Ostfussball.com

Eine subjektive Sichtweise unserer Ostvereine sowie Ostclubs

Schlagwort: Chemnitz (Seite 2 von 2)

Chemnitzer FC vs. Schalke 04 – live

Testspiel zwischen Chemnitz und Gelsenkirchen live im TV

Mit einem echten Testspiel-Kracher wird in Chemnitz der Kampf um die Meisterschaft der 3. Liga bzw. den Aufstieg in die 2. Bundesliga eingeläutet. In 12 Tagen wird sich dann nämlich der FC Schalke 04 im neuen Stadion an der Gellertstraße die Ehre geben. Wer leider nicht live dabei sein kann, darf sich über eine Liveübertragung beim mitteldeutschen Heimatsender freuen. der CFC rechnet natürlich gegen die “Knappen” mit einem vollem Haus.

 

(…) In der finalen Vorbereitungsphase auf die Rückrunde 2016/2017 freut sich der Chemnitzer FC den traditionsreichen Bundesligisten FC Schalke 04 in der community4you ARENA begrüßen zu dürfen. Die Königsblauen werden am Samstag, den 14.01.2017, in einem letzten Test vor dem Start in die Bundesliga, in Chemnitz zu Gast sein. Erstmals in der Geschichte beider Vereine trifft nun Himmelblau auf Königsblau.

Die genaue Anstoßzeit der Partie wird zu einem späteren Zeitpunkt festgelegt und entsprechend veröffentlicht.
Zusammen mit den Knappen wird Ralf Fährmann in seine Heimat zurückkehren. Die Nummer 1 der Schalker ist gebürtiger Chemnitzer und spielte in der Zeit von 1998 bis 2003 im Trikot der Himmelblauen, bevor er nach Gelsenkirchen wechselte. Bereits im vergangenen Sommer besuchte er zusammen mit knapp 50.000 anderen Gästen die Stadioneröffnung der neuen community4you ARENA und wird nun mit seinen Königsblauen auch fußballerisch Bundesligaflair ins Stadion bringen (…)

Foto & Text: [chemnitzerfc.de]

Tickets für das Freundschaftspiel zwischen dem Chemnitzer FC (3.Liga) und dem FC Schalke 04 (1. Bundesliga) sind übrigens noch in verschiedenen Kategorien zu haben. Mehr Informationen zum Online-Ticketing gibt es auch hier.

Chemnitzer FC: Warum der Stadtrat ja sagen muss – Medienspiegel

Stadtrat entscheidet über Finanzspritze für den Chemnitzer FC

Warum es eine positive Entscheidung für den Chemnitzer FC geben muss: “Denn keiner glaubt wirklich daran, dass man den CFC samt dem neuen Stadion in die Tiefen der Regionalliga schickt. Letzteres gehört übrigens der Stadt, welche damit ihre eigenen Einnahmen, für vermutlich einen längeren Zeitraum, drastisch dezimieren würde.” ostfussball.com

Es wurde viel geschrieben – wir fassen nochmals zusammen:

Der ehemalige Geschäftsstellenleiter Lutz Fichtner hat gesagt, er hätte Sie gewarnt, dass das Stadion in der 3. Liga nicht finanzierbar sei. Er hat gesagt, dass Sie die Nichtfinanzierbarkeit bewusst in Kauf genommen hätten, um das neue Stadion zu bauen. Wie war das damals?

“Wir haben mit Sicherheit nicht in Kauf genommen, dass wir irgendwann zur Stadt gehen müssen. Es ist ganz klar, das neue Stadion zu betreiben, ist ein Posten, den man nicht 1:1 kalkulieren kann. Wir haben uns viele Meinungen, Berichte und Erfahrungen eingeholt, uns schon damals extern beraten lassen und ein Betreiberkonzept erstellt. Wir haben in dem Betreiberkonzept detailliert nachgewiesen das das möglich sein kann.  Wir haben aber natürlich darauf hingewiesen, dass überprüft werden muss, inwieweit unsere Annahmen wirklich 1:1 stimmen. Ich bin nach wie vor davon überzeugt, dass das Stadion in Chemnitz seriös betrieben werden kann. Wir haben es allerdings nicht gut gemacht. Wir müssen uns professionelle Unterstützung ins Boot holen, dass uns das zukünftig besser gelingt. Nicht die Betreibung des Stadions ist unmöglich, sondern die Art und Weise, wie wir es in den letzten Monaten angegangen sind, war nicht in Ordnung.” mdr.de

***

Vor einem Jahr hatte CFC-Präsident Dr. Mathias Hänel den Mitgliedern noch einen kleinen Gewinn präsentiert. Dieses Mal musste er einräumen: “Der Verein ist existenziell gefährdet!” Aus eigener Kraft können sich die Chemnitzer aus der finanziellen Schieflage nicht befreien. Helfen soll – auch das war nichts Neues – die Stadt Chemnitz. Am Freitag stimmt der Stadtrat darüber ab, ob die erhofften 1,26 Millionen Euro auf das Konto des Drittligisten fließen. Hänel geht fest davon aus, dass genau dieser Fall eintreten wird. “Wir haben in den vergangenen Tagen und Wochen ein tragfähiges Konzept erarbeitet. Es wäre unanständig, über einen Plan B zu reden”, betonte der 52-Jährige. tag24.de

***

***

Doch Fans und Mitglieder stehen geschlossen hinter dem Verein, wie die Mitgliederversammlung am Monatgabend zeigte. 751, so viele Mitglieder der Himmelblauen kamen in die Messe Chemnitz um zu hören wie es um ihren Verein steht. Die dramatische Lage des Vereins lockte eine bis dato noch nie dagewesene Anzahl an Besuchern zu einer Mitgliederversammlung. Die Enttäuschung über die aktuelle Situation des CFC stand vielen Besuchern ins Gesicht geschrieben. Bei aller Wut und Enttäuschung ging es der Mehrzahl der Besucher um eines: Aufklärung. 18.46 Uhr war es dann endlich so weit – unter Ausschluss der Fernsehkameras erklärte der CFC-Vorstandsvorsitzende Dr. Mathias Hänel die Ursachen der wirtschaftlichen Schieflage und entschuldigte sich in aller Form bei den Mitgliedern. sachsen-fernsehen.de

Chemnitz: Damen-Nationalmannschaft gegen Norwegen

Olympiasiegerinnen kommen nach Chemnitz

Die Frauen-Nationalmannschaft trägt ihr letztes Länderspiel des ‚Gold-Jahres‘ 2016 in Chemnitz aus. Das entschied das Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes heute im Rahmen seiner Sitzung in Frankfurt am Main. Gegner beim ersten Länderspiel im Chemnitzer Stadion werden am 29. November (16:00 Uhr) die Goldmedaillen-Gewinnerinnen von 2000 aus Norwegen sein.

 

“Ein Länderspiel gegen diesen attraktiven Gegner ist ein Highlight für jeden Fußballfan. Wir freuen uns sehr, dass sich der DFB entschlossen hat, nach Sachsen zu kommen und werden dieses Vertrauen rechtfertigen. Chemnitz wird sich als erstklassiger Gastgeber präsentieren”, erklärte SFV-Präsident Hermann Winkler voller Vorfreude.

Erstmals seit dem 5:0-Sieg gegen Kanada am 15. September 2010 werden die DFB-Frauen in Sachsen zu Gast sein. Das freut nicht nur die sächsischen Fußballfans sondern auch die 144-fache Nationalspielerin Anja Mittag, die als gebürtige Chemnitzerin ihr erstes ‚Heimspiel‘ bestreiten wird. „Ich freue mich riesig in Chemnitz spielen zu dürfen, dieses Spiel hat für mich eine ganz besondere Bedeutung“, erklärte Mittag nach der Bekanntgabe.

Insgesamt drei Länderspiele bestreitet die deutsche Frauen-Nationalmannschaft in diesem Jahr noch vor heimischen Publikum. In Aalen trifft das Team der neuen Bundestrainerin Steffi Jones am 25. Oktober (ab 16:10 Uhr) auf die Niederlande, das erste Heim-Länderspiel von Steffi Jones in ihrer neuen Funktion findet am 22. Oktober in Regensburg statt, der Gegner wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

„Wir freuen uns, dass wir in Regensburg, Aalen und Chemnitz zu Gast sind und erwarten stimmungsvolle Kulissen. Der Standort Aalen hat zuletzt bei der U 19-EM eine tolle Visitenkarte abgegeben. Gespannt bin ich auf Regensburg und Chemnitz, wo zum ersten Mal eine Frauen-Nationalmannschaft spielen wird. Alle Standorte bieten optimale Bedingungen für ein Länderspiel. Die Niederlande und Norwegen sind zudem starke Gegner, die uns die Möglichkeit bieten, auf hohem Niveau zu testen. Für uns ist jetzt jedes Länderspiel wichtige Vorbereitung auf dem Weg zur EM in den Niederlanden 2017“, so Jones.

Die DFB-Frauen bestreiten am 16. September gegen Russland in Moskau und am 20. September gegen Ungarn in Gyor ihre letzten beiden EM-Qualifikationsspiele. Für das Endturnier hatte sich das Team die Qualifikation schon vor Olympia vorzeitig gesichert.

Der Sächsische Fußball-Verband wird seinen Vereinen und Mannschaften für die Partie in Chemnitz wieder Gruppentickets zu vergünstigten Konditionen anbieten. Weitere Informationen dazu folgen.

Chemnitzer FC feiert heute 50. Geburtstag

Am 15. Januar 1966 wurde der FC Karl-Marx-Stadt gegründet

Und heute, 50 Jahre später, feiert der Verein unter dem Namen Chemnitzer FC mit Verantwortlichen, Spielen und Fans seine sozusagen goldene Hochzeit. Wir sagen herzlichen Glückwunsch!

cfc ticket

(Foto: Facebook.com)

Für das Jubiläumsspiel am Sonntag, den 17.1. 2016 gegen den VfL Wolfsburg gibt es heute Nachmittag für alle Anhänger der “Himmelblauen” eine tolle Aktion:

Aus dem Lautsprecher » Und ab geht die wilde Fahrt! Wir haben für euch heute folgende Jubiläums-Ticktaktion: Ab 15:01 Uhr erhaltet ihr 2 Tickets für das Jubiläumsspiel gegen den VfL Wolfsburg 66 Minuten lang (also bis 16:07 Uhr) für insgesamt nur 19,66 €. Dabei ist es egal, ob ihr lieber sitzen oder stehen möchtet.Das Angebot gibt es nur in unserem Online-Ticketshop (http://bit.ly/1I6PwSR)!

Zum Jubiläumsspiel des Chemnitzer FC gegen den VfL Wolfsburg am Sonntag, den 17.01.2016, Anstoß 15:00 Uhr im Stadion an der Gellertstraße anlässlich der Gründung des FC Karl-Marx-Stadt vor 50 Jahren, werden über 100 ehemalige Spieler und Funktionäre aus allen Epochen des FCK zu Gast im Stadion sein. Den abschließenden Höhepunkt bildet nach dem Spiel eine einmalige Laser-Show im Stadion an der Gellertstraße. (chemnitzerfc.de)

Die größten Erfolge:

DDR-Meister: 1967
DDR-Vizemeister: 1990
FDGB-Pokal-Finalist: 1969, 1983, 1989
Fuwo-Pokal-Sieger: 1971/72
2.-Bundesliga-Teilnehmer: 1991–1996, 1999–2001
Regionalliga-Meister: 1999, 2011
DFB-Pokal-Halbfinalist: 1993
DFB-Hallen-Pokal-Finalist: 1993
UEFA-Intertoto-Cup-Gruppensieger: 1968, 1990

Neuere Beiträge

© 2020 Ostfussball.com

Theme von Anders NorénHoch ↑ | Impressum | Datenschutz