Ostfussball.com

Eine subjektive Sichtweise unserer Ostvereine sowie Ostclubs

Schlagwort: 3.Liga Livestream

3.Liga: FSV Zwickau und Hallescher FC im Livestream

3.Liga Livestream: Halle und Zwickau

Nachdem es gestern beim Mitteldeutschen Heimatsender das Ostderby zwischen Chemnitz und Magdeburg im Fernsehen zu sehen gab, dürfen sich die ostdeutschen Fußballfans heute über gleich zwei Livestreams mit Teams aus unserer Region freuen. Ab 18 Uhr starten der FSV Zwickau live, eine Stunde später der Hallesche FC.

Letzte Pressemeldungen:

FSV Zwickau: Folgenschwere Fehlentscheidung? Denn als eines von vier Teams der 3. Liga hat der FSV keine Lizenz für die 2. Bundesliga beantragt. “Die Unterlagen mussten bis 1. März bei der DFL eingereicht werden. Zu diesem Zeitpunkt standen wir auf Platz 19”, begründete Vorstandssprecher Tobias Leege die Entscheidung, die Zwickau im Aufstiegsrennen zum wohl größten Verlierer macht. Denn ohne beantragte Lizenz keine 2. Liga. Neben den “Schwänen” verzichteten Mainz II und Werder Bremen II auf den Lizenzantrag, die dürfen aber als Zweitvertretungen ohnehin nicht aufsteigen. Rot-Weiß Erfurt passte ebenfalls, hat sich aber als derzeitiger 16. wenig vorzuwerfen. Anders als Zwickau.

ran.de

 

Hallescher FC: Alle Proteste der Fangemeinde des Halleschen FC und die Aktion „Kluge bleibt!“ haben nichts genutzt. Kluge ist seinen Job als Chef des Fanprojekts Halle los. Am Montag, nach seinem Urlaub, wurde ihm mitgeteilt, dass er fortan im Jugendamt der Stadt arbeitet. Zehn Jahre lang hatte er das Fanprojekt seit dessen Gründung geleitet und dabei die Zusammenarbeit mit Fangruppen und Sicherheitsbehörden koordiniert. Vor vier Wochen wurde bekannt, dass er durch das Büro des Oberbürgermeisters abgesetzt werden soll.

mz-web.de

1. FC Magdeburg vs. FC Hansa Rostock – live

Ostderby der 3. Liga zwischen Magdeburg und Rostock live

Die 3.Liga ist auch dieser Jahr wieder spannend und voller Überraschungen. Grund ist das ziemlich ausgeglichene Kräfteverhältnis der verschiedenen Vereine. Einen echten Favoriten findet man nicht – jeder kann im Prinzip jeden schlagen. Und auch beim Spiel des FCM gegen den FCH ist das heute ab 14.00 Uhr wieder nicht anders. Für Alle die nicht live dabei sein können, gibt es die Möglichkeit das Spiel als Livestream bzw. Live im TV zu verfolgen.

Letzte Presse-Meldungen:

Magdeburg: (…) Schon in der letzten Saison waren beide Duelle überaus stimmungsvoll, wenngleich das Hinspiel von Ausschreitungen überschattet wurde. Vor dem Rückspiel im März waren die Befürchtungen der Sicherheitsbehörden im Hinblick auf neuerliche Vorkommnisse groß, doch letztlich blieb alles friedlich. Genau das erhoffen sich die Verantwortlichen auch für Samstag: “Die Fans spielen eine entscheidende Rolle, ich hoffe, dass alles friedlich zugeht”, so FCM-Keeper Jan Glinker auf der Pressekonferenz am Donnerstag. Mit einer friedlichen und stimmgewaltigen Unterstützung würden beide Fanlager zudem beste Werbung für die 3. Liga machen, schließlich wird mit über 21.000 Besuchern ein neuer Zuschauerrekord in der laufenden Saison aufgestellt. Aus Rostock haben sich rund 2.300 Anhänger angekündigt, die vor dem Spiel zunächst gegen Kollektivstrafen des DFB demonstrieren wollen (…) [liga3-online.de]

 

Rostock: (…) Nach zuletzt drei Auswärtssiegen in Folge möchte die Truppe von Hansa-Chefcoach Christian Brand nun auch in der MDCC-Arena jubeln. „Wir haben jetzt zwar auswärts einige Punkte geholt, können aber nicht davon ausgehen, dass wir alle Spiele gewinnen. In Magdeburg wird es schwierig, ein umkämpftes Duell – es wird auch sehr viel Brisanz außerhalb geben“, mahnt der 44- jährige Trainer an, ist sich aber dennoch sicher, dass „wir so viel Selbstbewusstsein haben, dass wir unser Spiel dort spielen wollen“. Zudem will Brand die 1:4-Pleite in Magdeburg aus der vorigen Saison wiedergutmachen: „Für mich ist da auf jeden Fall noch eine Rechnung offen. Die Ausgangssituation ist für uns jetzt positiv, wir haben eine gute Entwicklung genommen“, so der Coach (…) [svz.de]

Sportwetten-Tipp der Redaktion: 2:1 für den FC Magdeburg
-> 15 Euro Gratis Wette

3.Liga: 1. FC Magdeburg vs. Chemnitzer FC – live

Livespiel Ostderby: Chemnitz muss in Magdeburg ran

In der 3. Liga kommt es am Wochenende zu einem weiteren interessantem Ost-Derby an der Elbe. Dort trifft der 1. FC Magdeburg auf dem Chemnitzer FC. Im Stadion werden rund 18.000 Zuschauer, darunter zirka 1300 Fans aus Chemnitz live dabei sein. Wer nicht im Stadion dabei sein kann, hat die Möglichkeit das Spiel live als Stream und im TV zu verfolgen.

Letzte Meldungen:

Magdeburg: (…) Der ehemalige Kapitän der Blau-Weißen hat einen Plan: Er möchte mit seinem Klub schnellstmöglich in die zweite Liga. „Ich nenne da bewusst keine Jahreszahlen“, erklärt er, „aber es kann nicht sein, dass wir für die nächsten 15 Jahre Drittligist sein wollen. Das kann nicht unser Anspruch sein.“ Außerdem werde die Kluft zwischen zweiter und dritter Liga in den kommenden Spielzeiten noch größer werden, ahnt der Manager. Also „müssen wir den Anschluss halten“, sagt er. „Es gibt sportlich diese Möglichkeiten. Und wir brauchen im Team einfach dieses Chancendenken.“

Ganz klar: Mario Kallnik ist weit davon entfernt, den Zweitliga-Aufstieg bereits in dieser Spielzeit als Ziel auszugeben. „Wir wissen, wie schnell es auch wieder nach unten gehen kann“, sagt er so realistisch wie respektvoll. Mit seinem drei Millionen Euro Etat für die Drittligamannschaft bewegt sich der Klub in seinem zweiten Jahr in der dritthöchsten deutschen Spielklasse gerade einmal im Mittelfeld (…) [mz-web.de]

 

Chemnitz: (…) Der 4:1-Sieg gegen Tabellenschlusslicht Mainz II hat den Chemnitzern zwar gut getan, überbewerten will Köhler die drei Punkte aber nicht. “Natürlich sind wir glücklich über den Heimsieg, aber trotzdem sind wir nicht so blauäugig, dass wir nicht wissen, dass da nicht alles rosarot war”, sagt er auf der Vereinswebsite der Himmelblauen, die den Blick schnell nach vorne auf das anstehende Duell mit dem 1. FC Magdeburg richteten. Der FCM hat nach vier Siegen am Stück am vergangenen Spieltag eine Niederlage in Erfurt (0:1) hinnehmen müssen – und ist damit auf Wiedergutmachung aus. Einen “sehr kampfstarken Gegner” erwartet Köhler deshalb. “Die Magdeburger sind bekannt für ihre robuste Spielweise, ihre mannschaftliche Geschlossenheit und eine in der Summe sehr, sehr gute Stimmung in ihrem Stadion”, warnt er (…) [kicker.de]

Schöne Aktion: Die beiden Fanradios aus Magdeburg und Chemnitz planen dieses Mal eine gemeinsame Übertragung zum Spiel. Reinhören lohnt also.

3.Liga: Alle Livespiele auf einen Blick – 30. Spieltag

Vier mal Ostfußball-Teams live in der dritten Liga

Und bereits heute beginnt der 30. Spieltag der 3.Liga ab 19.00 Uhr mit dem Spiel des Spitzenreiters aus Dresden, welcher zu Gast beim VfR Aalen ist. Die Partie gibt es live als Stream beim swr.de. Morgen folgt dann ab 14.00 Uhr das Ostderby zwischen dem FC Energie Cottbus gegen den 1. FC Magdeburg (MDR/ RBB) soiwe  die Auswärtspartie  der Auer Veilchen als Livestream vom ndr.de in Kiel.

Silvio-meissner

Alle Livespiele der 3.Liga auf einen Blick:

Freitag, 11. März 19:00 Uhr
VfR Aalen – Dynamo Dresden Stream

Samstag, 12. März 14:00 Uhr
Energie Cottbus – 1. FC Magdeburg TV /Stream
Holstein Kiel – Erzgebirge Aue Stream
VfL Osnabrück – SG Sonnenhof Großaspach Stream
Stuttgarter Kickers – Preußen Münster TV
Fortuna Köln – VfB Stuttgart II Stream

Desweiteren spielen bereits heute Abend der Hallesche FC gegen die 2. Vertretung des FSV Mainz 05. Morgen gibt es dann noch Rostock gegen Wiesbaden, Chemnitz gegen Würzburg und die Partie von Erfurt in Bremen. Für diese Spielpaarungen mit ostdeutscher Beteiligung sind allerdings keine Liveübertragungen im TV oder Internet bisher geplant.

3.Liga Livespiele von Halle, Cottbus, Rostock, Dresden, Aue, Erfurt und Chemnitz

Insgesamt sieben Ostvereine werden an diesem Wochenende live im TV oder als Stream zu sehen sein

Außer dem 1. FC Magdeburg dürfen sich alle anderen Fans der dritten Liga aus Halle, Cottbus, Rostock, Dresden, Aue, Erfurt und Chemnitz über Livespiele freuen. Dafür werden die Sendeanstalten von MDR, RBB und WDR an diesem Wochenende sorgen.

Silvio-meissner

Freitag, 26. Februar 19:00 Uhr

VfB Stuttgart II – Hallescher FC bei mdr.de

Samstag, 27. Februar 14:00 Uhr

Energie Cottbus – Hansa Rostock im RBB
Dynamo Dresden – Fortuna Köln MDR / im WDR
Preußen Münster – Chemnitzer FC im WDR

Sonntag, 28. Februar 14:00 Uhr

Erzgebirge Aue – Rot-Weiß Erfurt im MDR

Während es für Dynamo Dresden, Erzgebirge Aue und dem 1. FC Magdeburg weiterhin um den Aufstieg in die 2. Bundesliga geht, befinden sich die Vereine Chemnitzer FC, Rot-Weiß Erfurt, Energie Cottbus und der FC Hansa Rostock tief drin im Abstiegskampf der 3.Liga. Der Spieltag verspricht also aus ostdeutscher Sicht wieder spannend zu werden.

3.Liga: Chemnitzer FC vs. 1. FC Magdeburg – live

3.Liga Livestream und Liveübertragung im TV beim MDR

Das Ostderby zwischen dem Chemnitzer FC und dem 1. FC Magdeburg steht allerdings unter keinem guten Stern. Der zuständige Verband hatte die Partie, aufgrund angeblich zu weniger Polizeikräfte, von ursprünglich 20.30 Uhr auf nun 17.00 Uhr an diesen Freitagabend gelegt.

In Chemnitz ist man verständlicherweise sauer, denn diese  Verlegung auf den späten Nachmittag kostet den Verein sicherlich mehrere tausend Heimzuschauer bzw. Gästefans. Gute Nachrichten – der Gästeblock ist nun mit 2000 Fans aus Magdeburg ausverkauft. Hinzu kommt der Livestream sowie die TV-Übertragung des Mitteldeutschen Rundfunks, was sicherlich viele weitere potenzielle Besucher des Chemnitzer Stadion abhalten wird. Und für den CFC bedeutet dies auch noch fehlende Unterstützung von den Rängen im Abstiegskampf – wichtige Punkte, welche am Ende eventuell fehlen könnten. Statt ausverkaufte Hütte, heißt es nun halbvolle Fischerwiese.

Silvio-meissner

Letzte Meldungen:

Chemnitz:

(…) Durch den von ärztlicher Seite aktuell nicht einzuschätzenden Ausfall von Stammspieler Kevin Conrad (25) fehlt dem Chemnitzer FC auf unbefristete Zeit ein wichtiger Baustein in der Defensive. Der Chemnitzer FC hat durch die Verpflichtung von Jan Klauke auf diesen Umstand reagiert und verfügt nun über eine weitere Alternative in der Defensive, insbesondere in der Innenverteidigung. Mit dem 21jährigen Defensivspieler wurde ein Arbeitsvertrag bis zum 30.06.2016 vereinbart. Anschließend haben beide Vertragsparteien die Möglichkeit das Arbeitsverhältnis per Optionswahrnehmung bis zum 30.06.2017 auszudehnen (…) [chemnitzerfc.de]

Magdeburg:

(…) Der am Donnerstag angelaufene eingeschränkte Kartenvorverkauf für Mitglieder und Dauerkarteninhaber für die verbleibenden Heimspiele des 1. FC Magdeburg in der laufenden Saison wird am morgigen Samstag, 30.01.2016, fortgesetzt. Die begehrten Tageskarten sind, solangeder Vorrat reicht, verfügbar. Am morgigen Samstag öffnen alle verfügbaren Tageskassen um 11:00 Uhr an der MDCC-Arena Magdeburg. Mitglieder bzw. Dauerkarteninhaber des 1. FC Magdeburg haben nur unter Vorlage des entsprechenden gültigen Ausweises ein Anrecht auf die Nutzung des Vorkaufsrechts. Je nachweisberechtigter Person können maximal vier Karten erworben werden, eine Addierung der Karten im Falle beider Berechtigungen wird nicht gestattet (…) [1fcm.de]

© 2019 Ostfussball.com

Theme von Anders NorénHoch ↑ | Impressum | Datenschutz