Ostfussball.com

Eine subjektive Sichtweise unserer Ostvereine sowie Ostclubs

Schlagwort: Bally Wulff

Merkur Online Casino nun für deutsche Spieler gesperrt

Stake7.de nicht mehr in DE verfügbar

Nach den Ankündigungen durch Paul Gauselmann (Merkur, ADP) im vergangenem Monat, wurde nun das Merkur Online Casino Stake7.de für deutsche Spieler gesperrt. So wurden alle deutschsprachigen Unterseiten auf das englische Angebot umgeleitet. Dazu haben wir folgende aktuelle Pressemitteilung vom Glücksspiel- Anbieter erhalten:

Mit großer Trauer müssen wir Ihnen mitteilen, dass die deutschsprachigen Seiten auf Stake7 heute gelöscht wurden. Deutsche Spieler werden ebenfalls IP-blockiert sein. Dies liegt völlig außerhalb unserer Kontrolle und wurde von der Alliance Gaming Limited durchgeführt, die unseren Vertrag gekündigt haben und keine Spiele mehr für Spieler mit Sitz in Deutschland anbieten. Wir arbeiten an einer Lösung und werden uns in Kürze mit einem Update in Verbindung setzen. Vielen Dank für Ihre Geduld. Wir hoffen, dass dies schnell gelöst werden kann. -Stake7-Team

Verschiedene Medien hatten Anfang November darüber berichtet, wie die Gauselmann-Gruppe über eine Tochterfirma auf der Isle of Man ihre Software für virtuelle Spielautomaten, Blackjack- und Pokertische auch an Anbieter vertreibt, die aus deutscher Sicht illegal sind, aber gezielt deutsche Spieler adressieren. Nun scheint man dagegen, nach zuletzt anders lautenden Meldungen, doch hart durchzugreifen – zumindest bei Stake7.de. Denn alle anderen Casino Anbieter bieten die beliebten Merkur Games auch weiterhin auf ihren Portalen an.

Welche weiteren Auswirkungen dies allerdings nun auf die Online Casino Anbieter mit Novomatic (Österreich) und Bally Wulff (Deutschland) Software hat, bleibt nun in den kommenden Monaten abzuwarten. Auch diese Spiele sind größtenteils fast ausschließlich auf den deutschen Markt ausgelegt. Hierzulande, außer in Schleswig-Holstein, wurde allerdings seit 2012 noch nicht eine einzige Lizenz für private Glücksspielanbieter vergeben. Und auch der geplante Glücksspiel-Änderungsvertrag der Bundesländer ab Januar 2018 wird erneut scheitern. Brisant – erstmalig hatte ein deutsches Gericht das von den deutschen Ländern beanspruchte Lotteriemonopol zuletzt als rechtwidrig beurteilt.

Tipico Auktion bringt 700 Euro für Integrationsprojekte

Sächsischer Fußballverband und Gambling Portal starke Partner

Besonders liberal geht es derzeit im Bundesland Sachsen in Sachen Glücksspiel zu. Glücksspielanbieter Tipico (Online Casino, Casino Spiele, Live-Wetten und Sportwetten) hatte zuletzt eine Partnerschaft mit dem SFV gegründet. Nun beteiligte man sich gemeinsam bei einer Sport-Auktion für Integration.

Dabei stand ein signiertes Trikot von RB Leipzig zur Auswahl und brachte knapp 700 Euro für den guten Zweck. Der Bundesligist aus der Messestadt hatte vor der Spielzeit einen gigantischen Millionen Deal mit Tipico als Werbepartner unterschrieben.

rb-trikot

(Screenshot: tipico.sport-auktion.de)

So informierte der Sächsische Fußballverband auf seiner Homepage:

Diese Artikel gibt es nirgendwo zu kaufen: Tipico versteigert zahlreiche exklusive Sportunikate und spendet die Erlöse an ausgewählte Organisationen, darunter auch Integrationsprojekte des Sächsischen Fußball-Verbandes.Ab sofort kommen bei der Tipico Sportauktion regelmäßig Trikots, Schals, Bälle und weitere Artikel unter den Hammer – signiert von Spielern und Verantwortlichen der Bundesliga-Partnervereine oder von prominenten Gästen aus den Stadien in München, Hamburg und Leipzig. Das Prinzip der Tipico Sportauktion in Kooperation mit sport-auktion.de ist einfach: Die Auktionen laufen jeweils zwei Wochen, der höchste Bieter gewinnt. Der Startpreis liegt bei symbolischen 20,04 Euro – angelehnt an das Gründungsjahr des in Deutschland führenden Sportwettanbieters. Die Erlöse spendet Tipico an lokal angesiedelte Organisationen. Die Einnahmen aus Artikeln von RB Leipzig fließen so ab sofort auch in die Integrationsprojekte des Sächsischen Fußball-Verbands. So werden beispielsweise der Blinden-, Gehörlosen- und E-Rolli-Fußball unterstützt. Tipico ist ab 2017 neuer Partner des SFV und wird sich gerade im sozialen Bereich engagieren. (sfv-online.de)

In Deutschland engagiert sich das Glücksspielportal Tipico neben dem Sächsischen Fußballverband und RB Leipzig unter anderem auch beim Hamburger SV, FC Bayern München und Red Bull Salzburg. Tipico, mit Sitz in Malta, gilt in Deutschland als Marktführer bei den privaten Portalen für Glücksspiel. Zu den Highlights gehören so bekannte und beliebte Casino Spiele am Automaten wie Mega Fortune, Chilli Gold, Starbust, Jack Hammer oder auch die sagenhaften Casino Jackpots und Tischspiele wie Roulette, Bakkarat oder Poker mit sexy Live Dealerinnen.

Schon zuletzt durften wir in diesem Zusammenhang über Kooperationen von ostdeutschen Vereinen mit dem Anbieter Sunmaker berichten. Nutznießer dieser Online-Glücksspiel-Partnerschaft sind in unserer Region der Chemnitzer FC, FC Hansa Rostock und nun auch der Hallesche FC. Sunmaker bietet zum Beispiel Online Spielautomaten der Marke Merkur / Gauselmann aus Espelkamp in NRW und Bally Wulff aus Berlin an.  Weitere große private Glücksspielanbieter und Online Casinos werden sicherlich schon bald folgen und auch zukünftig für kräftige Einnahmen im ostdeutschen Sport und Fußball sorgen. Und zumindest von Seiten der Landesdirektion Sachsen werden da wohl aktuell keine Steine in den Weg gelegt. Gut so…

© 2020 Ostfussball.com

Theme von Anders NorénHoch ↑ | Impressum | Datenschutz