Ostfussball.com

Eine subjektive Sichtweise unserer Ostvereine sowie Ostclubs

Schlagwort: Pyro (Seite 3 von 3)

GSG9-Einsatz voller Erfolg – Polenböller

Gefährlicher Terroreinsatz der GSG 9 in Freital bringt es an den Tag

So wurden gestern fünf (5!!!) vermeintliche Terroristen mit so genannten Polenböllern aus Tschechien zu Hause erwischt. Ein echter Fahndungserfolg für die zweihundertmannstarke (200!!!), schwerbewaffnete  Spezialeinheit  der Bundespolizei.  Das Land Sachsen samt seinen Behörden kann nun endlich wieder ruhig (weiter) schlafen…

(…) Bei den Durchsuchungen in Freital fanden Beamte eine dreistellige Anzahl von Feuerwerkskörpern aus Tschechien. Diese sogenannten “Polenböller” der Typen “La Bomba”, “Viper” und “Dumbum” hatte auch die mutmaßliche Neonazi-Terrortruppe “Oldschool Society” (OSS) für Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte verwenden wollen (…)

Gsg9

Wird die GSG 9 nun auch regelmäßig an den Spieltagen der 1.-3. Bundesliga, der Regional,- und Oberligen, am 1. Mai in Berlin oder gar schon zum kommenden Silvester in Köln oder anderswo gegen terroristische Pyro oder, – Fußballfanatiker sowie Ultras bzw. Hooligans zum Einsatz kommen?

Denn kaum einer dieser kriminellen Terroristen kauft noch die guten alten China Böller und hält sich an die vorgeschriebenen Zeiten von 15.00 Uhr an jedem 31. Dezember bis 6.00 Uhr am 1. Januar. Wie man sieht – vielerorts besteht dringender Handlungsbedarf liebe GSG 9. Also weiter gehts zum nächsten gefährlichen Einsatz…

Kopfgeld für Pyromanen in Erfurt ausgesetzt

Ostderby zwischen den FC Rot Weiß Erfurt und dem FC Magdeburg endet mit Eklat

Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde im Heimblock gefährliche Pyrotechnik gezündet. Dabei wurden leider zwei Kinder verletzt. Rund 25 Ultrafans wurden infolge dessen nach der Partie von der Polizei in Gewahrsam genommen und überprüft.

pyro erfurt
(Screenshot: youtube.com)

(…) Laut Rombach hat der Verein eine Belohnung von 2.000 Euro ausgesetzt, um die Täter dingfest zu machen. Dem Präsidenten zufolge verdichten sich die Erkenntnisse, wonach die Böller von Fans aus Halle beziehungsweise Leipzig gezündet wurden, die sich im Erfurter Fanblock aufhielten.

Die Erfurter Polizei wollte unterdessen Gerüchte, dass es sich bei den Randalierern um Fans aus Halle handelt, die aus Rivalität zu Magdeburg mit im Erfurter Block standen, zunächst nicht bestätigen. Dazu gebe es bisher keine konkreten Erkenntnisse, sagte Polizeisprecher Dominique Schuh (…) [mdr.de]

Wie die Polizei mitteilte, erlitt einer der Jungen ein Knalltrauma und Verbrennungen am Rücken. Außerdem wurde seine Jacke beschädigt. Ein anderes Kind beklagte demnach Atemnot.

Neuere Beiträge

© 2020 Ostfussball.com

Theme von Anders NorénHoch ↑ | Impressum | Datenschutz