden sind daher meist auf einen Einsatz von fünf oder zehn Euro beschränkt.
    • Durchlauf: Ein weiterer Aspekt ist das Durchspielen. Wir bleiben bei unserer erhöhten Quote von 15,00 und setzen 10 Euro. Nach dem Gewinn haben wir also 150 Euro verfügbar. Und dieses Kapital muss beispielsweise dreifach umgesetzt werden. Wir müssten also auf Sportwetten in einem Gegenwert von 450 Euro setzen, bevor uns eine Auszahlung des Kapitals erlaubt ist.
    • Zeitlimit: Sollten wir mit Regeln bedacht sein, so ist es nicht ungewöhnlich, dass diese innerhalb eines vorgegebenen Zeitfensters zu erfüllen sind. Hierbei handelt es sich meist um sieben Tage, zwei Wochen oder 30 Tage.
    • Mindestquote: Erneut greift eine solche Schranke nur, wenn das gewonnene Kapital nochmals durchzuspielen ist. In diesem Fall ist die Nennung einer Mindestquote, meistens im Rahmen von 1,40 bis 2,20, eine gängige Einschränkung. Wer seine Spiele durchdacht analysiert, kann mit dieser Restriktion jedoch sehr gut leben und seinen Gewinn sogar noch steigern.

Letztlich gilt es die Frage zu klären, wo entsprechende Regeln vermerkt sind. Zunächst würden wir bei den Aktionen nachschlagen. Eventuell gibt es gesonderte Bonusregeln. Freilich lohnt sich immer ein Blick in den Bonusabschnitt der AGB. Wenn du bis dahin nicht fündig geworden bist, ist es noch möglich im Live-Chat nachzufragen. Wie bereits erwähnt, gibt es solche Reglementierungen beim eher moderaten Quoten Boost jedoch meist gar nicht.

4. Sportwetten mit dem Quoten Boost abschließen

Schlussendlich haben wir alle Aspekte durchleuchtet. Jetzt gilt es beim jeweiligen Anbieter die Wettquote auszuwählen. Meist findet sich diese jetzt rechts im Wettschein wieder. Übrigens ist es meist – sofern es sich nicht um einen Neukundenbonus handelt – sogar möglich, die Boosts zu kombinieren. Wir raten jedoch dringend davon ab. Denn jedes zusätzliche Spiel verschlechtert die Chance auf eine Auszahlung. Wer gerne Kombiwetten abschließt, der sollte nicht mehr als drei bis vier Auswahlen kombinieren. Hier mag die Mischung aus Gewinnchance und Risikoabwägung gerade noch hinhauen.

Schlussendlich wählen wir den Einsatz. Sollten wir hier nicht reglementiert sein, so ist die Höhe in Anbetracht der Wahrscheinlichkeit festzusetzen. Experten raten dazu, nie mehr als zehn Prozent des verbliebenen Kapitals zu setzen. Und selbst dieser Wert wird nur bei einer sehr sicheren Wette erreicht.

Fehler beim Quoten Boost vermeiden

Ein Quoten Boost ist verlockend. Doch manche Buchmacher sind clever. Der FC Barcelona gewinnt, Lionel Messi trifft und es fallen Under 3.5 Tore. So könnte eine Mini-Kombination lauten, die durch eine Enhanced Odd von 2,50 auf 3,80 erhöht wird. Doch schließen wir in Wahrheit eine Wette auf drei Ereignisse ab. Die Chance, dass sich der Argentinier verletzt, Barca einen schlechten Tag hat oder der Gegner ebenfalls gut drauf ist, kann die Partie kippen. Manche Tipps sind nicht so eindeutig, wie sie auf den ersten Blick scheinen.

Weiterhin ist es ein Fehler, immer nach den höchsten Quotierungen zu suchen. Eventuell wird beim Spiel der Bayern gegen den SC Freiburg eine 55,00 auf den Außenseiter gewährt. Doch wie hoch liegt die Chance wirklich, dass die Freiburger in München mit einem Sieg vom Platz gehen. Spieler sollten sich also nicht von hohen Gegenwerten blenden lassen. Die Analyse der jeweiligen Begegnung muss immer an erster Stelle stehen.

Fazit: Erfolg durch Verwendung vom Quoten Boost ist möglich

Wir halten den Quoten Boost für eine gute Form eines Sportwetten Bonus. Denn damit lässt sich der Erfolg steigern. Dennoch gilt es jetzt nicht blindlinks Boosts anzuspielen. Vielmehr müssen die Begegnungen mit erhöhten Wettquoten im Detail analysiert werden. Nur wenn die Wahrscheinlichkeit auf Gewinn, das Risiko des Scheiterns – immer im Bezug zur Quote – übersteigt, lohnt sich das Platzieren eines Einsatzes.

Betway Boost: Erhöhte Quoten auswählen und Gewinne maximieren

Artikel:
Wie funktioniert der Quoten Boost bei Sportwetten?
Datum:
Autor:
10.00 / 10 von 1 Stimmen1