Rostock gegen Jena live im TV

Das Ostderby zwischen dem FC Hansa Rostock und dem FC Carl Zeiss Jena zeigt der Mitteldeutsche Rundfunk ( MDR ) live am Samstag, den 24.03. ab 14.00 Uhr im Free TV sowie als so genannter Live Stream im Internet. Und die Vorzeichen stehen zumindest für die Hanseaten nicht schlecht. Während man an der Ostseeküste nichts mit dem Abstieg in dieser Spielzeit zu tun hat, müssen die Jenenser im Falle einer Niederlage allerdings noch bangen.

Letzte Meldungen:

Rostock: Mittelfeldspieler Bryan Henning hat seine Gelbsperre, die ihn am vergangenen Dienstagabend im Nachholspiel bei der SG Sonnenhof Großaspach (0:0) zum Zuschauen zwang, abgesessen, und dürfte wieder in die Startelf rücken. Auch Top-Torjäger Soufian Benyamina kann aller Voraussicht nach trotz seiner Kniebeschwerden auflaufen. „Er ist leicht angeschlagen, aber ich glaube nicht, dass sein Einsatz gefährdet ist“, sagte Trainer Pavel Dotchev am Donnerstag. Somit fehlen lediglich die beiden Langzeitverletzten Marcel Hilßner und Marcel Ziemer, die nach ihren Kreuzbandrissen in dieser Saison nicht mehr zum Einsatz kommen werden. svz.de

***

Jena: Mark Zimmermann freut sich, findet‘s prima: „Ich fische gern, fühle mich wohl an der Küste – obwohl es gerade saukalt ist da“, sagt der Trainer des FC Carl Zeiss Jena. Alle mit Fischerhut – so heißt das Motto des FC Hansa Rostock, mit der zum Klassiker gegen Jena ins Stadion gelockt werden soll. Zimmermann macht da kein großes Federlesen: „Ich war zur Spielbeobachtung dort, als sie gegen Magdeburg gespielt haben. Da habe ich mir direkt einen Hut gekauft“, sagt er – und setzt ihn auf. Nun, das Emblem mit der Kogge stört nun doch etwas, weshalb er einen zweiten Hut aus dem Ärmel zaubert, einen mit Zeiss-Linse, FC und blau-gold-weißer Coleur. „Die gibt es bei uns übrigens schon lange im Fanshop“, bemerkt Klub-Sprecher Andreas Trautmann augenzwinkernd. tlz.de