Ostfussball.com

Eine subjektive Sichtweise unserer Ostvereine sowie Ostclubs

Schlagwort: Zenit St Petersburg

Wer wird in Russlands Premjer Liga Saison 19/20 Meister?

Die Premjer Liga Saison 19/20 startet in Russland bereits am Freitag, den 12. Juli 2019. Es sind also nur noch zwei Tage, bis der Startschuss zur neuen Spielzeit fällt. Hier in Deutschland müssen wir uns hingegen bis zum 16. August gedulden, bis die 1. Bundesliga mit ihrem Eröffnungsspiel startet. Gerade Freunde der Sportwetten finden in der russischen Elite-Liga daher eine Alternative vor, um die ansonsten so lange Sommerpause zu überbrücken.

Nachfolgend möchten wir uns mit den Top-Clubs der Premjer Liga beschäftigen. Einerseits stellen wir die Meisterschaftsquoten vor. Dafür haben wir uns bei Tipico und Betsson informiert, wo auf den Meister gesetzt werden kann. Zudem möchten wir über die Transfers der Clubs informieren und gleichwohl auf den ersten Spieltag eingehen. Weiterlesen

RB Leipzig vs. Zenit

UEFA Europa League-Aufstellungen, Statistiken und Live-Updates

Die erste Europapokalreise von RB Leipzig geht weiter mit dem Besuch des russischen Spitzenklubs Zenit in der Red Bull Arena im Achtelfinal-Hinspiel der UEFA Europa League am Donnerstag (21: 05CET / 20: 05GMT / 15: 05ET).

Das Neueste
Leipzig ist mit 16 Auswärtstoren in die Runde der letzten 16 aufgestiegen, hat aber seit vier Spielen seit dem 3: 1-Sieg gegen Tabellenführer Napoli 3: 1 auf italienischem Boden gewonnen. Die Mannschaft von Ralph Hasenhüttl ist nach dem 1: 1-Unentschieden gegen Borussia Dortmund in der Bundesliga noch immer auf der Jagd nach dem zweiten Platz in Folge. Jean-Kevin Augustin eröffnete die Führung, konnte aber dem dänischen Stürmer Yussuf Poulsen weichen. Der einflussreiche Mittelfeldspieler Naby Keita kam ungeschlagen davon, nachdem er zwei Spiele mit einem kleinen Leistenproblem verpasst hatte.

Zenit, der im Herbst die Gruppe L gewann, sicherte sich damit den vierten Platz. Sie sind mit 20 Treffern die besten Torschützen des Turniers, haben aber in allen Wettbewerben nur eines ihrer letzten acht Auswärtsspiele gewonnen. Roberto Mancinis Team, derzeit Vierter im eigenen Land, wurde zuletzt von Amkar Perm beim torlosen Unentschieden in der russischen Premier League gestoppt, ehe er ohne den gesperrten Mittelfeldspieler Leandro Paredes nach Leipzig kommt. Igor Smolnikov und Yuri Zhirkov sind gangbare Alternativen.

Wahrscheinliche Aufstellungen
Leipzig: Gulacsi – Laimer, Orban (c), Upamecano, Klostermann – Sabitzer, Kampl, Keita, Forsberg – Poulsen, Werner
Abwesend: Halstenberg (Knie)
Trainer: Ralph Hasenhüttl

Zenit: Lunez – Ivanovic, Mevlja, Mammanam Criscito (c) – Kranevitter, Kuzyaev, Zhirkov – Rigoni, Kokorin, Zabolotnyi
Abwesend: Paredes (suspendiert)
Trainer: Roberto Mancini

Spiel-Statistik
Dies könnte vielleicht für diejenigen, die sich mit Sportwetten beschäftigen, hilfreich sein:
Leipzig, das nach dem dritten Platz in der UEFA Champions League Gruppe G in der Europa League antritt, genießt seine Debütsaison im europäischen Fußball. Hasenhüttls Truppe trifft erstmals auf russische Gegner. Timo Werner ist in dieser Saison mit fünf Treffern (drei in der Champions League, zwei in der Europa League).  Torschützenkönig der Saison in Leipzig. Augustin hat in dieser Saison vier Tore für Leipzig erzielt. Zenits europäischer Rekord gegen deutsche Mannschaften lautet: W5, D3, L8. Zenit-Verteidiger Branislav Ivanovic war Teil der Chelsea-Mannschaft, die im Finale der Champions League 2011/12 gegen Bayern München gewann.

Lookman kann nicht mitspielen
Leider kann Ademola Lookman am Donnerstag nicht mitspielen, da er in dieser Saison bereits für Everton in der Europa League gespielt hat und deshalb nicht mitmachen kann. In der Zwischenzeit wird Kevin Kampl aufgrund einer Verletzung ausfallen – er hat ein Muskelproblem.

Forsberg befürchtet Zenit-Angriff
Zenits Angriff ist das Hauptanliegen von RB Leipzigs Emil Forsberg, auch wenn er sich nicht direkt damit auseinandersetzen muss. Der schwedische Stürmer wird die meiste Zeit am anderen Ende des Feldes verbringen, aber er hat die Verteidigung seiner Mannschaft gewarnt, bereit zu sein.

RB Leipzig: Frust statt Euro League Fieber

RB Leipzig bekommt die Bude nur gegen Bayern voll

Nach der Euphorie zum Aufstieg in die 1.Bundesliga kehrt nun auch in Leipzig der Alltag wieder ein. So spielt man zwar in der Euro League ( 2.Liga Europa), die Leipziger Neu-Fans wollen aber lieber den FC Bayern München oder Borussia Dortmund sehen. So kommen gegen Zenit St.Petersburg gerade mal rund 20.000 Zuschauer in die Red Bull Arena. 

Für 15 Euro bietet der deutsche Vizemeister mittlerweile Eintrittskarten für das Hinspiel im Achtelfinale der Europa League an, die Red Bull Arena könnte bei ungemütlichem Winterwetter womöglich nur zur Hälfte gefüllt sein. rp-online.de

***

Weil das Stadion wohl nur etwa zur Hälfte gefüllt sein wird, griffen die Anhänger der Leipziger Spott und Häme vor und flüchteten sich in Selbstironie. Unter dem Hashtag #leeresStadiongesänge veröffentlichten die Anhänger Chants, die man auch allein im weiten Rund singen kann: „Ohne mich, ist hier gar nichts los”, schrieb einer. Oder: „Ich bin der zwölfte Mann, auf mich allein kommts an!” Und: „Keiner geht mehr, keiner geht mehr rein.” mz-web.de

***

So leer war die Red-Bull-Arena seit dem Aufstieg von RB Leipzig in die Fußball-Bundesliga vor knapp zwei Jahren nicht mehr: Zum Achtelfinal-Hinspiel in der Europa League gegen Zenit St. Petersburg am Donnerstagabend (21.05 Uhr/Sport 1) werden nur rund 20.000 Fans erwartet. Das Stadion wird – trotz günstiger Tickets ab 14 Euro (sichtbehindert) – nicht einmal halb gefüllt sein. Das hat auch Auswirkungen auf den Verkehr. lvz.de

Aber auch in der Bundesliga wollen immer weniger Zuschauer den künstlichen Red Bull Verschnitt in Leipzig live sehen. Mit 5,68 Prozent musste RB im Vergleich zur Vorsaison die dritt-meisten Verluste aller Bundesliga-Clubs hinnehmen. Zuletzt stimmte aber auch die Leistung nicht und das kommt bekanntlich bei so genannten Erfolgs-Fans selten gut an.

Eine ähnliche Entwicklung gab es ja auch schon bei RB Salzburg. So haben sich dort die Zuschauerzahlen in den letzten 10 Jahren bei Red Bull Salzburg halbiert. Waren es laut Statistik in 2007 noch durchschnittlich 15.000 Zuschauer bei jedem Spiel, sind es aktuell gerade mal noch 7.832 Besucher im “Salzburger Disko Stadl”. Dort denkt man bereits über einen Rückbau des Stadions nach.

Und die Euro League ist eben auch keine Champions League. So war zuletzt auch beim Spiel von Red Bull Leipzig in Neapel das dortige Stadion nur zu einem Viertel gefüllt. Eine negative Entwicklung der Zuschauerzahlen, mit welcher nun auch hierzulande zukünftig mehr zu kämpfen sein wird. Und das nicht nur bei RB Leipzig! Denn auch in der Formel 1 gingen die Zahlen seit dem Einstieg von Red Bull um die Hälfte zurück.

© 2019 Ostfussball.com

Theme von Anders NorénHoch ↑ | Impressum | Datenschutz