Ostfussball.com

Eine subjektive Sichtweise unserer Ostvereine sowie Ostclubs

Schlagwort: Videos

Benefizspiel Halle gegen Lok: Fest für Fans und Spieler

Gelebte Fanfreundschaft zwischen dem Halleschen FC und Lok Leipzig

Der Hallesche FC hat das Benefiz-Spiel gegen Lok Leipzig mit 4:2 gewonnen. Starke 8.000 Zuschauer sahen im Halleschen Fußballstadion ein echtes Fanfest, welches dem guten Zweck diente. Nach dem Spiel feierten die Spieler beider Teams zusammen vor beiden Fankurven.

Hier die Videos dazu:

hier gefunden: stadionfans.de

Am Ende sollten es rund 70.000 Euro gewesen sein, welche in die klammen Kassen des HFC geflossen sind. Geld, was man dringend benötigt, um nicht auch wie Erfurt und Chemnitz traurig zu enden…

So tickt der Osten: Rostock, Magdeburg, Jena und Erfurt

Video-berichte aus Rostock und Jena

Der Ostfußball lebt – zwar nur unterhalb der 2. Bundesliga, aber er lebt! Und ja, richtige Emotionen und Rivalität findet man im deutschen Fußball eigentlich überhaupt nur noch bei den leidenschaftlichen Ost Derbys, wenn man jetzt mal diese künstliche Werbeshow in Leipzig ausgrenzt. Letzteres hat nämlich nichts, rein gar nichts mit dem Ostfußball gemein. 

FC Carl Zeiss Jena gegen FC Rot-Weiß Erfurt 1:0

Die Fankurve stellte dabei einen Friedhof nach, zu sehen waren rot-weiße Urnen, Totenköpfe und Grabsteine mit „R.I.H.“-Schriftzug. Dazu gab es ein großes Banner mit der Aufschrift „Rest in Hell“ (Ruhe in der Hölle). Eine klare und bitterböse Botschaft an die Erfurter, die sportliche und finanziell vor dem Aus stehen.

FC Hansa Rostock – 1. FC Magdeburg 1:0

23.000 Zuschauer strömten am Samstag zum Duell zwischen Hansa Rostock und dem 1. FC Magdeburg in das damit ausverkaufte Ostseestadion und sorgten während der 90 Minuten für eine beeindruckende Kulisse. Die Hansafans ließen während der ganzen Partie ein riesiges Banner mit der Aufschrift “All Cops are Bastards” (Alle Polizisten sind Bastarde) hängen.

Die beiden Videos wurden übrigens hier im Ultras Forum gefunden. Und auch wenn es nicht immer freundlich und zuweilen auch recht hart an der Grenze zwischen den Anhängern der Ostvereine zugeht, so respektiert man doch jeden ostdeutschen Rivalen (außer RB Leipzig) zu einhundert Prozent.

Hallescher FC holt Pokal – beide Finalisten im DFB-Pokal

Der Hallesche FC besiegt den 1. FC Magdeburg im Pokalfinale mit 2:1

Doch bereits vor dem Spiel stand fest – beide Kontrahenten aus Sachsen-Anhalt werden in der kommenden Spielzeit im DFB-Pokal vertreten sein. Denn Drittliga-Aufsteiger Magdeburg hatte sensationell den 4. Platz in der Meisterschaft geholt. 

Doch trotz der Vorzeichen schenkten sich beide Teams auf dem Platz und den Rängen nichts. Zwar gab es jede Menge Pyro und Rauch auf den Zuschauerrängen, die befürchteten Ausschreitungen außerhalb der Stadions blieben jedoch aus. Die Polizei und  die Vereins-Verantwortlichen waren am Ende alle sehr zufrieden. Freuen dürfte sich auch der DFB über zusätzliche Einnahmen, denn neuerliche Strafen werden die Bengalo-Aktionen auf beiden Seiten auf jeden Fall wieder nach sich ziehen.

Veröffentlicht am 18.05.2016
Sachsen-Anhalt-Pokal, Finale, 18.05.2016
Hallescher FC – 1. FC Magdeburg 2:1 (1:0)
Zuschauer: 13.297 (ca. 4.500 Gäste)

Weitere interessante Kurvenvideos findet man auch hier.

Hallescher FC: Frust und Ärger zur “Geburtstagsparty”

HFC-Fans sind sauer auf Präsident Schädlich

Denn Halle verliert nicht nur das Derby gegen den Erzrivalen aus Magdeburg zum 50. Geburtstag, nein der Präsident hatte auch noch zugelassen, dass es im heimischen Stadion zum Heimspiel für den FCM wurde. Tausende Tickets gingen nämlich im Vorverkauf unkontrolliert von der Saale an die Elbe.

Video HFC vs. FCM 1:2

(Video gefunden bei stadionfans.de)

Medien Spiegel:

(…) Während es in Stendal und Aschersleben zu Auseinandersetzungen zwischen Fans gekommen ist, gab es auch in Halle vereinzelt Probleme. Anhänger des 1. FC Magdeburg hatten in Stendal Streit gesucht. Wie die Polizei mitteilt, hätten Augenzeugen berichtet, wie mehrere Vermummte versucht haben, auf eine Gruppe Fans einzuschlagen, die ebenfalls auf dem Weg zum Spiel nach Halle waren. In Aschersleben ist es zu einem Gerangel in einer Kneipe gekommen. Dort sollen FCM-Fans Anhängern des Halleschen FC die Fan-Schals gestohlen haben.

In Halle musste die Polizei hingegen mehrfach das Aufeinandertreffen rivalisierender Fans verhindern und einige Straftaten aufnehmen. Am Rannischen Platz wurde ein Magdeburger Fan von mehreren Personen angegriffen und schwer verletzt. Das Opfer musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Auch im Stadion selbst wurde ein Mitarbeiter der dortigen Security angegriffen und verletzt. Der Mann wurde vor Ort ärztlich versorgt. Alles in Allem mussten laut Polizei mehrere Ermittlungen wegen Körperverletzung, Verstöße gegen das Sprengstoffgesetz, das Betäubungsmittelgesetz, Waffengesetz, Landesfriedensbruch und Sachbeschädigung eingeleitet werden (…)

Derby Hallescher FC gegen 1. FC Magdeburg: Magdeburger Fan wird angegriffen und schwer verletzt | Halle/Saalekreis – Mitteldeutsche Zeitung – Lesen Sie mehr auf:
http://www.mz-web.de/halle-saalekreis/derby-hallescher-fc-gegen-1–fc-magdeburg-magdeburger-fan-wird-angegriffen-und-schwer-verletzt,20640778,33591096.html#plx1348801039

+++

[…] Hundert Fans prügelten sich am Hauptbahnhof, wie die “Mitteldeutsche Zeitung” (MZ) berichtet. Gegen 9:50 Uhr waren demnach am Bahnhof ca. 70 vermummte Gästefans auf etwa 30 Hallenser Anhänger gestoßen. Die Fans gingen aufeinander los. Ein Fahrgast in einem Zug filmte die Prügelei, die Macher der Facebookseite “Ultras & Hooligans Deutschland” stellten das Video online.

Die radikalen Fans schlugen heftig zu, ein am Boden liegender Mann wurde mehrfach geschlagen. Bei den Auseinandersetzungen sei es zu mehreren Körperverletzungen gekommen, ein Beamter musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Er wurde an Nase und an der rechten Hand verletzt.

Die Anhänger reisten nach den Ausschreitungen weiter nach Halle, wo die Bundespolizei die Identitäten mehrerer Personen feststellte […]

mopo24.de, 25. Januar 2016, 08:40

Während nun der Hallesche FC weiterhin im Mittelfeld der 3.Liga herum dümpelt, kann der FC Magdeburg nach dieser wichtigen Partie weiterhin vom Aufstieg in die 2.Bundesliga träumen…

© 2020 Ostfussball.com

Theme von Anders NorénHoch ↑ | Impressum | Datenschutz