Die Gruppe H dieser EM-Qualifikation bringt derzeit einen anderen Tabellenführer mit sich als von vielen gedacht. An der Spitze sind hier die Türken zu finden, die in ihren acht bisherigen Spielen 19 Punkte mitnehmen konnten. Das Prunkstück am Bosporus ist vor allem die Defensive, die mit nur drei Gegentoren auch die beste Abwehr der Gruppe aufbietet. Jetzt wird es aber interessant, denn im nächsten Duell wartet der Tabellendritte aus Island.

Die Isländer wollen am Samstag (14. November 2019) um 18 Uhr in der Türk Telekom Arena in Istanbul nämlich den Abstand auf die Türkei empfindlich verkürzen. Vier Punkte Rückstand sind es aktuell für den Gast, gleichzeitig bleibt nicht mehr unendlich viel Zeit. Die Isländer müssen hier also im Prinzip Punkte mitnehmen. Aber lässt die Türkei das zu? Oder bleiben die Männer von Senol Günes weiter so stabil wie bisher?

Türkei vs. Island: Unsere Tipps zum Spiel

EM-Qualifikation Wett-Tipps: Formkurven & Ergebnisse

Formanalyse Türkei

Für die Türkei läuft die Gruppe H bisher hervorragend. Die Kicker vom Bosporus haben starke 19 von 24 möglichen Punkten eingefahren und stehen damit aktuell auf dem Platz an der Sonne. Punktgleich ist man mit Frankreich, vier Punkte Vorsprung sind es auf den Gegner aus Island. Vielversprechend waren die Leistungen der Türken zuletzt also in jedem Fall. Verdeutlicht wird das in unserer EM-Qualifikation Prognose auch durch einen Blick auf die vergangenen Partien.

Zuhause gegen Andorra wurde ein eher enges 1:0 geholt, nachdem man in Island noch mit 1:2 verloren hatte. Nach dem Andorra-Dreier machten die Günes-Jungs mit einem starken 4:0 in Moldawien, einem 1:0 gegen Albanien und einem starken 1:1 gegen Frankreich auf sich aufmerksam. Auffällig ist also vor allem die starke Defensive, die mit nur drei Gegentoren als beste Abwehr der Gruppe bezeichnet werden kann.

Formanalyse Island

Während die Türkei eher minimalistisch erfolgreich ist, geht Island einen ganz anderen Weg. Hier gab es in acht Partien bereits satte 22 Treffer, wobei die Gäste gleich zehn Gegentore schlucken mussten und selber „nur“ zwölf Mal treffen konnten. Insgesamt sieht aber auch der Blick auf die letzten Partien der Isländer nur bedingt enttäuschend aus. Verloren wurden zwar zwei der letzten drei Spiele, das waren allerdings auch die einzigen beiden Niederlagen in den letzten fünf Matches.

Im Hinspiel gegen die Türkei konnte die Elf von Coach Erik Hamren einen 2:1 Erfolg im eigenen Stadion verbuchen. Ähnlich stark ging es mit einem 3:0 gegen Moldawien weiter. Danach allerdings gönnten sich die Isländer eine kurze Pause beim 2:4 in Albanien und dem 0:1 zuhause gegen Frankreich. Erst am letzten Spieltag konnte mit einem 2:0 gegen Andorra dann endlich wieder ein Sieg nachgeschoben werden. Und jetzt könnte es also tatsächlich ernst in der EM-Planung der Isländer werden. Mit einem Dreier in der Türkei wäre noch einmal richtig Spannung in der Gruppe.

Verletzungen, Fakten & Serien zum Spiel

  • Die Türkei ist seit 4 Spielen ungeschlagen
  • 4 Mal in Folge blieben die Gastgeber zuhause ohne Gegentor
  • Island mit 2 Pleiten aus den letzten 3 Partien
  • Im Schnitt 2,75 Tore in Spielen der Isländer</li
  • 4 der letzten 5 direkten Duelle verloren die Türken

Bet at Home Bonus Banner 100 Euro

Bilanz Türkei gegen Island

Aus türkischer Sicht müssen wir in Richtung Island von einem echten Angstgegner sprechen. Nicht nur die jüngere Vergangenheit spricht hier mit vier Siegen aus den letzten fünf direkten Duellen klar für Island. Auch generell sieht es für die Türkei eher mager aus. In zwölf Aufeinandertreffen wurden bisher nämlich erst zwei türkische Siege verbucht. Die Gäste hingegen setzten sich in acht Spielen durch, während zwei Duelle mit einem Unentschieden beendet wurden. Gleich drei der letzten vier Siege fuhren die Isländer sogar im Handicap ein. Wie zum Beispiel den letzten Dreier in der Türkei. 2017 wurde hier ein 3:0 für Island notiert.

Diese großen Unterschiede machen sich in der Bilanz zwischen Türkei und Island auch im Torverhältnis bemerkbar. Die Türkei hat insgesamt elf Mal getroffen und netzt damit im Schnitt nicht ganz einmal pro Partie ein. Island steht bei 23 Buden – das sind fast zwei Treffer pro Partie im Schnitt.

EM-Qualifikation Prognose: Wett-Tipps Türkei gegen Island

Historisch betrachtet ist Island für die Türkei ein unangenehmer Gegner. Allerdings sind die Männer von Senol Günes derzeit enorm formstark und haben hier das eigene Publikum im Rücken. Wer einen sicheren Weg einschlagen möchte, sollte daher auf die Double Chance 1x gehen, für die Betway mit einer 1,20 die beste Wettquote anbietet. Reicht euch diese Quote nicht aus, könnt ihr für den Heimsieg 1 auch eine 1,80 bei Bet365 mitnehmen.

Für Island geht es hier um eine ganze Menge, so dass wir mit einem kontrollierten Auftritt der Gäste rechnen. Diese werden sicherlich nicht sofort offensiv agieren, sondern erst einmal abwarten. Die Türkei beendete auch gleich zwei der letzten fünf Heimspiele mit einer Entscheidung in den zweiten 45 Minuten. Wir gehen deshalb auch auf den HZ/ES X/1 und die beste Quote von 4,50 bei Betway.

Livewetten für Türkei gegen Island

Spannende Livewetten für Türkei gegen Island sind beim Buchmacher Bwin zu finden. Mit diesen kannst du deine Möglichkeiten noch einmal deutlich vergrößern. Immerhin lässt sich das Spiel erst einmal verfolgen, ehe dann die passgenauen Wetten platziert werden!

Live bei Bwin auf die Partie wetten!

Artikel:
EM-Qualifikation Wett-Tipps: Bleibt die Türkei stabil?
Datum:
Autor:
0 / 10 von 0 Stimmen1