Ultras Gera (UG) mit Heimspielverbot

Bei den letzten drei Heimspielen von Wismut Gera sind Ultras ausgesperrt

Es gab Zeiten, da feierten die Spieler von Wismut Gera zusammen mit ihren Ultras vor nebel-geschwärzten Pyrowolken und Bengalos ihre Erfolge. Das war einmal. In der Oberliga weht allerdings nun ein anderer Wind, denn NOFV-Funktionäre finden solche Pyroaktionen in ihren Stadien alles andere als nett. 

Und so bleibt den Vereinen oftmals gar keine andere Wahl, als sich von solchen Aktionen öffentlich zu distanzieren-

Nach einer außerordentlichen Sitzung am heutigen Freitag distanziert sich der Vorstand der BSG Wismut Gera klar von den Vorkommnissen beim Punktspiel am Mittwoch gegen den 1. FC Lok Leipzig seitens der Ultras 99 Gera. Diese Gruppierung wird ab sofort bis Saisonende von allen Heimspielen des Vereins ausgeschlossen.

Das betrifft demzufolge drei Heimspiele gegen Plauen, Jena und Cottbus. Wismut Gera steht bereits als Absteiger aus der NOFV-Oberliga fest und wird kommende Spielzeit zurück in der Thüringenliga sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.