Ostfussball.com

Eine subjektive Sichtweise unserer Ostvereine sowie Ostclubs

Schlagwort: SPD

GroKo und RB Leipzig

Kretschmer ist RB Leipzig Fan

Das ist jetzt im Prinzip auch nicht weiter schlimm, denn unseren tollen Politikern traut man doch mittlerweile so ziemlich Alles zu. Doch dass solche Themen nun auch noch beim Mitglieder-Forum der Sachsen-CDU in Dresden zur Sprache kommen, sagt schon Einiges über deren erbärmlichen Allgemeinzustand dieser ehemaligen Volkspartei aus. Denn eigentlich wollte man ja nur für die erneute GroKo von CDU und SPD in Berlin werben.

Und so macht man sich als Ministerpräsident von Sachsen natürlich noch mehr Freunde bei seinen Wählern:

Kretschmer gibt zudem zu Protokoll, dass er einseitige, aber große Sympathien für RB Leipzig hegt. Da erklingen Buhs und Jubelrufe. „Ich gelobe Besserung“, sagt Kretschmer lächelnd. sz-online.de

Comedy vom Feinsten: Der Wahlverlierer der Bundestagswahl wurde zum Ministerpräsident in Sachsen und zum Synonym für das allgemeine Staatsversagen hierzulande:

“Tillich hat ausgerechnet Michael Kretschmer als seinen Nachfolger vorgeschlagen. Jenen Michael Kretschmer, der gerade sein Direktmandat an einen AfD-Kandidaten verloren hat und nicht mehr im Bundestag sitzt. Da drängt sich der Verdacht auf, dass hier jemand mit Posten versorgt werden musste.” mdr.de

Spannend, was würden sächsische Fußballfans zur neuen – alten GroKo sagen? Merkel, Gabriel und Schulz hatten wir ja die vergangenen vier Jahre. Gab es eigentlich irgend etwas, was in dieser Zeit nicht gänzlich verkackt wurde? Zuletzt wollten zwar Dynamo Ultras den Pegida-Frontmann Lutz Bachmann abschieben ins Nirvana abschieben. Doch auch bei der SG Dynamo Dresden ist längst nicht jeder Fan dieser Meinung. Ähnlich sieht es auch in Leipzig, Chemnitz, Aue und Zwickau aus.

 

(Sport) Wetten auf die Bundestagswahl

Wettangebote auf Merkel oder Schulz

Sportwetten, Live-wetten, Casino, Live Casino, Games, Virtual und Poker gehören zum Wettangebot von Bet at Home. Doch der Online Glücksspielanbieter mit Sitz in Düsseldorf, welcher zum Beispiel Schalke 04 und Hertha BSC als Sponsor unterstützt, wagt sich nun auch an die Prognose zur Bundestagswahl 2017. So können angemeldete User nun auf CDU, SPD, FDP, GRÜNE, LINKE und AFD wetten. Folgende Wetten sind derzeit aktuell:

Bet-at-home-Logo

Wer wird nach der Wahl zum 19. Deutschen Bundestag der/die nächste deutsche Bundeskanzler/in?

Welche Partei gewinnt bei der Wahl zum 19. Deutschen Bundestag die meisten Sitze?

Wie viele Prozent der Stimmen erhält die CDU/CSU bei der Wahl zum 19. Deutschen Bundestag?

Wie viele Prozent der Stimmen erhält die SPD bei der Wahl zum 19. Deutschen Bundestag?

Wie viele Prozent der Stimmen erhalten die Grünen bei der Wahl zum 19. Deutschen Bundestag?

Wie viele Prozent der Stimmen erhält die FDP bei der Wahl zum 19. Deutschen Bundestag?

Wie viele Prozent der Stimmen erhält Die Linke bei der Wahl zum 19. Deutschen Bundestag?

Wie viele Prozent der Stimmen erhält die AfD bei der Wahl zum 19. Deutschen Bundestag?

Welche Koalition wird nach der Wahl zum 19. Deutschen Bundestag gebildet werden (die erstgenannte Partei stellt den/die Bundeskanzler/in)?

Wird M. Schulz nach A. Merkel neuer Bundeskanzler von Deutschland?

Wie viele Prozent der Stimmen erhält Die Linke bei der Wahl zum 19. Deutschen Bundestag?

Wie viele Prozent der Stimmen erhält die AfD bei der Wahl zum 19. Deutschen Bundestag?

Wo hin die Wahl 2017 tatsächlich geht, ist derzeit wirklich hoch spekulativ. Der Zuspruch für die Merkel-CDU ist laut verschiedener Umfragen zwar bei rund 40 %, doch die Stimmung im Land sagt etwas Anderes. Flüchtlingskrise, EU-Krise, Griechenland-Krise, VW-Krise und viele andere Baustellen gab es unter der CDU-Regierung in den vergangenen Jahren. Und zumindest im Osten der Republik kann man da aber sicherlich von anderen Wahl-Ergebnissen ausgehen. Für Wettanbieter und Buchmacher in Deutschland natürlich glänzende Voraussetzungen.

Bundestagswahl 2017

  • CDU - 2
  • SPD - 0
  • FDP - 6
  • AFD - 12
  • GRÜNE - 1
  • LINKE - 4
  • ANDERE - 0
Abstimmen
Statistik

Der peinliche Maas-Abgang

Zensur-Minister Heiko Maas verabschiedet sich in Zwickau

Er hatte die Stasi wieder salonfähig gemachtBertelsmann als Zensurhelfer installiert und sich bei einer Talkshow von seinem eigenen Pressesprecher frenetisch beklatschen lassen. Doch solche kommunistischen Methoden aus längst vergangenen DDR-Tagen kommen bekanntlich gerade im Osten nicht gut bei den Bürgern an. Gestern war nun Heiko Maas zu Besuch in Zwickau. Am Ende stand ein peinlicher Abgang eines längst gescheiterten SPD-Politiker. 

Es dauerte auch nicht lange und da meldete sich Heiko Maas auf seiner Facebook Webseite zu Wort.  Doch auch die Kommentare von seinem Volk unter seinem Beitrag dürften ihm alles andere als gefallen.

© 2018 Ostfussball.com

Theme von Anders NorénHoch ↑